Firefox 15 nun mit angepasster Oberfläche für Tablets

21. Juli 2012 Kategorie: Android, Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Kleine Information für Menschen, die ein Android-Tablet ihr Eigen nennen und gleichzeitig mal den Firefox auf dem Tablet ausprobieren wollen oder diesen bereits nutzen. Ganz aktuell ist die Version 15 von Firefox in den Betastatus erhoben worden und eben jene bringt das neue Tablet-Interface mit. Der mobile Firefox hatte vor nicht langer Zeit schon eine komplett neue Optik spendiert bekommen, die sich nun auch auf die Tablet-Version erstreckt.

Neben der für Tablets angepassten Oberfläche findet man nun auch die Möglichkeit vor, Tabs per Swipe zu schließen. Auch in der Beta vorhanden: Bookmarks und Verlauf lassen sich aus dem Stock-Browser importieren. Firefox hat gegenüber Chrome einen Vorteil: während Googles mobile Browser-Ausgabe nur auf Geräten mit Android 4.x läuft (ca. 11 Prozent Geräteabdeckung), kommt Firefox mit Android-Geräten ab Version 2.2 klar. Wer Firefox als Android-Beta ausprobieren will, schlägt im Play Store zu.

Office Web Apps verfügbar für alle

21. Juli 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Unter dem fancy daherkommenden Namen Office Web Apps präsentiert Microsoft nun der Öffentlichkeit etwas, was man schlicht und ergreifend auch als Online-Office hätte bezeichnen können. Hätte. Geht aber heute nicht mehr ohne das Beiwort Apps. Und nun finden wir eine Woche nach Vorstellung von Office 2013 die Web-Version der neuen Office Web Apps vor, die natürlich noch nicht in der neuen Office 2013-Optik daherkommen, sondern noch wie ein Microsoft Office 2010 aussehen.

Dokumente für Word, Excel, PowerPoint und OneNote lassen sich im Browser erstellen und bearbeiten. Die Features können bei Bedarf im Office-Blog nachgelesen werden, auf den ersten Blick kann ich sagen: gelungene Sache von Microsoft und wer auf dem Desktop eh mit Microsofts Office arbeitet, der findet nun mit den Office Web Apps eine gute Alternative, um Dokumente zu bearbeiten und eventuell mit anderen zu teilen.

Verkorkstes Blind Date? Bad Date Rescue hilft

21. Juli 2012 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Wochenende. Urlaubszeit. Zeit für Dates, vielleicht auch Blind Dates. Obwohl es in Zeiten von Facebook und Co eigentlich kaum noch Blind Dates geben dürfte, hatte neulich ein mir bekannter Blogger ein eben solches Blind Date. Es war irre witzig, via Twitter zu beobachten, wie nervös der Gute war und wie er sich auf sein Date vorbereitete. Nun ja, er bekam gleich zum Blind Date die komplette Familieneinführung inklusive gemeinsamen Essen. Spricht ja nichts dagegen, das Problem war: die Herzdame war leider überhaupt nicht sein Fall.

Download @
App Store
Entwickler: eHarmony, Inc.
Preis: Kostenlos

Was macht man da? Einfach vorab gehen und sagen: “ne sorry, geht gar nicht”. Wäre wohl fair, alternativ hat man eine App wie Bad Date Rescue iOS vorab eingestellt. Diese simuliert nämlich einen Anruf zu einer von euch festgelegten Zeit. Für die Authentizität hat man zudem noch Gebrabbel im Hintergrund, des Weiteren lassen sich Anzeigetext und -bild von euch definieren. Kann ja vielleicht auch helfen, wenn die Mutti anruft, weil Opa im Krankenhaus ist oder so ;) (via)

1,59 Euro: iOutBank für iOS gerade im Angebot

20. Juli 2012 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Definitiver Zuschlagetipp für Leute, die ihre Konten im Auge behalten, Überweisungen vornehmen wollen und und und – natürlich auf dem iPad oder dem iPhone. Momentan bekommt ihr iOutBank für das iPhone oder das iPad für schmale 159 Cent, normalerweise kostet die App schlappe 9,99 Euro für die iPad-Version.

Ich schrieb letztens noch über die reduzierte Mac-Version, nun gibt es halt die iOS-Version. Ob iPhone- oder iPad-Version, für beide Versionen zahlt ihr momentan 1,59 Euro. In diesem Sinne: schönes Wochenende und immer grüne Zahlen in iOutBank!

Google kauft Sparrow

20. Juli 2012 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Abgefahren! Google tätigt eine neue Investition. Was? Kam eben per Mail bei mir rein. Sparrow! Sparrow ist ein absolut hervorragender Mail-Client, der hier im Blog bereits des Öfteren vorgestellt wurde. Und das Witzige: im März schrieb ich noch, dass Sparrow Google Mail ist, so wie es hätte sein sollen :) Das Team geht in das Gmail-Team und wird hoffentlich dafür sorgen, dass die Mail-Clients für Gmail besser werden. Auf der Android-Plattform habe ich keine Beschwerden, auf der iOS-Plattform ist Gmail allerdings verbesserungswürdig.

Komplette Kanäle und Listen von YouTube herunterladen

20. Juli 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Ich hatte früher eine riesige Sammlung an Videos aus den 90ern. Eurodance und Co. Irgendwann entschloss ich mich dazu, den Krempel komplett zu löschen. Schaue ich ja eh nie, für alles andere gibt es Erinnerungen, YouTube oder den entsprechenden Song. Wer allerdings aus irgendwelchen anderen Gründen Videos von YouTube sichern will, der kann dies wunderbar mit dem Direct YouTube Downloader erledigen.

Die Freeware erlaubt es nicht nur, einzelne Videos zu laden, komplette Kanäle lassen sich in verschiedenen Formaten auf die heimische Festplatte bannen, auch das automatische Umwandeln in MP3 ist möglich. Nein, nicht nur für Musik gedacht, vielleicht will sich der eine oder andere ja auch den kompletten eigenen Kanal sichern, weil die Quellvideos verschütt gegangen sind. Gutes Tool, selbst getestet – achtet bei der Installation darauf, nicht den Toolbar-Quatsch zu installieren. (via)

Camera MX: vernünftige App für die Android-Cam

20. Juli 2012 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Ich gehöre zu den Menschen, die gerne Bilder in ihre Netzwerke wie Twitter und Facebook schieben. Ob beim Grillen, beim Fußball oder auf der Party – ich haue da gerne mal Fotos raus. Meistens mit Filtern, denn Filter machen aus jedem noch so häßlichen Foto ein pittoresk anmutendes Kunstwerk.

Bislang habe ich das mit dem iPhone und Camera+ realisiert, bislang wollte mir keine App für Android gefallen, außerdem bin ich bislang der Meinung, dass im iPhone 4S die beste Technik für Smartphone-Fotografie steckt.

MultiMonitorTool: für mehr als einen Monitor

20. Juli 2012 Kategorie: Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

Nir Sofer kommt mit einem neuen Freeware-Tools namens MultiMonitorTool ums Eck. Die portable Freeware eignet sich dazu, bei Dualmonitor-Betrieb eingesetzt zu werden, denn sie kann bestimmte Einstellungen am Setup vornehmen und speichern. So ist es zum Beispiel aus der Software heraus möglich, Monitore und die gezeigten Fenster anzuordnen, Auflösungs- und Farbeinstellungen zu speichern und diese bei Bedarf wiederherzustellen.

Auch lässt dich der Monitor über das Tool ein- und ausschalten, wer einen der Abläufe automatisieren will, der kann das MultiMonitorTool auch über die Kommandozeile bedienen. Ein Besuch von Nir Sofers Seite lohnt sich eh, denn dort findet man irgendwie für alles eine passable Software-Lösung, als Schweizer Messer für alle Belange empfehle ich übrigens zwingend mal einen Blick auf den NirLauncher oder auch WSCC.

Firefox OS auf dem eigenen Rechner ausprobieren

20. Juli 2012 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Mobile, geschrieben von: caschy

Gestern Abend schrieb ich hier noch etwas über Mozillas mobiles Betriebssystem und zeigte viele Screenshots, doch wenn ihr euch etwas einarbeitet, könnt ihr euch ein eigenes Bild machen und Boot2Gecko, auf diesen Namen hörte Firefox OS früher, auf dem Rechner mit Mac OS, Linux oder Windows installieren. Für Menschen mit Ahnung sicherlich nur eine halbe Stunde Sache, alle anderen dürften etwas länger brauchen, aber das Wochenende steht ja bekanntlich vor der Tür.

Für die Systeme stehen verschiedene Lösungen zur Verfügung, die “einfachste” dürfte eine Installation von Git sein, da braucht man nur ein wenig die Konsole und kann dann das Firefox OS in der aktuellen Betaversion von Firefox 15 testen. Lese- und Informationsstoff dazu: Mozilla FTP mit Firefox OS, Building & Installing Boot 2 Gecko & Using Gaia in Firefox - wer auf den ganzen Kram keinen Nerv hat, kann sich auch hier anhand der Screenshots ein Bild machen. (via)

Google verdient und Microsoft macht Minus

20. Juli 2012 Kategorie: Google, Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Nachdem gestern die Zahlen von Nokia dran waren, lege ich heute zum nahenden Wochenende die vereinfachten Zahlen von Google und Microsoft nach. Zwei Firmen in einem Beitrag, mit recht unterschiedlichen Ergebnissen. Anfangen möchte ich mit Google. Die haben im vergangenen Quartal mal wieder mehr verdient – es sei der Werbung gedankt. 2.8 Milliarden Dollar machte man Gewinn, ein Anstieg von satten 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.



Seite 1.184 von 2.082« Erste...1.1821.1831.1841.1851.1861.187...Letzte »