Google Earth: nun auch in 3D für iOS

26. Juli 2012 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: caschy

Anfang Juni zeigte Google in einer anscheinend hastig geplanten Präsentation Neuerungen, die Google Earth betreffen. Mit neuem 3D-Material wollte man auftrumpfen. Schaut man sich um, so könnte man meinen dass Kartenmaterial bzw. Karten-Features das nächste große Ding sind. Auf der Präsentation zeigte man auch die neuen Techniken, mit denen man die Welt greifbarer machen will. Wie Google diese neue Ansicht realisierte?

Flugzeuge wurden mit neuer Kameratechnik ausgestattet und diese fotografierten die Erde aus allen möglichen Blickwinkeln und vor allem möglichst engmaschig. Aus allen Bildern und Blickwinkeln wurde dann mit Computertechnik ein möglichst genaues Abbild geschaffen. Aus allen Einzelfotos wurde dann der beste Farbwert ausgerechnet und das 3D Mash erstellt.

Scannen mit dem Smartphone

26. Juli 2012 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: caschy

Scannen mit dem Smartphone. Eigentlich eine etwas überzogene Überschrift. Denn es geht hier nicht um das professionelle Scannen von Fotos oder Dias, sondern von irgendwelchen Schriftstücken, die man vielleicht in Papierform nicht mehr benötigt, aber digital irgendwie weg sortieren will. Nun ist es so, dass ich ein All-in-One-Gerät mit Scanner mein Eigen nenne (der Name lässt es vermuten), außerdem habe ich auch noch einen Dokumentenscanner.

Aber – und ich hoffe, ich rufe keinen Neid hervor: ich sitze mal fein auf der Terrasse im Garten und bin einfach in keiner Laune, ins Haus zu gehen und den Kram in meinem Arbeitszimmer anzuwerfen. Zum Glück gibt es mittlerweile Smartphones mit einigermaßen vernünftigen Kameras. Also mal wacker eines der Geräte angeworfen und die Papiere abfotografiert. Damit sowohl die Android- als auch die iOS-Benutzer etwas davon haben, habe ich hier auf die Schnelle mal zwei Tipps, wie ich Scans mit dem Smartphone realisiere und wie ich die geschossenen Fotos ins PDF-Format bringe.

Google TV und ein Hauch von Apple AirPlay

26. Juli 2012 Kategorie: Android, Google, Hardware, Software & Co, geschrieben von: Casi

Google möchte seinen Google TV-Nutzern seine eigene Art von AirPlay-Funktionalität bieten, das hat GigaOM nun herausgefunden. Nachdem das Thema Google TV bei der Google I/O ein wenig (bzw komplett) gemieden wurde, was Neuigkeiten angeht, überrascht das nun ein wenig.

Es hat schon so manchen Versuch gegeben, wie wir unser Tablet oder Smartphone als eine Art Fernbedienung für den TV missbrauchen können, aber die Funktionalität von AirPlay wird dabei nicht erreicht bislang. Google will hier scheinbar nachbessern und möchte uns die Möglichkeit geben, Multimedia-Inhalte über Smartphone/Tablet zu kontrollieren.

Flock: gemeinsame Fotos

26. Juli 2012 Kategorie: Internet, iOS, Mobile, Social Network, geschrieben von: caschy

Tja, wie will man eine App vorstellen, die so neu ist, dass sie noch keiner deiner Freunde benutzt? Und eben jene Freunde sind notwendig, um Flock (hier die FAQ) zu genießen. Mit Flock ist nicht der Browser gemeint, den es “damals” gab, sondern eine Foto-App. Eine Foto-App, deren Wirkweise einfach und genial ist – aber dennoch in keiner Weise neu, denn auch die Google Events arbeiten ähnlich und vielleicht sogar ein wenig besser.

Flock benötigt zuerst einmal einen Facebook-Account. Über diesen sucht die App dann die Kontakte heraus, die ebenfalls Flock nutzen. Daraufhin scannt die App eure Fotos (iOS vorausgesetzt) auf Datum, Koordinaten & Co und gleicht diese Informationen mit den Daten eurer Freunde ab. Gleicher Ort, gleiches Event? Nun würde Flock auf Nachfrage ein gemeinsames Album unter den Kontakten erstellen, damit diese alle Fotos haben, die man “gemeinsam” geschossen hat.

Clear Cache: Chrome aufräumen

26. Juli 2012 Kategorie: Backup & Security, Google, geschrieben von: caschy

Google Chrome sammelt, wie jeder andere Browser, Daten. Sei es Verlauf von Webseiten, der Cache, der Inhalte von Webseiten beinhaltet, der Download-Verlauf oder sonstiges. Sofern man nicht im anonymen Modus unterwegs ist, werden diese Daten lecker gesammelt. Obwohl einige dieser Daten vielleicht für einen schnelleren Zugriff nützlich sind, räumen viele Menschen ganz gerne mal den Browser auf. Verlauf und Co löschen. Meistens kein großer Akt, auch Chrome bietet im Tools-Menü die Möglichkeit an, Browserdaten zu löschen.

Diese kann man explizit auswählen und dann in das Nirwana schicken. Diesen Klickaufwand kann man mit Clear Cache für Chrome allerdings minimieren. In den Optionen der Erweiterung stellt man ein, welche Daten aus welchem Zeitraum gelöscht werden sollen – betätigt man dann die Schaltfläche in Chrome, so wird mit einem Klick all das gereinigt, was ihr in den Optionen festgelegt habt. Vielleicht auch nicht ganz uninteressant für die Entwickler unter euch.

Microsoft optimistisch: 2016 hat man Apple überflügelt

26. Juli 2012 Kategorie: iOS, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Eben flatterte eine E-Mail in mein Postfach, die sich um Windows Phone drehte. Im Anhang eine Infografik. Ich gestehe: normalerweise halte ich nichts von Infografiken, da diese oft nicht mit Fakten aufwarten, sondern eher dem Entertainment dienen – aber Microsoft hat da echt mutige Zahlen eingebaut. So mutig, dass ich mich jetzt gerne einfrieren lassen würde und im Jahr 2016 nachschauen würde, ob es so eingetroffen ist.

Grund der Grafik? Heute vor einem Jahr hat man Windows Phone 7.5 fertig gestellt.  Das mobile Betriebssystem ist mittlerweile weltweit in zahlreichen Sprachen erhältlich und das App-Angebot hat sich mehr als verdreifacht.

Smartphone von HTC und Facebook erscheint Mitte 2013

26. Juli 2012 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: Casi

Schon lange gibt es Gerüchte um ein Facebook-Phone und wenn Bloomberg diese nun wieder hochkochen lässt, dann ist es auch beileibe nicht das erste Mal, dass das Unternehmen HTC eine Rolle in diesen Überlegungen spielt. Nachdem frühere Gerüchte aber davon sprachen, dass es sogar noch dieses Jahr so weit sein könnte, ist die Rede nun von einem Release “Mitte 2013″.

Nach wie vor gibt es herzlich wenig Informationen, wie exakt diese Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen aussehen wird. Faktisch sind einige Ex-Apple-Mitarbeiter – nun in Diensten Facebooks – damit beschäftigt, an einer Art eigenem OS zu arbeiten.

HISS: von Growl in die Mitteilungszentrale

26. Juli 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Kleiner Tipp für die Mac-Benutzer, die gestern schon auf Mountain Lion aktualisiert haben oder das noch werden. Sofern ihr Growl installiert habt, könnt ihr mit der kleinen Freeware HISS alle Benachrichtigungen in die neue Mitteilungszentrale umleiten lassen. Zu diesem Zweck muss Growl geschlossen werden. Ist dies geschehen, werden alle Growl-aktivierten Apps, die eine Benachrichtigung anzeigen, auch in der Mitteilungszentrale gezeigt. Anwendungsbereich und Nützlichkeit dürft ihr für euch entscheiden.

Übrigens: da die App nicht aus dem Mac App Store kommt, wird Mountain Lion durch das Sicherheits-Feature Gatekeeper deren Ausführung verhindern. Kleiner Tipp: CTRL + Klick auf die App und Öffnen wählen. Startet man so ein Programm, kann man dieses als sicher definieren und muss dafür nicht den Gatekeeper ausser Kraft setzen (danke Guido!)

Tablets nur Nebensache? Nö!

26. Juli 2012 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Gestern Abend habe ich noch einen interessanten Beitrag über die Verkaufszahlen von Tablets gelesen. Dabei ging es logischerweise nicht nur um das iPad, sondern auch um die vielen Android-Tablets, die man da draußen so finden kann. Sollten die Zahlen ansatzweise stimmen, dann ziehe ich meinen Hut. Ich höre immer von vielen Menschen, die im IT-Bereich im Verkauf arbeiten, dass Android-Tablets nicht ansatzweise so gut verkauft werden, wie iPads und auch sehr oft umgetauscht werden.

Wie gesagt – ich hörte es nur von vielen Menschen, die die Kisten verkaufen, Zahlen habe ich leider keine. Nun wurde wieder einmal eine Studie erhoben, die mit Zahlen ums Eck kommt. Einmal mit Zahlen, die die Verkäufe von Tablets in den USA visualisieren sollen und auf der anderen Seite die globale Verbreitung von Tablets, gesplittet nach Systemen. In den USA greifen immer mehr Menschen zum Tablet, sowohl iOS als auch Android steigen dadurch in den Absatzzahlen.

Facebook rollt App Center in Deutschland aus

25. Juli 2012 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Heute wurde bei vielen Benutzern inklusive mir das App Center von Facebook ausgerollt. Beim im Mai vorgestellten App Center handelt es sich um eine Sammlung von Anwendungen und Diensten, die sowohl innerhalb des Browsers, als auch auf dem Smartphone laufen können. Die Apps sind nicht zwingend von Facebook, können aber mit einem Facebook Account genutzt werden.

Mehr als 600 Anwendungen hat man im App Center integriert, wie auch bei Apple, Microsoft oder Google hat man alles übersichtlich sortiert. Bislang kostenlos, sollen in Zukunft auch kostenpflichtige Angebote im App Center von Facebook Einzug halten. Aus dem App Center heraus könnt ihr direkt via Webbrowser Anwendungen an die Facebook-App auf eurem Smartphone schicken.



Seite 1.179 von 2.082« Erste...1.1771.1781.1791.1801.1811.182...Letzte »