Google Übersetzer 4.3: Systemweite Übersetzung über das Kontextmenü (Android 6.0 only)

4. September 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Pascal Wuttke

Artikel_Google Translate Während die IFA in Berlin ein Hardware-Feuerwerk nach dem nächsten zündet, haut Google aus der Ferne auch ordentlich auf den Tisch. Und damit ist noch nicht mal zwingend das neue Google-Logo gemeint, welches so langsam auch sämtliche Apps des Unternehmens ziert und für viele noch reichlich gewöhnungsbedürftig ist. Vielmehr hat Google seiner App-Palette einige Updates in dieser Woche spendiert. Heute im Programm ist der Google Übersetzer, der Testern von Android 6.0 Marshmallow eine systemweite Übersetzung ins Nest legt.

Google Chrome 45 spart RAM und sorgt für längere Akkulaufzeit

4. September 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_chromeSolltet Ihr die aktuelle Version 45 des Chrome-Browsers noch nicht installiert haben, möchtet Ihr Eure Entscheidung vielleicht noch einmal überdenken. Chrome 45 kommt nicht nur mit jeder Menge Sicherheits-Updates, sondern liefert auch gleich noch Neuerungen, die sich positiv auf RAM-Nutzung und den Energieverbrauch auswirken. Das hört sich natürlich super an, Google erklärt dazu auch, was geändert wurde, um dies zu erreichen. An drei Punkten setzt Google an, um die RAM- und Energie-Einsparungen zu optimieren. Das Ergebnis sind im Schnitt 10 Prozent weniger RAM-Belegung und eine längere Akkulaufzeit.

Mozilla veröffentlicht Firefox für iOS (Preview in Neuseeland)

4. September 2015 Kategorie: Firefox & Thunderbird, iOS, geschrieben von: caschy

artikel_firefoxFirefox für iOS kommt. Das wissen Leser dieses Blogs, einige Leser von uns finden sich auch unter den Betatestern des mobilen Browsers aus dem Hause Mozilla für Apples System iOS. Wir hatten da in der Vergangenheit schon einige Screenshots gezeigt. Nun hat Mozilla das Testfenster etwas geöffnet und eine Preview-Version in den App Store von Apple entlassen. Nutzer, die interessiert sind, müssten sich allerdings einen Account für Neuseeland anlegen, in anderen Ländern ist der Download bislang nicht freigeschaltet.

Apple Music: „müssen noch Hausaufgaben machen“

4. September 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_appleApple Music hatte zwar durchaus einen medienwirksamen, aber auch schweren Start, als der Musikstreaming-Dienst im Juni eingeführt wurde. Dass nicht alles perfekt läuft, gesteht nun auch Apple ein und teilt mit, dass man täglich daran arbeite, das Produkt zu verbessern. Apple muss noch ein paar Hausaufgaben machen, was den Dienst angeht, erklärt der Vice President iTunes International Oliver Schusser gegenüber The Guardian. User Interface und Bugs, die vorhandene Musikbibliotheken beeinflussen, sind die größten Kritikpunkte der Nutzer. Lob gibt es hingegen für die kuratierten Playlists, die das Entdecken von neuer Musik vereinfachen.

BlackBerry übernimmt Good Technologies für 425 Millionen Dollar

4. September 2015 Kategorie: Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_bb_goodBlackBerry kennt man, als Hardware-Hersteller ist der Zug für das Unternehmen wohl abgefahren, große Marktanteile wird man sich auf kurze Sicht auch mit neuen Geräten nicht sichern können. Aber BlackBerry ist eben auch ein Unternehmen, das im Business-Bereich durchaus noch eine Hausnummer ist. Aus diesem Grund hat BlackBerry nun wohl auch Good Technologies für 425 Millionen Dollar übernommen. Good Technologies wird mit BlackBerry weiter daran arbeiten, für Business-Munden sichere Lösungen für BYOD (Bring Your Own Device) und COPE (Corporate owned, personally enabled) anzubieten.

Huawei stellt G8 und Mediapad M2 vor

4. September 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: Oliver Pifferi

huawei artikel logoDer dritte Tag der IFA 2015 ist in Gange und Huawei drückt weiter aufs Gas: Konnte man am ersten Tag bereits die Präsentation der Huawei Watch und des äusserst beeindruckenden Huawei Mate S bewundern (inklusive des neuen Wearable Device der Tochter Honor), so folgten gestern zwei weitere, sehr interessante Geräte: Das Huawei G8 sowie das Huawei Mediapad M2. Das G8 kommt als 5,5 Zoll großes Smartphone mit FullHD-Auflösung, einem Snapdragon 616-Prozessor, 3 GB RAM, 32 GB Speicher samt Micro SD-Slot und einem 3000 mAh-Akku daher und bietet neben Bluetooth 4.1, WLAN und NFC denselben Fingerabdrucksensor wie das Mate S.

Polaroid Snap vorgestellt – Sofortbildkamera mit 10 Megapixeln lässt Nostalgiegefühle aufkommen

4. September 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Pascal Wuttke

Artikel_Polaroid SnapWer den Namen Polaroid hört, denkt sicherlich nach wie vor an die guten alten Sofortbild-Kameras, die auch heute noch ein Hit auf so ziemlich jeder Party sind. Die Zeiten, in denen Polaroid sich ausschließlich mit Fotografie beschäftigt, sind jedoch längst vorbei, was nicht zuletzt durch mehrere Übernahmen anderer Firmen zu begründen ist. Doch aus dem Fotogeschäft ist der Name Polaroid bei Weitem nicht wegzudenken und so stellt man für die heutige Generation eine neue Art der bekannten Sofortbildkamera vor.

TomTom stellt Spark Fitnessuhr mit GPS und integriertem Musikplayer vor

4. September 2015 Kategorie: Wearables, geschrieben von: Pascal Wuttke

Artikel_TomTom SparkBei der Flut an Fitness-Trackern am Markt kann man schon mal den Überblick verlieren. Vor allem, da mittlerweile von der Grundausstattung her so ziemlich jeder Hersteller das gleiche anbietet. Doch die Preise gehen hier enorm weit auseinander, wie beispielsweise zwischen dem günstigen Xiaomi Mi Band für rund 20 Euro und dem 219 Euro teuren Fitbit Surge. Sicherlich ist hier das Tracking und die Funktionalität exakter und umfangreicher, doch in der Regel ist dem Durchschnittsträger eine günstige und relativ modische Variante lieber.

Motorola: Fleißig gegen Lücke in libStagefright

4. September 2015 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von: caschy

motorola logo artikelAls die Lücke im Modul libStagefright unter Android bekannt wurde, da ging das Thema natürlich durch die Medien. Eine Sicherheitslücke mit so vielen Nutzern, die potenziell betroffen sind – das war (beziehungsweise ist) wohl ein Novum unter Android. Viele schalteten – falls noch nicht im Vorfeld geschehen – den automatischen MMS-Empfang ab und holten damit größtenteils die Kuh vom Eis. Google musste agieren und schob schnell einen Fix durch, der das Problem lösen sollte. Dumm nur, dass dieser die Lücke nicht zu 100 Prozent schloss.

Runtastic Moment soll Wearables ansehnlicher machen

4. September 2015 Kategorie: Hardware, Wearables, geschrieben von: André Westphal

176841-moment_Elite-cd1c36-original-1440070693Runtastic hat heute sein Wearable Moment vorgestellt. Laut Hersteller soll das Gadget im Gegensatz zu anderen Geräten seiner Art wie eine ganz normale Armbanduhr aussehen und somit nicht jedem Beistehenden als Nerd-Tool auffallen. Trotzdem seien alle Funktionen eines Fitnesstrackers integriert. Um potentiellen Käufern die Qual der Wahl zu überlassen, ist Moment in etlichen Ausführungen mit variierenden Designs zu haben -von knalligem 1980er-Jahre-Pink bis hin zu unauffälligem Schwarz.