Twitter erhält neues Retweet-Feature auf dem iPhone und im Web

7. April 2015 Kategorie: Internet, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Twitter hat in den eigenen Apps und der Web-Version eine neue Funktion zum Zitieren eines Tweets erhalten. War es bisher der Fall, dass man bei einem Zitat eines Tweets schnell an die 140 Zeichen-Begrenzung stößt oder den Tweet ohne eigenen Kommentar retweeten muss, gibt es nun eine neue Möglichkeit. Zumindest für Web- und iPhone-Nutzer.

ICQ erhält Android Auto-Integration

7. April 2015 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: Pascal Wuttke

Was haben ICQ und Android Auto gemeinsam? Richtig, beide sind auf dem Massenmarkt nicht (mehr) sonderlich weit verbreitet – dennoch wird an beiden fleißig weiterentwickelt. So ist die Nutzung von ICQ im Auto ab sofort möglich.

ICQ_Logo

1Password für OS X mit Unterstützung für TOTP

6. April 2015 Kategorie: Apple, Backup & Security, geschrieben von: caschy

1pass

Kurz notiert: Neuerungen beim Passwort-Manager 1Password auf der OS X-Plattform. Nachdem die Software schon unter Windows und iOS Codes für die Zwei-Faktor-Authentifizierung generieren konnte (TOTP – Time-Based One-Time Passwords), zieht man nun auch bei Version 5.3 für OS X nach. Heißt prinzipiell, dass 1Password die Zwei-Faktor-Sicherheitscodes auswerfen kann, sofern ihr die jeweiligen QR-Codes zur Einrichtung mit der App scannt. Ist nett die Funktion zu haben, genutzt habe ich diese aber noch nicht einmal, da es meistens schneller geht, den Code über eine OTP-App zu generieren. Innerhalb der App sind nun die Kontakte verbessert worden, so bringt euch ein Klick auf die Telefonnummer auf Wunsch direkt in Facetime-Audio oder Skype. Die Version 5.3 steht über den Mac App Store zur Verfügung, alternativ können Menschen, die im Agile Shop gekauft haben, direkt über die App aktualisieren.

Facebook mit Integration eines WhatsApp-Buttons?

6. April 2015 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

Sollte sich ein aufgetauchtes Bild nicht als Fälschung erweisen, so könnte Facebook den Zukauf WhatsApp stärker in das Social Network integrieren. Aktuelle Bilder zeigen eine Integration des WhatsApp-Buttons in Facebook für Android. Hier hat ein Nutzer die Möglichkeit, eine Nachricht nicht nur mit seinen Facebook-Kontakten zu teilen, sondern die Nachricht auch an einen WhatsApp-Kontakt zu schicken. Der betreffende Nutzer setzt auf die Version 31.0.0.7.13 der Facebook-App, sicher dürfte sein, dass dieses Feature unabhängig von der verwendeten Version verteilt werden würde, da es sicherlich seitens der Facebook-Server freigeschaltet wird. (via Geektime)

unnamed

Humble Mobile Bundle 11: Android-Spiele ohne DRM zum Schnapperpreis

6. April 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

humble

Das letzte Osterei dürfte von den Menschen beim Humble Bundle kommen. Die pellen aktuell das Humble Mobile Bundle 11 ab, welches unter der Schale ein paar Android-Spiele hat, die ohne Kopierschutz daherkommen. Sechs Spiele sind drin, drei davon bekommt ihr zum Preis eurer Wahl, den Rest gibt es für umgerechnet 3,79 Euro. Was drin ist im Bundle? Avernum: Escape From the Pit, Auro und Bounden gibt es für den Preis eurer Wahl, die anderen Spiele sind Riddick: The Merc Files, Kingdom Rush Origins Premium und 80 Days. Wie immer lohnt es sich, die Augen aufzuhalten: schon bald werden neue Spiele ins Bundle integriert, die dann automatisch all jene erhalten, die das Bundle für mindestens den Durchschnitt erworben haben.

Wearables: Prognosen sprechen von 45,7 Millionen verkauften Geräten 2015

6. April 2015 Kategorie: Wearables, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-04-06 um 14.16.54

Die International Data Corporation (IDC) hat Zahlen, beziehungsweise Prognosen zu Wearable-Verkäufen 2015 veröffentlicht. Der Markt der smarten Gadgets soll demnach in diesem Jahr um 133,4 Prozent wachsen, die Zahlen aus dem Vorjahr als Grundlage genommen. Die IDC hat für ihre Prognosen die Wearables in Kategorien unterteilt, so findet man beispielsweise Wristwear vor, diese Kategorie umfasst Smartwatches und Fitness-Armbänder.

Apple Maps in den USA nun mit Hotel Reviews von Booking.com und TripAdvisor (Update: auch in DE)

6. April 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von: Pascal Wuttke

Der Kartendienst von Apple mag zwar längst nicht mehr so katastrophal sein wie zum Launch Ende 2012, doch einen großen funktionalen Mehrwert bietet er vielen bislang immer noch nicht. Um Reviews zu Lokalitäten anzubieten, ging Apple damals ausschließlich mit Yelp eine Kooperation ein, um nebst „echten“ Reviews von Menschen auch passendes Bildmaterial der Location dazu zu liefern. Nun geht Apple offenbar neue Kooperationen ein und bietet in den USA für ausgewählte Hotels Reviews von TripAdvisor und Booking.com an.

Castleknock-798x310

Samsung mit Statement zum verbogenen Samsung Galaxy S6 edge

6. April 2015 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-04-06 um 13.15.29

In der letzten Woche machte ein Video die Runde, in welchem diverse Smartphones unter hohem Druck verbogen wurden. Viele dieser Schwachkopfvideos haben Hochkonjunktur, seit dem iPhone 6 Plus wird gebogen, was das Zeug hält (und auch gerne mal vergessen, dass es schon früher Smartphones gab, die unter bestimmten verbogen werden konnten). Nun hat es also Samsung getroffen – nicht einmal überraschend, denn schaut man sich den Aufbau an, dann wird man das Verbiegen nicht besonders spektakulär finden.

Mein Icon-Pack: Moonshine

6. April 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Wenn ich hier im Blog Screenshots von Apps oder Smartphones veröffentliche, dann ist eine Frage immer ganz häufig in den Kommentaren zu finden. „Welches Icon-Pack verwendest du?“. Auf der Android-Plattform gibt es eine unfassbare Menge an Icon-Packs um das Gerät aufzuhübschen, ich bin seinerzeit bei Moonshine hängen geblieben.

Moonshine

Bleep mit Foto-Sharing

6. April 2015 Kategorie: Backup & Security, Social Network, geschrieben von: caschy

Was macht eigentlich Bleep? Der Messenger aus dem Hause BitTorrent startete mit viel Getöse, erlitt dann meiner Beobachtung nach das identische Schicksal, welches viele Messenger-Apps traf. Hast du keine Nutzer, dann spricht man nicht über dich – Alphaversion hin oder her. Dennoch muss man festhalten, dass Bleep natürlich noch nicht fertig für die Prime Time ist, des Weiteren meiner Ansicht nach ein Messenger für die Nische bleibt.

bleep

Nach langer Zeit hat man wieder etwas zu melden, so verfügt Bleep nun über die Möglichkeit, Bilder zu senden oder zu empfangen. Gesendet und empfangen werden kann derzeit nur via der Android-App, Windows- und Mac-Counterpart können lediglich empfangen. Zu den weiteren Neuerungen gehören Verbesserungen in punkto Stabilität, zudem soll Bleep nicht mehr so verschwenderisch mit dem Akku und Traffic umgehen. Weiterhin teilt man mit, dass man derzeit die Grundlagen für eine Betaversion schafft, diese soll dann auch noch Funktionen enthalten, die jetzt noch nicht zu finden sind.