Synology DSM 4.3-Update patcht Bash Bug-Lücke

3. Oktober 2014 Kategorie: Backup & Security, Hardware, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kurz notiert: Nutzer einer Synology DiskStation, die noch nicht Version 5 des DiskStation Managers einsetzen, sollten sich das aktuelle Update auf Version 4.3-3827 Update 8 installieren. Dieses Update behebt das Risiko, das von der Bash Command Shell ausgeht. Das Update könnt Ihr direkt über Eure DiskStation durchführen (Systemsteuerung – DSM-Aktualisierung) oder entsprechend Eurer eingesetzten Hardware aus dem Synology Download-Zentrum herunterladen. Somit dauerte es gerade einmal 6 Tage bis das Shellshock-Update nun verteilt wird, sehr lobenswert, zumal die Lücke bei den Synology DiskStations nicht direkt von außen angreifbar war.

SynologyLogo_enu_no_slogan_for_web

Nokia HERE Maps für Android: neue APK verfügbar, kann wieder genutzt werden

3. Oktober 2014 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nokia HERE Maps werden auch auf Android und iOS kommen, das ist mittlerweile bekannt. Während die iOS-Version noch auf sich warten lässt, ist die Android-Version im Prinzip fertig, wird aber vorerst exklusiv für Samsung Galaxy Nutzer verfügbar sein. Wir hatten die Android-Version, die auch wunderbar auf Nicht-Samsung-Geräten läuft, bereits genauer angeschaut. Die Beta-APK versagte aber ab 1. Oktober ihren Dienst. Nun gibt es einen neueren Build der APK (1.0-172), der sich aktuell noch nutzen lässt.

Screenshot_2014-09-18-16-06-36

Eric Schmidt: Google ist viel sicherer als Apple

3. Oktober 2014 Kategorie: Apple, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Tim Cook erklärte neulich in einem Interview, dass Apple und Google völlig unterschiedliche Ansätze haben. Während man bei Google das Produkt sei, weil die Dienste kostenlos angeboten würden und man mit seinen Daten bezahle, kauft man bei Apple ein Produkt, zwar zu einem höheren Preis, dafür aber ohne sich Gedanken machen zu müssen, was mit den Daten passiert. Diese bleiben beim Nutzer. So Cook. Eric Schmidt konterte dies nun in einem Interview.

BadUSB: USB-Schwachstelle jetzt öffentlich, wie groß ist die Gefahr?

3. Oktober 2014 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ende Juli wurde die BadUSB-Lücke bekannt. Die beiden Deutschen Karsten Nohl und Jakob Lell zeigten auf der BlackHat-Konferenz, das sich die Firmware von USB-Geräten jeglicher Art so manipulieren lässt, dass quasi kein Schutz mehr auf dem Rechner besteht und jede Malware, Keylogging-Software oder sonstiges unerkannt auf dem System installiert werden kann. Das Ganze geriet wieder recht schnell in Vergessenheit, da die beiden keinen entsprechenden Code veröffentlichten.

Fotolia_33425328_S_copyright

Google hat Interesse an CyanogenMod, diese aber nicht an Google

3. Oktober 2014 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google kauft CyanogenMod – so hätte die Überschrift lauten können, wenn CyanogenMod mitgespielt hätte. Laut einem Bericht von The Information (Paywall) war Sundar Pichai, seines Zeichens Chef des Android-Teams bei Google, bereits in Übernahmegesprächen mit CyanogenMod. Dies wurde auf einem Investorentreffen von CyanogenMod erzählt. Warum Google Interesse an CyanogenMod hat, ist nicht so ganz klar. CyanogenMod macht nichts anderes als auf Basis des AOSP (Android Open Source Project) ROMs zu erstellen, zwar für eine Vielzahl von Geräten, aber gleichzeitig ohne Nutzen für Google.

CyanogenMod

Facebook entschuldigt sich öffentlich für Newsfeed-Experimente

3. Oktober 2014 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Pascal Wuttke

Ihr erinnert euch sicherlich an den Aufstand im Internet vor einigen Wochen, als bekannt wurde, dass Facebook eure Newsfeeds für psychologische Tests ein wenig verdreht hat. Damals hat Facebook mit den Newsfeeds experimentiert und die Posts nach unterschiedlichen Emotionen gefiltert, um zu sehen, wie ihr mit diesen Posts interagiert. Dies löste eine Welle der Empörung aus. Heute reagiert Facebook endlich auf die schweren Manipulationsvorwürfe und entschuldigt sich offiziell.

Facebook-Logo

Neuer Kindle, Kindle Voyage, Fire HDX 8.9, Fire HD6 und Fire HD7 im Hands-on

2. Oktober 2014 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Pascal Wuttke

Im Rahmen eines kleinen Presse-Events hat Amazon nun offiziell seine neuen Kindle- und Fire-Geräte vorgestellt. Amazon hat für seine neuen eBook-Reader und Tablets ein Rebranding vorgenommen, um zunehmende Verwirrung bei den Produktnamen zu vermeiden. Ab sofort tragen alle Amazon Multimedia-Geräte „Fire“ im Namen, während man bei den klassischen E-Readern dem Namen „Kindle“ treu bleibt. Im nachfolgenden Hands-on gebe ich einen kleinen Überblick zu den einzelnen Geräten Kindle, Kindle Voyage, Fire HDX 8.9, Fire HD6 und Fire HD7 sowie zu den Preisen und der Verfügbarkeit.

titel

Neue Office 365 Tarife für Businesskunden verfügbar

2. Oktober 2014 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Im Juli kündigte Microsoft 3 neue Tarife für Business-Nutzer von Office 365 an. Diese sollten zum 1. Oktober aktiv werden, was sie auch sind. Somit gibt es für kleine und mittlere Firmen (bis 300 Nutzer) nun drei Abstufungen, Business Essentials, Business und Business Premium. Gemeinsam haben alle Pakete einen Office Online-Zugang und 1 TB Cloud-Speicher pro Nutzer.

Office_Business

Evernote Web App-Beta bringt Redesign

2. Oktober 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: Pascal Wuttke

Die beliebte Notizbuch-App Evernote hat seinem Web-Client eine Beta mit frischem Anstrich spendiert. Nachdem man erst vor kurzem der Android-App ein Redesign verpasst hat und diese optisch an das iOS-Pendant angepasst hat, stand nun Evernote Web auf dem Zettel. Die neue Version kommt aufgeräumter daher und soll laut Evernote-CEO Phil Libin Ablenkungen vermeiden und den Fokus auf den Inhalt der Notiz lenken. 

Screen_Shot_2014-10-02_at_10.57.43_AM.0

Facebook: mobiler Like-Button kann nun von allen App-Entwicklern genutzt werden

2. Oktober 2014 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Facebook Like-Button gehört mittlerweile zu sehr vielen Webseiten. Doch da ist für Facebook noch lange nicht Schluss. Wie das Unternehmen mitteilt, kann der mobile Like-Button nun von allen Entwicklern in Apps eingesetzt werden. Vorausgesetzt die Entwickler setzen auf Android oder iOS. So können die entsprechenden Facebook-Pages, die der App zugeordnet sind, direkt und ohne Umwege „geliked“ werden. Zugegriffen wird auf das im Smartphone hinterlegte Nutzerkonto. Die Einbindung scheint für Entwickler sehr einfach zu sein, eine Zeile Code ist laut Facebook nur nötig.

FB_Like_mobile