Festplatte verschlüsseln: TrueCrypt und Windows 8

20. November 2012 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von: caschy

Mal wieder etwas aus dem Bereich der HowTos und der Verschlüsselung. Soll ja Leute geben, die ihre Festplatte mit TrueCrypt verschlüsseln. Wer wissen will, wie man TrueCrypt mit Dropbox oder portabel nutzt, der schaut sich unter diesem Beitrag die Linkliste an, hier geht es erst einmal darum, die komplette Festplatte, oder zumindest die Bootpartition von Windows 8 mit TrueCrypt zu verschlüsseln.

Damit dürfte es unmöglich sein, an eure Daten zu kommen, wenn das Gerät mal abhanden kommt. Ich gehe davon aus, dass ihr ein gewisses Vorwissen habt, versuche aber alles so einfach wie möglich zu halten. Vorher Backup machen ist natürlich Pflicht.

AOL: flotter Vierer im Videochat

20. November 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Während hierzulande AOL eigentlich keine Rolle mehr spielt, ist man in den USA dick im Content-Geschäft. Man hat Blogs (Techcrunch, engadget, HuffPo) und Co übernommen, ist also in Sachen Journalismus groß dabei, zusätzlich hatte man mit ALTO neulich einen neuartigen Webmailer aus der Taufe gehoben. Auch will man einen flotten Videochat ohne Anmeldung etablieren.

Diesen kann man unter aol.com/av aufrufen. Vier Leute können ohne Anmeldung chatten. Die Einladung erfolgt über einen Link, der nur für diese spezielle Sitzung gültig ist. Ob man das braucht? Dürfte sicherlich bei den heutigen Möglichkeiten wie Videochat per Skype, Google+ und Co eher ein Nischendasein fristen, das ganze riecht nach 2004, oder nicht? Aber: vielleicht braucht es ja einer und so habt ihr nun einen Bookmark mehr. Übrigens: der Spaß ist nicht neu, sondern seit 2011 im Angebot.

Meet Your Match: Microsoft lässt Windows Phones mit Android und iOS Smartphones vergleichen

20. November 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von: Casi

Könnt ihr euch noch an die “Smoked by Windows Phone”-Kampagne erinnern? Damit wollte Microsoft beweisen, dass ihr bestimmte Dinge auf eurem Windows Phone schneller erledigt bekommt als bei der Konkurrenz. Jetzt gibt es eine neue Kampagne namens Meet Your Match und darin geht es nicht mehr nur um die Geschwindigkeit, sondern um alle Facetten, die ein modernes Smartphone zu bieten hat.

Wie ihr auf dem Bild vielleicht erkennt, hat man mit Ben Rudolphs aka “Ben the PC Guy” auch wieder den gleichen Kameraden wie bei der letzten Kampagne ins Rennen geschickt. Aktuell findet ihr bei YouTube eine Playlist mit 7 Videos, in denen die Windows Phones HTC 8 X und Nokia Lumia 920 immer im Vergleich zu Android- und iOS-Konkurrenten gezeigt werden.

Maps: Nokia-Projekt HERE landet auf iOS

20. November 2012 Kategorie: Internet, iOS, Mobile, Windows Phone, geschrieben von: caschy

Letztens hier im Blog dick angekündigt, heute schon auf eurem iPhone oder iPad: Nokias HERE. Nokias Dienst verbindet ein Sammelsurium aus Einzeldiensten, so findet man Community-gepflegte Maps, Empfehlungen zu diversen Lokalitäten in der Nähe, Points of Interest, Fußgänger-Navigation, Öffentliche Verkehrsmittel, Live-Traffic und natürlich einen Routenplaner. Auch lassen sich Maps für den Offline-Zugriff speichern. Die Maps selber basieren auf dem NAVTEQ-Angebot, welches man in relativ vielen Autos vorfindet.

Das große Plus aus Windows Phone fehlt: wie bei den Google Maps lassen sich auch bei den Maps aus HERE nur bestimmte Kartenausschnitte speichern. Windows Phone verfügt mit den Nokia Maps bekanntlich über die Möglichkeit, komplette Länder offline verfügbar zu machen.

PopVideo für Firefox holt Videos aus der Webseite

20. November 2012 Kategorie: Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Kurzer Tipp für alle Firefox-Benutzer, die sich gerne mal das eine oder andere Video anschauen: PopVideo. Nach Installation der Erweiterung hat man, sofern man unterstützte Seiten mit eingebundenen Videos besucht, ein kleines Videosymbol neben den Videos. Klickt man auf dieses, so wird das Video in einem separaten Fenster dargestellt und lässt sich von euch größentechnisch auch beliebig ändern.

YouTube: Google+-Verknüpfung ohne Klarnamen, Link auf Google+-Seiten bald möglich

20. November 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Bereits Ende Juni kündigte man bei YouTube an, dass es in Zukunft möglich sei, sein Google+-Profil mit dem YouTube-Kanal zu verknüpfen. Dies endete darin, dass man bei YouTube zwar noch seinen alten Kanalnamen und die URL hatte (bei mir zum Beispiel YouTube.com/user/caschy), mein Name aber eben nicht mehr anonym war, sondern meine Einträge bei Google+ genutzt wurden. YouTube macht den Spaß nicht, damit wir alle mit Klarnamen bei YouTube unterwegs sind, zumindest nicht momentan – denn der Spaß ist optional. Vielmehr will man erreichen, dass es für das Publikum einfacher ist, mit den Videomachern zu interagieren.

Allerdings wollten wollen wohl einige Videomacher zwar ihr Personenprofil mit YouTube verknüpfen, bei YouTube selber aber weiterhin mit dem selbst gewählten Pseudonym auftreten. Eben jenes hat man nun möglich gemacht, in Zukunft kann man sein Google+-Profil mit YouTube verknüpfen, aber auswählen, dass man seinen YouTube-Namen behalten kann. Wer der Meinung ist, jetzt sein Profil verknüpfen zu müssen, der kann dies hier tun. Übrigens: Kanäle müssen nicht zwingend mit Personenprofilen verknüpft sein: YouTube-Kanäle lassen sich bald mit den Google+-Seiten verknüpfen, wie man im YouTube-Blog mitteilt..

Falcon Pro für Twitter in erster Betaversion erschienen

19. November 2012 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

An Apps für Twitter haben Android-Nutzer eine große Auswahl. Eine große Auswahl an Schrott. Nur wenige Perlen findet man, die es wert sind, genutzt oder beobachtet zu werden. Auch Twitter unternimmt relativ wenig, um Entwickler für die Plattform zu begeistern. Eine App, die es spannend wird zu beobachten, ist das heute erschienene Falcon Pro.

WhatsApp kostenpflichtig? Die ersten Zahlungsaufforderungen schlagen ein

19. November 2012 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

WhatsApp ist seit ein paar Jahren erhältlich und der Star unter den mobilen Messengern. Über 100.000.000 Installationen zeigt alleine der Google Play Store an. Bislang war es so, dass iOS-Benutzer die App für kleines Geld kaufen mussten, die Android-Benutzer bekamen ein Gratis-Jahr angeboten, mit der Aussage verbunden, dass die App nach Ablauf eines Jahres nur funktioniert, wenn man die Jahresgebühr von derzeit 0.99 US-Dollar bezahlt.

Bislang war es aber so, dass wohl nie jemand aufgefordert wurde. WhatsApp war quasi unbegrenzt kostenlos. In den letzten Wochen trudelten dann wohl bei einigen Benutzern die ersten Zahlungsaufforderungen ein. Und eigentlich muss ich schon fast ungläubig mit dem Kopf schütteln, wenn ich daran denke, was ich heute so alles in Bezug auf WhatsApp lesen musste. Von Abzocke und Abofalle ist die Rede. Ist ja nicht so, dass alle Nutzer bislang kostenlos ihre Nachrichten verschicken durften.

Firefox 17 für Android erschienen

19. November 2012 Kategorie: Android, Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Mozilla hat heute Version 17 von Firefox für Android veröffentlicht. Die Version 17 unterstützt nun auch Geräte, die auf der ARM6-Plattform basieren. Hierfür werden aber 800 MHz Prozessortakt und 512 MB RAM benötigt. ARM6-Geräte gibt es noch eine ganze Menge da draußen, eine kleine Liste findet ihr hier, darunter zum Beispiel das HTC Status, HTC ChaCha, Samsung Galaxy Ace, Motorola Fire XT oder das LG Optimus Q.

Ebenfalls in Firefox 17 für Android: Unterstützung für h.264-Decoder unter Android 4.x und die Optimierung des Speicherplatzes bei Benutzung von Safe Browsing. Das komplette Changelog gibt es hier und Firefox 17 für Android im Play Store.

bidvoy: wann am besten Technik bei eBay verkaufen?

19. November 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Kleiner Surftipp zum Abend für alle, die mal was bei eBay verkaufen. Der Nico hat mit Freunden ein nettes Projekt aus dem Boden gestampft, welches auf den Namen  bidvoy hört. Was der Dienst macht? bidvoy durchsucht beendete eBay-Auktionen und gibt aus, was Produkte noch wert sind. Ebenfalls sieht man den Neupreis bei Amazon und die Uhrzeit, wann man den Artikel am besten bei eBay verkaufen sollte.

Last but noch least bekommt man eine Preisentwicklung angezeigt. Nettes Ding, was man mal in die Bookmarks legen kann. Und ich? Ich nutze kaum bis gar nicht eBay und verkaufe lieber via Twitter und Facebook. Da habe ich dann zwar unter Umständen ein paar Euro weniger, muss mich aber nicht über Gebühren und irgendwelche Spinner aufregen. Bisher beschränkt sich bidvoy vor allem auf Elektroartikel, wie Smartphones, Tablets oder Digitalkameras. Übrigens: Amazon-Artikel lassen sich auch überwachen.



Seite 1.169 von 2.186« Erste...1.1671.1681.1691.1701.1711.172...Letzte »