Solid Explorer 2.0 Alpha mit neuem Design

25. Dezember 2014 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Der Solid Explorer begleitet dieses Blog schon eine ganze Weile, hierbei handelt es sich um einen File Explorer für die Android Plattform, den ich ganz gerne mag, obwohl ich momentan eher parallel den ASTRO Datei-Manager und den File Explorer nutze. Interessant ist beim Solid Explorer, dass er seit langer Zeit direkt Videos streamen kann und auch über ein Chromecast-Plugin verfügt, um Medien an Googles Streamingstick schicken zu können.

solid1

iOS: stark reduzierte Produktiv-Apps, Week Calendar kostenlos

25. Dezember 2014 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Falls bei Euch ein iGerät unterm Weihnachtsbaum lag, könnt Ihr dies in den nächsten 48 Stunden mit günstigen Produktiv-Apps befüllen. Readdle bietet bis zu 60 Prozent Rabatt auf ein paar der bekanntesten Apps der Entwickler. So erhaltet Ihr Scanner Pro, den iPhone Scanner mit Cloud-Anbindung für 99 Cent. Die App PDF Converter wandelt sämtliche Office-Dokumente in PDF-Dateien um. Diese App gibt es für 2,69 Euro. Printer Pro, eine App, die Euch das Drucken vom iPhone und iPad aus auch ohne AirPrint-Drucker ermöglicht, gibt es ebenfalls für 2,69 Euro, dem gleichen Preis, für den es auch die Kalender-App Calendars 5 gibt. All diese Apps gibt es auch zusammen im „ultimativen Produktivitäts-Bundle„, allerdings kostet das Bundle aktuell mehr als der Kauf der Einzel-Apps.

Readdle_Rabatt

Der Lieblingsfilm von Kim Jong-un wird gestreamt

25. Dezember 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

The Interview

Ich glaube, bei Sony lacht man sich momentan ins Fäustchen. Ja, natürlich ist man gehackt worden und viele schmutzige Details sind ans Tageslicht gekommen – doch für den Klamaukfilm „The Interview“ hätte man keine bessere Werbung bekommen können. Für den 25. Dezember war eigentlich die Premiere des Films “The Interview” in Kinos vorgesehen, diese wurden aufgrund der Drohungen der Hacker-Gruppe Guardians of Peace (GOP) abgesagt. Die Gruppe drohte im Falle einer Ausstrahlung mit Anschlägen vergleichbar mit denen des 11. September 2001. Im Film kommt Nordkoreas oberster Führer Kim Jong-un zu Tode, was die Vermutung nahelegte, dass Nordkorea hinter den Angriffen auf Sony steckte. Mittlerweile haben sich allerdings unabhängige Kinos gemeldet, die den Film doch ausstrahlen werden, zudem gab es am Heiligabend Nachrichten von Microsoft und Google, beide werden den Film über ihre Streaming-Plattformen Xbox Video beziehungsweise YouTube gegen bare Münze ausstrahlen. Film-Interessierte müssen sich noch gedulden, der Film läuft erst einmal nur in den US of A und Kanada. (via Google)

WhatsApp: So könnte die Telefoniefunktion aussehen

25. Dezember 2014 Kategorie: Mobile, geschrieben von: caschy

WhatsApp und die angebliche Telefonie. Ein Stück in vielen Akten. Ich fasse mal aus der Erinnerung zusammen: WhatsApp wird schon seit längerer Zeit eine Telefonie-Funktion nachgesagt. Hiermit könnten die Nutzer nicht nur – wie bisher – mittels aufgezeichneter Sprachnachricht oder Text kommunizieren, sondern quasi in Echtzeit, wie bei einem gewöhnlichen Telefonat.

wa1

Apps 2014: Ein Blick auf das Smartphone von Sascha

24. Dezember 2014 Kategorie: Android, iOS, Windows Phone, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Da wir uns dieses Jahr entschieden haben, eine persönliche Top-App-Liste zu erstellen anstatt allgemeine Einstiegs-Empfehlungen zu geben, gibt es diese auch von meiner Seite. Carstens Apps 2014 findet Ihr hier, die von Pascal an dieser Stelle. Bei den Apps nehme ich die, die ich dieses Jahr am meisten freiwillig genutzt habe, was Kandidaten wie WhatsApp oder Telegram schon einmal ausschließt, da sie für mich mittlerweile einfach dazu gehören. Der zweite Teil des Beitrags befasst sich dann mit Spielen. Ich zocke sehr gerne eine Runde auf dem Smartphone (meistens iPhone 6 Plus) und überraschenderweise befinden sich doch einige Freemium-Titel in meinem kleinen Spiele-Ordner.

Apps2014_Sascha

Apps 2014: Ein Blick auf das Smartphone von Pascal

24. Dezember 2014 Kategorie: Mobile, geschrieben von: Pascal Wuttke

Wer sich sein erstes Smartphone kauft, wird nicht unbedingt durch die Vielzahl an neuen Funktionen und Möglichkeiten des Gerätes erschlagen, sondern spätestens erst beim Öffnen des jeweiligen App-Stores. Laut Statista sind mit Stand 2014 im Google Play Store über 1,3 Millionen Apps, im Apple App Store mehr als 1,2 Millionen und im Windows Phone Store um die 300.000 Apps verfügbar.

Motouhr4

Google: keine Nutzer-Reviews in App-Beschreibungen erwünscht

24. Dezember 2014 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Neue Richtlinien im Google Play Store schränken Entwickler etwas in der Beschreibung ihrer eigenen Apps ein. So gibt es nun neue Informationen im Bereich „Spam und Platzierung im Play Store“. So sollen Entwickler lediglich die App beschreiben und nicht nur darauf achten, dass sich Schlüsselwörter zum Auffinden von Apps häufig wiederholen.

Bildschirmfoto 2014-12-24 um 07.47.51

Apps 2014: Ein Blick auf das Smartphone von Carsten

24. Dezember 2014 Kategorie: Android, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Eigentlich wollte ich einen Einsteiger-Beitrag schreiben, der Weihnachten erscheinen sollte. Apps zum Einsteigen in Android und iOS, empfehlenswerte Apps, die dem Neuling nicht fehlen dürfen. Einwand der Mit-Autoren: hatten wir bereits (hier der Beitrag für iOS), zumal werden die Leser dieses Blogs sicherlich mit Android und iOS vertraut sein und keine Einsteiger-Tipps mehr benötigen.

iPhone

Frohes Fest!

24. Dezember 2014 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Da ist er wieder. Der Heilige Abend – verbunden mit Festtagen, die vor uns liegen. Und wie jedes Jahr ist klar: ich möchte im Namen des Teams euch allen schöne Weihnachten wünschen. Und dann denke ich bei mir: „Wie kannst du eigentlich frohe Weihnachten wünschen?“.

Jeder verbindet den Heiligen Abend hoffentlich mit schönen Erinnerungen. An die Kindheit, an die Aufgeregtheit vor dem Heiligen Abend. Vielleicht lag sogar Schnee. Es ist die Zeit, die für Kinder einen eigenen Zauber bereithält. Ich war eines der Kinder, die das Ganze nicht wirklich kannten. Ich wuchs die ersten sechs Jahre meines Lebens bei meiner Oma auf – die Jahre, die ich in meiner Kindheit tatsächlich schön fand.

Drei Monate Spotify für 99 Cent

24. Dezember 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

spotify

Kurz notiert: neulich erst bot Spotify in den USA den Neukunden drei Monate Premium-Service für 99 Cent an. Bislang mussten deutsche Nutzer darauf verzichten, passend zum Heiligen Abend hat man aber nun nachgelegt. Nun bekommen auch deutsche Nutzer die Möglichkeit, Spotify für drei Monate zum Preis von 99 Cent zu bekommen. Zu bedenken ist: Nutzer von Spotify, die bereits vorher irgendeine Promo in Anspruch genommen haben, können das Angebot nicht wahrnehmen. Spotify teilt mit: „Leider kannst Du nicht an diesem Angebot teilnehmen, da Du bereits zuvor eine Premium Testversion oder ein Abonnement genutzt hast.“ Vielleicht für alle interessant, die in der Vergangenheit Rdio oder Deezer nutzen. (danke Martin)

3 Jahre VPN Unlimited für knapp 16 Euro

24. Dezember 2014 Kategorie: Backup & Security, Software & Co, geschrieben von: caschy

Bei Stacksocial (vertrauenswürdiger Dienst, der Hard- und Software mit Partnern verkauft, zudem häufig kostenlose Software-Bundles anbietet) bekommt ihr momentan drei Jahre Zugriff beim Anbieter VPN Unlimited für 19 Dollar (*Partnerlink), umgerechnet also nicht einmal 16 Euro. Das Angebot gab es schon im August, zwischendurch hat man die Aktion immer mal wiederaufleben lassen.

vpn

Mediacenter: Kodi 14.0 Helix erschienen

24. Dezember 2014 Kategorie: Software & Co, Streaming, geschrieben von: caschy

Gute Nachrichten für alle Freunde von Kodi, ehemals XBMC. Die Software, die uns ein schickes Medienportal bietet, ist aktuell in Version 14 erschienen. Das Changelog ist lang und kann bei Interesse hier eingesehen werden. Kodi setzt in Version 14 auf FFmpeg 2.4.4, was bedeutet, dass der Nutzer in der Lage ist, h.265 (HEVC) und VP9 abzuspielen. Der Einsatz von VP9 und HEVC kann zu kleineren Videodateien führen – bei gleichbleibender Qualität. Theoretisch könnte man 40 GB-Dateien auf 20 GB eindampfen – so die Macher von Kodi.

Bildschirmfoto 2014-12-24 um 07.18.25

In Zeiten von 4K und Co kommt eine solche Neuerung doch sicher gelegen. Schlechte Randnotiz: der Support für das Dekodieren von h.265 ist Software-basiert, wer einen schwachen Rechner für Kodi nutzt – oder die Clients auf Android – der wird Performanceeinbrüche bemerken. Kodi 14 gibt dem Nutzer weiterhin mehr Kontrolle, so kann man beispielsweise aktivieren, dass Erweiterungen nicht automatisch aktualisiert werden. Auch auf Android-Seite hat man nachgebessert, unterstützt mehr Chipsätze, sodass Nutzer eine bessere Performance erleben sollten – iOS-Nutzer hingegen sollten sich über AirPlay freuen, welches nun auch wieder funktionieren soll. Weitere Neuerungen lassen sich hier einsehen und wer die Feiertage zum Basteln nutzen will, der findet Kodi 14 auf dieser Seite. (danke Stefan!)

Amazon bietet vom 24. bis zum 26. Dezember 40 Apps im Wert von über 175 Euro zum kostenlosen Download an

24. Dezember 2014 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

amazon app shop

APPgefahren, das erste Weihnachtsgeschenk kommt aus dem Hause Amazon. Bereits im Vorfeld gab der Versandriese bekannt, dass man ordentlich Apps kostenlos raushauen wolle. Diese Apps stehen nun fest, ich verweise hier lediglich auf die Einstiegsseite, die Apps könnt ihr euch dort in der Übersicht selber besorgen. Die Apps können auch ohne Installation erst einmal bezogen werden, ein späteres Herunterladen über den Amazon App Shop ist möglich. Laut Amazon haben die Apps einen Wert von ca. 175 Euro und sind mit Smartphones, Fire Tablets, Fire Phone und teils Fire TV kompatibel.

Erstes japanisches Firefox OS-Smartphone ist ein halbtransparentes Designerstück

23. Dezember 2014 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Pascal Wuttke

Das japanische Telekommunikationsunternehmen KDDI hat heute auf einer Pressekonferenz in Tokio das erste Smartphone mit Firefox OS für den japanischen Markt vorgestellt. Soweit nicht unbedingt bahnbrechend – bis man sich das Smartphone ansieht. Dieses ist nämlich ein Designer-Stück mit einem semi-transparenten Gehäuse, das Einblick auf die gesamten Innereien des Firefox-Phones offenlegt.

p_index01

HP veröffentlicht stilles Upgrade des HP Chromebook 14 inklusive Full HD-Touchscreen

23. Dezember 2014 Kategorie: Google, geschrieben von: Pascal Wuttke

Als das erste Chromebook 14 von HP veröffentlicht wurde, hagelte es Kritiken von allen Seiten bezüglich des eher durchschnittlichen Bildschirms, der immerhin noch mit einer Auflösung von 1366 x 768 daherkam. Ende September wurde dann bekannt, dass HP das Chromebook 14 auch hierzulande pünktlich zum Weihnachtsgeschäft auf den Markt bringen wolle. Einen Tag vor Weihnachten reagiert HP auf die offene Kritik und veröffentlicht heimlich, still und leise eine aufgebesserte Version des Chromebook 14 inklusive Full HD-Touchscreen.

c04404424