WDR stellt Internet-Reportagetool Pageflow zur freien Verfügung

5. Mai 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Pageflow, so heißt die Lösung, mit der der WDR Online-Reportagen realisiert. Interessantes Stück Software, mit der sich feine Seiten aufziehen lassen, um Text, Video und Bild zu einem Gesamtwerk werden zu lassen. Statt einer Trennung von Bild, Texten und Video wird hier auf ein Ineinandergreifen gesetzt, Text wird bildgewaltig in Szene gesetzt.

Bildschirmfoto 2014-05-05 um 17.57.38

Der WDR und die ARD-Sportschau verwenden Pageflow seit Ende 2013 für eigene Produktionen, im Rahmen der nun startenden re:publica hat man den Code auf Github allen Interessierten zur Verfügung gestellt.Entwickelt wurde das Tool von der Kölner Firma Codevise, die auch die nötigen Anpassungen zur Veröffentlichungen des Programmcodes übernommen hat. Pageflow steht ab sofort kostenlos im Netz zur Verfügung. Es kann auch lizenzfrei für Internet-Seiten angepasst werden. (danke Thomas!)

sayHEY: Messenger von Simyo für Android, iOS und Web veröffentlicht

5. Mai 2014 Kategorie: Android, Internet, iOS, Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Mit sayHEY ist nun auch Prepaid-Urgestein Simyo im Messenger-Geschäft vertreten. Mitte April wurde bekannt, dass es einen eigenen Messenger aus dem Hause geben wird. Dieser ist jetzt als App für Android und iOS verfügbar, kann aber auch über den Browser genutzt werden. sayHEY arbeitet mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die Nachrichten werden zudem (128 Bit AES verschlüsselt) auf deutschen Servern gespeichert. Das vom Nutzer erstellte Zugangspasswort verlässt das Gerät laut Simyos Aussagen nicht.

sayHEY_iOS

LG G3: Rendering mit und ohne Schutzhülle

5. Mai 2014 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: caschy

Am 27. Mai wird der Nachfolger des LG G2 in mehreren Städten vorgestellt. Gerüchte sprachen von einem 5,5 Zoll großen Display beim LG G3 (weiterhin reichen die Gerüchte von 13 MP bis 16 MP bei der  Kamera bis hin zu 3 GB RAM und einem Snapdragon 801). Wie beim Vorgänger befinden sich die Bedienelemente auf der Rückseite und natürlich wird man auch bei LG auf den Knock Code zum Entsperren setzen.

Bildschirmfoto 2014-05-05 um 17.05.35

werkenntwen beendet Geschäftstätigkeit

5. Mai 2014 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Das ehemals gut frequentierte Social Network werkenntwenn beendet seine Geschäftstätigkeit, dies teilte man allen Mitgliedern in einem Newsletter mit. Soziale Netzwerke sind wie Messenger. Viele Große bündeln die globale Kundschaft, der lokale Anbieter hat es unter Umständen etwas schwerer. Schaut man sich die Besucherzahlen ehemaliger Groß-Netzwerke in Deutschland an, dann weiss man: die sind zum Sterben oder zur nicht-rentablen Nische verurteilt.

Girl presenting a tablet with colorful social icons and signs

War bei werkenntwen nicht anders, bereits Ende März teilte RTL Interactive mit, dass man sich vom Social Network trennen wolle. Ein Investor wurde in der Zwischenzeit nicht gefunden. Nach dem 1. Juni 2014 wird deshalb die Plattform nicht mehr zur Verfügung stehen und die Daten auf werkenntwen werden unwiderruflich gelöscht. Damit Kontakte oder Fotoalben nicht verloren gehen, hat man eine Exportfunktion entwickelt, mit der man seine Daten auf einem Rechner sichern kann. Erst im Oktober 2013 hatte man es mit einem Relaunch versucht – in seinen Hochzeiten verfügte das 2006 gegründete Netzwerk über 9 Millionen Mitglieder. 2009 ging es an RTL Interactive.

Deutsche Telekom: fast 50.000 überwachte Anschlüsse

5. Mai 2014 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Heute veröffentlichte bereits der Berliner E-Mail-Dienst Posteo einen Transparenzbericht, um zu zeigen, wie oft Behörden Dateneinsicht verlangen. Kaum zu glauben, aber wahr: die Deutsche Telekom zieht am gleichen Tag nach.
Telekom

Soundflake: iOS-Client für Soundcloud inklusive Offline-Caching

5. Mai 2014 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Soundcloud gehört mit zu meinen absoluten Lieblingsdiensten, weil ich dort Unmengen von Musik finde. „Finde“ ist das richtige Wort, weil man dort entdecken kann, etliche Mixe, Mashups und anderes wartet darauf, gehört zu werden. Soundcloud bietet einen eigenen Client an und natürlich gibt es auch viele weitere Alternativ-Apps.

Soundflake

Ausprobiert: CREATIVE MUVO 10, der portable Lautsprecher

5. Mai 2014 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Vor einigen Wochen bekam ich den Creative MUVO 10 für einen Test zur Verfügung gestellt, Zeit für ein Fazit. Zuerst einmal beantworte ich die Frage, was der Ceative MUVO 10 überhaupt ist. Hierbei handelt es sich um einen Lautsprecher aus der MUVO-Serie von Creative, der MUVO 10 markiert dabei das bisher kleinste Modell (in Sachen des Preises).IMG_8661

Rhonna Designs über die Apple Store App diesen Monat kostenlos

5. Mai 2014 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Auch die Apple Store App hat diesen Monat wieder eine kostenlose App im Angebot. Es handelt sich hierbei um das Bildbearbeitungs-Tool Rhonna Designs. Mit der App könnt Ihr Eure Aufnahmen beschneiden, sie mit Texten und Stickern versehen. Wirkt weniger kitschig als es klingt, die Banderolen und Schriften der App sind eher dezent ausgelegt. Die App kommt zwar mit diversen Erweiterungs-Packs, die über In-App-Käufe erworben werden können, aber auch die Grundversion (Normalpreis 1,79 Euro) liefert schon viele Banner, Schriften und Sticker mit.

RhonnaDesigns_iOS

Nokia investiert 100 Millionen US-Dollar in vernetzte Fahrzeuge

5. Mai 2014 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nokia ging ja nicht komplett in Microsoft auf, der Rest der Firma besteht weiter, vor allem mit HERE hat Nokia einen Service für die Zukunft. Dies spiegelt sich nun auch in einer Investition von Nokia wider. 100 Millionen US-Dollar investieren die Finnen in vernetzte Services rund um Fahrzeuge. Die Mittel werden von Nokia Growth Partners (NGP) verwaltet und soll in Firmen eingesetzt werden, die für vernetzte und intelligente Fahrzeuge wichtig sind.

HERE-Auto03-InCar

airberlin erlaubt Nutzung von Smartphones oder Tablets während Start und Landung

5. Mai 2014 Kategorie: Mobile, geschrieben von: caschy

airberlin – dort ist nicht nur das Zeigen des Boarding Passes auf der Pebble Smartwatch möglich, sondern nun auch die Nutzung von Smartphones oder Tablets während Start und Landung (und natürlich dazwischen). Dies gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt. Auf nahezu allen Flügen auf der Kurz-, Mittel- und Langstrecke kann man sein Smartphone oder Tablet nutzen, zum Beispiel, um Spiele zu spielen oder um ein eBook zu lesen.Flugzeug„Der moderne Fluggast will auch an Bord ununterbrochen Zugriff auf seine persönlichen elektronischen Geräte haben und diese nicht mehrmals an- oder abschalten müssen. Uns war es sehr wichtig, die von der europäische Luftfahrtagentur EASA vorgenommene Lockerung der Vorschriften so schnell wie möglich umzusetzen. Dafür hat airberlin die geforderten technischen Zertifizierungen vorgenommen sowie die notwendigen behördlichen Genehmigungen für die geforderten Verfahren beim Luftfahrtbundesamt eingeholt“, sagt Oliver Lackmann, Flugbetriebsleiter airberlin.



Seite 1.162 von 3.029« Erste...1.1601.1611.1621.1631.1641.165...Letzte »