Banking 4 jetzt auch für den Mac

3. Dezember 2014 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Den meisten Privatnutzern langt vielleicht das Banking über den Browser, sofern sie überhaupt zum Online-Banking greifen. Ich probiere seit einiger Zeit sowohl unter iOS, als auch Android die Lösung Banking 4A, beziehungsweise Banking 4i aus. Die Lösung macht einen guten Eindruck auf mich.

ViewHome

 

Twitter spendiert der iOS und Android App neue Filter für Fotos

3. Dezember 2014 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Twitter-App für iOS und Android hat neue Filter erhalten, mit denen Ihr Eure Fotos vor dem Upload belegen könnt. Für die neuen Filter ist kein Update der App nötig. Ich habe unter iOS die Version vom 24. November installiert, beim ersten Versuch die neuen Filter zu entdecken gab es noch die „alte“ Version, bei einem weiteren dann bereits die neue. Ihr könnt die Intensität der Filter auch per Schieberegler beeinflussen. So wird die Twitter-App wieder ein Stück mehr Instagram.

Twitter_Filter

Twitter gibt an, dass man für die neuen Filter die neueste Version der App installiert haben muss. Die Android-App erhielt am 1. Dezember das letzte Update, die iOS-Version, wie bereits erwähnt, am 24. November. Heißer Tipp für die Verwendung von Filtern: weniger ist manchmal mehr.

Steam Broadcasting als Beta-Feature verfügbar, lässt andere beim Spielen zuschauen

3. Dezember 2014 Kategorie: Games, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Steam hat ein neues Feature veröffentlicht, das es Spielern ermöglicht, anderen beim Spielen zuzuschauen. Klingt nach Twitch? Nicht ganz, denn so wie es aussieht, wird lediglich der Inhalt des Spiels übertragen, ein weiterer Videostream vom Spieler selbst – so wie es bei Twitch der Fall ist – ist nämlich nicht vorgesehen. Steam Broadcasting nennt sich das Feature, genutzt werden kann es aktuell mit der Beta-Version des Steam-Clients, sowohl zum Betrachten als auch zum Senden von Spieleinhalten.

SteamBroadcasting

Softwarepiraterie: Microsoft sperrt 50.000 Product Keys

3. Dezember 2014 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Die Firma Microsoft hat heute verlauten lassen, dass man insgesamt 50.000 Product Keys sperrt, die zu Microsoft Windows und Microsoft Office gehören. Die 25-stelligen Zeichenketten für die Aktivierung von Windows oder Office wurden als angebliche Lizenzen verkauft. In Wirklichkeit gehören die Seriennummern meist zu zeitlich befristeten Lizenzen für Testversionen oder zu OEM-Lizenzen und wurden laut Microsoft illegal vertrieben.

microsoft_logo

Der Spotify Jahresrückblick 2014

3. Dezember 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Das Jahr ist noch nicht ganz um und dennoch gibt uns Spotify bereits einen musikalischen Rückblick auf das Jahr 2014. 50 Millionen Nutzer hat man, diese sollen insgesamt 7 Milliarden Stunden an Musik gehört haben.

Bildschirmfoto 2014-12-03 um 12.25.35

Chromecast und Fire TV nehmen Roku und Apple TV Marktanteile in den USA weg

3. Dezember 2014 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Streamingboxen gibt es seit ein paar Jahren, sie bringen Inhalte aus dem Netz oder von lokalen Speichern auf eine bequeme Weise auf den TV Bildschirm. Dieses Jahr gab es mit dem Chromecast und dem Amazon Fire TV zwei Neueinsteiger von großen Firmen. Parks Associates hat die Verteilung der fünf beliebtesten Streamingboxen in den USA untersucht. Interessanterweise sind es nicht die Boxen der großen bekannten Hersteller, die hier führend sind, sondern die von Roku, seit Jahren Marktführer in diesem Bereich.

Streaming_MarketShare

Pay It Forward Bundle inklusive Wunderlist Pro (1 Jahr) für 2 Dollar erhältlich

3. Dezember 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ein etwas anderes Bundle gibt es heute mit dem Pay It Forward Bundle. Hier handelt es sich nicht um Programme, die man für kleines Geld erwirbt, sondern man kauft sich mit dem Bundle die Nutzung verschiedener Dienste, für die man sonst monatlich bezahlen müsste. Interessant ist vor allem das eine Jahr Wunderlist Pro, das man beim Bundle-Kauf erhält. Wunderlist Pro alleine kostet normalerweise nämlich schon 4,49 Euro pro Monat, durch das Bundle kann man ein Jahr Nutzung für gerade einmal 2 Dollar kaufen.

PIFB

Deutsche Bahn: kostenloses WLAN für alle kommt 2016

3. Dezember 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

ICE

In den nächsten drei Jahren will die Bahn zusätzlich 200 Millionen Euro investieren. Einen Teil davon wird man auch für die WLAN-Versorgung nutzen, wie Bahnchef Grube der Süddeutschen Zeitung mitteilt. Allerdings wird es das kostenlose WLAN für alle erst 2016 geben. Das liegt zum einen daran, dass noch nicht alle ICEs aufgerüstet wurden, zum anderen aber auch an der Problematik der Nutzung. Laut Grube können in einem ICE 900 Menschen sein, der Funkzellen-Wechsel, der bei Geschwindigkeiten von mehr als 250 km/h stattfindet, muss so ablaufen, dass die Nutzer keine Verbindungsabbrüche erleben. Die Fahrgäste sollen sich nicht über eine schlechte Verbindung ärgern müssen. Dazu müssen die Bahnstrecken entsprechend aufgerüstet werden, damit auch bei Nutzung von vielen Kunden eine stabile Verbindung besteht. Generell möchte Gruber das Reisen mit der Bahn komfortabler gestalten, auch in Hinblick auf die Fernbus-Unternehmen.

Wire: Die Macher von Skype starten neue Kommunikationsplattform

3. Dezember 2014 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

Ein internationales Team aus 23 Ländern, unterstützt durch Skype-Mitgründer Janus Friis, startet mit Wire heute ein neues Kommunikationsnetzwerk für Messaging, Telefonie, das Teilen von Bildern, Musik, Videos und mehr. Das Entwicklerzentrum von Wire befindet sich in Berlin, während sich der Hauptsitz in der Schweiz befindet.

Wire 1

Android 5.0.1 für die ersten Nexus-Geräte veröffentlicht

3. Dezember 2014 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Lollipop Forest

Bei Google, beziehungsweise dem Android-Team lief es nicht ganz rund. Zahlreiche Nutzer meldeten Fehler in Android 5.0 Lollipop, sodass man schnell agieren musste. Hat man geschafft, denn bereits jetzt stehen nach dem Veröffentlichen von Android 5.0.1 im AOSP Factory Images für Nexus 7 WiFi, Nexus 9 WiFi und Nexus 10 auf der Seite der Nexus-Images zum Download bereit. Wer jetzt schon eingreifen möchte und sein Gerät mit Android 5.0.1 (LRX22C) flashen will, der kann dies tun – eine andere Möglichkeit wäre das Warten auf das OTA-Update für euer Nexus-Gerät. Da es sich hierbei erst einmal um die Images für WLAN-Geräte geht, scheint Google noch ein wenig an den Systemen für Geräte zu schrauben, die eine Mobilfunkverbindung aufnehmen können. (danke Peter!)