Spotify und Telekom im Bundle ab heute möglich

2. Oktober 2012 Kategorie: Internet, Mobile, Software & Co, geschrieben von: caschy

Heute, am 02. Oktober ist es soweit – die Zusammenarbeit der Deutschen Telekom mit Spotify, dem Streaming-Anbieter von Musik, startet. Ich berichtete hier schon im August darüber. Der genannte Vorteil ist, dass der von Spotify genutzte Traffic nicht auf das Volumen angerechnet wird. Gerade die, die unterwegs per 3G oder LTE streamen, können die Partnerschaft für diesen einen interessanten Vorteil nutzen, rein preislich ändert sich  ja nichts.

Kritiker sehen in dieser Tatsache zurecht die Netzneutralität bedroht, denn die Telekom filtert hier ganz klar Musik und Daten, vielleicht um den Konsumenten daran zu gewöhnen, dass es für unterschiedliche Datenarten unterschiedliche Abrechnungen gibt. Vielleicht heißt es dann irgendwann: YouTube “in schnell” kostet 2.99 Euro im Monat extra und und und – ihr kennt die Informationen und Diskussionen sicherlich.

Microsoft baut Nachrichtenportal MSN um

2. Oktober 2012 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Microsoft baut das eigene Nachrichtenangebot weiter aus. Man hat ordentlich Geld in die Hand genommen um das Portal MSN auszubauen und es auf die Anforderungen des heutigen Webs anzupassen. So haben sich die MSN-Verantwortlichen nicht nur um den Content gekümmert, sondern MSN auch auf Windows 8, beziehungsweise dessen Bedienung per Touch angepasst. Microsoft greift auf Nachrichtenquellen wie NBC, Associated Press und Reuters zurück, hierzulande wahrscheinlich DPA und Co.

Auch will man eigenes Material erarbeiten und nicht nur fremd einkaufen. Das neue MSN wird zeitgleich mit Windows 8 und dem Internet Explorer 10 am 26. Oktober 2012 starten, Microsoft setzt dabei auf einheitliche Darstellung auf PC, Tablet und Smartphone. Insbesondere die Bedienung per Touchscreen wird durch größere Buttons, die automatische Anpassung der Seitengröße und vieles mehr optimiert.

Partnerprogramm: Rdio bezahlt Künstler direkt

2. Oktober 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Im CeBIT-Blog schrieb ich jüngst erst einen Beitrag (Blog wird gerade umgezogen, ohne Webcache dann hier), der sich mit den Schattenseiten des Musik-Streamings beschäftigte, der angeblich schlechten Entlohnung von Künstlern. Nun möchte sich eine der Streaming-Größen aufmachen, den Umstand zu ändern und wird Künstler auf eine andere Art und Weise entlohnen.

Rdio, der von Skype-Mitbegründer Janus Friis entwickelte Service Streamingdienst, startet heute das Artist Program. Rdio ist der erste Service seiner Art, der Künstlern ein neues Modell anbietet, um mit Musikstreaming direkt Geld zu verdienen. Mit Rdio können Künstler ganz einfach ihre Musik und ihre Musikempfehlungen mit Fans teilen. Fans können somit zeitgleich mit ihren Lieblingskünstlern direkt über Rdio, Twitter, Facebook oder andere Online-Plattformen dieselbe Musik hören. Die Künstler verdienen 10 US-Dollar für jeden neuen Rdio-Nutzer, den sie über soziale Netzwerke im Internet gewinnen, und werden somit effektiv für mehr Fan-Engagement belohnt.

iPhone 5 von Samsung in Patentklage gezogen

2. Oktober 2012 Kategorie: Hardware, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Es war doch erstaunlich ruhig in den letzten Tagen. Aber nun ist er wieder zurück: der Patentstreit. Samsung baut nun weiter aus und fügt Apples aktuelles Smartphone, das iPhone 5, einer bereits laufenden Klage in den USA hinzu. Samsung beantragte gestern, dass das Gerät einer Klage hinzugefügt werden soll, deren Inhalt acht Patente sind. Eigentlich nichts Neues, denn Samsung hatte diesen Schritt bereits im Vorfeld angekündigt, nun macht man halt Nägel mit Köpfen.

Unter den Patenten befinden sich auch welche, die sich um den Funkstandard UMTS drehen, weiterhin geht es um Synchronisationsfunktionen und die Tastatur. Samsung zielt nicht nur auf das iPhone, sondern hat auch das iPad im Visier. Apple hingegen hat bekanntlich diverse Samsung-Geräte auf dem Klageschirm. Apple hatte neulich erst gegen Samsung einen Teilsieg errungen und das Gericht sprach der Firma aus Cupertino über 1 Milliarde Dollar Schadenersatz zu. (via)

In eigener Sache: Testlauf Disqus

2. Oktober 2012 Kategorie: Privates, WordPress, geschrieben von: caschy

Ganz kurz etwas in eigener Sache, nicht dass ihr überrascht seid. Ich teste gerade das Kommentarsystem Disqus. Das nutzte ich schon in den anderen Blogs und machte immer einen guten Eindruck. Fakt ist: die Jungs müssen erst einmal alle alten Kommentare importieren. Das dauert mindestens 24 Stunden. Dies ist hier Artikel Nummer 9646 und in eben jenen Artikel wurden bislang  216.000 Kommentare geschrieben – das dauert dann eben.

Sollte es Probleme beim Import geben, dann wechsle ich wieder zurück, eure Kommentare sind mir heilig. Vorteile durch Disqus, die mein altes System nicht bot? Einloggen per Disqus, Facebook, Twitter, Google, Yahoo und OpenID – alternativ schreibt man weiterhin als Gast. Des Weiteren kann man nun leichter auf Kommentare der anderen antworten, das hatte ich im Theme vorab nicht.

iPad Mini im November?

1. Oktober 2012 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Das mysteriöse iPad Mini.Bislang hielt ich es für ein oft auftauchendes Hirngespinst, doch der Flachmann erscheint weiter, als wir glauben. cnn fortune will aus mehreren, nicht näher genannten Quellen, die Apple nahe stehen sollen, erfahren haben, dass die Einladungen für Journalisten wohl noch diesen Monat verschickt werden – genauer gesagt am 10. Oktober. Sollte dies so sein, dann dürfte das Event wohl eine Woche später, am Mittwoch, den 17. Oktober über die Bühne gehen.

Damit dürfte das iPad Mini, welches mit 7.85 Zoll aufwarten soll, im November, pünktlich im Vorweihnachtsgeschäft in den örtlichen Geschäften aufschlagen. Tja – was mag so ein Gerät wohl kosten? 299 Euro oder eher 349 Euro? Man wird sicherlich den kommenden Nexus-Geräten und den Amazon-Tablets etwas entgegensetzen wollen. Wie gesagt, sind alles nur Gerüchte, bereits im Juli berichtete Bloomberg, dass das iPad Mini im Oktober erscheinen soll.

Google Mail mit verbesserter Suchfunktion

1. Oktober 2012 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Die gleich folgenden Such-Operatoren bei Gmail sind bislang anscheinend an mir vorbei gegangen oder tatsächlich neu. Bereits Ende August gab es ein Update mit einer Art Autocomplete mit Prognose, der jetzige Tipp ermöglicht es, Mails mit Anhängen besser zu finden. Beispiel gefällig?  has:attachment filename:pdf sucht nach Mails, die ein PDF im Anhang haben. Alle E-Mails mit Anhang findet man mit has:attachment.

Neu ist anscheinend, dass man auch Suchbegriffe anhängen kann, um die Ergebnisse einzugrenzen, so würde “has:attachment filename:pdf Rechnung” Mails mit Anhang (Typ PDF) anzeigen, die zudem irgendwo noch das Wort Rechnung beinhalten. Die Lösung gibt es wohl, da Google keine angehangenen Dokumente indexiert. Wer sich für die Such-Operatoren interessiert, der findet diese hier. (via)

Video: Steve Jobs als Wachsfigur

1. Oktober 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Schon einmal im Wachsfigurenkabinett gewesen? Ich habe das mal in Hamburg besucht, fand ich damals absolut großartig. Die Techniken werden immer besser, die Figuren immer detaillierter. Sieht man immer schön, wenn man richtig alte Wachsfiguren mit neueren Ausgaben vergleicht. Und auch Steve Jobs hat es nach Madame Tussauds geschafft, das hier zu sehende Video zeigt Steve Jobs in Hong Kong – seht detailliert, wobei ich John Lennons “Imagine” da ein wenig zuviel finde.

Apples Co-Founder Steve Jobs wurde am 24. Februar 1955 geboren und verstarb am 5. Oktober 2011 in Paolo Alto. Die Wachsfigur zeigt den “typischen” Steve Jobs, wie wir ihn von Keynotes kennen. Rollkragen-Pullover, Jeans und Turnschuhe von New Balance (die ich übrigens selber empfehlen kann, habe zwei Paar, super bequem). Drei Monate Arbeit stecken in der Figur, ihre Produktionskosten werden mit 1.500.000 Hong Kong Dollar beziffert – entspricht circa 150.000 Euro. (Danke palmolution!)

Firefox und Thunderbird mit Retina-Unterstützung

1. Oktober 2012 Kategorie: Apple, Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Gute News für Firefox-Besitzer, die ein MacBook mit Retina-Display besitzen. Firefox 18 wird die angepasste Oberfläche mit sich bringen, in den Nightlys ist die Funktion bereits scharf geschaltet. Nicht nur das, auch Thunderbird wird ein Upgrade optischer Art bekommen, damit das Programm auf dem Gerät mit dem hochauflösenden Display knackig scharf dargestellt wird. Wie das Display arbeitet, beschrieb ich hier.

Das MacBook mit Retina-Display setzt auf eine vierfache Pixeldichte, um Grafiken für das menschliche Auge noch detaillierter wirken zu lassen. Wer bereits jetzt den angepassten Firefox nutzen will, der bekommt die aktuelle Nightly hier. (via, danke Florian!)

 

Google+: neues Video zeigt die Event-Funktion

1. Oktober 2012 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Google+ hat ein neues Feature-Video spendiert bekommen. Das knapp über eine Minute lange Video zeigt zum Beispiel die Neuerung der mobilen Event-Funktion, bei der Teilnehmer eines Events einen Partymodus auf dem Smartphone einschalten können. Ist dieser aktiviert, landen alle Fotos zentral an einem Ort und können von den Event-Teilnehmern eingesehen werden. Weiterhin zeigt man noch die mobilen Hangouts an, sprich Videotelefonie via UMTS. Und mich findet man natürlich auch bei Google+ ;)



Seite 1.159 von 2.123« Erste...1.1571.1581.1591.1601.1611.162...Letzte »