Inoreader für Windows Phone veröffentlicht

29. Juni 2015 Kategorie: Windows Phone, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Inoreader ist ein Tool, mit dem Ihr nicht einfach einen RSS-Reader habt, sondern auf von Nutzern kuratierte Inhalte zugreifen könnt. Und News auch nach Interessen anzeigen lassen, statt von bestimmten Quellen. Apps für Android und iOS gibt es bereits, zu diesen gesellt sich nun auch eine Ausgabe für Windows Phone. Für die Nutzung wird ein Inoreader-Account benötigt, ist dieser vorhanden, kann es auch schon losgehen.

Inoreader

iOS: Facebook verbessert Foto-Editor

29. Juni 2015 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

facebook

Bereits Ende letzten Jahres schob Facebook Verbesserungen in seinen Foto-Editor für die Facebook-App unter iOS. Filter und Verbesserungen sind seit längerer Zeit möglich – und serverseitig hat man schon vor einigen Wochen damit begonnen, Nutzer für die neuen Bearbeitungsmöglichkeiten freizuschalten.  Hier lassen sich nicht nur die üblichen Filter einbauen, auch Sticker aus den Stickersets sind möglich, zudem lässt sich Text über die Bilder legen. So müssen Nutzer, die gerne Texte und Sticker in ihre Bilder einfügen, nicht mehr den Weg über eine Dritt-App gehen. Und sicherlich will Facebook auch mit den neuen Funktionen dafür sorgen, dass sich Fans von Snapchat auch mit der Facebook-App besser arrangieren können und diese vielleicht in Zukunft mehr nutzen. Schaut ruhig mal in eure Facebook-App für iOS, normalerweise sollten mittlerweile die meisten von euch den neuen Editor haben. (via techcrunch)

Ford stellt E-Bike Konzept „MoDe:Flex“ vor – Elektrofahrrad mit Companion-App

29. Juni 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Pascal Wuttke

Das Thema E-Mobilität befindet sich dieser Tage häufiger denn je im medialen Fokus. Tesla hat unbestritten die Tür weit für den allgemeinen Interessenten aufgestoßen, doch die Konkurrenz schläft nicht. Doch wie sieht es mit E-Bikes aus?

MoDe:Flex eBike

Chromium Team bringt Reader Mode in Chrome Entwicklerversion für Android zurück

28. Juni 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: Pascal Wuttke

Apples Browser Safari besitzt seit der Vorstellung von iOS 6 ein – für Viel-Leser wie mich – großartiges Feature, die Reader-Ansicht. Dieser extrahiert den Hauptartikel einer Webseite und stellt ihn ohne nervige Werbeelemente auf der Seite ganz rudimentär als Artikeltext inklusive Artikelbilder dar. Für mich ein Must-have und während Googles Chrome Browser solch eine Lösung nicht nativ an Bord hat, muss ich auf Evernote Clearly setzen, der den Task ebenfalls adäquat umsetzt.

Bildschirmfoto 2015-06-28 um 14.11.56

Google-App APK-Teardown weist auf Offline-Sprachkommandos und vieles mehr hin

28. Juni 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: Pascal Wuttke

In der vergangenen Woche brachte Google gewohnt einige Updates für die äußert umfangreiche App-Palette heraus und während die kostenlose Radiooption für Google Play Music wohl das einzig große Highlight der Woche bleibt, entdeckten die Jungs von Android Police beim Auseinanderpflücken der Google App-APK einige interessante Dinge, die auf neue Funktionen hinweisen könnten.

nexus2cee_TeardownHero_thumb1

Sonos: Integration von Apple Music bis spätestens Ende des Jahres

28. Juni 2015 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: caschy

Sonos

Kurz notiert: Gegenüber Buzzfeed hat man seitens Apple kommuniziert, dass man derzeit mit Sonos zusammenarbeitet. Die Zusammenarbeit soll in einer Integration von Apple Music in das Multiroomsystem von Sonos fruchten. Seitens Sonos konnte man bei der Ankündigung von Apple Music keine zeitlichen Angaben machen, man teilte nur mit, dass man an einer Integration arbeitet. Nun aber steht der grobe Zeitrahmen, irgendwann zwischen jetzt und vor Ende dieses Jahres soll man Apple Music auch über Sonos abrufen können. Wichtiger Move für beide Firmen, denke ich. Wer nicht warten will und eine Play:5 von Sonos sein Eigen nennt und noch eine AirPort Express rumfliegen hat: einfach die AirPort Express mit der Play:5 verbinden und Apple Music via AirPlay auf die Box dudeln. Ist natürlich nur eine Notlösung, denn ein Stream via AirPlay ist natürlich etwas anderes, als es die native Einbindung eines Dienstes ist.

Coca: hält den Mac wach

28. Juni 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Kurz-Tipp: Vielen Mac-Nutzern ein Begriff: Caffeine. Die kostenlose App sorgt seit gefühlten 100 Jahren dafür, dass der Mac nicht den Bildschirmschoner anwirft oder gar in den Schlummermodus wechselt. Alternativen zur App gibt es natürlich reichlich, beispielsweise Amphetamine oder KeepingYouAwake. Ein weiterer Neueinsteiger in diese Kategorie ist die App Coca. Die hält auch den Mac wach, ebenfalls gratis. Die Arbeitsweise ist simpel – Coca hält den Mac für eine vorgegebene Anzahl Minuten oder Stunden wach – oder dauerhaft. Mehr bietet die App nicht, aber mehr braucht man auch nicht. Übrigens: in den Einstellungen der App lässt sich das Klickverhalten umkehren, sodass ein Klick nicht das Menü aufruft, sondern eben direkt Coca aktiviert oder deaktiviert.

Coca
Coca
Entwickler: Angelo Cammalleri
Preis: Kostenlos+
  • Coca Screenshot
  • Coca Screenshot
  • Coca Screenshot
  • Coca Screenshot

Easy Fire Tools: Diese App sollte jeder Amazon Fire TV-Nutzer haben

28. Juni 2015 Kategorie: Hardware, Streaming, geschrieben von: caschy

ImageJoiner-2015-06-28 at 3.03.51 nachm.

Der Amazon Fire TV Stick wird gerade in einem Angebot in Verbindung mit drei Monaten Zattoo angeboten. Wer da zuschlägt, sollte aber mehr mit seinem Stick machen können. Zahlreiche Beiträge finden sich hier dazu im Blog und mit der jetzt kurz vorgestellten App wird es noch einer mehr. Durch das recht einfache Installieren von Kodi geben Amazon Fire TV und Amazon Fire TV Stick recht gute Mediaplayer ab und eben hier will die App Easy Fire Tools unter anderem eingreifen. Durch die Android-App sollte es ein Leichtes sein, Kodi auf dem Stick oder dem Fire TV zu installieren, nicht einmal ein PC muss vonnöten sein, es reicht euer Android-Smartphone.

OS X El Capitan: Menüleiste ausblenden

28. Juni 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Ich kenne zahlreiche OS X-Nutzer, die blenden ihre Dock aus. Wahrscheinlich, um mehr Platz zu haben. Das zukünftige System OS X El Capitan wird nun noch eine weitere Neuerung dazu bekommen, denn die Menüleiste wird sich ebenfalls auf Wunsch ausblenden lassen und erscheint nur, wenn ihr dies wollt. Solltet ihr die Betaversion von El Capitan testen – oder euch vielleicht schon einmal auf kommende Neuerungen einstellen wollen, dann habt die Einstellung ruhig im Kopf: In den Systemeinstellungen unter dem Punkt Allgemein lässt sich die Option finden, die Menüleiste automatisiert auszublenden. Übrigens: wenn ihr OS X El Capitan nicht nur virtuell ausprobieren wollt, dann schaut euch meinen Beitrag an, der den Dual-Boot erklärt.

os x el capitan ausblenden der menueleiste

Threema: Bald 20 Megabyte Dateigrößen möglich

28. Juni 2015 Kategorie: Backup & Security, Social Network, geschrieben von: caschy

threema

Solltet ihr euch für den Messenger Threema interessieren, dann empfiehlt sich der Blick heute über unsere Landesgrenzen, hinüber in die Schweiz. Dort gibt es ein Interview der Macher von Threema in der nzz zu lesen, welches ein wenig Hintergrundwissen gibt. So erfährt man beispielsweise, dass die App 3,5 Millionen Mal heruntergeladen wurde – und dass Deutschland wohl führend in der Threema-Nutzung ist, 80 Prozent der Downloads kommen aus Deutschland. Der große Boom kam mit der Übernahme von WhatsApp durch Facebook – von 40.000 Nutzern schoss man auf 1,5 Millionen. Nachdem man neulich die App zum halben Preis anbot, haben sich die üblichen Downloadzahlen wohl verzehnfacht, nun hat man schon neue Funktionen angekündigt – ab Juli soll es machbar sein, Dateien bis zu einer Dateigröße von 20 Megabyte zu verschicken. (danke Dominik!)