Wire: Die Macher von Skype starten neue Kommunikationsplattform

3. Dezember 2014 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

Ein internationales Team aus 23 Ländern, unterstützt durch Skype-Mitgründer Janus Friis, startet mit Wire heute ein neues Kommunikationsnetzwerk für Messaging, Telefonie, das Teilen von Bildern, Musik, Videos und mehr. Das Entwicklerzentrum von Wire befindet sich in Berlin, während sich der Hauptsitz in der Schweiz befindet.

Wire 1

Android 5.0.1 für die ersten Nexus-Geräte veröffentlicht

3. Dezember 2014 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Lollipop Forest

Bei Google, beziehungsweise dem Android-Team lief es nicht ganz rund. Zahlreiche Nutzer meldeten Fehler in Android 5.0 Lollipop, sodass man schnell agieren musste. Hat man geschafft, denn bereits jetzt stehen nach dem Veröffentlichen von Android 5.0.1 im AOSP Factory Images für Nexus 7 WiFi, Nexus 9 WiFi und Nexus 10 auf der Seite der Nexus-Images zum Download bereit. Wer jetzt schon eingreifen möchte und sein Gerät mit Android 5.0.1 (LRX22C) flashen will, der kann dies tun – eine andere Möglichkeit wäre das Warten auf das OTA-Update für euer Nexus-Gerät. Da es sich hierbei erst einmal um die Images für WLAN-Geräte geht, scheint Google noch ein wenig an den Systemen für Geräte zu schrauben, die eine Mobilfunkverbindung aufnehmen können. (danke Peter!)

Kickstarter-Projekt bringt GameBoy Classic Games auf den Full HD Fernseher

3. Dezember 2014 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der GameBoy von Nintendo dürfte mehr Jahre auf dem Buckel haben als mancher Leser hier. Bereits 1989 trat er seinen Siegeszug an. Einige werden sicher noch den klobigen grauen Kasten irgendwo versteckt haben. Vielleicht ist es an der Zeit, auf die Suche nach dem guten Stück zu gehen, ein Kickstarter-Projekt will es nämlich ermöglichen, dass man den mittlerweile 25 Jahre alten Handheld mit einem modernen TV-Gerät verbinden und die alten Games zocken kann. HDMYBOY nennt sich das Gerät, welches dies ermöglichen soll.

Mozilla kündigt Firefox Browser für iOS an

3. Dezember 2014 Kategorie: Firefox & Thunderbird, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Zwar gibt es zahlreiche Browser für iOS-Geräte, jedoch basieren alle auf Apples JavaScript- und Rendering-Engines. Das ist der Grund, warum es bisher keine iOS-Version von Mozillas Firefox Browser gab. Man wollte bei Mozilla seine eigene Engine nutzen oder eben keinen Browser für iOS erstellen. Das könnte sich nun aber bald ändern. Von einem internen Mozilla Event twitterte Firefox Release Manager Lukas Blakk folgendes:

Firefox_iOS_Tweet

Apple verbietet der App „Drafts“ die Nutzung von Buttons in einem Widget

3. Dezember 2014 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apple erlaubte mit iOS 8 erstmals Widgets in der „Heute“-Ansicht des Sperrbildschirms. Es folgten relativ schnell ein paar Apps, die sich diesen Umstand zu Nutze machen und praktische Verknüpfungen ermöglichen. Relativ schnell wurde „Launcher“ aus dem App Store geworfen, eine App, die per Widget Verknüpfungen zu anderen Apps bereitstellt. Nun geht es wieder einer App mit Widget an den Kragen. 9to5Mac berichtet, dass der Entwickler der App Drafts eine Nachricht von Apple erhalten hat, die besagt, dass Widgets, die eine Weiterleitung zu einer App per Button beinhalten, nicht erlaubt seien.

Drafts_Twitter

Snapchat öffnet Geofilters für Community: Guerilla-Advertising der Zukunft?

3. Dezember 2014 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Pascal Wuttke

Bereits im Juli für Entwickler zugänglich gemacht, veröffentlichte Snapchat gestern ihr Geofilter-Tool für eine breitere Community. Geofilter sind spezielle Overlays für Bilder, die der Nutzer nur freischalten kann, wenn er in einer speziellen Umgebung ist (beispielsweise Los Angeles, New York oder London). Diese können dann ebenfalls nur von Usern gesehen werden, die in dieser Umgebung sind. Das ganze soll nach außen hin wie eine Art modernes Geocaching oder die gute alte Schnitzeljagd wirken, nur mit Bildern. Aber Snapchat könnte gutes Geld hiermit verdienen.

Bildschirmfoto 2014-12-02 um 21.26.59

Testbericht bq Aquaris E5 HD: Gute Kamera und ausdauernder Akku zum kleinen Preis

2. Dezember 2014 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: Pascal Wuttke

Als ich das Angebot erhielt das neue bq Aquaris E5 HD zu testen, lautete meine erste Frage: Wer ist bq? Vielen von Euch dürfte das im ersten Augenblick genauso gehen. Nun, Lesern aus Spanien könnte die Firma unter Umständen ein Begriff sein, denn dort ist das junge und aufstrebende Unternehmen mit seinem Aquaris E5 HD-Smartphone sehr erfolgreich, was nicht zuletzt am günstigen Einstiegspreis von 199 Euro und seiner Dual-SIM-Funktion liegen dürfte.

bq_01

Im Juli und August 2014 war das Aquaris E5 HD daher das meistverkaufte Smartphone in Spanien. Grund genug, sich das Gerät etwas genauer anzuschauen, denn bq hat sich auf die Fahnen geschrieben auch hier in Deutschland Fuß zu fassen und erfolgreich Smartphones und Tablets zu verkaufen. Ob das imposante Datenblatt auch unter realen Umständen überzeugen konnte, lest Ihr in diesem Review zum bq Aquaris E5 HD.

Google Drive vereinfacht die Bearbeitung von Office-Dateien aus Gmail-Anhängen heraus

2. Dezember 2014 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Pascal Wuttke

Google führt ab heute eine neue Möglichkeit zur schnellen Bearbeitung von Office-Dateien ein, die via Email gesendet wurden. Wenn man bislang ein Word-Dokument oder eine Excel-Tabelle mit Googles Office-Lösung im Chrome-Browser nutzen wollte, musste man die in der Email angehängte Datei zunächst in seinen Google Drive Account verschieben und sie dort konvertieren, um sie bearbeiten zu können. Ziemlich umständlich das Ganze. Nun kann man direkt über den Anhang-Viewer in Gmail die jeweilige Office-Datei zum konvertieren in die Cloud schicken, um sie anschließend in Googles Office-Apps bearbeiten zu können.

Google Drive

Was bastelt Google hier wohl?

2. Dezember 2014 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Florian Kiersch ist einigen Lesern hier im Blog vielleicht schon über den Weg gelaufen. Der Gute interessiert sich für Security, Android, Google-Dienste und anscheinend auch Puzzles. Florian war in der näheren Vergangenheit schon häufiger Finder von Dingen, die Google noch nicht freigegeben hat – und dieses Mal scheint er uns ein wenig zum Finder machen zu wollen. Florian postete heute Puzzleteile bei Google+, die mittlerweile von diversen Nutzern gelöst wurden. Sie zeigen im Gesamtbild Grafiken, die gut zum derzeitigen Google-Stil passen.

Untitled-1 (2)

Für die Kleinen: ZDFtivi-Mediathek für Android

2. Dezember 2014 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Was früher LCD-Spiel, wurde irgendwann der GameBoy und mittlerweile sind es Smartphones und Tablets: technische Spielereien, die auch schon Kleinere wie selbstverständlich in die Hand nehmen. Mittlerweile findet man eine Vielzahl von passenden Lernspielen, Info-Apps und Medieninhalten auch für die kleinen Benutzer von technischen Geräten vor und die Öffentlich-rechtlichen in Form des ZDF legen heute noch einmal etwas nach. Die ZDFtivi-Mediathek funktioniert quasi wie die große Mediathek-App des ZDF, allerdings hat man bei dieser Ausgabe auf kindgerechte Inhalte geachtet, statt Tatort gibt es also Löwenzahn und Co.

ZDFtivi-App
ZDFtivi-App
Entwickler: ZDFonline
Preis: Kostenlos
  • ZDFtivi-App Screenshot
  • ZDFtivi-App Screenshot
  • ZDFtivi-App Screenshot
  • ZDFtivi-App Screenshot
  • ZDFtivi-App Screenshot
  • ZDFtivi-App Screenshot
  • ZDFtivi-App Screenshot
  • ZDFtivi-App Screenshot
  • ZDFtivi-App Screenshot
  • ZDFtivi-App Screenshot
  • ZDFtivi-App Screenshot
  • ZDFtivi-App Screenshot
  • ZDFtivi-App Screenshot
  • ZDFtivi-App Screenshot
  • ZDFtivi-App Screenshot

Firefox 34: das neue Such-Interface freischalten

2. Dezember 2014 Kategorie: Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Gestern erschien Firefox 34. Die neue Version des freien Browsers von Mozilla brachte nicht nur einen Chat namens Hello mit, sondern auch ein alternatives Suchfeld. Sowohl Chat als auch Suchfeld sind nicht Standard. Gestern beschrieben wir schon, wie man Firefox Hello erzwingt, heute soll es um das neue Suchfeld gehen.

fx

Yotaphone 2 mit zwei Displays: das sind die technischen Spezifikationen des Android-Smartphones

2. Dezember 2014 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Eigentlich sollte das Yotaphone 2 morgen in London vorgestellt werden, die Webseite dazu ist allerdings schon online, inklusive aller Spezifikationen des Dual-Display-Smartphones. Auf der Vorderseite des durchaus ungewöhnlichen Smartphones befindet sich ein 5 Zoll FullHD AMOLED-Display (1.920 x 1.080, 442 ppi), die Rückseite ist mit einem 4,7 Zoll Electronic Paper Display ausgestattet. Dieser Always-On-Screen besitzt eine Auflösung von 960 x 540 Pixel (235 ppi) und kann 16 Graustufen darstellen. Beide Seiten sind mit Corning Gorilla Glass 3 geschützt und beide Seiten sind auch mit einem Touchscreen versehen.

YotaPhone2

Twitter stellt verbesserte Möglichkeiten des Meldens und Blockens vor

2. Dezember 2014 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Twitter will schöner werden – anders kann man es nicht nennen, wenn es Nutzern vereinfacht wird, Mitglieder zu blocken oder zu melden, die hetzende oder verletzende Inhalte teilen. 500 Millionen Tweets werden laut Angaben von Twitter täglich durch das Netzwerk geblasen, logisch, dass man da auch Aussagen findet, die man eigentlich nicht gegenüber anderen Menschen treffen sollte.

webblock_final_2

HP EliteBook Folio 1020 (SE) vorgestellt: leichte und dünne Business-Notebooks mit Intel Core M an Bord

2. Dezember 2014 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

HP hat heute die neue Notebook-Serie HP EliteBook Folio 1020 vorgestellt. Hier handelt es sich um zwei Geräte, eines davon ist die Special Edition, die durch den Einsatz leichterer Materialien noch leichter ist als die normale Version des EliteBook Folio 1020. Eine Mischung aus einer Magnesium-Lithium-Legierung und Karbonfaser werden so circa 200 Gramm eingespart. Die normale Version wiegt 1,2 kg, ein exaktes Gewicht der Special Edition ist nicht angegeben, sie bewegt sich aber um den Bereich 1 Kilogramm.

HP_Elite_1020

Google Play Books 2.0 für iOS veröffentlicht

2. Dezember 2014 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google hat seiner iOS-App für Google Books ein Update spendiert. Dieses bringt ein paar Neuerungen, die zwar für eine 2.0-Version recht sparsam ausfallen, das Leseerlebnis dennoch verbessern sollten. So werden zum Beispiel Bücher jetzt in Kategorien aufgeteilt und können sortiert werden. Die Rubrik „Jetzt lesen“ zeigt die Bücher an, die man zuletzt gelesen hat, außerdem werden dort auch personalisierte Empfehlungen angezeigt. Neu ist zudem, dass man ePub- oder PDF-Dateien vom iOS-Gerät aus direkt in Google Play Books öffnen kann. Neben der schon immer vorhandenen einstellbaren Textgröße, kann man nun auch per Doppel-Tap auf einer Seite in den Text zoomen. Kleine Änderungen, nichts weltbewegendes, aber wieder eine Verbesserung. Im Hardware-Bereich würde man wohl von Modellpflege reden.

Google Play Books
Google Play Books
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Google Play Books Screenshot
  • Google Play Books Screenshot
  • Google Play Books Screenshot
  • Google Play Books Screenshot
  • Google Play Books Screenshot
  • Google Play Books Screenshot
  • Google Play Books Screenshot
  • Google Play Books Screenshot