CES 2015: Dell zeigt XPS 13 mit Infinity Display, Alienware Gaming-Laptops, 34 Zoll Curved-Monitor

7. Januar 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Dell hat auf der CES 2015 ein wahres Produktfeuerwerk losgelassen. Laptops, Monitore, Tablets, alles im Bereich der Superlativen und dennoch sticht der Dell XPS 13 besonders hervor, packt er die Displaygröße und die Leistung eines 13-Zoll-Laptops in das Gehäuse eines 11-Zoll-Modells. Aber auch die anderen Geräte können sich sehen lassen. Deshalb auch direkt ohne Umschweife zum 2015er Protfolio von Dell.

Dell_XPS_13

CES 2015: Polaroid Zip, ein mobiler Fotodrucker

7. Januar 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Portable Drucker sind ja sowas von 2010 – was allerdings die Hersteller nicht daran hindert, immer wieder neue Modelle auf den Markt zu bringen. Aktuell reiht sich Polaroid in die Schlange ein, das sind die, die erst kürzlich mit der Polaroid Cube-Cam auf sich aufmerksam machten. Polaroid Zip, so der Name des Sofortbilddruckers, lässt sich mittels App für iOS und Android bespielen (Kopplung per Bluetooth oder NFC) und ermöglicht schnelles Bedrucken des 5,1 cm x 7,6 cm Vollfarben-Fotopapiers.

Polaroid-Zip-Schwarz-Rückseite

Der Drucker ist komplett mobil zu betreiben, ein verbauter Akku sorgt für Unabhängigkeit vom Kabel. Der Drucker ist 7,4 cm x 12 cm x 2,5 cm groß und bringt dabei 186 Gramm auf die Waage. Innerhalb der Druck-App lassen sich Fotos noch mit Filtern versehen, ebenfalls hat man die Möglichkeit, Verbesserungen an Helligkeit, Kontrast, Farbsättigung und Schattierung vorzunehmen. Das Gerät soll im Handel um 130 Dollar kosten. Doch mal ernsthaft – kauft man sich noch portable Drucker nur für Fotos?

CES 2015: Intel zeigt „Curie“ Wearable-SoC, TrueKey Login-System und gibt Ausblick auf die Zukunft

7. Januar 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas hat Intel einen Ausblick gegeben, wie das Unternehmen in welche Bereiche des Computings man investiert und wie man näher am Konsumenten sein will. Es ist kein Geheimnis, dass Intel seinerzeit mit sehr viel Verspätung auf den mobilen Zug aufgesprungen ist. Die Aufholjagd in den letzten beiden Jahren ist aber interessant zu beobachten, heute findet man in zahlreichen Smartphones und Tablets Chips von Intel, im Bereich Wearables gehört Intel mit zu den treibenden Kräften, nicht erst seit der „Make it Wearable“-Challenge. Intel wird weiter kräftig mitmischen, mit Intel Curie gibt es auch einen neuen Mikrocontroller für Wearables, der in der Größe eines Knopfes daherkommt.

CES 2015: HTC kündigt Fitness-Tracker an und Under Armour-Partnerschaft

7. Januar 2015 Kategorie: Hardware, Wearables, geschrieben von: caschy

HTC_logo

HTC und Under Armour haben auf der CES 2015 in Las Vegas eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben. UA Record ist das neueste Mitglied der Under Armour Connected-Fitness-Produktfamilie, einem Gesundheits- und Fitnessnetzwerk, welches nach eigenen Aussagen 31 Millionen Nutzer weltweit hat. Die neue App UA Record ist für Android und iOS zu haben und zeigt diverse Aktivitäten des Nutzers an. Diverse Tracker lassen sich bereits einbinden, so können Besitzer von Jawbone Up, Withings Pulse oder Garmin-Uhren die App nutzen. Interessant ist die Aussage dahingehend, als das man seitens HTC mitteilt, dass man derzeit eine Reihe von Produkten entwickelt, die mit der UA-App kompatibel sind, anscheinend sehen wir bald von HTC diverse Fitness-Tracker.

Apple Watch soll Ende März auf den Markt kommen

7. Januar 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: caschy

Apple Watch

Kurz notiert: Dass die Apple Watch im Frühjahr 2015 auf den Markt kommt, das verrät bereits die Homepage von Apple. Laut aktueller Gerüchte feilt das Unternehmen gerade an der finalen Fertigstellung der Software und bereits bis Ende März 2015 soll die Smartwatch von Apple auf den Markt kommen. Herbeigezogen werden diese Zeitangaben aufgrund der Aussagen diverser Quellen. Diese Informanten sollen Mitte Februar bereits einen Intensivkurs zur Apple Watch bekommen, damit die Mitarbeiter im Store entsprechend geschult sind, wenn die Kunden Fragen haben. Die Apple Watch wird als Apple Watch, Apple Watch Sport und Apple Watch Edition zu haben sein. Ich bin gespannt, wann die Apple Watch nun genau erscheint und was sie leistet. Testen werde ich den Spaß auf jeden Fall mal – alleine schon, um den Unterschied zu Android Wear zu beleuchten. Nach bisherigen Informationen kostet die Apple Watch in der Grundausstattung um 350 Dollar.

MacBook Air: 12 Zoll-Version soll mit Minimalismus glänzen

7. Januar 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

silvergray-copy

Seit langem ranken sich wilde Gerüchte um ein MacBook der 12 Zoll-Klasse. Laut älterer Gerüchte sollte es schon längst auf dem Markt sein – aber wie wir alles wissen, ist es dies nicht. Mark Gurman mit seinen guten Verbindungen hat sich einmal wieder umgehorcht und auf Basis seiner Quellen Neues zum MacBook Air mit 12 Zoll verlauten lassen. Wohlgemerkt: wir verlassen hier den Bereich der Fakten und begeben uns in die Gerüchteküche. Wie immer muss man dabei bedenken, dass Apple wie auch jeder andere Hersteller nicht nur eine Version ausprobiert, sondern dass mehrere Test-Varianten im Umlauf sein können.

Android TV: Google nennt neue Partner, neue Sony-Geräte ab März 2015 in Deutschland

7. Januar 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Sony

Android ist mittlerweile fast überall zu finden, ein überaus flexibles Betriebssystem. Das macht natürlich vor den TV-Geräten nicht Halt. Während LG und Samsung auf die eigenen Lösungen webOS und Tizen setzen, wird man bei anderen Herstellern bald Android TV ab Werk geliefert bekommen. Google nannte aktuell Hersteller wie Sony, Sharp und TP Vision mit ihren Philips-Lösungen, die bald Geräte mit Android TV auf den Markt bringen werden. So kann man beispielsweise unter Android TV nicht nur das Web durchstöbern, sondern auch Apps und Spiele nutzen, zudem auf Google-Dienste wie Music oder Movies zugreifen – und ja, die Geräte sind ebenfalls ab Werk Chromecast-Empfänger. Neben den klassischen TV-Herstellern gibt es noch Razer, die eine Gaming-Konsole mit Android TV vorgestellt haben und auch Huawei bastelt derzeit an einer Box mit Android TV.

Nexus 6 + Moto Features = Moto X Pro

7. Januar 2015 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: caschy

Motorola Nexus 6_5

Kurz notiert: Motorola, mittlerweile zu Lenovo gehörend, ist ab sofort wieder auf dem chinesischen Markt zu haben. Hier führt man das Motorola Moto G und das Motorola Moto X ein. Aber auch ein anderes Gerät gibt sich ein Stelldichein und ihr alle werdet es sicherlich an den Spezifikationen erkennen. Es handelt sich hierbei um das Motorola Moto X Pro. Ein 6 Zoll großes Gerät mit Quad HD-Display, 13 Megapixel-Kamera (und OIS), 2,7 GHz Qualcomm Snapdrago 805 Prozessor und einem 3220 mAh starken Akku. Und, Spezifikationen erkannt? Richtig, es handelt sich hierbei technisch gesehen um das Nexus 6, welches in China direkt von Motorola vertrieben wird und zudem mit den Moto Features ausgestattet ist. (via Motorola, danke Uluç!)

WhatsApp hat 700 Millionen monatlich aktive Nutzer

7. Januar 2015 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

whatsapp-logo

Fast ein Jahr ist es her, da kaufte Facebook WhatsApp. Wir alle erinnern uns an die Aufregung der Nutzer, viele wollten ihr Konto löschen und WhatsApp den Rücken kehren. Aktuelle Zahlen aus dem Munde von WhatsApp-Gründer Jan Koum sprechen nun von einer Anzahl von 700 Millionen aktiven Benutzern monatlich, erst im August 2014 kommunizierte man 600 Millionen Nutzer. Neben der Anzahl von 700 Millionen Nutzern gibt es auch eine andere Zahl zu nennen, so verschicken die genannten Nutzer täglich über 30 Milliarden Nachrichten über WhatsApp. Nebulös kündigt Jan Koum zudem an, dass man 2015 weiterhin an einem großartigen Produkt arbeiten werde, um dieses noch besser zu machen. Dies könnte ja beispielsweise die Telefoniefunktion sein, die WhatsApp seit langem nachgesagt wird. (danke Henryk!)

One Bar: Raumfeld mit neuer Wireless Multiroom-Lösung

6. Januar 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Immer mehr Hersteller drängen in den Markt der Wireless Multiroom-Systeme im Bereich Audio. Einige der Hersteller haben seit längerer Zeit Lösungen im Angebot und erweitern das Sortiment in gewissen Abständen. Einer der Hersteller ist Raumfeld (Untermarke von Teufel), die nun während der CES ihre neue Soundbar gezeigt haben. Diese hört auf den Namen One Bar und bildet mit dem ebenfalls vorgestellten Subwoofer auf Wunsch ein 5.1 System ab.

Bildschirmfoto 2015-01-06 um 20.13.12

CES 2015: HERE und BMW arbeiten für vernetztes Fahren zusammen

6. Januar 2015 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: caschy

Und wieder einmal sende ich schöne Grüße aus Las Vegas. HERE, ein Anbieter für digitale Karten, ortsbasierte Dienste und Navigationslösungen, hat gestern eine Zusammenarbeit mit der BMW AG rund um das vernetzte Fahren verkündet. HERE kennen viele von euch ja sicherlich durch die Tatsache, dass es von Nokia ist und auch Lösungen für Offline-Karten auf Android-Smartphones bereitstehen.

dash1

CES 2015: Acer stellt Liquid Jade S und Liquid Z410 LTE-Smartphones vor

6. Januar 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Neue Smartphones hat Acer neben Monitoren und einem 15,6 Zoll Chromebook ebenfalls zur CES 2015 im Gepäck. Die beiden Geräte Acer Liquid Jade S und dem Liquid Z410 haben zwar auch Gemeinsamkeiten, richten sich aber an unterschiedliche Zielgruppen, das merkt man spätestens bei der Preisgestaltung. Beide bringen Unterstützung für LTE mit, ein Feature, ohne das heute kaum noch Geräte auf den Markt kommen. Auch im Einsteiger-Bereich findet man die schnelle Mobilfunktechnik mittlerweile häufiger vor. In diesem Fall wird LTE Cat 4 unterstützt, somit sind Geschwindigkeiten von bis zu 150 mbps möglich.

CES 2015: Razer mit Android TV, Virtual Reality und Fitness-Tracker

6. Januar 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Hersteller Razer hat anlässlich der CES 2015 neue Produkte vorgestellt, die nicht unbedingt nur etwas für Gamer sind. Unter den Produkten befindet sich auch eine Android TV-Box, für die Zubehör in Form eines Controllers und eines Keyboards mit Touchpad verfügbar ist. Außerdem wurde von Razer und anderen Teilnehmern das Open-Source Virtual Reality Ökosystem (OSVR) ins leben gerufen. Der offene Standard soll Virtual Reality Im Gaming-Bereich vorantreiben. Und zu guter Letzt gibt es mit dem Nabu X auch noch einen günstigen Fintenss-Tracker, der auch Benachrichtigungen anzeigen kann.

Microsoft Office Preview für Android-Tablets ab sofort für alle verfügbar

6. Januar 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

office android

Bisher gibt es die neuen Microsoft Office-Apps nur für iOS. Nun wurde die Preview der Android-Beta für Word, Excel und PowerPoint erweitert, sodass jeder interessierte Nutzer mit einem ARM-Android-Tablet zwischen 7 und 10 Zoll die Apps ausprobieren kann. Eine Warteliste gibt es nicht mehr, auch muss man sich nicht mehr für die Preview anmelden, die Apps stehen normal über den Google Play Store zum Download bereit. Die Apps unterscheiden sich wenig von den iOS-Apps. Für den vollen Funktionsumfang ist ein Office 365-Abo nötig (in der Preview wohl noch nicht, obwohl diese bereits In-App-Käufe anbietet). Microsoft möchte auf diesem Weg der erweiterten Preview für mehr Feedback sorgen, anscheinend möchte man zum offiziellen Release nicht mit verbuggten Apps dastehen, auf die Android-Nutzer so lange gewartet haben. Word findet Ihr hier, Excel gibt es hier und PowerPoint hier. Falls Ihr ausprobiert, hinterlasst gerne einen Kommentar, ob das schon taugt, Fehler könnt Ihr in der Google+-Community melden.

Microsofts Spartan Browser auf erstem Screenshot zu sehen (Update: Fake)

6. Januar 2015 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Microsoft will in Windows 10 neben dem Internet Explorer auch einen neuen Browser mit dem Codenamen „Spartan“ anbieten. Jetzt ist BGR an einen Screenshot gekommen, der diesen Browser zeigen soll. Dieser sieht tatsächlich sehr anders aus als der Internet Explorer. Allerdings handelt es sich bei dem Screenhsot um das zweite Design des Spartan-Browsers, ein drittes Design wurde im Dezember fertiggestellt. Seit September soll ein Team an dem Browser arbeiten.

Spartan_MS