Apple Event: Live-Ticker, Chat und Livestream zur iPad Präsentation

16. Oktober 2014 Kategorie: Apple, Hardware, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

In drei Stunden ist es so weit, Apple lädt noch einmal ein, um neue Produkte zu präsentieren. Der Online Store hat sich schon einmal vom Netz genommen, damit die Aktualisierung auch pünktlich wieder online gehen kann. Erwartet werden neue iPads (iPad Air 2 und iPad mini 3, die bereits durch Apple selbst bestätigt wurden), sowie ein Retina iMac und natürlich OS X Yosemite. Auf ein MacBook Air mit Retina Display sollte man aktuellen Gerüchten nach nicht mehr hoffen. Dafür könnte es aber eine Überraschung geben, in Form eines neuen Apple TVs. Allerdings gibt es hierzu keine konkreten Gerüchte oder ähnliches.

Bildschirmfoto 2014-10-10 um 11.12.39

Watchever vermeldet Nutzungsrekord im September

16. Oktober 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Watchever ist seit Januar 2013 in Deutschland aktiv, seitdem hat sich viel getan auf dem Video-Streaming-Markt. Und das soll auch weiter so anhalten, wie Watchever aktuell mitteilt. Der September bedeutete für das Unternehmen einen neuen Nutzungsrekord. Nutzer schauten im Schnitt 122 Minuten pro Tag Filme und Serien, was etwa einem Spielfilm oder 3 Serien-Episoden entspricht. Die Anzahl der Nutzer verschweigt Watchever allerdings.

WATCHEVER_NORMAL_amber_komplex

Puls: das ist die Smartwatch von Will.i.am, kommt ohne Smartphone aus

16. Oktober 2014 Kategorie: Mobile, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es hatte sich diese Woche bereits angedeutet, dass Will.i.am eine Smartwatch vorstellen wird, die unabhängig von einem Smartphone funktioniert. Das Smartphone für das Handgelenk quasi. Jetzt wurde die Puls genannte Uhr vorgestellt. Diese sieht aus wie ein dicker Armreif mit Display, kommt aber dennoch irgendwie eleganter rüber als andere Smartwatches. Die Funktionen umfassen Telefonieren, SMS verschicken, Social Media-Kanäle nutzen und diverse Activity-Tracking-Funktionen.

Puls_william

Facebook führt Überprüfung des Sicherheitsstatus (Safety Check) bei Katastrophen ein

16. Oktober 2014 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Facebook hat eine neue Funktion eingeführt, die das Netzwerk direkt ein wenig sinnvoller erscheinen lässt. Das Safety Check-Feature ermöglicht es den Nutzern, anderen mitzuteilen, dass es einem gut geht – falls man sich in einem Katastrophengebiet aufhält. In diesem Fall erhält der Facebook-Nutzer eine Benachrichtigung, ob es ihm gut geht. Diese kann er bestätigen, oder falls er sich gar nicht an dem Ort aufhält, dies auch angeben.

Nexus 9 kann bereits bei Amazon vorbestellt werden

16. Oktober 2014 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Morgen, am 17. Oktober startet die Vorbestellmöglichkeit für die neuen Nexus-Geräte bei Google. Wer nicht mehr so lange warten möchte, kann bereits jetzt das Nexus 9 bei Amazon vorbestellen. Es ist in beiden Speichergrößen (16 GB / 32 GB), sowie in den Farben Schwarz und Weiß verfügbar. Auch gibt es die LTE-Variante mit 32 GB Speicher zu bestellen. Wann der Artikel ausgeliefert wird, teilt Amazon noch nicht mit, Google gab hier den 3. November an.

Nexus9

Android 5.0 Lollipop: Kill-Switch ist ein Schutz vor Factory Reset

16. Oktober 2014 Kategorie: Android, Backup & Security, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es war bekannt, dass Google einen Kill-Switch in Android implementieren wird, um Diebstähle von Smartphones unattraktiver zu machen. Einen solchen Kill-Switch fordern auch immer wieder Politiker. Dieser wird mit Android 5.0 Lollipop auch kommen, gestaltet ist er als Factory Reset Protection. Heißt nichts anderes, als dass ihr ein Passwort eingeben müsst, bevor das Gerät zurückgesetzt werden kann (nur so wäre das Smartphone für einen Dieb brauchbar).

Android_killswitch

Snapchat erklärt, warum man besser keine Drittanbieter-Dienste nutzen sollte

16. Oktober 2014 Kategorie: Internet, Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nachdem über die Drittanbieter-Seite Snapsaved zahlreiche Bilder von Snapchat-Nutzern abgegriffen wurden, erklärt Snapchat nun noch einmal, wie es dazu kommen kann. Gleichzeitig warnt man auch davor, seine Login-Daten nicht bei Drittanbietern anzugeben, da diese dann mit den Accounts machen können, was sie wollen. Snapchat selbst kann man in diesem Fall keinen Vorwurf machen. Genutzt wird von Snapsaved eine private API, eine offene gibt es von Snapchat nicht. Das heißt gleichzeitig, dass alle Dienste, die irgendetwas mit Snapchat anstellen, dies auf einem nicht erwünschten Umweg tun.

snapchat-snappening-leak

Android 5.0 Lollipop: Messenger-App zusätzlich zu Hangouts

16. Oktober 2014 Kategorie: Android, Google, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Mit Android 5.0 Lollipop werden Android-Nutzer eine neue Messenger-App von Google auf dem Smartphone vorfinden. Hangouts diente bisher als Universal-Kommunikations-App, kann auch die normale SMS-App ersetzen. Mit der neuen Messenger-App gibt Google SMS und MMS wieder ein eigenes Zuhause, der Nutzer hat die Wahl, welche der beiden Apps er denn nutzt. Es soll quasi wieder eindeutiger werden, dass es noch SMS und MMS gibt. Die Zusammenführung in Hangouts ergab offensichtlich nicht das, was Google sich vorgestellt hat.

Android_L_Messenger

Alien Blue: beliebter iOS-Reddit-Client stammt nun offiziell von Reddit

16. Oktober 2014 Kategorie: Internet, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Alien Blue war einer der beliebtesten Clients für iOS, wenn es darum ging, die Tiefen von Reddit zu ergründen. Alien Blue war bis jetzt kein offizieller Client. Nun ist er es, deshalb muss man die App auch neu herunterladen. Wer Alien Blue bereits vorher nutzte, muss dennoch neu laden. Die Einstellungen können von der alten App exportiert werden (Settings – Advanced Settings – Privacy Settings – Export Settings to Clipboard) und auf dem gleichen Weg in die neue Version importiert werden.

AlienBlue

Buy Me A Pie! (Einkaufsliste) für Android heute kostenlos im Amazon App-Shop

16. Oktober 2014 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Buy Me A Pie gab es kürzlich bereits für iOS kostenlos, nun kann man auch als Android-Nutzer kostenlos in den Genuss der App kommen. Für mich ist Buy Me A Pie die beste Einkaufslisten-App, das heißt aber nicht, dass dies für Euch auch der Fall sein muss. Mit Buy Me A Pie könnt Ihr plattformübergreifend Eure Einkaufslisten nutzen, diese Im Web erstellen und auf dem Smartphone abhaken, etc. Sehr flexibel, sehr übersichtlich, sehr einfach.

BuyMeAPie_Android