Google Music in Deutschland nutzen

17. November 2011 Kategorie: Android, Google, Software & Co, geschrieben von: caschy

So Leute, nachdem ich hier gestern Abend alles über Google Music geschrieben habe und der Dienst nun offen ist, will ich eben noch verraten, wie ihr ratz fatz Google Music auch in Deutschland nutzen könnt. Wenn auch das Kaufen nicht geht, so habt ihr wenigstens Space für dicke 20.000 Songs, die ihr online speichern könnt und so auf euer Smartphone und euer Tablet streamen oder laden könnt. Da die Anmeldung über einen amerikanischen Proxy-Sever läuft empfehle ich vorab schon einmal eins: ändert nach dem Benutzen des Proxys euer Google Passwort.

Alles zum Google Music Event am 16.11.2011

16. November 2011 Kategorie: Android, Google, Internet, geschrieben von: caschy

Kleine Info vorab: wer nicht lange lesen will, findet gaaaaanz unten Stichpunkte. Puh, Glück gehabt – denn das Google Music Event fand um 23.00 Uhr deutscher Zeit statt, nicht um 04.00 Uhr morgens, wie das Android 4.0 Ice Cream Sandwich Event. Was gab es zu sehen? Spannend, spannend – obwohl in der Zeit vor dem Event ja schon einiges durchgesickert war. Zuerst einmal musste gewartet werden – es ging mal schlappe 15 Minuten später los.

Readability: Schöner & später lesen jetzt mit Apps und kostenlos

16. November 2011 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Irre, als ob man sich abgesprochen hätte. Heute haut Evernote eine “Schöner Lesen”-Erweiterung raus, da gibt Readability bekannt, dass man nun auf die Kostenlos-Schiene geht und zudem noch kostenlose iOS-Apps zur Prüfung bei Apple vorliegen hat. Readability gibt es zudem als Erweiterung oder als Bookmarklet, ich hatte den Dienst bereits 2010 vorgestellt.

Ihr bekommt nach der Installation quasi eine Buchansicht der Seite, die ihr lest und könnt diese zudem für das spätere Lesen online bei Readability speichern. Das ist ganz nett, gerade, wenn man die iOS-Apps in Betracht zieht. Ich für meinen Teil muss aber sagen, dass ich mit Evernote und / oder Read it Later für meinen Geschmack besser fahre. Ob das bei euch anders ist, dürft ihr selber herausfinden.

Evernote Clearly: das Web schöner lesen

16. November 2011 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Schicke Google Chrome-Erweiterung meines Lieblings-Elefanten Evernote. Clearly erlaubt es euch, das Web ohne störenden Krempel zu lesen, die Artikel im “Schönleseformat” gar via Evernote für das spätere Lesen zu speichern. Das Clipping landet dabei in eurem Evernote-Notizbuch, in den Optionen der Erweiterung könnt ihr festlegen, auf welchen Shortcut die Erweiterung hören soll – alternativ können hier Tags für die via Clearly gespeicherten Seiten vergeben werden. Cool? Ja, auf jeden Fall! Ob es bei mir Read it Later ablöst? Wird man sehen…übrigens: Unterstützung für andere Browser soll noch kommen.

Google Mail App für iOS wieder im AppStore

16. November 2011 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: caschy

Google hat vor zwei Wochen ordentlich Schelte kassiert – zurecht. Denn die Google Mail App für iOS war einfach nur schlecht. Und so zog Freund Google die Mail App für iPhone und iPad mal flugs zurück. Nun ist sie wieder da, zur Nutzung muss die alte Version erst einmal vom Gerät geschmissen werden, oder man meldet sich aus der App ab. Google spricht davon, dass man die Fehler behoben habe und aus den ganzen Reaktionen viel Feedback für zukünftige Versionen mitgenommen hat. Ich selber kann mich momentan immer noch nicht damit anfreunden…

Freemake Video Downloader: alle Onlinevideos herunterladen und konvertieren

16. November 2011 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Schick – eine Must Have-Software ist heute in einer neuen Version 3.0 erschienen. Die Rede ist vom Freemake Video Downloader. Dieser kann von so ziemlich allen Seiten die Videos herunterladen. Egal ob eingebettet oder nicht – der Downloader zerrt die Videos auf die heimische Festplatte. Noch besser: One-Click. Ein Browser-Plugin. Ihr seht ein Video, klickt den Button im Browser und das Video wird runtergeladen.

In den Optionen könnt ihr festlegen, in welchem Format das Video heruntergeladen werden soll. Bislang hat das Tool auf jeden Seiten funktioniert, die ich so besuche. Und ja – die “üblichen” Portale funktionieren auch. Achtet bei der Installation aber darauf, dass ihr euch nicht die Toolbar installiert.

TimeMachineScheduler: TimeMachine von Mac OS X horcht aufs Wort

16. November 2011 Kategorie: Apple, Backup & Security, geschrieben von: caschy

Benutzer eines Mac werden ein Mal pro Stunde von der Time Machine verwöhnt gequält. Das ist quasi das integrierte Sicherungsprogramm von Mac OS X. Ein Mal pro Stunde schaut es nach und sichert Änderungen. So könnt ihr versehentlich gelöschte Dateien ganz easy wiederherstellen. Auch euer komplett zerschossenes System kann man easy peasy wiederherstellen. Der Windows-Benutzer muss sich das wie ein Acronis TrueImage vorstellen, welches ein Mal pro Stunde zuschlägt.

Der TimeMachineScheduler ist die Lösung des Problems: die Stunden lassen sich einstellen, ebenso lassen sich Zeiten definieren, an denen nicht gesichert wird. Wer mit dem MacBook unterwegs ist, der kann sogar einstellen, dass nur das Backup beginnt, wenn man sich im heimischen WLAN befindet. Coole Software für TimeMachine-Geplagte :) Danke an Ingo für den Tipp!

Ravensburger gegen Apple: aufgepasst bei der Wortmarke Memory

16. November 2011 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Man, man, man – es wird immer grotesker. Nachdem sich in der Vergangenheit Apple zum Klappspaten gemacht hat mit Klagen, geht es nun aus deutschen Landen weiter. Die Firma Ravensburger dürfte jeder kennen – viele von uns sind sicherlich mit Spielen aus dem Hause Ravensburger groß geworden. Eben jene Firma hält die Rechte an der Wortmarke Memory. Kennt jeder. Hat jeder gespielt, könnte ich wetten. Aus jeder Menge Karten mit Bildern Pärchen suchen. Heidenspaß. Und da Apple jede Menge Spiele via iTunes vertickt, die die Wortmarke Memory nutzen, hat man einfach mal geklagt. iTunes sollte Spiele entfernen, die unerlaubt den Namen Memory tragen. Hat man aber bisher nicht.

Da Apple sich aber in der Vergangenheit relativ leicht mit der Sperrung von Apps getan hat, sollte es doch ein leichtes sein, die Memory-Apps zu filtern – könnte man zumindest meinen. Mal sehen, was wir in Zukunft nicht mehr alles nutzen können, weil es irgendwelchen Patents- oder Namens-Humbug gibt. Laut SZ sieht es nach einem Sieg für Ravensburger aus: “Aus den Zahlungsmodalitäten lasse sich schließen, dass iTunes ein richtiger Online-Laden sei und nicht nur eine Verkaufsplattform à la Ebay. Das würde bedeuten, das iTunes wie jeder echte Händler stärker in der Pflicht stehen würde, auf Markenrechtsverstöße zu reagieren” Im Übrigen trifft es nicht nur Memory als solches, sondern auch die, die Namensteile benutzen. Übrigens: Ravensburger mahnte nicht nur Apple ab, sondern auch kleine Entwickler kostenloser Programme, wie zum Beispiel den Entwickler von Natura Memory. Dem Programmierer ging im Jahr 2003 mal eben eine Forderung von 3500 Euro ein. Für kleine Entwickler vielleicht gar nicht so witzig.

Prestigio MultiPad PMP5080B: Android-Tablet für 199 Euro

16. November 2011 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

So, mal kurz eben. Tablets sind für viele Spielerei. Mit 400 oder mehr Euro auch zu teuer. Beruflich bedingt bekam ich das in der Überschrift erwähnte Prestigio MultiPad PMP5080B in die Hand. Kostet momentan 199 Euro. Als ich zum ersten Mal davon hörte, dachte ich: “puh, was wird das wohl sein?”. Hab ja schon zig günstige Tablets in der Hand gehabt, die alle nicht so funny waren. Aber das Prestigio MultiPad PMP5080B hat mich für den Kurs begeistert, sodass ich es ruhig den Einsteigern ans Herz legen kann.

Warnung vor Backify: wenn Freemium nicht klappt

16. November 2011 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Kleines Beispiel aus der Abteilung: große Klappe, wenig dahinter. Backify. Gerade einmal einen Monat ist es her, dass ich hier im Blog einen Beitrag über den Dienst hatte, der damit warb, dicke 512 GB Onlinespeicher zu Backupzwecken rauszuhauen. Kostenlos wohlgemerkt. Dafür gab es Softwareseitig ein paar Einschränkungen (Für 36$  im Jahr bekommt man unlimitierten Backup-Speicherplatz und darf  (statt wie in der kostenlosen Variante von einem) von fünf Computern aus seine Backups hochladen. Zudem lässt sich der Speicher via FTP, SFDP und WebDav Internetlaufwerk einbinden.), damit konnten aber viele Benutzer leben.



Seite 1.147 von 1.842« Erste...1.1451.1461.1471.1481.1491.150...Letzte »