„Streit To Unlock“ – Punktsieg für HTC im Kampf gegen Apple

5. Juli 2012 Kategorie: Android, Apple, Mobile, Software & Co, geschrieben von: Karsten Werner

Erinnert sich noch jemand? Früher startete man seinen Androiden noch wie ein iPhone: Mit einer Wischgeste von links nach rechts. Bis Apple anfing alles und jeden zu verklagen und ein Patent an dieser Unlock-Methode geltend machte.  Im Dauerstreit darüber stellte ein Gericht in UK nun fest: Pech gehabt, Apple. Microsoft hat’s erfunden.

Amazon gibt Gas: Kindle Fire 2 bereits am 07. August?

5. Juli 2012 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Casi

Es scheint fast ein wenig so, als entwickle sich der Tablet-Markt in eine etwas andere Richtung, als sie Apple mit seinem iPad vorgegeben hat. Drei Generationen des erfolgreichen Tablets aus Cupertino haben den Markt bestimmt. Aber seit Amazon dort mitmischt, geht es nicht mehr nur darum, möglichst tolle Features und immer hochauflösendere Displays vorzuweisen, sondern durchaus auch mal einfach nur ein solides, durchschnittliches Tablet zu kleinem Preis rauszuhauen – und den Zugang zu einem Berg Content zu gewähren.

Schaut man sich den Wettbwerb an, erkennt man dann sogar, dass es dieses Mal Apple ist, welches dem Trend hinterher hecheln muss. Amazon hat mit dem Kindle Fire vorgelegt, Google haut nun mit dem Nexus 7 in die gleiche Kerbe und Gerüchten zufolge sehen wir in wenigen Monaten auch einen kleineren Vertreter des iPads, welches hier mitmischen möchte.

Initiative Verbraucher Apps: Transparenz für Verbraucher?

5. Juli 2012 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Hey Industrie, pass auf, ein Neuer ist in der Stadt! So oder so ähnlich könnte man beschreiben, was da gerade in Berlin ausprobiert wird. Dort hat man heute die Gründung der Initiative Verbraucher Apps, kurz IVA, bekannt gegeben. Initiativen gibt es bekanntlich ohne Ende, bei vielen müsste man gar eine zusätzliche Initiative ins Leben rufen, um herauszufinden, was die eigentlich machen.

Nicht so bei der Initiative Verbraucher Apps, denn da habe ich mir alle Informationen besorgt. Auf der Plattform sollen in Zukunft Apps von verschiedenen Betreibern zur Verfügung gestellt werden, die es sich auf die Fahne geschrieben haben, die Informationskluft zwischen Industrie und Verbraucher zu verkleinern. Hört sich natürlich erst einmal toll an, doch was bedeutet dies? Ziel ist es, die Position der Konsumenten zu stärken.

Windows Phone 7.8: Offizielle Infos zu den Updates und eine Umfrage

5. Juli 2012 Kategorie: Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Windows Phone: geringe Verbreitung, doch hier im Blog ein immer kontrovers diskutiertes Thema. Da gibt es die Menschen, die jaulen, dass ihre aktuellen Geräte (Lumia 800 & Lumia 900) nicht mit Windows Phone 8 laufen werden. Dann wiederum sind da die anderen, die in der Mehrheit sind: die haben irgendwann ein Windows Phone gekauft und sind sich im Klaren: irgendwann ist mal Ende mit Updates, da muss ein neues Gerät her.

Man hat nichts vermisst und bekommt mit dem Update auf Windows Phone 7.8 sogar einige Features dazu. Doch wo sind die Features denn, speziell im Lumia-Umfeld, zu suchen? Ich habe mich mal schlau gemacht und das offizielle Info-PDF besorgt. 25 groß bebilderte Informationsseiten, die eigentlich keine Frage mehr offen lassen sollte. Ich hoffe, damit habe ich einigen geholfen, die noch offene Fragen hatten.

Und täglich grüßt das Murmeltier: Immer Ärger mit den i-Domains

4. Juli 2012 Kategorie: Apple, Internet, iOS, Spass muss sein, geschrieben von: Karsten Werner

Egal, ob ein iPad Mini denn nun das Licht der Welt erblicken wird, um Googles jüngst angekündigtem Nexus 7 oder dem bereits etablierten Kindle Fire  im Segment der „Einhand-Tablets“ gefährlich werden zu können, oder ob es letztlich nur bei einem Gerücht bliebe: Die passenden Domains sind schon wieder alle weg.

 

 

Allen markenrechtlichen Bedenken zum Trotz (wovon auch das „Parking“ –bei entsprechender Vermarktung via Sedo und Co– betroffen ist), werden–bei jeder neuen Geräte-Generation und bei jedem neuen Produkt aus dem Hause Apple– haufenweise Domains registriert, so als gäbe es kein Morgen mehr.

I Spy Analytics: Google Analytics für iOS

4. Juli 2012 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: caschy

Also, ich versuche mal, mich kurz zu fassen. Ich habe seinerzeit Analytiks für iOS empfohlen, eine wirklich nette App, mit der man halt Besucherzahlen & Co aus Google Analytics am iPhone auswerten kann. Bringt nicht die meisten Informationen und kostet 79 Cent. Der Markt für diese Art Tools wird sich eh drastisch verkleinert haben, seitdem Google eine eigene Analytics-App auf den Markt gebracht hat.

Bloomberg: Neues vom Apple iPad mini – Launch im Oktober, kein Retina-Display

4. Juli 2012 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: Casi

Ein Gerücht, welches schon seit geraumer Zeit so gar nicht mehr verschwinden will, dreht sich um ein iPad, welches nicht mit 9.7 Zoll, sondern wesentlich kleiner daher kommen soll. Kann man bei einer Meldung von DigiTimes und Co erst einmal getrost drüber hinweglesen, sollte man es hingegen durchaus ernst nehmen, wenn eine News-Seite wie Bloomberg ins iPad mini-Konzert mit einstimmt.

Bei den Quellen Bloombergs handelt es sich – fast schon obligatorisch – natürlich um zwei Personen, die nicht namentlich erwähnt werden wollen. Somit bleibt uns der “Gerüchte”-Stempel erhalten, den wir dieser News verpassen, aber wie gesagt: Bloomberg ist hier schon eine andere Hausnummer, was den Wahrheitsgehalt angeht.

iGoogle wird eingestampft, Benutzer starten Petition

4. Juli 2012 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Ob Google sich da selber ein Ei gelegt hat? Gestern Abend berichtete ich hier über die Schließung von iGoogle. Die Kommentare überraschten mich. Tatsächlich viele, viele Fans der personalisierten Startseite. Doch wie ich mal schrieb: Google denkt anscheinend auch wirtschaftlich, Mutter Theresa ist man nicht – und so wird 2013 der Vorhang für iGoogle fallen. iGoogle wird nur noch bis zum 1. November 2013 angeboten, also noch 16 Monate lang. Die mobile Version stellt schon früher den Betrieb ein, nämlich zum 31. Juli 2012. iGoogle wurde im Jahr 2005 vorgestellt.

Damals war das personalisierte Echtzeit-Informationsangebot, das uns moderne Webanwendungen und mobile Apps inzwischen bieten, noch nicht in seinem ganzen Umfang absehbar. Heute werden die Funktionen, für die iGoogle konzipiert wurde, mehr und mehr von Apps für Plattformen wie Chrome und Android bereitgestellt. Nicht nur hier im Blog, auch generell scheint es viele Benutzer zu geben, die über die Nachricht enttäuscht waren. So enttäuscht, dass man sich sogar zusammen rottet, ein wenig empört und eine Petition startet, die man Google vorlegen will. Bislang noch nicht so bekannt, denn erst 314 Benutzer haben unterzeichnet. Ob es was bringt? Ich glaube nicht. Was sagt ihr? (danke Axel für den Hinweis!)

iCade Mobile: Das iPhone als vollwertiges Handheld?

4. Juli 2012 Kategorie: Apple, Hardware, iOS, Mobile, Spass muss sein, geschrieben von: Karsten Werner

iCade? Da war doch mal was. Ein in 2010 noch vielbeachteter Aprilscherz wurde schnell Wirklichkeit, da der Charme eines Arcade-Cabinets für das Ipad viele Retro-Jünger zu einem Klick auf den Order-Button animiert hatte. Aufgrund der Nachfrage wurde dieser Mini-Spielautomat dann letztlich auch umgesetzt.

Mit dieser Marke im Rücken, wird das Konzept jetzt aus der Versenkung geholt, um auch die Retro-Gamer unter den iphone -und iPod-Nutzern zu locken. Das iCade Mobile präsentiert sich als eine Docking-Station, die Apples Mp3-Player und -Smartphones jeweils ab der dritten Generation unterstützt. Via Bluetooth verbunden, dürfen dann nach Herzenslust – mit echten Buttons und einem richtigen Steuerkreuz – die ca. 50 Classic-Games gezockt werden, die bis dato angeboten werden.

Erweiterungen und Apps für Google Chrome bald mit Adsense

4. Juli 2012 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Das wäre eine spannende Entwicklung, wenn das wahr ist, was man gestern bei TNW lesen konnte. Angeblich hat ein Entwickler den Schreibern eine Mail zukommen lassen, die darauf hindeutet, dass Entwickler bald ihre Apps und Erweiterungen mit Google Adsense monetarisieren können sollen. Dabei ist es allerdings verboten, dass Erweiterungen Werbung auf Seiten einblenden oder gar Werbung auf Webseiten ersetzen, dies kann man auch in den Richtlinien lesen.

Ich denke, bei diversen Apps, die ja eigentlich nur Links auf Webseiten sind, könnte dies so funktionieren – oder auch in Erweiterungen, die irgendein Menü, oder ein Textfläche haben, zum Beispiel der RSS-Reader für dieses Blog. Sollte es so kommen, dann bin ich gespannt, wie die Entwickler mit der gewonnenen Freiheit umgehen. Sicher wird es schwarze Schafe geben, aber diese werden über kurz oder lang keine Nutzer ihrer Erweiterungen finden. Von daher, macht es vielleicht wie ich: haut dem Entwickler eine kleine Spende in den virtuellen Hut, viele Erweiterungen machen das Web erst lebenswert. Bildquelle: Money von AMagill unter CC 2.0 auf Flickr.



Seite 1.144 von 2.028« Erste...1.1421.1431.1441.1451.1461.147...Letzte »