Google News schließt in Spanien

11. Dezember 2014 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Google Office

Google zieht Konsequenzen und schließt das dortige Angebot von Google News. Warum das Ganze? Ein wenig ähnlich wie in Deutschland wollten einige Verlage nicht einsehen, dass ihnen bei Google eine tolle Dienstleistung kostenlos geboten wird: sie können mit kostenlosen Kurzauszügen ihre Berichte in die Google’sche Auslage packen, die dafür sorgt, dass viele Besucher auf die jeweiligen Seiten kommen.

TUI Connect: die ersten Preise stehen fest

11. Dezember 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Anfang November wurde bekannt: der Reiseanbieter TUI wird unter die Mobilfunkanbieter gehen. TUI Connect, so der Name des Ganzen, soll bereits bald den Reisenden im Ausland die Möglichkeit geben, “mal eben” eine SIM-Karte zu erwerben. Das neue Mobilfunkangebot des Touristikkonzerns gibt es mit Laufzeitvertrag oder als Prepaid-Variante, einen Preis nannte man bisher nicht.

simkarte

E-Plus verlängert erneut „Highspeed für Jedermann“-Aktion

11. Dezember 2014 Kategorie: Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

eplus

Im Februar startete E-Plus die Aktion „Highspeed für Jedermann“. Diese wurde zwischenzeitlich bis Ende des Jahres verlängert. Nun teilt E-Plus mit, dass die Aktion abermals verlängert wird. Kunden von E-Plus können so bis 31.03.2015 auch das LTE-Netz ohne Aufpreis nutzen. Highspeed für Jedermann bedeutet nämlich nicht ausschließlich die Nutzung des LTE-Netzes, sondern es werden den Kunden einfach die maximal möglichen Geschwindigkeiten zur Verfügung gestellt, egal ob UMTS oder LTE, ebenso spielt es keine Rolle, ob man Vertrags- oder Prepaid-Kunde ist. Die Aktion gilt auch für Partnermarken. Ab dem 1. April 2015 werden dann wieder die in den Tarifen enthaltenen Geschwindigkeiten ausgeliefert – es sei denn, man entscheidet sich bei E-Plus erneut für eine Verlängerung.

Glaskugel: Welche Technologien verändern den Alltag bis 2020 stark?

11. Dezember 2014 Kategorie: Hardware, Internet, geschrieben von: caschy

Bei Statista hat man 1000 Personen im Alter zwischen 14 und 64 Jahren zur digitalen Zukunft befragt. Konkret sollten die Befragten einen Blick in die Glaskugel werfen und mutmaßen, welche Technologie bis zum Jahr 2020 unseren Alltag stark verändern wird. Mehrfachnennungen waren möglich  und folgendes kam dabei heraus:

infografik_3044_Diese_Technologien_erwarten_die_Buerger_Deutschlands_n

Selbstfahrende Fahrzeuge, wie unter anderem von Google, Daimler und Audi getestet, werden nach Ansicht der Befragten am stärksten unseren Alltag bis 2020 verändern, gefolgt von Drohnen für den Paketversand und Helmen und ähnlichen Geräten für die Darstellung virtueller Realität. Auf Platz 4 steht die Smartwatch  – allerdings sind satte 14,5 Prozent der Meinung, dass  keine der zur Auswahl stehenden Technologien den Alltag stark verändern wird. Persönlich würde ich auch die selbstfahrenden Fahrzeuge auf dem ersten Platz sehen, allerdings den Drohnen weniger Bedeutung zusprechen. Wie schaut es bei euch aus?

Readdle veröffentlicht PDF Office für das iPad

10. Dezember 2014 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Readdle, das Entwicklerstudio hinter App wie Documents 5 oder Calendars 5, hat heute eine neue App veröffentlicht. PDF Office nennt sie sich und kann, wie der Name unschwer erkennen lässt, PDF-Dateien erstellen und bearbeiten. PDF Office löst PDF Expert 5 ab und damit auch das Bezahlmodell der Einmalzahlung. PDF Office wird nämlich per Abo bezahlt. Bereits als PDF Office offiziell bekannt wurde (eigentlich wäre die App schon eine Weile verfügbar gewesen, es kam aber etwas dazwischen) erhob die empörte Netzgemeinde (aka meine Filterbubble) ihre Stimme. Für mich unverständlich, da die wenigsten zu diesem Zeitpunkt die Möglichkeiten der App kennen dürften, zum anderen, weil sie wohl auch nicht der Zielgruppe entsprechen. So viel zum Gemotze am Anfang, jetzt geht es aber zur App.

PDFOffice_04

Sky baut Sky Anytime aus

10. Dezember 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Neues von Sky – allerdings noch immer keine SkyGo-App für Android. Konkret geht es erst einmal um den Ausbau von Sky Anytime, den das Unternehmen heute kommuniziert hat. Durch die Verbindung des Sky+ HD-Festplattenreceivers mit dem Netz (via LAN-Kabel oder dem WLAN-Modul von Sky für einmalig 39 Euro) hat ein Großteil der Satellitenkunden ab morgen per Internet-Stream Zugriff auf einen weiteren Teil des On Demand-Katalogs von Sky.

Sky Logo

Facebook überarbeitet Trending Topics und stellt diese in den USA auch mobil zur Verfügung

10. Dezember 2014 Kategorie: Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Im Januar führte Facebook Trending Topics ein, ein Feature, das Euch die beliebtesten Storys aus dem sozialen Netzwerk aufzeigt. Jetzt beginnt Facebook damit, die Trending Topics auch in der mobilen Version anzuzeigen, außerdem wird es für die Nutzer einfacher, diese Geschichten aus verschiedenen Quellen zu konsumieren. Hierfür werden Unterhaltungen zu einem Thema in bis zu fünf verschiedene Gruppen aufgeteilt, die man direkt ansteuern kann.

Android 5.0.1 Lollipop: Factory Images für Nexus 4 und Nexus 6 sind da

10. Dezember 2014 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Google hat heute die Factory Images für das LG Nexus 4 und das Motorola Nexus 6 aktualisiert. Wer nicht abwarten will, der kann mithilfe dieser Images das Smartphone auf die Version 5.0.1 von Android Lollipop bringen. Das Update wurde schon an einige Nutzer verteilt (beispielsweise an Nexus 7-Besitzer). Was beispielsweise noch fehlt, ist das Update auf 5.0.1 für das Nexus 5. Wer noch etwas Zeit hat, der sollte auf das bequeme OTA-Update warten. (danke Benjamin!)

Nexus-4

Google konnte bereits 500.000 Cardboards absetzen

10. Dezember 2014 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: caschy

Cardboards – die virtuelle Realität für den schmalen Geldbeutel – bekommt ihr bereits für wenige Euro bei eBay oder Amazon –  oder man bastelt selber (ziemliche Frickelei). Hierbei handelt es sich um eine Virtual Reality Brille, die man selbst zusammenbaut, das Smartphone oder Tablet als Display nutzt. Google selber teilte heute mit, dass man bereits 500.000 der Pappkameraden loswerden konnte und auch sonst möchte man das Thema Virtual Reality noch etwas vorantreiben. Für Nutzer hat man zuerst einmal einen separaten Bereich eingerichtet, in dem sich Cardboard-kompatible Apps finden lassen.

cardboard

Neben den Apps gibt es noch spezielle Apps, die ein Konzerterlebnis in der virtuellen Realität ermöglichen. Entwickler bekommen nun von Google ein offizielles SDK in die Hand gedrückt – das Cardboard SDKs for Android and Unity. Hiermit sollen die Möglichkeiten der Entwickler erweitert und der Aufwand verringert werden. Google gibt einen kleinen Ausblick – man glaubt an das Wachstum von Mobile und die Entwicklung und Offenheit von Android macht eben jene Plattform interessant für Virtuality Reality. Es wird mehr Geräte geben, mehr Entwickler – und man hat selbst noch einige Projekte in der Pipeline.

Office Word online scannt Eure Dokumente für neue Bing-Suchintegration „Insights“

10. Dezember 2014 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: Pascal Wuttke

Microsoft hat bekannt gegeben, dass man ein äußerst nützliches Tool in Office Word online integrieren wird. Insights heißt das Ganze und ist eigentlich so simpel wie einleuchtend. Wenn Ihr das nächste Mal an einem Text sitzt und einen Faktencheck machen oder weitere Informationen zu Personen oder weiteren Sachen einholen wollt, könnt Ihr euch diese direkt im Word-Dokument online anzeigen lassen.

Insights-Abraham-Lincoln-1024x777

Android Wear: Watch Faces müssen neues API nutzen

10. Dezember 2014 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von: caschy

Hero_Blog_3840x2160

Nicht alt ist die Nachricht, dass Google mit einer neuen Watch Face API ums Eck kommt, die es Entwicklern erlaubt, bequem über ein API Watch Faces zur Verfügung zu stellen. Zahlreiche neue Watch Faces, die das neue API nutzen, sind bereits im Play Store von Google zu finden. Aber: Entwicklern, die nicht die neue Schnittstelle nutzen wollen, geht es an den Kragen-  beziehungsweise ihren Watch Faces. In einem Beitrag für Entwickler teilt man diesen mit, dass der Support für alte Watch Faces eingestellt wird: „Once the rollout is complete, please transition your existing watch faces to the new API by January 31, 2015, at which point we plan to remove support for watch faces that don’t use the official API.“ Solltet ihr also zu den fleißigen Entwicklern gehören, die unsere Smartwatches mit Android Wear verschönern, so passt eure Watch Faces an.

Google integriert My Maps in Google Drive

10. Dezember 2014 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Pascal Wuttke

Vor rund zwei Monaten veröffentlichte Google My Maps, eine Plattform und App, mit der man seine eigenen Reisen optimal planen kann und diese Reiseplanung anschließend öffentlich teilen kann. Google will das junge Tool wohl etwas nach vorne pushen und ermöglicht ab sofort den Zugriff und die Erstellung von Reiseplanungen via Google Drive.

image (1)

Android Wear-Update bringt Watch Face API

10. Dezember 2014 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von: caschy

Gute Nachrichten für Besitzer einer Smartwatch auf Basis Android Wear. Schon lange war bekannt, dass Google ein offizielle Watch Face API einführen wird. Über diese haben Entwickler, aber auch Nutzer die einfache Möglichkeit, ihre auf Android Wear basierende Smartwatch anzupassen. Beginnend mit dem heutigen Tage kann man Watch Faces wie eine normale App über den Google Play Store herunterladen – bereits jetzt findet man zahlreiche, gut gelungene Umsetzungen. Ebenfalls wurde die Android Wear-App für Android erneuert, sie hat nun die Möglichkeit bekommen, Watch Faces zu durchstöbern, diese herunterzuladen und auf eurer Smartwatch zu installieren. Da bin ich mal gespannt, was auf uns zukommt, auf der LG G Watch R fand ich einen der Standards im 80er Neon-Look ganz nett. Vielleicht finde ich ja nun einen neuen Favoriten.

Hero_Blog_3840x2160

Apple veröffentlicht iOS 8.2 Beta 2

10. Dezember 2014 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

5thAveHero_5x5_78_300dpi_111105

Gestern gab es für alle iOS-Nutzer Version 8.1.2 des iOS-Betriebssystems, heute können sich Entwickler eine neue Beta-Version von iOS 8.2 installieren. Hier handelt es sich um die zweite Beta, die erste gab es bereits vor ein paar Wochen. Laut Installations-Information beinhaltet die zweite Beta Bug Fixes und Verbesserungen. Ein Blick in die Release Notes verrät allerdings, dass einige Änderungen vorgenommen wurden, vor allem im Bezug auf WatchKit, Apples Tool zur Erstellung von Apps für die Apple Watch. Wer einen Entwickler-Account hat und sein iOS-Gerät nicht im Produktiveinsatz hat, kann die neue Version von iOS 8.2 nun installieren. Wer bereits mit der ersten Beta von iOS 8.2 unterwegs ist, erhält es als OTA-Update.

Minecraft für Windows Phone erschienen

10. Dezember 2014 Kategorie: Games, Windows Phone, geschrieben von: caschy

Nicht lange ist es her, da kaufte sich Microsoft Mojang, die Entwicklerschmiede hinter dem absoluten Erfolgsspiel Minecraft. Ich lehne mich in dieser Sache einmal nicht weit aus dem Fenster: ich habe keine Ahnung von Minecraft und kann die Faszination für das Spiel nicht nachvollziehen. Unbestritten dürfte aber sein, dass es zurecht erfolgreich und ein Zeitverbrenner ist – und man munkelte mir zu, dass Dinge wie die Kreativität auch gefördert werden. Nun hat auch Windows Phone seine eigene Minecraft-Version, die als Minecraft Pocket Edition für Windows Phone für 5,99 Euro zu haben ist. Wer drauf gewartet hat: Viel Spaß! (danke Boris!)