Musik im Google Drive? Music Player for Google Drive spielt sie ab

7. Juli 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-07-07 um 16.39.46

Musik hören – heute wirklich einfach. Man muss nicht mal einen Dienst abonnieren, denn das Radioprogramm blasen viele werbefinanziert raus. Eigene Songs hören? Auch kein Thema, Google Play Music bietet Platz für satte 50.000 Songs. Solltet ihr aber aus irgendwelchen Gründen – vielleicht als Backup – den Google Drive für eure Tracks nutzen, dann schaut euch im Browser mal den Music Player for Google Drive an. Kleines Open Source-Projekt, welches einen Player realisiert, der Songs aus dem Google Drive abspielt, inklusive Unterstützung für Tastatur-Shortcuts. Seite aufrufen, mit Google verbinden und schon geht der Abspielspaß los. Und notfalls schnappt man sich das Projekt einfach und realisiert es auf dem eigenen Server.

Microsoft bringt Designer Bluetooth Desktop nach Deutschland

7. Juli 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-07-07 um 13.06.53

Kurz notiert: Freunde des minimalistischen Schreibtisches könnte sie gefallen, die Microsoft Designer Bluetooth Desktop, ein Bundle aus Tastatur und Maus, welches per Bluetooth mit eurem Rechner verbunden wird. Interessierte erhalten das Set aus Maus und Tastatur im Einzelhandel zu einem Preis von 99,99 Euro. Das Bluetooth 4.0 Set ist kompatibel mit Windows, OS X und Android ab Version 4.4 (zu bedenken:Einige Tasten sind bei Mac und Android nicht verfügbar). Die Designer Bluetooth Mouse ist bereits seit April separat erhältlich, nun legt Microsoft die Chiclet-Tastatur nach und packt das Ganze in ein Bundle. Die Maus kann von Links- wie Rechtshändern verwendet werden und lässt sich durch BlueTrack Technology auf nahezu jeder Oberfläche einsetzen.

 

Medien: Sky mit Kunst, Kabel Deutschland mit Schlagern

7. Juli 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

broken tv

Kurz notiert: Neues aus der Medienwelt. Fangen wir an mit Sky – die machen nun auf Kunst. In Österreich und Deutschland startet da der Sender Sky Arts, dieser zeigt die Kunst- und Kulturwelt in Reportagen und Dokumentationen mit Fokus auf Fotografie, Architektur, bildende Künste, Schauspiel, Tanz und klassische Musik. Initial wird das Ganze für Sky-Kunden über Sky Go und Sky Anytime (2TB) verfügbar gemacht, der lineare Start des Senders Sky Arts HD soll dann im ersten Quartal 2016 erfolgen. Und auch Kabel Deutschland gönnt sich einen neuen Sender, der sicherlich viele Freunde finden wird (gibt natürlich wieder keiner zu!): Folx TV. Ab Oktober soll der Sender ins Netz eingebunden werden – damit können die Kunden des in 13 Bundesländern tätigen Kabelnetzbetreibers passend zur Oktoberfest-Zeit rund um die Uhr volkstümliche Musik und Schlager empfangen. Der Sender wird unverschlüsselt und damit ohne Zusatzkosten für Kabelanschluss-Kunden empfangbar sein, sodass dieses sich grinsend zu Tode schunkeln können. 

Facebook mit Floating-Möglichkeit bei Videos

7. Juli 2015 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

floating

Kurz notiert: Facebook hat eine neue Funktion beim Abspielen von Videos realisiert. Klickt ein Nutzer ein Video an, so kann er dies wie immer direkt im Stream anschauen, aber auch einen anderen Weg wählen, der das Anschauen und gleichzeitige Scrollen im Newsstream erlaubt. Klickt ihr auf ein Video, dann bekommt ihr ein Floating-Symbol zu sehen, nach dem Klick auf dieses könnt ihr das Video frei auf der Seite verschieben und dabei zeitgleich weiter im Stream stöbern – für alle, die es mit einem Ticken mehr Multitasking mögen. Könnt ihr beispielsweise hier mal testen.

Samsung GALAXY Tab S 10.5: 100 Euro Cashback

7. Juli 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: caschy

Wenn Samsung die Lager leer bekommen muss, dann hagelt es immer Bundle- oder Cashback-Aktionen. Und offenbar hat die erste Cashback-Aktion beim GALAXY Tab S 10.5 im Januar 2015 nicht gereicht, sodass man noch eine zweite hinterherschiebt. Ist ja nicht ganz selten, dass in den schwachen Sommermonaten die Geräte noch einmal mit Rabatten oder durch Aktionen abverkauft werden, schließlich muss Platz gemacht werden – die neuen Geräte wollen ja wieder beginnend mit dem Herbst an die Kunden verkauft werden. Dieses mal also wieder im Angebot: das GALAXY Tab S 10.5. Kauft man dieses oder bekommt es aus einer Vertragsverlängerung, dann gibt es von Samsung unter Umständen 100 Euro überwiesen.

Bildschirmfoto 2015-07-07 um 11.35.30

Samsungs Aktion läuft bis zum 19. Juli (bis dahin muss euer Gerät gekauft sein, Samsungs Registrierung ist bis zum 02. August geöffnet. Wie immer gibt es einiges zu beachten. Das Gerät muss beispielsweise in Deutschland gekauft sein – und auch dies sorgte in der Vergangenheit für Probleme, wenn der Händler seine Geräte im Ausland besorgte. Deshalb weist Samsung darauf hin: „Bitte sprechen Sie Ihren Händler/Vertragspartner noch vor dem Kauf auf die EAN-Nummer an, um sicher zu stellen, dass Sie mit dem jeweiligen Gerät an der Aktion teilnehmen können. Eine Übersicht der jeweiligen EAN-Nummern der Aktionsgeräte finden Sie in den Aktionsbedingungen.“ Sollte man also bei Interesse machen – rundgerechnet bekommt man so sein GALAXY Tab S 10.5 für unter 300 Euro, wenn man jetzt nur den Preis bei Amazon nimmt, der derzeit bei 399 Euro liegt. (danke Udo!)

Paranoid Android: neuer Release für Nexus-Geräte verfügbar (5.1 20150706)

7. Juli 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Paranoid Android ist ein auf dem Android Open Source Project basierendes Custom ROM für Nexus-Geräte sowie ein paar Geräte von Oppo und für das OnePlus One. Diese werden offiziell unterstützt, es gibt aber für zahlreiche weitere Geräte Unterstützung durch das Legacy-Team. Die jetzt neu verfügbare Version ist bisher allerdings nur für Nexus 6, Nexus 5, Nexus 4, Nexus 9, Nexus 7 (2013, WiFi) und Nexus 7 (2012, WiFi).

ParanoidAndroid5

Kritischer OpenSSL-Bug entdeckt, neue Versionen am 09. Juli

7. Juli 2015 Kategorie: Backup & Security, geschrieben von: caschy

Fotolia_63901721_S_copyright

Administratoren dürfen sich schon einmal mental  in die Richtung ihrer Server begeben und Software-Hersteller die nächsten Updates einplanen – es existiert wieder ein OpenSSL-Bug. OpenSSL erreichte auch die Nicht-Techies in den Medien, das Stichwort Heartbleed dürfte noch allen in Erinnerung sein. Das OpenSSL-Team wird am 09. Juli die neuen Versionen 1.0.2d und 1.0.1p veröffentlichen. Die neuen Versionen werden eine Sicherheitslücke schließen, der Schweregrad des Bugs liegt dabei auf „Hoch“. Genaue Details wurden sicherlich aus Sicherheitsgründen momentan nicht bekannt gegeben, dürften aber mit der Verfügbarkeit der neuen Versionen veröffentlicht werden. Nutzer, die Version 1.0.0 oder 0.9.8 einsetzen, sollen derweil nicht betroffen sein. Damit dürfte auch das Update für diverse NAS-Lösungen mal wieder angebracht sein, diverse Kisten setzen auch auf OpenSSL, beispielsweise Synology. Die setzen derzeit auf die Version 1.0.1o. (danke Patrik!)

Google Doodle lässt die Monster los

7. Juli 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

114 Jahre wäre Eiji Tsuburaya heute alt geworden. Jeder von uns dürfte zumindest einen Film kennen, in denen eines seiner Geschöpfe herumläuft: Godzilla – abgedreht im Jahre 1954. Monsterfilme kamen damals oft aus Japan und wurden hierzulande recht häufig in meiner Kindheit im TV gezeigt – gab damals halt nur drei Programme und mit Glück hatte man ein TV-Gerät, welches schon über eine Fernbedienung verfügte. Mich zogen damals schon Filme dieser Art in ihren Bann (Godzilla hat als Filmreihe bestimmt über 25 Eigenfilme) und bis heute haben sie nichts von ihrer Wirkung auf mich verloren – Godzilla gilt ja auch als Inspiration für Mothra und Gamera.

Bildschirmfoto 2015-07-07 um 10.12.59

Doch zurück zu Eiji Tsuburaya. Zu Ehren des Japaners hat Google heute ein interaktives Doodle am Start, welches zwar stark vereinfacht ist, doch mal wieder zum Verweilen und Klicken einlädt. Das Monster-Doodle lädt ein, ein bisschen in die Welt der Filmemacher einzutauchen, hier müssen in kurzer Zeit einige Aufgaben erfüllt werden, damit die Filmaufnahme auch gelingt. Das geht los beim Zertrampeln von Panzern bis hin zum Anbringen der Kabel an Ultraman. Kein Pflichtklick, dennoch eine liebevolle Hommage an den Künstler, der vielen sicherlich schöne Stunden vor dem TV bereitet hat.

Bing Maps erhält großes Redesign: Preview verfügbar, aber nicht in Deutschland

7. Juli 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Bing Maps, der Kartendienst von Microsoft, hat ein großes Redesign erhalten, das bereits in einer Preview-Version bestaunt werden kann. Wie bei anderen Microsoft-Diensten, wurde auch hier vor allem auf die Nutzer gehört. Was stört sie an Kartendiensten, was wünschen sie sich an Funktionen, so wurde Bing Maps neu gestaltet. Da es sich um eine Preview handelt, wird es auch noch weitere Änderungen geben, wenn Nutzer entsprechendes Feedback hinterlassen.

Google Maps 9.11 für Android: UI-Elemente ausblenden und eigene Karten teilen

7. Juli 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google hat Google Maps für Android in Version 9.11 veröffentlicht. Die neue Version bringt zwei Änderungen, bei denen man sich durchaus fragen kann, warum diese erst jetzt kommen. Die erste Änderung bezieht sich auf die Kartenansicht. Hier kann man nun per Tap auf eine „leere“ Stelle der Karte die UI-Elemente verschwinden lassen, sieht dadurch die Karte auf dem ganzen Bildschirm. Das funktioniert auf allen Karten, außer wenn man sich in einer aktiven Navigation befindet.

GMaps_911