AVM mit neuen FRITZ!-Lösungen zur CeBIT

10. Februar 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Traditionell ist AVM wieder mit großem Stand auf der CeBIT in Hannover vertreten. Auch dieses Jahr wird man neue Lösungen zeigen. Zu den Lösungen gehört beispielsweise die FRITZ!Box 7430 für rein IP-basierte Anschlüsse und die FRITZ!Box 6820 LTE, die man nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern auch unterwegs benutzen kann. Ebenfalls wird man die FRITZ!Box 4080 vorstellen, die man nach eigenen Aussagen neu entwickelt hat. AVM verspricht hier „das beste WLAN“ und rüstet die Box mit Multi-User MIMO-Technologie (WLAN AC Wave 2) aus.

AVM_FRITZBox_4080_und_4020

Für Einsteiger hingegen hat man die FRITZ!Box 4020 konzipiert, „die kleinste FRITZ!Box aller Zeiten“. Sie ist wie die FRITZ!Box 4080 ein reiner WLAN-Router und lässt sich an jedem vorhandenen Modem einsetzen. Gespannt bin ich auf die neue Software, die man auch in einer neuen Version demonstrieren will. Laut AVM informiert FRITZ!OS zusätzlich über Schnurlostelefone, Powerline-Steckdosen oder WLAN-Repeater. Und für alle FRITZ!-Produkte im Heimnetz sollen sich Updates demnächst zentral managen lassen. Das neue FRITZ!OS ist dabei optimiert für den Einsatz von Tablets und Smartphones, wie man weiterhin mitteilt. Ich bin sicher auch auf der CeBIT unterwegs und schaue mal bei den Jungs vorbei, ob es Interessantes für das Blog zu berichten gibt.

Humble Mobile Bundle „Cartoon Network“ mit drei Neuzgängen

10. Februar 2015 Kategorie: Android, Games, geschrieben von: Sascha Ostermaier

HMB_CN

Das aktuelle Humble Mobile Bundle beinhaltete bereits 11 Spiele rund um Cartoon Network, jetzt gibt es noch einmal drei weitere dazu. Wer bereits mehr als der Durchschnitt bezahlt hat, erhält diese automatisch kostenlos, wer sich noch nicht durchringen konnte und weniger zahlte, muss halt noch einmal aufstocken – falls die Neuzugänge von Interesse sind. Neu hinzugekommen sind: Adventure Time: Fionna Fights, Adventure Time: Rock Bandits und Ben 10: Wrath of Psychobos. Insgesamt gibt es nun 14 Games im aktuellen Bundle, alle erhält man jedoch nur, wenn man 8 Dollar bezahlt. Sind allerdings auch nur knapp zwei Dollar mehr als der Durchschnitt. Zum Bundle geht es hier entlang.

RapidShare stellt Dienst zum 31. März 2015 ein

10. Februar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

RS_Shutdown

Da hat sich RapidShare noch mehr als ein Jahr gehalten, nachdem es Ende Februar 2014 bereits so aussah als würde das Unternehmen kurz vor dem Untergang stehen. Nun wird allerdings endgültig ein Schlussstrich gezogen und das File-Hoster-Urgestein eingestellt. Bis zum 28. Februar kann man die Tarife Standard Plus und Premium noch verlängern, zum 31. März fällt dann der Vorhang und alle bestehenden Konten werden gelöscht. Wer noch Daten bei RapidShare liegen hat, sollte die vor Ende März besser sichern, danach besteht keine Möglichkeit mehr. Die Ankündigung könnt Ihr auch direkt auf der RapidShare Startseite nachlesen. Ein gutes Beispiel dafür, dass es eben nicht immer ausreicht, als Erstes mit einem Produkt auf den Markt zu kommen. (Danke Thomas!)

Mass Effect Infiltrator kostenlos für iOS

10. Februar 2015 Kategorie: Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Auch im Februar gibt es wieder ein kostenloses Spiel des Monats bei IGN. Mass Effect Infiltrator wurde diesmal ausgewählt, um kostenlos auf Euren iPhones, iPads oder iPods zu landen. Bei dem Game handelt es sich um einen schon etwas älteren Shooter (erschienen 2012), der mit eigener Mass Effect-Story daherkommt. Dennoch handelt es sich um ein Game, das man auch 2015 noch spielen kann, Grafik und Steuerung sind durchaus gut. Mittlerweile spart man allerdings nur noch 1,99 Euro, so viel kostet das Game heute. Das Spiel bietet zusätzlich noch In-App-Käufe, diese sind aber vom Ausmaß her nicht mit heutigen Spielen vergleichbar und der Titel lässt sich auch gut ohne spielen. Für diverse Upgrades werden Münzen benötigt, die man auch gut erspielen kann, zumindest war dies so, als das Game neu war.

Safer Internet Day 2015: Google verschenkt 2 GB Drive-Speicher, wenn Ihr den Sicherheitscheck macht

10. Februar 2015 Kategorie: Backup & Security, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Vielleicht ist Euch heute schon der Hinweis auf der Google-Startseite aufgefallen. Hier werdet Ihr aufgefordert, Euch zwei Minuten Zeit zu nehmen und den Online-Check zum Safer Internet Day durchzuführen. Was Google an dieser Stelle nicht verrät: Ihr werden für die Überprüfung Eures Accounts mit 2 GB zusätzlichem Drive-Speicher belohnt. Dauerhaft. Heißt für Normalnutzer dann praktisch 17 GB statt der üblichen 15 GB. Alles, was Ihr dafür tun müsst, ist Eure Informationen zu überprüfen (und bei dieser Gelegenheit vielleicht auch direkt ergänzen). Dabei handelt es sich um die Informationen zur Konto-Wiederherstellung, den letzten Aktivitäten, Kontoberechtigungen und App-Passwörter.

Google_Security

Trim für iOS befreit vom Instagram-Quadrat-Zwang

10. Februar 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ein kurzer App-Tipp für Instagram-Nutzer, die auch einmal ganze Bilder teilen wollen, um nicht immer das beste Quadrat eines Bildes auswählen zu müssen. Trim ist eine relativ neue App, die das ermöglicht. Sie kommt kostenlos und ohne Werbung und dient lediglich dem Zweck, ein quadratisches Bild zu erzeugen. Man wählt ein beliebiges Foto aus, dieses wird dann quasi auf einer Leinwand platziert, wo man es verschieben oder auch zoomen kann. Alternativ lässt man es wie es ist, das Bild wird dann mittig auf der Leinwand platziert.

Trim_iOS

The amount of text in AGB is too damn high!

10. Februar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Es wird mal wieder ordentlich diskutiert im Internet. Vorletzte Woche war Facebook im Kreuzfeuer der Kritik, momentan ist es Samsung. Deren Smart TV-Geräte sollen nämlich lauschen, zudem gibt es den aktuellen Vorwurf, dass Werbung eingeblendet wird. So berichten derzeit mehrere US-Nutzer davon, dass sie Werbung über den Smart TV angezeigt bekommen, ohne dass sie erkennen können, dass dies durch ihr Hinzutun geschieht, sie gehen also davon aus, dass Samsung diese Werbung verteilt. Sicherlich wieder durch ein Changelog oder eine FAQ, die nicht gelesen wurde.

AGBText

Dies bringt mich zu einer interessanten Frage: müssen wir Warnhinweise auf Dienste und Hardware pappen? Nusskuchen: kann Spuren von Nüssen enthalten. Kaffeebecher: Vorsicht, kann heißen Inhalt haben. Offensichtliches wird für die noch einmal visualisiert, damit sie nicht den Darwin Award kassieren oder einen Anwalt in Gang setzen, um Geld aus einer Firma zu klagen. Logo: Steht nicht drauf, dass etwas passieren kann, dann lasse ich etwas passieren, klage und schiebe Doofheit vor. Es gibt diesen Schlag Menschen.

Creatable Mac Bundle im Februar: 10 Mac-Apps für 8 Dollar

10. Februar 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es gibt ein neues Mac-Bundle von Creatable. Die Februar-Ausgabe bringt wieder 10 Apps für OS X. Bezahlen könnt Ihr für das Paket, was Ihr wollt, mindestens jedoch 8 Dollar. Das kann sich auch lohnen, wenn man nicht alle Apps des Bundles benötigt. Übrigens, alternativ zur Einmalzahlung könnt Ihr die Bundles von Creatable auch als Abo beziehen. Auf diese Weise zahlt Ihr nur 7 Dollar pro Monat/Bundle. Lohnt aber nur, wenn man wirklich regelmäßig Apps aus den Bundles nutzt.

Creatable_Februar

Boston Dynamics: Spot, der Minensuchhund der Neuzeit?

10. Februar 2015 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von: caschy

Seitdem ich ein kleiner Junge bin, fasziniert mich Science Fiction. Schuld daran ist sicherlich auch Captain Future, der mit seinen Kumpanen Grag und Otto im Raumschiff Comet unterwegs war. Wer sich nicht mehr so genau erinnert: Grag ist der Roboter, während Otto der Androide ist. Solche Wesen begeistern und interessieren die Menschen und Wissenschaftler seit Ewigkeiten.

Bildschirmfoto 2015-02-10 um 10.49.59

Imgur: Pro-Funktionen nun kostenlos für alle

10. Februar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Imgur, beliebter Bilderhoster im Reddit-Umfeld, hat aktuell angekündigt, dass zukünftig alle Pro-Funktionen kostenlos für alle nutzbar sind. Ein durchaus überraschender Schritt, bedenkt man doch, dass Bilderhoster oftmals kostenlos anfingen, um dann eine Pro-Mitgliedschaft verkaufen zu wollen, um Kosten zu decken und um Einnahmen zu generieren. Was bedeutet dies nun für Imgur-Nutzer oder die, die es jetzt werden können?

Bildschirmfoto 2015-02-10 um 10.20.52

Ihr könnt nun unbegrenzt Bilder in eurem Account speichern, bekommt Zugang zu Analytics auf jedes Bild und auch das Verwalten von Bildern ist ohne Einschränkungen möglich. Ebenfalls an Bord von Imgur: Meme-Creator, Interaktion mit der Community, Voting-Funktionen und das Sharing. Die Uploadgröße für Bilder beträgt ohne Kompression 5 MB, die für GIFs 200 MB. Die Ankündigung kommt nicht bei allen Nutzern gut an, wollten manche doch weiter bezahlen, um einen werbefreien Pro-Account zu haben. Wer jetzt einsteigen will: für Imgur gibt es eine Menge Tools, um Bilder in euren Account zu schieben.