Smart Home: Devolo erweitert sein Portfolio

25. August 2015 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

devolo-Home-Control-Picture-3456-CMYKDas Thema Smart Home ist immer mehr im Kommen, zig Anbieter tummeln sich da draußen und wollen ihre Lösungen an den Mann, beziehungsweise die Frau bringen. Schon eine Ecke länger im Geschäft ist da Devolo, die nach den Powerline-Lösungen ihren Fokus auch auf Smart Home gelegt haben. Hier im Blog findet ihr auch Testberichte zu Devolo-Lösungen und nach der IFA 2015 darf man sich auf neue Produkte gefasst machen.

WhatsApp: Viele Neuerungen fließen nun in die finale Version ein

25. August 2015 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

Artikel-WhatsApp-LogoWhatsApp gehört zu den beliebtesten Messengern, in der letzten Zeit hat man beim vom Facebook gekauften Unternehmen eifrig gewerkelt und viele Neuerungen einfließen lassen – und dazu gehört nicht nur das Freischalten von WhatsApp Web für iOS. Die Beta-Versionen, die ich grundsätzlich auf meinem LG G4 einsetze, haben schon im Juli zahlreiche Verbesserungen erhalten. Zu ihnen gehört das Justieren von Benachrichtigungen auf Chat-Basis, das Markieren von Chats als gelesen oder ungelesen, neue Emojis, der auf Wunsch reduzierte Datenverbrauch bei WhatsApp-Anrufen und auch die Unterstützung von Senden und Speichern bei eingehenden Kontaktkarten.

Linkpeitsche: BubbleUPnP, Oppo, Sony, Fossil, Blackberry und Angebote

25. August 2015 Kategorie: Hardware, Software & Co, geschrieben von: caschy

oppo r7plusEs gibt wieder ein paar Themen „quer durch den Garten“, die ich in einem Beitrag gesammelt zusammenfassen will. Manches lässt sich halt kurz anreißen oder erklären, da lohnt meiner Meinung kein eigener Beitrag. Anfangen möchte ich mit der Android-App BubbleUPnP, die ich hier schon einige Male erwähnte. Sie streamt von A nach B und hat nun auch Unterstützung für Amazon Fling bekommen.

59 Euro: Microsoft stellt das Nokia 222 vor

25. August 2015 Kategorie: Mobile, geschrieben von: caschy

nokia 222Ein neues Mobiltelefon aus dem Hause Microsoft, zukünftig unter dem Namen Nokia 222 im Handel zu haben. Nein, es handelt sich um kein Windows Phone mit interessanten Funktionen, sondern lediglich um ein Mobiltelefon, welches kompakt und Internetfähig ist. Zu einem Preis von voraussichtlich 59 Euro bietet das Nokia 222 Anwendungen wie zum Beispiel den Opera-Mini-Browser, die Bing-Suche oder die MSN-Wetter-App –  und soll so den Einstieg in die „Mobile first“-Welt erleichtern.

Philips Hue: neue Smart Home-Dimmer

25. August 2015 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Philips_Hue_WDK_WandschalterKurz und knapp vor der IFA 2015 in Berlin hat Philips sein smartes Beleuchtungs-System Hue noch um neue Komponenten erweitert. Die Hardware hört auf den Namen „Philips Hue Wireless Dimming Kit“ und ist ein Bundle aus Leuchte und Dimmer. Schraubt man die Hue-LED-Lampe ein, kann sofort über den Dimmer geregelt werden, eine Installation oder Konfiguration ist nicht vonnöten.

 

Medion X6001: Medion bringt 6 Zoll-Phablet auf den Markt

25. August 2015 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: caschy

medion X6001Groß, größer – Medion. Der Anbieter kommt jetzt mit seinem ersten Phablet ums Eck, welches ab dem 31. August im Handel erscheinen soll – vorgestellt wurde es bereits Ende Februar mit schwächerem Prozessor. Medion setzt auf einen 2,0 GHz starken Mediatek-Prozessor (Octa-Core) und 2 Gigabyte Arbeitsspeicher. 32 GB Speicher gibt Medion dem X6001 mit, welches mit Android 5.1 Lollipop auf den Markt kommt. 6 Zoll ist das IPS-Display groß, dabei bietet man eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln an.

Vysor: Chrome-Erweiterung holt das Android-Smartphone auf deinen Desktop

25. August 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-08-25 um 08.52.06Koushik Dutta ist ein emsiger Entwickler. Er ist einer der Founder des ClockworkMod und hat diverse Apps wie AllCast oder Mirror für Anwender an den Start gebracht. Seine neue App hört auf den Namen Vysor und sie richtet sich an Anwender und Entwickler. Was die App machen will, ist in wenigen Worten erzählt: sie möchte den Bildschirm eures Android-Smartphones auf den Rechner holen – unabhängig, ob es sich um Linux, Windows oder OS X handelt.

Jumpshare: Screenshot- und Datei-Tool für die Cloud, welches OS X und Windows unterstützt

25. August 2015 Kategorie: Apple, Software & Co, Windows, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-08-25 um 08.08.52Jumpshare ist in einer neuen Version mit vielen neuen Funktionen erschienen. Doch lasst uns alle die ins Boot holen, die von dem Angebot bislang noch nichts hörten. Jumpshare ist ein Dienst, bei dem man schnell seine Dateien ablegen und diese dann teilen kann. Das funktioniert gut mit Screenshots, aber auch mit anderen Dateien. Das können gefühlt 100 Apps, wer die Sharing-Funktionen vielleicht frequent nutzt, der sollte aber auf jeden Fall auch einmal bei Jumpshare reinschauen, da man sich hier offensichtlich auf Anwender fokussiert, die schnell sharen wollen.

Floatify 8.00: Alternative Heads-up-Benachrichtigungen für Android mit neuen Funktionen

24. August 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: Pascal Wuttke

artikel_floatify

Viele Nutzer lieben Android, weil man so ziemlich jeden Winkel des Systems nach seinen Wünschen anpassen kann. Dabei müssen es nicht zwingend nur Launcher und Icon-Packs sein, welche einfach nur den Look des Smartphones verändern. Es gibt auch viele Apps, die eben auch versuchen die Grundfunktionen von Android nicht nur zu ersetzen, sondern diese auch zu verbessern. Floatify ist so eine App, die als Alternative für die Heads-up-Benachrichtigungen unter Android auf Euer Smartphone ziehen will.

Google Maps 9.13: Street View-Thumbnails und das Hinzufügen von Geschäften via Seitenleiste sind neu

24. August 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: Pascal Wuttke

artikel_google mapsGoogle schraubt aktuell ganz ordentlich an seiner Kartenlösung Google Maps. Gerade heute erst berichteten wir über die neue „Foodporn“-Uploadfunktion, bei der Nutzer der Local Guides (ab Level 3) nach Restaurantbesuchen gebeten werden, schicke Bilder upzuloaden. Nun haben die Kollegen von Android Police mal wieder die APK-Datei von Google Maps v9.13 komplett auseinandergebaut, um zu sehen, was Google für neue Funktionen bereithalten könnte.