GameStick: Kickstarter-Projekt für einen TV-Gaming-Stick startet heute

2. Januar 2013 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Via Kickstarter sucht ein neues Projekt Unterstützer. Nach dem riesigen Erfolg der auf Android basierenden OUYA-Konsole tritt nun das Projekt GameStick zum Geld sammeln auf der Crowdfunding-Plattform an. Hinter der neuen Spielkonsole steht PlayJam, eine bekannte Plattform für Casual- und Social Games auf TV-Geräten.

portable console

Mobiles Gaming soll laut den Machern in Zukunft auf den TV-Geräten stattfinden und der GameStick soll die Unterstützung bieten. Der GameStick ist eine kleine und leistungsstarke Konsole, die direkt in einen HDMI-Steckplatz am TV-Gerät  kommt.

Samsung: Neue Chromebox mit ChromeOS

2. Januar 2013 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von: caschy

Ok, die Überschrift mag etwas übertrieben sein, aber ein völlig neues Design ist doch schon eine Erwähnung wert. Seit einiger Zeit verkauft Samsung die Chromebox in einem weißen Design mit völlig anderer Form. Gab es auf der letztjährigen CES lediglich dieses Model zu sehen, gibt es eben nun das meines Erachtens hübschere Modell, welches unter Umständen auch bald mit mehr Hardware-Power erscheinen könnte.

Chromebox_1

Was allerdings identisch geblieben ist: der technische Unterbau. Weiterhin findet man den Intel Celeron B840 (2 x 1,9 GHz, Intel HD 3000) und 4 GB RAM vor. Einen Preis hat Samsung noch nicht ausgerufen, allerdings wird dieses Modell kaum teurer als der Vorgänger sein, den man für rund 330 Dollar bekommen konnte.

Kia bringt Google Maps in Autos

2. Januar 2013 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von: caschy

Da sprang mir doch gleich eine Nachricht ins Auge, da wir auch einen Kia unser Eigen nennen. Kia wird  mit dem 2014er Kia Sorento damit beginnen, Google Maps in Autos einzusetzen. Hierbei nutzt man die Google APIs um mittels Google Maps und Google Places Anfahrtsbeschreibungen und Points of Interests anzuzeigen. Ebenfalls wird der 2014 Sorento CUV über das neue Google-unterstützte UVO verfügen. Auch können Besitzer des Autos mittels Send2Car Ziele oder POIs direkt vom Smartphone in das Auto schicken. Hierbei startet man mit einer iOS-App, die Android-App folgt später.

2

Ebenfalls lassen sich durch die stärkere Smartphone-Anbindung auch viele “In-Auto-Funktionen” ohne Hand, sondern mittels Sprache bedienen; hierzu gehören Musik und Co. Das Thema Connected Cars dürfte in Zukunft eine wichtige Rolle spielen, auch Nokia ist mit Navteq am Ball, hier existieren Partnerschaften mit BMW, Volkswagen, Mercedes und Hyundai. Autonarren können hier mehr über Kias neues System erfahren. (via)

RSS-Feeds auf dem E-Book-Reader: Manuell mit Ebook Glue oder automatisch aus dem Google Reader mit Klip.me

2. Januar 2013 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Ich habe seit Ende November einen Kindle Paperwhite und war auf der Suche, wie ich einige Blogs sehr einfach auf dem E-Book Reader offline lesen kann. Ein Weg funktioniert klassisch über die Allzweckwaffe Calibre (in der Anleitung beschrieben). Der Weg war mir allerdings zu aufwendig und ich habe einen praktischen Webdienst namens Ebook Glue  gefunden, der dies ebenfalls in guter Qualität durchführt.

Ebook GlueViel kann man nicht falsch machen. Holt euch die Feed-Adresse des Blogs, z.B. unseren, und tragt die URL in das Eingabefeld. Anschließend dauert es je nach Größe etwa 1 Minute und euer gewähltes E-Book-Format (MOBI oder EPUB) wird automatisch von der Webseite geladen.

LG: OLED-TV für schlappe 10.000 Dollar

2. Januar 2013 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Ein reines Schnäppchen für TV-Liebhaber ist der bereits auf der CES 2012 vorgestellte OLED-TV Modell 55EM9700 von LG. Die OLED-Technologie ist schon etwas Feines, nur bislang eben einen Schlag zu teuer. Während der OLED-TV von LG jetzt für ungefähr 10.000 Dollar vorstellbar ist und ab Februar ausgeliefert wird, werden vergleichbare Spitzenmodelle aus dem LED-Bereich für ungefähr 2000 Euro feilgeboten.

LG OLED 2

OLED steht für Organic Light Emitting Diode. Sony stellte 2007 den ersten OLED TV mit kleinen 11 Zoll vor, konnte sich damals aufgrund der hohen Preise aber nicht am Markt durchsetzen.

WhatsApp sperrt alte iPhones aus

2. Januar 2013 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Na, habt ihr noch ein altes iPhone, welches vielleicht nicht mehr das aktuelle iOS unterstützt? Dann dürftet ihr unter Umständen ganz schön ärgerlich sein, sofern ihr WhatsApp nutzt, denn durch ein internes Update ist es anscheinend nicht mehr möglich, WhatsApp auf älteren iOS-Geräten zu nutzen.

WhatsApp

Ein offizielles Update hat es nicht gegeben, allerdings häufen sich seit heute die Bewertungen, dass WhatsApp nicht mehr nutzbar ist. Als Mindestvoraussetzung gilt  momentan iOS 4.3, das alte iPhone 3G hingegen unterstützt iOS offiziell nur bis zur Version 4.2.x. WhatsApp hat sich mittlerweile auch dazu geäußert: “It’s because Apple has stopped supporting old iOS versions and old iPhones in their most recent version 4.5 of Xcode, which is the tool (the only tool) that engineers use to make iPhone apps”. (danke Henryk, via)

Tobii Rex: Windows 8-Rechner mit den Augen steuern

2. Januar 2013 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Casi

Auf der CES im letzten Jahr und wiederholt auf der CeBIT konnte man ein spannendes Projekt von Tobii in einem frühen Stadium bestaunen: einen Eye Tracker für Windows 8-Rechner. Damit wird es also möglich, die Dinge auf dem Display lediglich mit dem Auge zu steuern. Das klappte allerdings in dieser frühen Phase eher mäßig, wenngleich die Technologie dahinter natürlich eine aufregende ist. Jetzt scheint man deutlich weiter zu sein und sieht sich in der Lage, jeden Windows 8-Rechner mit so einer Funktionalität auszustatten.

tobii-rex

Mit dem Tobii Rex will man in wenigen Tagen bei der kommenden CES ein kleines Stück Hardware vorstellen, welches ihr unten am Monitor bzw dem Display eines Notebooks befestigen und per USB mit eurem Computer verbinden könnt. Damit erhaltet ihr die Möglichkeit ihn mit euren Augen zu steuern.

12 Tage Geschenke: Die Pfeiler der Macht von Ken Follett heute kostenlos

2. Januar 2013 Kategorie: iOS, Mobile, Software & Co, geschrieben von: caschy

Leseratten dürfen sich über das aktuelle Geschenk von Apple freuen, denn heute gibt es den 640 Seiten starken Roman Die Pfeiler der Macht von Ken Follett in der 12 Tage Geschenke-App. Bei Amazon kostet das Buch als eBook immer noch 8.49 Euro.

iPhone Rendering

Ebenfalls läuft immer noch die Amazon-Aktion, in der ihr bis zum 06. Januar jeden Tag kostenlos einen Schmöker als eBook bekommt. Und ihr wisst ja: die Amazon eBooks kann man nicht nur mit einem Kindle lesen, sondern auch am PC, Mac, Android-, Windows Phone oder iOS-Gerät.

Evolution Kit: der erweiterbare TV von Samsung

2. Januar 2013 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Als ich heute morgen die News von Samsung gelesen habe, dachte ich mir noch: das ist nicht neu. Richtig – wurde schon 2012 auf der CES vorgestellt. Die Rede ist von einem Evolution Kit für Smart TVs. Obwohl Statistiken belegen sollen, dass wir unsere TV-Geräte nur selten für den Genuss von Internet und Co benutzen, sondern tatsächlich nur für das TV-Programm, wird es in Zukunft Erweiterungs-Pakete geben, die das TV-Gerät aufrüsten.

Samsung Unveils Evolution Kit at CES 2013_1(1)

Diese Evolution Kits beinhalten Prozessoren, Arbeitsspeicher und Grafikeinheiten, die Jahr für Jahr auf die neuen Anforderungen angepasst werden, denn auch das Thema Smart TV und seine Funktionen boomt gerade sehr. Das Evolution Kit ist eine kleine Box, die einfach in das Gerät eingesteckt wird. Ebenfalls wird die Sprach- und Gestensteuerung bei TV-Geräten von Samsung verbessert und auch der Samsung-eigene Smart Hub bekommt ein Update auf die Version 2013. Sicherlich lohnend für Menschen, die die Smart TV-Funktionalität schätzen und nutzen. Während die TV-Funktionalität oft über Jahre funktioniert und keine Upgrades benötigt, sieht dies bei Computern ja anders aus. Um Webseiten, Apps und Co ruckelfrei auf die oftmals riesigen Bildschirme zu bringen, ist ja einiges an Rechenleistung nötig.

Apple: Nicht stören-Funktion weiterhin mit Fehler

2. Januar 2013 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Die Nicht stören-Funktion von Apple machte gestern ihre Schlagzeilen, da sie gestern bei vielen Benutzern für nicht angekommene Anrufe und Co sorgte. Die Nicht stören-Funktion (oder auch DND, Do not disturb) schaltete sich wie von Geisterhand auf einen standardmäßig aktiven Zustand, auch wenn ein Zeitplan eingestellt ist. Die Nicht stören-Funktion von iOS kennt drei Zustände: an, aus und Planmäßig.

DND

Anscheinend handelt es sich um keinen Bug, der auf das Neujahr zu schieben ist, denn ich hatte gestern keine Probleme, während heute sowohl iPad mini, als auch iPhone auch noch nach 7 Uhr morgens im Nicht stören-Modus waren. Normalerweise sind meine Geräte von 23.00 Uhr bis 07.00 Uhr planmäßig im Nicht stören-Modus, heute aber waren beide Geräte im “Dauer-An” des Nicht stören-Modus. Ich behalte das Ganze mal im Auge und vielleicht sollten iOS-Nutzer, die diese Funktion nutzen, dies ebenfalls tun. Lesen ebenfalls Betroffene mit und können meine Beobachtung bestätigen?



Seite 1.114 von 2.193« Erste...1.1121.1131.1141.1151.1161.117...Letzte »