Bump überträgt nun auch Daten vom Rechner zum Smartphone

15. Februar 2013 Kategorie: Android, Internet, iOS, geschrieben von: caschy

Bump. Erinnert ihr euch noch? Nicht? Dann noch einmal zur Erinnerung:  Bump ist eine App, mit der man schnell Dateien sharen kann. Das Interessante: man muss keinen Account oder so anlegen, bumpt man zwei Smartphones gegeneinander, dann tauschen diese untereinander die Datei aus. Die Software ist für Android und iOS zu haben und erleichtern so unter Umständen den schnellen Austausch von Daten. Alternativ kann man auch wacker Daten vom Smartphone auf den eigenen PC bringen.

Bump

Klarnamen: Facebook siegt im Streit

15. Februar 2013 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Erinnert ihr euch noch an die Aufregung im Klarnamenstreit mit Facebook? Generell besteht Facebook darauf, dass wir unsere Klarnamen verwenden, wenn wir das Social Network nutzen wollen. Das passiert in vielen Fällen nicht, muss den Verantwortlichen bei Facebook aber auch nicht immer auffallen.

Facebook-Daumen-hoch

Sobald jedoch festgestellt wird, dass hier nicht der echte Name verwendet wird, macht Facebook eine solche Seite unter Umständen aber auch gerne mal dicht. In Schleswig-Holstein hatte das ULD (Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz) Facebook per Verfügung dazu verpflichtet, anstelle von vollen Namen (und Geschlecht, Geburtstdatum, E-Mail-Adresse) auch die Anmeldung per Pseudonym zuzulassen.

Neue Sony PlayStation: frühes Foto des Controllers nebst der Developer-PlayStation aufgetaucht

15. Februar 2013 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

In fünf Tagen möchte Sony etwas vorstellen, viele gehen bislang von der Vorstellung der neuen PlayStation aus. Von eben jener sind bereits gestern Abend Bilder aufgetaucht. Nein, natürlich keine finalen Bilder, stattdessen soll das Bild den Controller zeigen und den Prototyp der neuen PlayStation. Es ist ja keine Seltenheit, dass Hersteller ihre Geräte erst einmal in anderen Gehäusen verstauen – quasi der Erlkönig für Entwickler.

caca-620x

Dropbox mit besserem PDF-Betrachter

15. Februar 2013 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Dropbox, die angeblich gerade auschecken, ob sich ein Börsengang lohnt, haben in der Nacht eine neue Version des iOS-Clients veröffentlicht. Die Version 2.1 von Dropbox für iOS dürfte denen gefallen, die oft mit PDF-Dateien hantieren. Nachdem man schon die Web-Variante mit einer Dokumentenvorschau ausgerüstet hat, hat man nun den PDF-Betrachter in der iOS-Version verbessert. Sofern ihr ein PDF mit mehreren Seiten habt, so könnt ihr euch nun mit einer Miniatur-Vorschau anzeigen lassen. Ebenfalls gibt es nun Push-Benachrichtigungen, wenn jemand für euch einen Ordner freigibt. Natürlich könnt ihr selber entscheiden, ob ihr diese Push-Benachrichtigung nutzen wollt.

Download @
App Store
Entwickler: Dropbox
Preis: Kostenlos

Meteoritenschauer über Russland: Bilder und Videos

15. Februar 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Mal etwas abseits der Technik. Die Natur schafft etwas, was der Mensch nicht schafft: atemberaubende Naturspektakel zu realisieren; es ist einfach faszinierend. Heute in den frühen Morgenstunden ist anscheinend ein Meteor am Ural runter gekommen. Offiziell heißt es,  dass im Luftraum der Gebiete Swerdlowsk, Tscheljabinsk und Tjumen der Absturz eines unbekannten Objekts registriert wurde. Vorläufig geht man von einem Meteoritenfall aus. Das russische Innenministerium spricht mittlerweile von rund 100 Verletzten in der Oblast (Verwaltungsbezirk) Tscheljabinsk.

Das Interessante ist auch, dass mittlerweile viele Autofahrer in Russland eine Kamera in ihrem Auto haben, damit bei Unfällen die Beweislage gleich klar ist – und so findet man derzeit zig Videos bei YouTube, die den Meteoriten, beziehungsweise seinen Schweif zeigen. Wenn ihr diesen Link klickt, findet ihr derzeit knapp 1000 Videos aus verschiedenen Perspektiven. Weitere Bilder findet ihr unter anderem bei BigPicture.ru und in einem Live-Journal.

Opera kauft Browser-Anbieter und Video-Spezialisten Skyfire für 155 Millionen Dollar

15. Februar 2013 Kategorie: Android, Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Kurz nachdem man bei Opera bekannt gab, dass man auf die Browser-Engine Webkit switchen werde, lässt man es wieder krachen. Für satte 155 Millionen Dollar hat man sich die ebenfalls auf mobile Browser spezialisierte Software-Schmiede hinter Skyfire einverleibt. Wohlgemerkt: der Deal kann bis 155 Millionen Dollar schwer werden, muss aber nicht: dies hängt von Einnahmen und Co ab. Schon 2010 machte Skyfire von sich reden, Flash-Videos wurden damals schon mittels h.264 in HTML5 konvertiert. Opera ist nicht am mobilen Browser interessiert, sondern an der Video-Technologie, die man mittlerweile realisiert.

Opera-Mobile-logo-horizontal

Bis zu 60 Prozent schneller können so die Videos in mobilen Netzwerken geladen werden, in Zeiten von immer größerer Verbreitung des mobilen Internets spielen auch Bewegtbilder eine immer größere Rolle. Opera hat sich anscheinend viel vorgenommen, der Switch auf Webkit und dieser Kauf zeigen es. Zuerst einmal steht der Mobile World Congress in Barcelona vor der Tür. Ich stand gestern noch mit Opera in Kontakt, ob man dort auch Opera Ice sehen kann. Dies ist nicht der Fall, Opera wird Bezahllösungen für das Internet zeigen, ebenfalls gibt es Vorab-Versionen von Opera für Android auf Basis von Webkit zu sehen.

Facebook für Android mit Update

15. Februar 2013 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Kurz und schmerzlos: die Facebook-App für Android hat ein Update bekommen. Nun können auch mobile Nutzer ihr Titelfoto ändern. Dies war vorher nicht möglich und man musste den PC bemühen, um das Facebook Titelfoto zu ändern. Wer kreativ sein will: Titelfotos sind 851 Pixel breit und 315 Pixel hoch. Wenn du ein Bild mit kleineren Abmessungen hochlädst, wird es auf diese größeren Abmessungen angepasst. Das hochgeladene Bild muss mindestens 399 Pixel breit sein.

Download @
Google Play
Entwickler: Facebook
Preis: Kostenlos

Google Takeout ermöglicht jetzt Datenexport von Blogger und Google+ Seiten

15. Februar 2013 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Google bietet schon eine ganze Weile das Tool Google Takeout an, mit dem man von den unterschiedlichsten Diensten seine Daten von Google exportieren kann. So kann man schnell und relativ einfach zu einem anderen Dienst umziehen. Google verkündet nun, dass man Takeout um die Blogsoftware Blogger und Google+ Seiten erweitert hat.

Google Takeout

Blogpost stehen im XML-Format zur Verfügung, während die Google+ Seiten im HTML-Format bereit gestellt werden. Immer wieder gut zu sehen, dass die großen Player nach und nach alle eine Exportfunktion bieten. Egal ob Facebook mit seinem Archiv, Google mit seinen vielen vielen Programmen in Takeout oder das kürzlich vorgestellte Twitter Archiv. Fehlt eigentlich nur noch eine tatsächliche Löschung seiner Daten bei den jeweiligen Anbietern, aber das wird wohl ein frommer Wunsch bleiben.

Valve veröffentlicht offiziell Steam für Linux mit großer Rabattaktion

15. Februar 2013 Kategorie: Linux, Software & Co, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Bei Steam gibt es mal wieder eine Rabattaktion, bei der sehr viele Spiele für eine kurze Zeit im Preis gesenkt sind. Für Windows-Benutzer soweit nichts neues, Valve feiert allerdings den offiziellen Start von Steam für Linux und hat 57 Spiele für Linux im Angebot, die bis zum 21. Februar um bis zu 80% günstiger angeboten werden.

steam_linux_sale

Dabei sind neben den üblichen Indie Games, wie World of Goo, Amnesia & Co, aber auch einige große Namen dabei, u.a. Counter-Strike Source, Half-Life und das kostenlos spielbare Team Fortress 2. Zusätzlich hat man Steam auch im Ubuntu Software Center eingestellt, sodass man das bisherige Installationspaket von der Webseite nicht mehr benötigt.

Ouya bei Amazon Deutschland gelistet

14. Februar 2013 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Freunde und Fans der Ouya-Konsole finden diese mittlerweile auch auf Amazon.de zur Vorbestellung vor, dies gab man via Twitter bekannt. Die kleine Box, von vielen als kleine Android-Konkurrenz zu Playstation und Xbox genannt, soll ziemlich spät (im Juni) über den Onlinehändler zu haben sein. Die Ouya hatte seinerzeit via Kickstarter 8.596.475 Dollar  gesammelt – obwohl “nur” 950.000 Dollar geplant waren – und dabei 63,416 Unterstützer gefunden.

OUYA

Als Partner hat man bei Ouya unter anderem On Live, Vevo und viele andere Spielepartner im Boot, auch wird es eine Version des XBMC und des Plex-Servers geben. Tegra3-Chip, 1 GB RAM, 8 GB interner Speicher, LAN, WiFi, HDMI-Port, USB 2.0 und ein Wireless Controller sind die groben technischen Eckdaten der Ouya. Das Modell bei Amazon wird für knapp 100 Euro zu haben sein. Ich denke, dass das kleine Schnuckelchen auch bei einigen von euch Unterschlupf finden wird, oder? Wobei man sagen muss: ein Juni-Start via Amazon und andere Onliner ist schon ziemlich spät.



Seite 1.114 von 2.250« Erste...1.1121.1131.1141.1151.1161.117...Letzte »