WhatsApp: Emoticons diverser Hautfarben unter Android wählbar

30. Juni 2015 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

WhatsApp

Kurz notiert: Es ist eine neue WhatsApp-Version für Android erschienen. Große Neuerung der Version 2.12.161? Diese WhatsApp-Version ermöglicht es, andersfarbige Emoticons auszuwählen. Wer also nicht die standardmäßig gelben Emoticons nutzen möchte, der findet nun ein kleines Auswahlfeld unter den jeweiligen Emoticons. Geht man über die Auswahl, so hat man die Möglichkeit, sich auch in anderen Farben auszudrücken – die Welt ist schließlich bunt 🙂 (danke Aragur und Deren!)

Google Hangouts: Version 4.0 für iOS mit Neuerungen erschienen

30. Juni 2015 Kategorie: Google, iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

20150630_070805

Dass eine neue Version von Google Hangouts erscheinen wird, das wussten wir schon – schließlich sind ja enorm viele Details zur Version 4.0 schon bekannt. Aber: bevor der Messenger auf der Android-Plattform aufschlägt, ist er erst einmal für Apples iOS in neuer Version zu haben. Hier hat man dann schon einmal kräftig am Design gedreht (ja, natürlich Material Design), was bei Google alles unter dem Punkt „Verbesserte Nutzererfahrung“ läuft.

pr0gramm navigator: Open Source-App für pr0gramm

30. Juni 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

IMG_8414

Die kleine Nischen-News für die Zeitvernichter unter euch, die vielleicht nicht nur bei reddit und 9gag unterwegs sind, sondern auch bei pr0gramm. Mit dem pr0gramm navigator dürfte wohl eine der besseren Android-Apps für das Portal zur Verfügung stehen, zudem ist die kostenlose App Open Source. Wer pr0gramm kennt, der weiss sicherlich, was ihn erwartet – standardmäßig zeigt die App nur „Safe for Work“-Inhalte an, nach der Anmeldung mit eurem Konto ist auch das Freischalten von #nsfw und #nsfl möglich – hier wird dann der härtere Tobak kredenzt. Innerhalb des pr0gramm navigators ist auch der Zugriff auf das Nachrichtensystem des Portals möglich und auch die Upload-Möglichkeit für angemeldete Nutzer ist vorhanden. Gefahrensucher können in den Einstellungen noch das Beziehen von Betaversionen aktivieren. (danke Alex!) Update: die APK findet ihr hier. Und bitte liebe pr0-Nutzer: nicht verwechseln (!!!) mit den anderen Spacko-Apps, sondern den Thread lesen.

10 Jahre Google Earth: Neue Funktionen und Earth View-Galerie mit Bildern zum Download vorgestellt

29. Juni 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Pascal Wuttke

Kaum zu glauben, aber Google Earth wird bereits 10 Jahre alt. Googles virtueller Globus für den Desktop muss ich höchstwahrscheinlich keinem mehr vorstellen, denn so ziemlich jeder dürfte mit Google Earth das eine oder andere Mal auf Entdeckungstour gewesen sein.

image01

Motorola Moto X 2015: Benchmark soll technische Details verraten

29. Juni 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Pascal Wuttke

In der vergangenen Woche haben wir bereits einen ersten Blick auf das spekulierte neue Moto G der 2015er Generation erhaschen können. Von hier aus war es lediglich eine Frage der Zeit, bis wir Details zum großen Bruder Moto X zu Gesicht bekommen würden.

CIqiv2fWsAAxiHW

Google Maps sollen vor Bahnübergängen warnen

29. Juni 2015 Kategorie: Google, Mobile, geschrieben von: caschy

Maps-Me

Google wird – beginnend in den USA – einen weiteren Zusatznutzen in die Google Maps bringen. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten sollen Autofahrer so den Hinweis bekommen, wenn Bahngleise die Straße kreuzen. Laut New York Times plant die Federal Railroad Administration eine Zusammenarbeit mit Google, sodass Autofahrer gewarnt werden, wenn sie in die Nähe eines Überganges kommen. Grund dafür könnte die neunprozentige Steigerung der Unfälle an Bahnübergängen im letzten Jahr sein. Google bekommt vom Department of Transportation alle Daten über etwaige Übergänge zur Verfügung gestellt, sodass diese in den Google Maps visualisiert werden können. Google Maps wird dann in der Lage sein, audiovisuell während der Navigation auf die Übergänge hinzuweisen, sodass Autofahrer Obacht walten lassen können. Ebenfalls soll laut Bericht die Federal Railroad Administration an Apple, Garmin, TomTom und MapQuest herangetreten sein.

Tizen: Samsung bringt 1 Million Geräte an den Kunden

29. Juni 2015 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Laut der Economic Times hat Samsung insgesamt 1 Million Tizen-Smartphones in Indien verkaufen können, der Start des Systems liegt weniger als sechs Monate zurück. Getreu dem Motto „Gold is best“ will man hier noch neue Varianten in Gold zu einem konkurrenzfähigen Preis auf den Markt bringen.

Samsung_Z1_01

OnePlus 2 kommt mit Fingerabdruckleser

29. Juni 2015 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

scanner_Forum

Kurz notiert: Ein neuer Snapdragon 810 und USB-C als Anschluss, das sind die Informationen, die man über den Nachfolger des OnePlus One bislang an die Öffentlichkeit gegeben hat. Aber man wird auch weitere Neuerungen einbauen, so wird es beispielsweise einen Fingerabdruckleser geben, der dann das bequeme Entsperren des Gerätes ermöglichen soll. Ganz selbstbewusst tönt man, dass man einen der fortschrittlichsten Fingerabdruckleser in das Gerät verbaut, welches im Rahmen eines Virtual Reality-Events am 28. Juli 2015 um 04:00 Uhr deutscher Zeit vorgestellt wird. Ich bin mal gespannt, wie sich das Gerät dann bei den Nutzern schlägt, der Erstling wusste ja sichtlich zu begeistern. (via OnePlus)

Chrome: Experimentelle Funktion sorgt für Platzhaltergrafiken

29. Juni 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Google Chrome bekommt neue Tricks beigebracht. Initial nur für die mobile Variante gedacht, befindet sich nun auch in der Desktop-Variante des Browsers aus dem Hause Google ein experimenteller Schalter, der dafür sorgt, dass Bilder nicht direkt geladen und stattdessen mit einer bunten Platzhaltergrafik ausgetauscht werden. Dies war eigentlich bisher als Rückfallmöglichkeit für schlechte Netze gedacht, kann nun aber auch dauerhaft aktiviert werden.

Screenshot 2015-06-29 at 10.36.20 AM - Display 1

Deus Ex Aria – Smartwatches und Apps mit einem Fingeschnippen bedienen

29. Juni 2015 Kategorie: Wearables, geschrieben von: Gastautor

Smartwatches sind das heiße Thema dieser Tage. Viel wird diskutiert über Sinn und Unsinn oder den Mehrwert der digitalen Handgelenksveredler. Als großer Vorteil und Mehrwert wird immer wieder herangezogen, dass der Nutzer nun unabhängiger von seinem Smartphone wäre. Er kann ja so die meisten Nachrichten, Mails und Erinnerungen viel einfacher direkt am Handgelenk ablesen. Beiden Szenarien gemein ist allerdings die Tatsache, dass man oft beide Hände für die Aktionen benötigt (Ausnahme: einige neue Android Wear-Funktionen). Letztlich ist es unerheblich, ob man an seinem Handy oder an der Uhr herumspielt – seinen Kaffee muss man vorher meistens abstellen.

PastedGraphic (2)