App-date: WordPress und Facebook Messenger

25. Februar 2015 Kategorie: iOS, Social Network, WordPress, geschrieben von: caschy

Gleich zwei beliebte und auch von mir genutzte Apps haben auf der iOS-Plattform ein Update spendiert bekommen. Wer bislang auf sie verzichtete, bekommt nun wieder neuen Grund, einen Blick hineinzuwerfen. App Nummer 1 dürfte nur die betreffen, die ein WordPress-basierendes Blog nutzen. Die WordPress-App hat einen neuen, visuellen Editor spendiert bekommen. So kann man in der App sehen, wie der Beitrag später im Web aussieht.

wp messenger

Ehrlich? So oder so: weder auf dem iPad noch auf dem iPhone bekomme ich produktiv das Beschicken dieses Blogs hin, sodass ich lediglich die App für mobile Verbesserungen auf die Schnelle einsetze. Mein privates Blog kann ich damit beackern, aber da geht es ja meistens kürzer zur Sache. Ebenfalls aktualisiert: der Facebook Messenger für iOS. Er hat eine Sharing-Erweiterung für iOS 8 bekommen. So lassen sich beispielsweise Videos oder Fotos schnell in die Messenger-App hineinteilen. Ganz ehrlich? Sharing unter iOS ist großer Murks. Zwar besser als nichts, aber so ganz rund fühlt sich das leider nicht an…

KAZAM präsentiert drei Android-Einsteiger-Modelle und kündigt neues Tornado-Smartphone zum MWC an

24. Februar 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Pascal Wuttke

Der Countdown zum Mobile World Congress 2015 läuft. Kommende Woche versammelt sich fast die komplette Technikwelt zur ersten großen europäischen Tech-Messe in Barcelona, um die Neuigkeiten der Hersteller zu betrachten. Doch warum so lange die Füße still halten, wenn man vorab schon einiges ausplaudern kann? So hält es zumindest KAZAM, die vor der Messe drei verschiedene Android-Einsteiger-Modelle der Trooper-Reihe präsentieren.image003

Neue OneDrive API veröffentlicht, bietet verbesserte Integration von Microsofts Cloud-Speicher

24. Februar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

OneDrive hat heute die Veröffentlichung der neuen OneDrive API bekanntgegeben. Mit der neuen Schnittstelle können Entwickler OneDrive direkt in ihre Apps integrieren und haben so vollen Zugriff auf Microsofts Cloud-Plattform. Die neue API verbessert zudem die Geschwindigkeit und bietet neue Funktionen. Genutzt werden kann die API quer über alle Plattformen, egal ob im Web, mobilen Apps oder anderen Programmen.

OneDriveAPI

Die neuen Funktionen beinhalten die Möglichkeit, Änderungen an Dateien oder Ordner abzurufen, um große Dateimengen mit wenigen Abfragen zu synchronisieren. Uploads können zudem wieder aufgenommen werden, wenn diese unterbrochen wurden. Dateigrößen bis 10 GB sind möglich. Außerdem kann die Anzeige der Thumbnails so angepasst werden, dass sie sich besser in die eigene App integriert. Auch intern nutzt Microsoft die neuen Schnittstellen, sodass alle Entwickler auf der gleichen Basis mit OneDrive arbeiten können. Details finden Entwickler bei Github, für die Zukunft sind weitere Verbesserungen geplant, Microsoft spricht von einem Anfang, der mit der neuen OneDrive API gemacht wurde.

Vielleicht lohnen sich die vielen Gratis-GB, die Microsoft großzügig verteilt, ja doch noch für den ein oder anderen Nutzer.

Wenn die Schule stimmt: Microsoft macht Office 365 weltweit kostenlos für Lehrer, Schüler und Studenten

24. Februar 2015 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: Pascal Wuttke

Kaum eine Woche vergeht gefühlt ohne eine Meldung aus dem Hause Microsoft in Verbindung mit Office. Heute meldet das Unternehmen aus Redmond, dass man das kostenlose Office 365-Angebot für Lehrer, Schüler und Studenten über die Grenzen der USA hinaus erweitern will. Und Microsoft macht keine Gefangenen, denn man macht Office 365 für jeden weltweit verfügbar – sofern die Schuleinrichtung berechtigt ist.

Office_Business

HTC One M9: Offenbar Produktvideos geleakt

24. Februar 2015 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Eigentlich sollte das HTC One M9 erst am 1. März auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt werden. Das Schicksal sorgte bei HTC allerdings wieder einmal für eine verfrühte Veröffentlichung im Netz. Der Onlinehändler Cyberport stellte Bilder und Informationen ins Netz, nun tauchen drei Produktvideos auf, die wohl kaum als Fake bezeichnet werden können. Wie man sieht: Cyberport hat offenbar die echten Fotos gehabt und veröffentlicht. Und ihr dürft uns gerne eure Meinung zum Smartphone in den Kommentaren hinterlassen.

Facebook veröffentlicht Werbeanzeigenmanager-App für iOS

24. Februar 2015 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Facebooks Haupteinnahmequelle ist Werbung, das ist hinlänglich bekannt. In dieser Hinsicht hat Facebook nun einen Meilenstein erreicht, es gibt mittlerweile mehr als 2 Millionen Werbetreibende bei Facebook. Diesen wird es ab sofort noch leichter gemacht, ihre Anzeigen zu verwalten oder neue zu erstellen. Hierfür hat Facebook heute die Werbanzeigenmanager-App veröffentlicht.

FB_Anzeigenmanager

Mit ihr lassen sich nicht nur Werbeanzeigen beobachten, sondern auch bearbeiten. Außerdem ist die Bearbeitung von Werbeanzeigenbudgets und -zeitplänen möglich. Ebenso ist die Erstellung von Werbeanzeigen direkt aus der App heraus möglich. Aktuell ist die App nur für iOS und nur in den USA verfügbar. In Deutschland wird die iOS-App im März erscheinen, eine Android-Version soll im Laufe des Jahres folgen.

Android Tablet für 109 Euro: Hannspree SN1AT75B

24. Februar 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Vor dem Mobile World Congress in Barcelona hagelt es noch einmal neue Geräte. Auch Hannspree kommt mit neuem Gelöt ums Eck, im konkreten Fall handelt es sich um ein 10 Zoll-Tablet der unteren Preisklasse. 109 Euro kostet das SN1AT75B, dafür bekommt der Kunde einen ARM Cortex A7 1,3 GHz Quad-Core-Prozessor von MediaTek, 1 GB RAM und 8 GB Speicher, welcher mittels microSD-Karte noch erweitert werden kann. Das 10,1 Zoll große Display löst lediglich mit 1.024 x 600 Pixeln auf. Hannspree verbaut ferner Mikrofon, 2 Lautsprecher (1 W), Kopfhörer (3,5 mm), WiFi 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0, G-Sensor, 3-Achsen-Beschleunigungssensor und zwei Kameras (Frontkamera: 0,3 MP, Rückseite: 2 MP). Das 500 Gramm schwere Hannspree SN1AT75B verfügt über einen 5.000 mAh starken Akku und kommt mit Android 4.4 auf den Markt. Spannend ist anders, nicht wahr?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Twitter: While you were away nun auch für Android verfügbar

24. Februar 2015 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Twitter_Android_WYWA

Kurz notiert: Vor rund einem Monat erhielten Nutzer der offiziellen Twitter-App für iOS ein Update, welches das „While you were away“-Feature brachte. Dabei handelt es sich um eine Zusammenfassung von Tweets, die nach Twitters Meinung für den Nutzer interessant sein könnten. Vor allem Nutzer, die das Netzwerk nicht permanent besuchen, sollen so den Überblick behalten und wichtige Dinge nicht verpassen. Nun gibt es die Funktion auch für Android-Nutzer. Das entsprechende App-Update ist im Google Play Store bereits vorhanden.

Zwei-Faktor-Authentifizierung: Twilio kauft Authy

24. Februar 2015 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy
authy-blog-image-640x265

Eine Übernahme, die auch Leser dieses Blogs betreffen könnte: Authy wurde von Twilio übernommen. Kurzer Reinholer: Authy ist ein Dienst, der Zwei-Faktor-Codes für eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bei diversen Diensten über Gerätegrenzen hinweg synchronisieren kann. Finanziert hat man dies bislang über Zwei-Faktor-Lösungen, die man für Unternehmen bereitstellte, der private Nutzer konnte Dienst und Apps kostenlos in Anspruch nehmen.

Sony Xperia E4g: LTE-Androide für ab 119 Euro

24. Februar 2015 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Der Mobile World Congress in Barcelona kommt in großen Schritten auf uns zu und viele Firmen haben ihre „kleinen“ Geräte bereits im Vorfeld gezeigt, damit diese nicht bei den großen Neuvorstellungen untergehen. Sony ist eine dieser Firmen und so zeigt man heute das neue Sony Xperia E4g.

Sony Xperia E4g