Homescreen visualisiert eure iOS-Apps interaktiv

26. November 2014 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: eine App macht in meinem Umfeld gerade die Runde, die das Zeigen der eigenen Apps auf der iOS-Plattform vereinfachen soll. Homescreen funktioniert mehr als einfach: die App fordert euch auf, einen Screenshot zu erstellen. Diesen analysiert die App und stellt ihn daraufhin online. Das Besondere? Ihr könnt damit nicht nur euren Homescreen teilen, sondern auch ratz fatz zeigen, welche Apps ihr nutzt – ohne den Spaß zu erklären. Homescreen analysiert anhand der Icons die Apps und listet diese interaktiv auf, Nutzer können sich anhand eures Screens informieren und bei Interesse die App direkt installieren. Klingt gut? Ja – hat aber auch den Nachteil, dass nicht alle Apps zu 100% erkannt werden – schaut euch ruhig einmal meinen Homescreen an und hovert über die Apps Kicker, Kicktipp oder aber auch Sonos. Nette Spielerei, mehr aber auch nicht.

Feuer Frei: Spotify streamt Rammstein

26. November 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

spotify

Wer bislang Rammstein hören wollte, der musste auf Spotify verzichten – ganz einfach, die Jungs gab es nicht im Katalog von Spotify. Bislang verweigerte sich Rammstein dem Streaming, was sich nun laut Aussagen von Kevin Brown, Europa-Direktor für Labelkontakte bei Spotify, geändert habe. Er habe bereits seit längerer Zeit mit Rammstein im Dialog gestanden und konnte die Band überzeugen, auch auf Spotify vertreten zu sein. Bei Rammstein saß auch Universal Music mit am Tisch, die zu den Anteilseignern von Spotify gehören, wie Der Spiegel berichtet. Weiterhin nicht zu finden sind Bands wie Die Ärzte und Die Toten Hosen. (danke qnaal!)

Nvidia Shield Tablet: Gratis-Controller bei Kauf am Black Friday

26. November 2014 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Nvidia Shield Tablet ist in gewisser Weise ein Referenzgerät für den neuen Tegra K1 Prozessor von Nvidia, wie er auch im Nexus 9 verbaut ist. Das heißt Ihr erhaltet Höchstleistung im Android-Tablet-Bereich und könnt auf einige exklusive Features, wie zum Beispiel diverse Exklusiv-Spiele für das Nvidia Shield Tablet, zugreifen. Das Tablet richtet sich auch vornehmlich an Gamer, einen Controller kann man gegen Aufpreis direkt mitbestellen. Wer sich am kommenden Black Friday für ein Nvidia Shield Tablet in der LTE-Variante entscheidet, kann sich das Geld für den Controller sogar sparen.

SHIELD_Tablet_Deck_NDA4

CCleaner in Version 5.0 erschienen

26. November 2014 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Seit vielen Jahren leistet das Tool CCleaner bei vielen Anwendern gute Dienste. Das Tool dürfte mittlerweile jeder kennen, auf Knopfdruck analysiert die Software die Festplatte auf temporäre und löschbare Dateien, spürt Fehler in der Registry auf und löscht auf Wunsch sogar jegliche Browserspuren.

ccleaner 5

Budget-Tablet TrekStor SurfTab xintron i 7.0 erhält bereits Update auf Android 5.0 Lollipop

26. November 2014 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

TrekStor hat mit dem SurfTab xintron i 7.0 nicht nur ein sehr günstiges Android-Tablet auf den Markt gebracht, sondern auch ein vollmundiges Versprechen mit auf den Weg gegeben. In Kooperation mit Intel will man Android-Updates innerhalb von zwei Wochen nach Veröffentlichung durch Google veröffentlichen. Bedenkt man den etwas holprigen Start von Android 5.0 Lollipop, kann man mit leicht zugekniffenen Augen sagen: Ja, das hat TrekStor geschafft. Ab sofort steht für das Tablet Android 5.0 Lollipop als Update zur Verfügung.

Bildschirmfoto 2014-11-03 um 11.28.50

EYECAN+ ermöglicht Menschen mit Behinderung PC-Bedienung mit den Augen

25. November 2014 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Pascal Wuttke

Für uns ist es ein alltägliches sein Smartphone aus der Tasche zu holen und es mit den Fingern zu bedienen, genauso wie es mit einem Computer, einer Tastatur und einer Maus ist. Das sind unsere leichtesten Übungen, die wir locker im Schlaf durchführen. Doch Menschen mit körperlichen Behinderungen haben dieses Privileg häufig nicht. Um diesen Umstand ein wenig zu verbessern, hat sich eine Gruppe freiwilliger Samsung-Ingenieure zusammengetan und die EYECAN Eye-Tracking Technologie entwickelt, die es Menschen mit körperlichen Behinderungen ermöglicht, einen Computer nur mit den Augen zu bedienen. Mit dem EYECAN+ präsentiert die Ingenieursgruppe nun bereits die zweite Generation der Technologie.

samsung-eyecan-_1

Sony reagiert auf Umsatzverluste, will Einschneidungen in der Mobil- und TV-Sparte vornehmen

25. November 2014 Kategorie: Mobile, geschrieben von: Pascal Wuttke

Sony kämpft bekanntlich seit längerem gegen hohe Verluste in der Mobilsparte an. Das letzte Quartal hat Sony immerhin ein Umsatzloch von 1,247 Milliarden Dollar in die Bücher gerissen, wohingegen die Absatzzahlen der Playstation 4 mit 2,8 Milliarden Dollar Umsatz die Verluste der Mobil-Division wenigstens wieder abfedern konnten. Dennoch zieht Sony nun Konsequenzen aus der prekären Lage und will im kommenden Jahr einige Einschnitte in den Bereichen Mobile und TV machen und sich auf die Kerngeschäfte Spiele-Konsolen sowie Bildsensoren konzentrieren.

sony

Humble Sega Bundle mit einigen lohnenswerten Spielen

25. November 2014 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2014-11-25 um 20.40.17

SEEEEGAAAAA! Wir alle haben den Firmennamen im Ohr, der beim Spielstart von der elektronischen Spielstimme aus dem Lautsprecher geblökt wird. Sega hat sich mit den Menschen vom Humble Bundle zusammengetan und mal wieder ein feines Päckchen geschnürt. Wie immer heißt: der, der mehr gibt, der bekommt auch mehr. Für die Spende eurer Wahl bekommt ihr die Dreamcast Collection mit einigen Klassikern wie Sonic oder Crazy Taxi, aber auch Nights into Dreams und Sonic & All Stars Racing Transformed ist zum Preis eurer Wahl zu haben.

Mozilla zeigt neues Such-Interface für Firefox

25. November 2014 Kategorie: Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Mozilla, jüngst erst mit Yahoo in den USA einen Deal eingegangen, zeigt das neue, bald in den Firefox einfließende Such-Interface in einem aktuellen Blogpost. Zukünftig will man die Suche noch schneller und effektiver für den Nutzer gestalten. Neu ist die One-Click-Suche, bei der man nicht nur eine Suchmaschine zur Auswahl hat, sondern derer mehr. Eine Eingabe im Suchfeld mit abschließendem Enter würde beispielsweise Yahoo mit dem Suchbegriff durchsuchen, allerdings kann man mit nur einem Klick auch schnell andere Such-Anbieter – wie beispielsweise Bing oder Wikipedia – anspringen. Welche Diensteanbieter dort auftauchen, das ist übrigens vom Nutzer einstellbar.

DEMO-one-off-search

Dropbox-Update für Android und iOS bringt Bearbeitung von Office-Dokumenten

25. November 2014 Kategorie: Android, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Dropbox_Office

Anfang November verkündeten Microsoft und Dropbox eine Kooperation, die es ermöglichen wird, bei Dropbox gespeicherte Office-Dokumente innerhalb der mobilen Apps zu bearbeiten. Die Android-Version hat das entsprechende Update der Office-Apps letzte Woche erhalten. Jetzt ist die Dropbox-App für iOS und Android am Zug. Mit den neuen Versionen von Dropbox lassen sich nun also Microsoft Office-Dokumente bearbeiten. Öffnet Ihr ein Offcie-Dokument in der Dropbox-App, findet Ihr einen Edit-Button, welcher das Dokument wiederum in den Office-Apps öffnet. Änderungen werden dennoch automatisch in Dropbox gespeichert. Die aktuelle Version der Dropbox-App findet Ihr in Apples App Store für iOS und im Google Play Store für Android. Aktuell sind die Updates noch nicht verfügbar, das sollte sich aber schnell ändern.