Neue Samsung Galaxy Note 4-Variante mit LTE Cat 9 und Snapdragon 810 vorgestellt

29. Dezember 2014 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Samsung hat in Südkorea eine neue Variante des Galaxy Note 4 vorgestellt. Diese ist in der Lage, LTE Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 300 Mbps zu erreicht, ermöglicht wird dies über LTE-A Tri-Band Carrier Aggregation. Auch ist das neue Note 4 bereit für LTE Cat 9, das bis zu 450 Mbps im Download erreicht. Während Samsung schon viele Spezifikationen des neuen Note nennt, bleibt man eine Aussage über den verbauten Prozessor schuldig. AnandTech berichtet, dass in diesem Gerät ein Snapdragon 810 von Qualcomm verbaut ist. Dieser ermöglicht nämlich die 3 x 20 MHz Carrier Aggregation, die Samsung bewirbt.

samsung06

Spähattacke auf Mitarbeiterin des Bundeskanzleramts

29. Dezember 2014 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Die BILD-Zeitung berichtet in der heutigen Ausgabe von einer Spähattacke. Mit der Spähattacke sollten anscheinend Informationen der deutschen Bundesregierung in fremde Hände gebracht werden. So soll eine hochrangige Mitarbeiterin des Bundeskanzleramts Opfer dieses Angriffs geworden sein. Die Vertraute von Bundeskanzlerin Merkel hatte einen USB-Stick im Einsatz, der die Spionage-Software Regin enthielt.

picjumbo.com_HNCK3323

Abyss: The Wraiths of Eden für Android heute kostenlos

29. Dezember 2014 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Amazon bietet als kostenlose App des Tages heute ein Wimmelbild-Spiel. Abyss: The Wraiths of Eden spielt in einer Unterwasser-Welt, in die man sich begeben muss, um einen Taucher zu retten. Für ein Wimmelbild-Spiel gibt es eine überraschend umfangreiche Story, außerdem kommen neben den reinen Wimmelbildern auch noch diverse Mini-Games zum Einsatz. Das Game unterscheidet sich wenig von derartigen Spielen im Desktop-Bereich, für die Steuerung per Touch ist das Wimmelbild-Genre wie geschaffen.

Google verschenkt Kelly Clarkson Greatest Hits

29. Dezember 2014 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Kelly Clarkson

Google verschenkt wieder einmal Musik, zum wiederholten Mal darf man sich kostenlos ein Album eines Künstlers abholen. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden – und so dürft ihr für euch selber entscheiden, ob das Greatest Hits-Album der texanischen Sängerin Kelly Clarkson etwas für euch ist. Kelly Clarkson entsprang 2002 der TV-Sendung American Idol und ging aus dieser als Gewinner hervor, bei uns ist das Ganze als „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt. Wie erwähnt: schnappt euch das Album, sofern ihr auf diese Art Musik steht (ich kann mir das maximal nur in Mashup-Form anhören). Bezahlt werden kann bei Google Play mit Kreditkarte oder PayPal, alternativ muss man sich ein paar Cent mit Umfragen verdient haben. (danke Martin!)

Twitter: Zahlreiche Android-Nutzer wurden ausgesperrt

29. Dezember 2014 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

twitter-590x287

Solltet ihr zu den Nachtschwärmern gehören, dann habt ihr euch vielleicht gewundert, warum Twitter für euch nicht funktionierte. Das Unternehmen hatte einen Fehler im Code, der dafür sorgte, dass sich zahlreiche Nutzer nicht einloggen konnten. Der Fehler betraf nur Android-Nutzer und soll laut Aussage von Twitter mittlerweile wieder behoben sein, fünfeinhalb Stunden konnten sich so einige Nutzer mobil eine Auszeit nehmen.

KeepingYouAwake hält den Mac wach

28. Dezember 2014 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Mac-Nutzer kennen vielleicht Caffeine – eines der kostenlosen Tools, welches auf MacBook und iMac bei mir zu finden ist. Das Tool macht eigentlich nur eines: über einen von euch definierten Zeitraum oder unendlich das Display vor dem Bildschirmschoner oder Standby schützen. Mein Einsatzgebiet? Aktivierung von Caffeine, wenn wir den Neuland Podcast aufnehmen. Hierbei kommt es vor, dass der eigentliche Zeitpunkt für die Bildschirmabschaltung überschritten wird, da ich mehr rede und lese, aber nicht die Maus bewege oder tippe.

Screenshots

Caffeeine sorgt dafür, dass das Display angeschaltet bleibt und ich mich nicht neu einloggen muss. Caffeine macht was es soll, wird aber anscheinend nicht mehr entwickelt. das letzte App Store-Update ist aus dem Jahre 2010 und eben jenes bedeutet, dass die Icons auf einem Retina-Display nicht so schick aussehen, zudem sich nicht so gut in den Dark Mode von Yosemite einpassen. Abhilfe soll KeepingYouAwake schaffen. Zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr und nicht weniger als ein 1:1 Klon von Caffeine, welcher aber mit passenden Icons für Retina-Displays und den Dark Mode daherkommt. KeepingYouAwake ist Open Source und Interessierte sind eingeladen, mitzuhelfen oder Funktionen einzubauen. Windows-Alternative: Don’t Sleep. (danke Josh!)

SnoopSnitch soll vor mobilen Abhörversuchen warnen

28. Dezember 2014 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von: caschy

Noch recht frisch ist die Nachricht, dass es im Mobilfunk weltweit Sicherheitslücken gibt. So ist den Sicherheits-Experten der Security Research Labs GmbH gelungen, die Verschlüsselung im UMTS-Netz zu umgehen und SMS von Nutzern im Netz der Deutschen Telekom auszulesen.

snoopdoggydog

Luff für iOS: Manuelle Fotografie leicht gemacht

28. Dezember 2014 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Die Kamera im iPhone gehört mit zu den beliebtesten mobilen Kameras, wenn man sich Statistiken auf Flickr anschaut. Ich selber mag die Kamera auch und in unserem Haushalt kommt keine klassische Kompakte mehr zum Einsatz. Mit iOS 8 hat Apple auch die Möglichkeit in das mobile Betriebssystem eingebaut, dass externe Apps auf tiefergehende Funktionen der Kamera zugreifen dürfen und so direkt Dinge wie der ISO-Wert von Hand eingestellt werden können.

Luff - Manual photography made easy
Luff für iOS: Manuelle Fotografie leicht gemacht
  • Luff - Manual photography made easy Screenshot
  • Luff - Manual photography made easy Screenshot

Diese Eigenschaft haben sich bereits viele Dritt-Apps zunutze gemacht und Luff bildet hier keine Ausnahme. Die App lässt unter einer kargen Oberfläche diverse Einstellungsmöglichkeiten automatischer oder manueller Natur zu, so lassen sich neben Zoom auch Fokus, die Lichtempfindlichkeit oder auch die Verschlusszeit ändern. Falls ihr euch mal eine App mit diesen Funktionen anschauen wolltet, dann ist nun die beste Gelegenheit, denn Luff ist gerade kostenlos zu haben – ansonsten werden 1,79 Euro fällig. Übrigens, kleiner Tipp: ihr findet hier im Blog einen Beitrag, der euch vielleicht kreativere Fotos schießen lässt.

Synology DSM 5.1-5021 Update 2 behebt Fehler und schließt Sicherheitslücken

28. Dezember 2014 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: caschy

Synology DSM Update

Direkt nach den Feiertagen hat man sich bei Synology ans Werk gemacht und den DiskStation Manager in Version 5.1-5021 Update 2 veröffentlicht. Hierbei hat man einen Bug behoben, der zu einem Fehler beim Indexieren eurer Fotos führen kann, wenn der Nutzername Sonderzeichen enthält. Weiterhin wurde an der Stabilität beim Kopieren von Daten auf USB-Geräte gearbeitet und die Sicherheitslücke im NTP-Modul (Network Time Protocol) behoben, die auch OS X-Rechner betraf. Zu guter Letzt arbeitet Quick Connect in Verbindung mit der Surveillance Station unter DSM 5.1-5021 Update 2 stabiler. Das Update ist ab sofort über die Systemsteuerung eures Synology NAS verfügbar.

Om Nom auf Zeitreise – Cut the Rope: Time Travel kostenlos bei Amazon

28. Dezember 2014 Kategorie: Android, Games, geschrieben von: caschy

CutTheRopeTimeTravel

Im April 2013 erschien nach Cut the Rope und Cut the Rope Experiments das Spiel Cut the Rope: Time Travel auf dem Markt. Man veröffentlichte es zeitgleich für iOS und Android – in Sachen Spielprinzip sind die Entwickler bei ZeptoLab sich treu geblieben. Om Nom ist in diesem Spiel auf Zeitreise und so müssen auch seine Ahnen in bewährter, physikbasierter Art gefüttert werden.