Mobilcom-Debitel startet neuen Cloud-Service

3. April 2013 Kategorie: Android, iOS, Software & Co, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Mobilcom-Debitel zieht mit anderen Mobilfunkanbietern gleich und bewirbt ab heute ihren eigenen Cloud-Service. Das Angebot gibt es als Mobilfunk-Option ab sofort in zwei Varianten:  25 GB freien Speicher für 1,99 Euro im Monat und die 50 GB Variante für 3,99 Euro. Die Option kann von allen Neu- und Bestandskunden zu jedem mobilcom-debitel Tarif hinzu gebucht werden.

mobilcom-debitel CloudAnsonsten erwartet einen die übliche Standardkost, Zugriff über Webbrowser und Apps für Android und iOS. Alle Inhalte können geteilt und zwischen den Geräten synchronisiert werden. Außerdem hebt man das Hosting in Deutschland, sowie einen integrierten Virenscanner hervor.

Neue Twitter-Version für Android in frischer Optik

3. April 2013 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

Neue Version von Twitter für Android. Das Team rund um Twitter hat sich an das Design gesetzt und dieses einmal auf die aktuelle Android-Designsprache angepasst. Auch kann man nun  per Swipe zwischen den einzelnen Tabs switchen. Nicht nur die Android-Version wurde verbessert, Twitter gab auch bekannt, dass man die iOS-Version und die Web-Variante angepasst habe. Innerhalb der App kann man nun auf Path oder Foursquare zugreifen sofern installiert. Die Updates bekommt man bei Google Play oder im App Store von Apple. Und, was sagt der geneigte Androide zur neuen Version, sofern eingesetzt? (via)

Twitter-Androud

Mozilla und Samsung arbeiten gemeinsam an neuer Browser-Engine Servo

3. April 2013 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Internet, Software & Co, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Mozilla hat heute in seinem Blog eine überraschende Partnerschaft mit Samsung angekündigt. Innerhalb des nächsten Jahres will man eine neue Browser-Engine namens Servo auf den Markt bringen, die als erstes für ARM und Android portiert werden soll. Besonderes Augenmerk legt man bei der Entwicklung auf die effektive Unterstützung von Mehrkernprozessoren, wie sie Samsung bereits seit längerem in ihren mobilen Geräten verbaut.

Firefox for Android

Beide Seiten erhoffen sich durch den Deal natürlich gewisse Vorteile. Mozilla möchte nach Möglichkeit einen starken Gegenspieler zur WebKit haben, schließlich droht hier eine starke Dominanz und Einseitigkeit, wenn Chrome, Safari und bald auch Opera die Engine einsetzen. Samsung hingegen will seine Software besser auf die ausgelieferte Hardware anpassen, um hier Wettbewerbsvorteile zu erlangen.

Screenshots sollen Facebook Home zeigen

3. April 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, Social Network, geschrieben von: caschy

Morgen Abend, 19:00 Uhr im Livestream: Facebook und die große Android-Ankündigung. Eigenes Smartphone in Zusammenarbeit mit HTC? Tief verwurzeltes Facebook in der Sense-UI von HTC? Neue Android-Version? Man weiss es nicht. Ich für meinen Teil werde morgen Abend den Livestream besuchen und schauen, was das Social Network Neues auf der Pfanne hat.

Facebook-Home

Screenshots sollen aufgetaucht sein, die die Oberfläche und die Facebook-Integration zeigen. Sieht schick, aber auch sehr nach Photoshop aus. Morgen Abend sind wir schlauer. Und, wer hängt sich morgen auch in den Stream? Ich bin sehr gespannt, ist Facebook doch das Social Network, in welchem ich am meisten (auch privat) rumtobe.

Amazon: MP3 zur gekauften Schallplatte dazu

3. April 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Nein, ich mache keine verspäteten Aprilscherze, Amazon bietet nun wirklich das digitale Gegenstück zu gekauften Schallplatten an. Long story short: im Januar 2013 stellte Amazon in den USA das AutoRip-Programm vor. Man wollte damit Kunden, die “damals” noch CDs erworben haben, die dazugehörigen MP3-Dateien kostenlos zur Verfügung stellen.

AutoRip

Den Spaß realisiert man nicht nur mit halbwegs aktuellen CDs die vor der Ära Cloud Player gekauft wurden, man geht dabei bis ganz in das Jahr 1998 zurück. Diese MP3-Dateien sind kostenlos und sollen automatisch in den Cloud Player eingespeist werden, mehr als 50.000 Alben hat Amazon mit dem AutoRip-Feature in petto. Heute die Bekanntgabe des zweiten Schrittes. Digitalisierung von Schallplatten. Wer eine Schallplatte ab 1998 kaufte oder noch kaufen wird, der wird diese, sofern AutoRip-gelabelt, auch direkt als 256 Kbps MP3 in die Cloud bekommen. Unterstützte Platten erkennt man am AutoRip-Logo.

Microsoft aktualisiert SkyDrive für iOS

3. April 2013 Kategorie: Internet, iOS, geschrieben von: caschy

Neues von Microsoft. Die Firma, die momentan gefühlt am aktivsten an ihren Produkten schraubt. Aktuelle Baustelle? Der Cloudspeicher SkyDrive. Eben die Vorstellung der aktualisierten App, die nun auch das iPhone 5 und das iPad mini unterstützt. Ebenfalls verfügt die Version 3.0 von SkyDrive über eine moderne Optik, und verbesserte Foto-Funktionen; so lassen sich nun Fotos in der vollen Auflösung auf das iOS-Gerät laden. Auch ist die Upload-Größe von Fotos einstellbar. Unter Umständen kann es sein, dass ihr noch ein wenig auf das Update warten müsst, hier wird gerade noch die Version 2.1 angezeigt, während ich diese Zeilen schreibe.

SkyDrive-for-iOS_0DEB6697

Skype: zwei Milliarden Minuten täglich

3. April 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Für diesen Beitrag musste ich gerade noch telefonieren und nachfragen. Skype gab bekannt, dass man gemessen habe, dass Benutzer via Skype weltweit über 2 Milliarden Minuten täglich Kontakt halten. Nun stellte sich mir natürlich die Frage: was heißt Kontakt halten? Wenn ich Skype 12 Stunden am Tag geöffnet habe um erreichbar zu sein, ist dies immer noch eine andere Geschichte, als wenn ich 10 Minuten aktiv tippe oder videotelefoniere. Logo – man will ja wissen, wie sich die Zahlen zusammensetzen. Aber nein: bei Skype hat man nicht die Erreichbarkeit gemessen, sondern die aktive Kommunikation zwischen zwei Menschen.

outlook skype

Zwei Milliarden Minuten täglich. Anders gesagt: Weltweit sprechen die Menschen täglich insgesamt 33 Millionen Stunden, 1.388.000 Tage oder 3805 Jahre miteinander über Skype. Egal ob auf PC, iPhone, iPad, Kindle Fire, Mac, Android, Windows Phone, der Playstation Vita, oder auf dem TV. Leider ist diese Aussage nicht besonders aussagekräftig, denn Skype gab vor einem Jahr bekannt, dass man 300.000.000 Videominuten täglich via Skype “ausliefert”, hier wäre der heutige Stand ein Indikator, ob die Nutzungskurve wirklich so steil nach oben geht, wie dargestellt. Aber mal ganz ehrlich: diese Zahlen interessieren uns Nutzer ja eh nicht wirklich – Hauptsache es läuft ;)

iOS: Google veröffentlicht Quickoffice für Business-Kunden

3. April 2013 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: caschy

Solltet ihr zu den Business-Kunden der Google Apps gehören, dann steht euch seit gestern Quickoffice auch für das iPhone zur Verfügung. Quickoffice wurde Mitte 2012 von Google gekauft. Quickoffice brachte damals Office-Lösungen auf Android, iOS und sogar Symbian. Mit QuickOffice für Android kann man zum Beispiel Microsoft Office-Dokumente öffnen und bearbeiten. Während man die Software für teuer Geld immer noch als Privatkunde kaufen kann, gibt Google die Software den Business-Kunden kostenlos dazu.

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox

Sowohl kleine als auch große Unternehmen können ihren Mitarbeitern, sofern diese über ein Google Apps-Konto beim Unternehmen verfügen, Quickoffice kostenlos für die mobilen Endgeräte anbieten. Quickoffice erlaubt das Erstellen und Bearbeiten von Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien und kommt mit Anbindung an den Google Drive daher. Wie die Überschrift verrät – nach Android liegt nun die iOS-Variante für das iPhone vor.

Neues Nexus-Tablet: hohe Auflösung und tiefer Preis

3. April 2013 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: caschy

Das Internet ist durchschaubar. Nach dem iPhone ist vor dem iPhone und nach dem Nexus 7 ist vor dem Nexus. Bevor ich hier auf den Bericht von Reuters eingehe, noch eine kurze Gedächtnisstütze: es kommen immer neue Geräte raus. Und meistens können diese sogar etwas besser, als ihre Vorgänger, obwohl sie preislich auf dem gleichen Niveau liegen. Im Falle des neuen Nexus-Tablets soll dies heißen: Full HD-Display mit 1920 x 1080 und ein dünnerer Rahmen.

nexus

Unter Umständen mit Qualcomm Snapdragon, Abkehr von NVIDIA. Hersteller soll wieder ASUS sein. Könnte schon im Juli auf den Markt kommen, vermuteter Preis: 149 bis 199 Dollar. Mitte Mai ist Googles Entwicklerkonferenz Google I/O, gut möglich, dass man dort schon etwas sieht. Gerücht? Natürlich! Aber an einem verbesserten Nexus-Tablet ist definitiv was dran. Und ich freue mich auf gute Android-Tablets für die Masse – auch für kleines Geld. Ich finde ja, dass Google / ASUS so ein Gerät mit rund 9 Zoll auf den Markt bringen sollte – bisschen mehr als 7 Zoll dürfen es schon sein.

Gute Nachrichten: Documents kommt auf das iPhone

3. April 2013 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Gute Nachrichten für iOS-Nutzer. Ich feiere hier im Blog ja immer die kostenlose App Documents von Readdle, weil sie ein unfassbar gutes Werkzeug in Verbindung mit dem iPad ist. So lassen sich alle möglichen Cloudanbieter wie Google DriveDropbox, Sugar Sync, SkyDrive, Box und auch eigene Server auf dem iPad einbinden und die Cloud-Ordner mit dem iPad synchronisieren.

Documents-iPhone



Seite 1.107 von 2.300« Erste...1.1051.1061.1071.1081.1091.110...Letzte »