CES 2013: Samsung und Dropbox intensivieren Partnerschaft

8. Januar 2013 Kategorie: Hardware, Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Unser aller Cloudspeicher-Anbieter Dropbox hat bekannt gegeben, dass man die Partnerschaft mit Samsung intensiviere. Dropbox findet man bereits seit längerer Zeit auf Smartphones verschiedener Hersteller vor, meistens bekommt man dann durch den Kauf eines Smartphones oder eines Tablets über einen Zeitraum von 12 oder 24 Monaten eine bestimmte Summe Gigabyte an neuen oder bereits existenten Dropbox-Speicher gutgeschrieben.

Dropbox

Bei Samsung wird man jetzt im Bereich der PCs und Kameras nachlegen, die Samsung Smart Cameras und das Smartphone Galaxy Grand bekommen eine Dropbox-Integration und der Kunde dadurch zusätzlichen Speicher. Auch PCs und Notebooks sollen 2013 als Goodie zusätzlichen Dropbox-Speicher bekommen.

CES 2013: Intel macht Touchscreens in neuen Ultrabooks zur Pflicht

8. Januar 2013 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: caschy

Intel könnte Windows 8 zu etwas Schub verhelfen, denn auf der CES hat man bekannt gegeben, dass die neue, vierte Generation der Intel-Prozessoren in Ultrabooks voraussetzt, dass ein Touchscreen und Wireless Display verbaut ist. Natürlich können Hersteller die neuen Prozessoren auch so verbauen, den eigens kreierten und gut beworbenen Eigennamen Ultrabook soll man ohne die geforderten Spezifikationen dann aber nicht nutzen können.

Ultrabook Touchscreen

Wireless Display bedeutet zudem, dass ihr auf unterstützten Geräten zum Beispiel vom Ultrabook drahtlos Bildschirminhalte auf Monitor und TV übertragen könnt. Einen funktionierenden Prototypen zeigte uns Intel erstmals auf der CeBIT 2012 in Deutschland.

Projekt Gutenberg Ebooks direkt in die Dropbox laden

8. Januar 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Wenn es um frei verfügbare Ebooks geht, dürfte das Projekt Gutenberg die erste Wahl unter vielen Besitzern mit einem Ebook-Reader sein. Seit einiger Zeit ist nun neben dem klassischen Download auch eine neue Möglichkeit hinzugekommen: Die Ebooks direkt in seine Dropbox zu laden.

Projekt Gutenberg DropboxKönnt ihr z.B. einmal an diesem Klassiker hier testen. Nach dem Klick auf das Icon müsst ihr dem Projekt die Berechtigung geben einen neuen Ordner in eurer Dropbox anlegen zu dürfen. Anschließend landen alle Ebooks in den gewünschten Formaten (EPUB, MOBI mit oder ohne Bilder) direkt in diesem Ordner.

Als Kindle Besitzer habe ich noch einen IFTTT-Befehl eingerichtet, der mir dieses Ebook dann immer direkt an den Kindle sendet. [via]

CES 2013: Huawei gibt Verfügbarkeit von Ascend Mate und Ascend D2 bekannt

8. Januar 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Eben hat Huawei die Verfügbarkeit der neuen Geräte verlauten lassen. Das 6.1 Zoll große Huawei Ascend Mate hatte ich ja bereits hier vorgestellt. Das Ascend Mate und das Ascend D2 werden hier in Deutschland erst im Juli 2013 einschlagen. Da kann man natürlich ernsthaft sagen, dass die Android-Smartphones relativ spät auf dem deutschen Markt kommen und die Kunden bis dahin sicherlich noch wesentlich mehr Auswahl an aktuellen Geräten haben, denn die Mitbewerber werden natürlich nicht schlafen. Zu den Preisen hat man sich bislang nicht geäußert.

Huawei

Nokia CEO Elop: alles ist möglich

8. Januar 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, Windows Phone, geschrieben von: caschy

Wir alle wissen, dass Nokia derzeit auf die Windows Plattform festgenagelt ist. Gerüchte um Android-Smartphones von Nokia gab es schon lange und man munkelt, dass es in den finnischen Hardwareschmieden schon gut funktionierende Android-Smartphones geben soll, die ausführlich getestet werden. In einem Interview wird diesen Gerüchten noch einmal Futter gegeben. Nokias CEO, Stephen Elop, wird zitiert, dass in Zukunft alles denkbar sei. Momentan sei Windows Phone die Waffe im Krieg der Ökosysteme, auf die man setze – doch man denke immer daran, was der nächste Schritt sein könnte; ob dies nun HTML5 oder Android sei.

Nokia1-590x392

Denn wer weiss, was in Zukunft noch alles an Systemen auf dem Vormarsch ist. Momentan sei es zu früh darüber zu reden, man ist mit der Microsoft-Partnerschaft zufrieden. Nokia brachte in der letzten Zeit mehrere Lumia-Modelle auf den Markt, diese wurden auch von den Medien gut angenommen. Auch hieß es, dass die Verkaufszahlen der Geräte gut sind. Ich behaupte einmal, dass dies nicht so ist und die Quartalszahlen Q4 /2012 werden dies belegen.

Firefox 18 steht zum Download bereit

8. Januar 2013 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Internet, Software & Co, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

In den offiziellen Release Notes wird bereits das heutige Veröffentlichungsdatum der neuen Firefox Version 18 angekündigt. Auf den FTP-Servern von Mozilla finden sich auch bereits die fertigen Builds für alle Plattformen zum Download. Die offizielle Seite und im Blog von Mozilla fehlt es noch an der offiziellen Ankündigung, dies dürfte aber in Kürze erfolgen und auch über den normalen Update-Mechanismus bei euch reinkommen.

Firefox 18

Die drei wichtigsten Neuerungen sind die Unterstützung von WebRTC (Videotelefonie, VoIP ohne Zusatz-Plugin), ein neuer Just-in-Time-Compiler (JIT) IonMonkey (Mozilla gibt einen Geschwindigkeitszuwachs von bis zu 26% an), sowie eine deutlich verbesserte Skalierung von Grafiken für Apples Retina-Display.

Doppelte Geschwindigkeit: SuperSpeed USB 3.0

8. Januar 2013 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Das schon schnelle USB 3.0 soll noch einen Zahn zulegen, wie die USB Promoter Group gegenüber Cnet hat verlauten lassen. Die kommende USB 3.0-Generation soll in Sachen Spezifikationen Mitte des Jahres verabschiedet werden, Mitglieder sind unter anderem Hewlett-Packard, Intel, Microsoft, Renesas Electronics, ST-Ericsson und Texas Instruments. Bereits Ende 2014 / Anfang 2015 könnten dann in den entsprechenden Geräten die neuen Übertragungsgeschwindigkeiten genutzt werden. Der Namen bleibt weiterhin USB 3.0, einen Namens-Switch auf USB 4.0 soll es demnach nicht geben. Mit Thunderbolt steht zwar bereits heute eine wesentlich schnellere Alternative bereit, diese wird bislang aber nur von wenigen Herstellern eingesetzt.

20120314_Thunderbolt_001_610x410

Thunderbolt schafft mittels einem Anschluss zwei Kanäle mit jeweils 10 Gigabit/s in beide Richtungen, USB 3.0 kommt auf rechnerische  5 Gigabit/s. Mal sehen: bis Ende 2014 ist es noch etwas hin, aber irgendwann dann können wir USB 3.0 auch mit 10 Gigabit/s nutzen. Gerade in Bezug auf externe Speichermedien, wie zum Beispiel SSDs ist dieser Schritt absolut begrüßenswert. Ob die alten Kabel kompatibel sind, bleibt abzuwarten, hier ist bislang nicht bekannt, ob die zertifizierten Kabel die 10 Gigabit/s schaffen. Für die meisten sicherlich kein Problem, da die Peripheriegeräte meistens Kabel mit sich bringen.

CES 2013: Polaroid iM1836: spiegellose Android-Kamera

8. Januar 2013 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: caschy

Nach Samsung und Nikon betritt auch der Pionier des Instant-Fotos, Polaroid, den Markt mit Android-Kameras. Die spiegellose Polaroid iM1836 verfügt über Wechselobjektive, Android 4.1 Jelly Bean und einen 18.1 Megapixeln starken Sensor.

Polaroid IM1836

Videos kann man auch aufzeichnen, hier liegt man bei 60 fps bei 1080p. Bilder kann man direkt übertragen, hier stehen Bluetooth und WiFi zur Auswahl. Preislich und in Sachen Display liegt man hinter der Samsung Galaxy Cam. Die Polaroid iM1836 hat ein 3.5 Zoll großes Multitouch-Display  und soll mit dem 10-30 mm-Objektiv im ersten Quartal 2013 für 399 Dollar zu haben sein.

CES 2013: ASUS Qube für Google TV vorgestellt

8. Januar 2013 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: caschy

Während viele Hersteller bereits Google TV-Funktionalität in ihre Geräte einbauen, sieht es bei ASUS anders aus. Dort hat man an alle Menschen gedacht, die bislang keinen Google TV haben und den Qube vorgestellt. Rein technisch keine Innovation, gibt es doch schon seit langer Zeit Settop-Boxen mit Google TV, die bei uns in Deutschland eher wenig bis gar nicht vertreten sind.

ASUS Qube

Ich denke auch nicht, dass der Qube was daran ändern wird, da die möglichen Dienste nicht wirklich in Deutschland nutzbar sind. Gesteuert wird die kleine Box entweder über eine Fernbedienung, per App, alternativ steht auch die Steuerung per Geste oder Sprache zur Verfügung. Neben den Zugriff auf die reine Google-Funktionalität habt ihr auch Netflix oder Amazon Instant Video. Ebenfalls wird es 50 GB ASUS-Cloudspeicher on top geben. Bislang gibt es keine Informationen über Erscheinungstermin oder Preis, ich persönlich behaupte mal, dass diese Box kein allzu großer Renner wird. Wer das anders sieht, darf mich gerne in den Kommentaren berichtigen. Das Manko in Deutschland ist eben, dass zuwenig Content zur Verfügung steht.

CES 2013: Huawei stellt 6.1 Zoll Ascend Mate-Smartphone mit Android vor

8. Januar 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Huawei ist bereits zum Mobile World Congress 2012 aggressiv aufgetreten und versprach, dass man der Konkurrenz das Fürchten lehren wolle. Gleichwertige Geräte, dafür aber 20 Prozent günstiger – das war die Aussage von Huawei. Tja, was soll ich sagen: die Highlight-Produkte verzögerten sich dauernd, sodass man als Fazit ziehen kann: die Aussage wurde 2012 nicht eingehalten.

Huawei Ascend Mate

Hier auf der CES 2013 hat man nun das 6.1 Zoll große Smartphone Ascend Mate vorgestellt. Das ist größentechnisch natürlich ein Klopper, man möchte kaum Smartphone sagen, sondern eher Tablet. Die bescheuerte Bezeichnung Phablet liegt mir ja überhaupt nicht.



Seite 1.105 von 2.192« Erste...1.1031.1041.1051.1061.1071.108...Letzte »