Starbucks-Filialen in USA werden mit Google-WLAN ausgestattet

31. Juli 2013 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google übernimmt einmal mehr die Rolle des Internetverteilers. Abgelegene Orte mit Internet zu versorgen wurde bereits erfolgreich ausprobiert, jetzt sind wieder die Städte an der Reihe. 7.000 Starbucks-Filialen in Amerika werden mit WLAN von Google ausgestattet. Der Vorteil? Eine 10x höhere Surfgeschwindigkeit, in Städten mit Google Fiber sogar 100x höher.

starbucks_paris

Das kostenlose Internet in Starbucks-Filialen ist eine wichtige Einrichtung für Studenten geworden, die zu Hause keinen Netzzugang haben, dieser wird nun von Google verbessert. Von heute auf morgen wird es aber nichts mit Googles WLAN-Plänen. 18 Monate soll es dauern, bis alle Filialen aufgerüstet sind, ab 1. August wird damit begonnen.

Google Chromecast: bislang keine Pläne für Markteinführung ausserhalb der USA

31. Juli 2013 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Google stellte am 24. Juli nicht nur Android 4.3 vor, sondern auch das Android-Tablet Nexus 7 der zweiten Generation und den Streaming-Dongle Chromecast. Mit diesem ist es möglich, Cloud-Medien an den TV weiterzureichen, ferner haben sich bereits Entwickler mit der Möglichkeit beschäftigt, lokale Medien vom Tablet oder Smartphone an das TV-Gerät zu senden. Während das Nexus 7-Tablet auch in einigen Wochen nach Deutschland kommen soll, ist derzeit nicht mit einer Veröffentlichung von Chromecast in Märkte ausserhalb der USA zu rechnen.

chromecast

So teilte man seitens Google Deutschland mit, dass Chromecast derzeit nur US-only ist und zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Pläne bestehen, den Stick ausserhalb der USA zu verkaufen. Was natürlich nicht heisst, dass es den Stick hierzulande nicht geben wird – es heisst lediglich, dass zum jetzigen Zeitpunkt weder Pläne, noch Termine bekannt sind. Daumen drücken.

Microsoft veröffentlicht Office Mobile für Office 365 für die Android-Plattform

31. Juli 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Nach Office Mobile für Office 365 für iOS hat Microsoft nun auch die Android-Ausgabe für die Office-Suite zum Download freigegeben. Wie auch bei der iOS-Ausgabe gibt es einige Fallstricke zu beachten. Zuerst einmal ist die App derzeit noch nicht für deutsche Geräte (kommt bald), ferner wird Office Mobile für Office 365 nur den Menschen etwas bringen, die ein kostenpflichtiges Microsoft Office 365-Abo abgeschlossen haben. Mit Office Mobile für Office 365 lassen sich sämtliche Cloud-Dokumente auch am Smartphone betrachten und bearbeiten.

Zu diesem Zweck muss man übrigens nicht immer zwingend online sein, das Anschauen, Erstellen und Bearbeiten von Dokumenten ist auch offline auf dem Smartphone möglich, Änderungen werden bei Online-Verfügbarkeit mit den Online-Dokumenten abgeglichen. Noch einmal: hier handelt es sich nicht um das oft spekulierte Stand-Alone Microsoft Office für Mobilgeräte, sondern um die App für Microsoft Office 365-Nutzer, die ein Abo für die Suite haben. Office 365 kostet 99 Euro im Jahr, die iOS- und Android-App dazu ist kostenlos.

Microsoft Surface: nur 853 Millionen Dollar Umsatz

31. Juli 2013 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: caschy

Microsoft hat es bisher vermieden, Verkaufszahlen zum Microsoft Surface oder zum Microsoft Surface RT zu nennen. Kann man mit leben, viele Firmen melden immer nur Zahlen, wenn man einen Rekord zu vermelden hat.

microsoft-surface_front_keyboard_590x327

Was man vielleicht in der Öffentlichkeit bisher geschickt umschiffen konnte, musste man nun aber der US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission melden, denn der aktuelle Finanzbericht zeigt unter anderem, welche Einnahmen aus der Sparte Surface kommen.

Samsung dementiert Tweaking-Vorwürfe bezüglich des Galaxy S4

31. Juli 2013 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: caschy

Die koreanische Firma Samsung kam mit ihrem aktuellen Flaggschiff Galaxy S4 gestern in die Techmedien. Brian Klug von Anandtech hatte herausgefunden, dass die Grafikeinheit des Samsung Galaxy S4 beim Ausführen von diversen Benchmarks eine höhere Taktfrequenz aufwies.

IMG_7532Hier wurden dann schnell Stimmen laut, dass Samsung erkenne, wenn eine Benchmark-App gestartet wurde und durch den kurzzeitig höheren Takt ein besseres Ergebnis bei den beliebten Benchmark-Tests herauskomme.

Deutscher Windows Store: 10.000 neue Apps in einem Monat, über 60.000 insgesamt

31. Juli 2013 Kategorie: Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Microsoft scheint heftig an Entwicklern zu baggern, oder die Entwickler haben die möglichen Benefits mittlerweile erkannt. Auf der BUILD-Entwicklerkonferenz von Microsoft im Mai gab es seitens Steve Ballmer die Ansage, dass binnen eines Monats die Zahl der verfügbaren Apps im Windows Store die 100.000 durchbrechen soll. Dies ist natürlich eine Ansage, wenn man hier auch bedenken muss, dass wir hier in Deutschland nicht alle Apps haben, die vielleicht in anderen Ländern freigeschaltet sind.

Windows Store

Nun haben wir einen Monat später, Microsoft ist aber zum jetzigen Zeitpunkt ganz weit davon entfernt, 100.000 Apps im Windows Store zu haben. Aber ich konnte eine andere Beobachtung machen, denn im deutschen Windows Store sind mittlerweile über 60.000 Apps zu finden, während es Anfang Juli derer gerade 50.000 waren. Hier in Deutschland ist also einiges passiert, beziehungsweise haben viele Entwickler ihre Apps auch für Deutschland freigeschaltet. Nein, Quantität bedeutet nicht Qualität – eine gute Nachricht für Windows 8- / Windows 8.1- oder Windows RT-Nutzer ist dies aber allemal.

Lufthansa integriert Samsung Wallet

31. Juli 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Nicht nur Apple bietet mit Passbook eine tolle Lösung für das Vorhalten von Coupons, Tickets und mehr an, auch Samsung informierte bereits auf dem Mobile World Congress in Barcelona über den Start einer digitalen Geldbörse. Wie auch bei Passbook können zum Beispiel Fluglinien Änderungen in die im Wallet hinterlegten Tickets pushen, um den Fluggast in Echtzeit auf die Änderung hinzuweisen.

Einige Monate später ist es nun soweit, einer der angekündigten Partner, namentlich die Lufthansa, hat mit dem aktuellen Update die Samsung Wallet-Integration vollzogen. Die schlechte Nachricht? Die Lufthansa und Samsung Wallet arbeiten erst einmal nur ab Android 4.0 miteinander und dies auch nur erst einmal für Kunden im US-Markt. So bleibt deutschen Lufthansa-Kunden erst einmal nur der Griff zur Lufthansa-eigenen App auf der Android-Plattform. Sobald sich hier in Deutschland etwas tut, geben wir euch natürlich Bescheid.

Apple ermöglicht Spam-Reports für iMessage

31. Juli 2013 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apple bietet ab sofort die Möglichkeit, Spam-Mitteilungen, die man via iMessage erhält, zu melden. Zwar hat man in iOS 7 die Möglichkeit, einzelne Nummern oder Personen zu blockieren, Nutzer einer älteren iOS-Version können dies aber nicht tun. Die Meldung ist alles andere als komfortabel. Anstatt einfach einen Button in iMessage einzubauen, muss der geschädigte Nutzer eine E-Mail an imessage.spam@icloud.com senden. Der Inhalt muss aus einem Screenshot der Nachricht, die komplette Absenderadresse (E-Mail oder Telefonnummer) und Datum/Uhrzeit der Nachricht enthalten.

imessagespam

Auf der entsprechenden Apple-Hilfeseite wird auch gleich noch erklärt, wie man den Unterschied zwischen einer iMessage und einer normalen SMS erkennt und natürlich wie man einen Screenshot mit dem iPhone anfertigt. Habt Ihr schon einmal Spam-Nachrichten über iMessage erhalten?

Microsoft Surface RT für 249 Euro

31. Juli 2013 Kategorie: Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Tja, was sollen wir sagen? Microsoft selber hat das Surface RT stark reduziert, 329 Euro schlugen für den Magnesium-Boliden mit Windows RT zu Buche. Doch laut Gerüchten ist die Preissenkung von 150 Euro für einige Händler nicht genug, denn das Surface wird anscheinend nicht einmal für 329 Euro verkauft. Der Onlinehändler Cyberport legt noch einmal nach und verkauft das Microsoft Surface RT in seiner 32 GB-Variante für 249 Euro – Versandkosten fallen nicht an. Und, wird nun einer von euch schwach?

Bildschirmfoto 2013-07-31 um 09.56.20

Settings App Ops Shortcut erleichtert Zugriff auf verstecktes Android 4.3 App-Vorgänge-Menü

31. Juli 2013 Kategorie: Android, Google, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Wir hatten bereits von dem versteckten Menü in Andorid 4.3 berichtet, das die Berechtigungen von Apps festlegen lässt. So kann man selbst bestimmen, welche App welche Berechtigung nutzen darf. Das Feature ist noch nicht offiziell und muss daher erst einmal sichtbar gemacht werden. Im Play Store steht dafür Settings App Ops Shortcut zur Verfügung. Die App erfordert keine besonderen Berechtigungen (ist ja nur eine Verknüpfung) und bringt das versteckte Menü auf den Homebildschirm. Da Android 4.3 heute Morgen auch endlich bei mir angekommen ist, konnte ich diesen Weg auch erfolgreich testen. Nutzt Ihr diese versteckte Option oder greift Ihr auf eine der Alternativen zurück, um diversen Apps gewisse Berechtigungen zu entziehen?

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox



Seite 1.104 von 2.478« Erste...1.1021.1031.1041.1051.1061.107...Letzte »