Emma bringt Spotify auf Amazon Fire TV & Fire Stick

11. Mai 2015 Kategorie: Hardware, Mobile, Software & Co, Streaming, geschrieben von: caschy

Emma Spotify Samsung TV

Spotify gehört nicht zu den Firmen, die alles tun, um auf möglichst allen Plattformen nutzbar zu sein. Chromecast? Nur mit Umwegen. Amazon Fire TV und Amazon Fire TV Stick? Ebenfalls Fehlanzeige (mit Ausnahme der Spotify Connect-Lösung). In die Bresche springt eine Apps namens Emma, die euch Spotify schick visualisiert auf den TV-Bildschirm zaubert. Die Einrichtung ist flott erklärt, danach kann direkt losgelegt werden. Emma lässt sich über den App Store auf euren Fire TV Stick oder den Fire TV herunterladen und installieren.

Google+: Kreise lassen sich nicht mehr mit anderen teilen

11. Mai 2015 Kategorie: Google, Internet, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Kreise in Googles Social Network Google+ waren seinerzeit eine nette Funktion. Personen konnten in Kreise gepackt werden, das Teilen von Inhalten mit bestimmten Gruppen wurde dadurch zum Kinderspiel. Außerdem kann man dank der Kreise auch einen guten Überblick über die Inhalte behalten. Ein die Kreise betreffendes Feature war auch das Teilen eines Kreises mit anderen. Hat man interessante Personen in einem Kreis gesammelt, konnte man diesen mit anderen teilen und diejenigen konnte den Kreis dann in ihre eigenen Kreise aufnehmen.

GPlus_Kreise

Bob.fm: Suchdienst und Player für Musik (Spotify, YouTube, Soundcloud & Co)

11. Mai 2015 Kategorie: Internet, iOS, Streaming, geschrieben von: caschy

musik ios iphone

Mal wieder auf der Suche nach Musik? Klar, da kann man seine zig Apps abklappern und schauen, bei welchem Dienst der Song denn vorhanden ist. Oder man greift zu Bop.fm auf der iOS-Plattform oder im Web. Hier kann man nicht nur nach Künstlern oder Songnamen suchen, sondern auch nach Playlisten. Hierbei wird – sofern ihr einen Account bei den kostenpflichtigen Diensten besitzt –  Soundcloud, YouTube, rdio, Beats Music, Deezer, Xbox Music, Napster und auch Spotify durchsucht. Sucht ihr in der App also nach B-Movie und dem Song „Nowhere Girl“ (Klassiker aus den 80ern), dann bekommt ihr hier die entsprechenden Suchergebnisse kredenzt und könnt den Song im Web oder der App hören. Doch nicht nur das Hören des Songs ist möglich, auch das schnelle Teilen oder das Anlegen einer Playliste möglich, sodass ihr die Songs sammeln und hören könnt, wann immer ihr wollt. Favoriten und angelegte Playlisten sind im Web und der App synchronisiert verfügbar. Eine Radio-Funktion auf Basis ähnlicher Titel? ebenfalls vorhanden.

Jailbreak-Guru Comex zeigt Browser auf der Apple Watch, keine Hinweise auf möglichen Jailbreak

11. Mai 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Apple Watch ist nun seit ein paar Wochen auf dem Markt – wenn auch sehr eingeschränkt verfügbar. Logisch, dass sich da auch einige Bastler versuchen, vor allem am neuen Watch OS. Ein alter Bekannter aus der Jailbreak-Szene ist Comex, er bescherte den Nutzern mit JailbreakMe einen super einfachen iOS-Jailbreak und befreite auch die PS3 aus den Fesseln Sonys, was ihm nicht nur Gutes einbrachte.

Jetzt hat sich Comex die Apple Watch vorgenommen. Zwar (noch) nicht für einen Jailbreak, aber immerhin lässt er einen Browser auf dem Mini-Display laufen, kommt also schon einmal so weit ins System, dass er Code ausführen kann, der eigentlich nicht zur Ausführung gedacht ist. Das Ganze beweist er mit einem Video, das oben eingebunden ist.

iOS & OS X: TripMode überwacht eure Megabyte beim Tethering

11. Mai 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Noch immer gibt es hierzulande Datenpakete, bei denen man genau hinschaut, ob man auch wirklich einen Monat mit dem vorgegebenen Volumen hinkommt. Man will sich ja schließlich nicht mobil gedrosselt von Seite zu Seite quälen. Schlimmer wird es aber, wenn man den Hotspot anwirft, weil man in der Bahn arbeiten will und das einzige Netz, welches vielleicht verfügbar ist, ist das eigene Mobilfunknetz (wobei ich das bei einer Bahnreise innerhalb von Deutschland für ebenfalls unrealistisch halte).

Tripmode

Oppo zeigt OPPO R7 und OPPO R7+

11. Mai 2015 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

OPPO_R7_Plus_Front--OPPO_R7_Plus_Rear

Ihr seid interessiert an den Smartphones von Oppo? Dann dürften ihr ja sicherlich freudig dem 20. Mai entgegen schauen, denn dann werden neue Smartphones in China enthüllt. Seit dem Wochenende laufen in China Werbespots für die Geräte OPPO R7 und OPPO R7+. Das Oppo R7 ist laut letzter Gerüchte ein 4,7 Zoll großes Gerät mit einer 1080p-Auflösung und soll unter der Haube einen MediaTek 64Bit-Prozessor (MT6795), 3 GB RAM und 16 GB Speicher haben.

Kodi auf Amazon Fire TV oder Fire TV Stick: Update und Backup

10. Mai 2015 Kategorie: Hardware, Software & Co, Streaming, geschrieben von: caschy

Nach Netflix ist das Mediencenter Kodi die meist verwendete App auf meinem Amazon Fire TV und meinem Fire TV Stick. Damals das erste, was geschehen musste: Sideload von Kodi, ehemals XBMC. Ich beschrieb die Installation von Kodi / XBMC auf diverse Arten (Links am Ende des Beitrages) und ließ noch ein paar weitere Informationen zum Gebrauch hier im Blog ab.

adb1

Google Play Musik: Indikatoren zeigen beliebte Songs

10. Mai 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

beliebt

Kurz notiert: Beliebtheit als Indikator – das versucht Google jetzt bei einigen Alben bei Google Play Musik einzusetzen. So findet man ab sofort bei einigen Alben diverser Solokünstler (keine Various Artists-Scheiben momentan) einen Indikator vor, der die Beliebtheit des jeweiligen Tracks anzeigen soll. Google setzt hier auf ein System mit vier Punkten, je beliebter ein Track –  desto mehr Punkte. Inwiefern das Ganze sinnvoll oder besonders hilfreich ist – darüber dürfen wir streiten. Sicherlich geben die einzelnen Punkte einen schnellen Einblick über die Top Tracks eines Albums. (via androidpolice)

Superfish vor dem Aus

10. Mai 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Viele von uns kennen Superfish als Anbieter von Empfehlungen in Form von nervigen Werbeeinblendungen. Die Grundfunktion des Programms ist es, Produktwerbung in Suchmaschinenergebnissen einzublenden. Anbieter von Software versuchen oftmals, Superfish den Kunden unterzuschieben, letzten Endes bringen die Werbeeinblendungen dann Kohle. Kennt man ja: Man installiert ein Programm und bekommt noch diversen anderen Kram mit angeboten.

Superfish

Video zeigt unveröffentlichte Windows 10 Build 10114 inklusive UI-Neuerungen

10. Mai 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: Pascal Wuttke

Noch gar nicht lange sind die letzten Build und Ignite-Konferenzen von Microsoft her, bei denen wir eine ganze Menge an Neuerungen für Windows 10 begutachten durften. Nun taucht ein Video von WinBeta auf, das eine bislang unveröffentlichte Windows 10 Build 10114 zeigt, die wiederum weitere Änderungen gegenüber der zuletzt gesehenen Version aufzeigt. Größtenteils handelt es sich hier um kleinere bis mittelgroße UI-Änderungen über das gesamte OS verteilt.