Kurzfilm: Online Now

6. August 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Zum Montag mal ein kleiner Kurzfilm. Online Now. Zeigt die Veränderung der sozialen Interaktion durch Internet und mobile Geräte anhand verschiedener Charaktere. Muss man eigentlich nicht viel zu sagen, viele von uns werden das sicherlich kennen. Wer den im Video verwendeten Sound mag: Miami Nights 1984 sind für diesen verantwortlich.

Beim Kauf eines Galaxy Smartphone: Samsung nimmt eure alten Geräte in Zahlung

5. August 2012 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Casi

Schräge Idee von Samsung oder clever? Bei Phandroid bin ich eben über Samsungs neuesten Coup gestolpert. Die Koreaner – besser gesagt: Samsung USA – haben die Seite Samsungupgrade.com ins Leben gerufen und die möchte euch dazu bringen, bei der Anschaffung eures nächsten Smartphones doch bitte zu einem Galaxy-Device aus dem Hause Samsung zu greifen. Schmackhaft möchte man euch das machen, in dem man euch bares Geld dafür bietet, dass ihr euer altes Gerät einschickt.

Wie läuft der Spaß? Samsung USA hat bei Facebook eine App am Start, bei der ihr euer Modell raussuchen könnt. Dann wird noch gefragt, ob das Gerät intakt ist, irgendwelche Schäden vorweist und bei welchem Provider ihr seid. Danach wird euch dann ein Preis genannt, den ihr für euer altes Smartphone erhaltet, wenn ihr euch für ein nagelneues Galaxy S2, Galaxy S3 oder Galaxy Note entscheidet.

Facebook: Können wir Statusmeldungen bald editieren?

5. August 2012 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Casi

Schon seit einer Weile haben wir ja glücklicherweise die Möglichkeit, unsere Kommentare bei Facebook zu editieren. Zunächst hatte man diese Chance nur wenige Sekunden lang nach dem Schreiben des jeweiligen Kommentars, und auch nur dann, wenn nicht bereits eine weitere Person danach kommentiert hat. Aktuell können wir auch nachträglich noch den Inhalt bearbeiten und damit da kein Schindluder getrieben wird, sind die Änderungen bzw die früheren Versionen auch noch in der History für jeden einsehbar, der dort das Recht hat zu kommentieren.

Die Frage, die sich da logischerweise für Viele stellte: Wieso können wir das denn nur bei den Kommentaren machen, aber nicht bei den Statusmeldungen selbst? Wenn ich einen Tippfehler in meinem Status-Update entdecke, habe ich genau folgende Möglichkeiten: ich lasse es einfach so stehen und mache mich bei allen zum Löffel, ich schreibe einen Kommentar direkt unter meine eigene Meldung und verweise auf den richtigen Inhalt/die richtige Grammatik – oder ich lösche die Meldung und schreibe sie richtig noch einmal. Letzteres führt dann auch oft zum Unmut anderer Facebook-Nutzer, bei denen ich dann zwei Mal im Stream auftauche.

Gmail mit Google+ Profilinfos

5. August 2012 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Google hat Gmail ein neues Feature spendiert. Wobei spendiert eigentlich das falsche Wort ist, da das Feature bereits vorher nutzbar war, nur eben nicht mit den jetzigen Features. Sofern ihr Mails bekommt, könnt ihr euch beim hovern über den Avatar in der linken oberen Ecke nun zusätzlich Google+-Profilinfos des Absenders anzeigen lassen.

Des Weiteren kann man über diese Ansicht auch direkt einen Hangout oder Chat initiieren. Auch das Hinzufügen der Kontakte in die Kreise bei Google+ ist möglich. Auch interessant: der Klick auf den Punkt E-Mails zeigt euch alle E-Mails der Person an. (via)

Immer wieder sonntags KW 31

5. August 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Schon wieder eine Woche rum. Was gab es Spannendes? Viel aus dem Hause Microsoft. Hotmail wurde zu Outlook.com und Windows 8 ist fertig. Kommt ab 15. August als Download für Technet-Abonnenten. Wie zu erwarten: die fertige Version war kurz danach als Enterprise-Ausgabe im Netz – als bootfähige ISO. Diese lässt sich auch installieren, dafür aber (nachvollziehbar) nicht aktivieren. Wie auch immer: hier erst einmal die 10 Beiträge,die die Leser in der abgelaufenen Woche am häufigsten gelesen haben:

1. Dropbox: Neue Features, woher der Spam kam und warum ihr eure Passwörter ändern müsst
2. Hotmail wird zu Outlook, webbasiertes Skype kommt!
3. Outlook.com: So wird deine neue Adresse Standard
4. Outlook.com: ein großer Rundgang
5. Kurzfilm: Sight – die Zukunft von Google Glasses?
6. Droid Stick T4: Android Mini-PC kommt für 69 Dollar
7. Windows 8 bereits als Download im Netz
8. Windows 8 mit neuem Aktivierungsprozess
9. Microsoft stellt neue Windows 8-Hardware vor
10. Völkerschwund in Azeroth: World of Warcraft laufen die Spieler davon

Nokia Maps: Routen vorab erstellen und auf den Start-Bildschirm packen

4. August 2012 Kategorie: Software & Co, Windows, Windows Phone, geschrieben von: Casi

Wenn ihr ein Nokia Lumia-Phone euer eigen nennt, könnten euch die Dinge interessieren, die Nokia gerade verkündet. Für seinen Kartendienst Nokia Maps gibt es nun zunächst mal einen Groupon-Deal zu verkünden. Groupon Now! auf Nokia Maps zeigt euch Deals in der Nähe an, spannender finde ich aber die andere Neuerung bei Nokia Maps:

Wer ein Nokia Lumia besitzt, kann künftig auch die Maps-Funktion von Nokia Maps nutzen, um eine Route zu erstellen und sie als Kachel auf dem Homescreen anzulegen. Ihr erstellt die Verbindung zwischen zwei Orten, könnt dabei natürlich angeben, ob ihr zu Fuß, per Auto oder öffentlichem Verkehrsmittel unterwegs seid und könnt diese Route auch mit euren Freunden sharen.

KeyRocket: Shortcuts unter Windows lernen

4. August 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Schau an, eben noch darüber gebloggt, wie man unter Mac OS X Tatstaturkürzel lernen kann – und jetzt kommt hier eine kleine Alternative für Windows. Sie hört auf den Namen KeyRocket und ist für den privaten Einsatz kostenlos. KeyRocket zeigt euch mögliche Tastaturkürzel an, wenn ihr mal wieder mit der Maus unterwegs seid.

Wählt ihr zum Beispiel aus dem Kontextmenü des Explorers Kopieren aus, dann wird euch KeyRocket darauf hinweisen, dass ihr dies auch mit dem Kürzel Strg+C hättet erledigen können. KeyRocket unterstützt derzeit den Windows Explorer und das Microsoft Office-Paket. (danke Hornoxe!)

Fraunhofer-Institut: Steuert eure Steckdosen mit dem Smartphone oder Notebook

4. August 2012 Kategorie: Mobile, geschrieben von: Casi

Spannende Idee von Forschern des Fraunhofer-Instituts: Zukünftig könnten wir dank ihrer Entwicklung jede Steckdose zuhause – und somit jedes Haushaltsgerät – dank IPv6-Protokoll steuern. Es wären dann also keine Zeitschaltuhren oder irgendwelche Fernbedienungen notwendig, um auch aus der Ferne beispielsweise die Beleuchtung in der Wohnung zu steuern.

Im Rahmen des Haus-Automatisierungs-Systems HexaBus hat man am Fraunhofer-Institut eine Funksteckdose nebst passender App entwickelt, die ihr wahlweise per Android-Smartphone oder über den Browser ansteuern könnt. Somit könnt ihr potentiellen Einbrechern durch Steuerung der Beleuchtung vorgaukeln, dass ihr zuhause seid, ohne an eine Zeitschaltuhr gebunden zu sein.

Hotkey EVE: Shortcuts lernen

4. August 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Nur Mac OS X. Wozu bietet sich ein lauschiger Samstag besser an, als mal etwas für das Wissen zu tun? Das Wissen dreht sich in diesem Falle um Shortcuts mit denen ich ganz gerne arbeite, da gewisse Arbeitsabläufe einfach schneller mit Shortcuts auszuführen sind. Letztens beschrieb ich hier schon das Tool CheatSheet, welches euch beim längeren Klick auf die Command-Taste alle möglichen Shortcuts des aktuellen Programms anzeigt.

Hotkey EVE arbeitet anders. Es zeigt euch immer, wenn ihr mit der Maus Dinge ausgeführt habt, die möglichen Shortcuts an, sofern. Neuen Tab in Google Chrome öffnen mit der Maus? Das Tool zeigt an, dass ihr auch CMD+T nutzen könntet – oder CMD+W um den momentan aktiven Tab zu schließen. Funktioniert natürlich nicht nur innerhalb von Google Chrome, sondern im ganzen System. Bei Problemen mit dem Download könnt ihr auch diesen Link nehmen. (danke Achim!)

CandyBar: Customize-Tool für OS X wird Freeware

4. August 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Im Februar 2010 beschrieb ich hier im Blog einen Weg, wie man die Icons des Betriebssystems Mac OS X händisch anpassen kann. Der eine oder andere mag es sicherlich personalisierter, sodass der vorgeschlagene Weg schnell und einfach zum gewünschten Ergebnis führt. Dann gab es noch CandyBar, ein damals noch kostenpflichtiges Tool, welches nicht nur Ordner-Icons, sondern eben auch Dock- und App-Icons ändern konnte.

Die Macher dieser App haben nun ihre Software zur Freeware gemacht, da Restriktionen unter OS X 10.8 es zum Beispiel nicht mehr erlauben, Apps aus dem Mac App Store Icon-mäßig anzupassen. Auch die Icons in der Dock gehören zu den Restriktionsopfern. Das Projekt wird in der jetzigen Form nicht mehr weiter gepflegt und wurde an IconFactory übergeben. Bei denen findet man auch nette Icons, sofern ihr zu den Customizern gehört.



Seite 1.103 von 2.014« Erste...1.1011.1021.1031.1041.1051.106...Letzte »