CES 2013: NVIDIA präsentiert Tegra 4 und ersten Handheld Project SHIELD

7. Januar 2013 Kategorie: Android, Hardware, Internet, Mobile, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

NVIDIA hat auf der Pressekonferenz erwartungsgemäß einige neue Projekte vorgestellt. Dabei wurde zunächst der Tegra 4 Prozessor vorgestellt, den laut eigenen Angaben schnellsten mobilen Prozessor mit 72 Kernen für die Grafikberechnung und Quad-Core ARM Cortex-A15 CPU, sowie LTE-Unterstützung und der Fähigkeit 4K Videos abzuspielen.

Tegra 4

Zusätzlich präsentierte man überraschend noch die erste eigene mobile Spielekonsole Project SHIELD. Diese basiert auf Android Jelly Bean (nicht ganz klar ob 4.1 oder 4.2), besitzt ein 5 Zoll großes Multi-Touch-Screen mit 1280×720 HD-Auflösung und 294 dpi (Retinal-Display von NVIDIA genannt). Im innerern befindet sich natürlich der neue Tegra 4 Chipsatz.

CES 2013: Lenovo mit jeder Menge Windows 8 Touch-Geräten

7. Januar 2013 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: caschy

Schöne Grüße aus Las Vegas. In unseren Breitengraden dürfte Lenovo zu den bekanntesten Herstellern gehören, spätestens seitdem man sich Medion einverleibt hat. Ich selber bin großer Freund einiger Geräte aus dem Hause Lenovo, gerade in Sachen Haptik hat man was drauf. Zur CES 2013 hat man mal wieder aus dem Vollem geschöpft und einen ganzen Schwung neuer Geräte vorgestellt, die alle für Windows 8 und damit auch Touch ausgelegt sind. Zu den Geräten gehören nicht nur Laptops mit Touch-Display, sondern auch All in Ones.

u310 touch_hero_04_win8 wallpapercc

Zu den Laptops gehört das IdeaPad U310, welches ihr auf dem ersten Bild sehen könnt. Auch das Mittelklasse-Ultrabook U410 kommt mit Support für die Toucheingabe (10 Finger-Unterstützung) auf den Markt. Die neuen Ultrabooks sind 18 mm dick und kommen mit Intel-Prozessoren der dritten Generation (bis zu i7) daher. Interessant sind die Preise der Geräte mit Toucheingabe: das Lenovo IdeaPad U3010 soll für 779 Dollar zu haben sein, das U410 (zweites Bild) ab 850 Dollar. Ab März sollen die Geräte auf den Markt kommen.

Dropbox veröffentlicht App für Windows 8 und Windows RT

7. Januar 2013 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Guten Morgen nach Deutschland! Benutzer der neuen Oberfläche von Windows 8 – oder Menschen, die ein Surface benutzen, können nun auf die neue, native App von Dropbox zugreifen, die sowohl für die Intel-, als auch für die ARM-Plattform gedacht ist. Es handelt sich dabei um ein erstes Release, welches natürlich nicht alle Funktionen beinhaltet, die die normale Dropbox-Version innehat. Aber ich behaupte mal, dass es gerade für Windows RT wichtig ist, dass solche Apps vertreten sind.

Dropbox Windows RT

Die Funktionsbeschreibung sagt aus, dass man alle Dateien und Fotos durchsuchen und anzeigen kann, ebenfalls lassen sich Dateien aus anderen Windows 8-Apps öffnen, speichern und bearbeiten. Wer mag, der kann Fotos und Dateien direkt über die Share-Charm teilen. Auch die Suche über die Charm-Bar zeigt die jeweiligen Dateien an.

Download @
Windows Store
Entwickler: Dropbox, Inc.
Preis: Kostenlos

Fusion Drive auch in Apples kleinem iMac

7. Januar 2013 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: caschy

Die neue Speichertechnologie Fusion Drive ist jetzt auch in Apples kleinstem iMac zu finden. Bislang war die Technologie nur den größeren Modellen vorbehalten. Fusion Drive ist eine neue Speichermöglichkeit, die die Performance von Flash-Speicher und die Kapazität von Festplatten bereitstellt. Fusion Drive kombiniert 128 Gigabyte Flash-Speicher mit einer Standard 1 Terabyte- oder 3 Terabyte-Festplatte um ein einzelnes Speichervolume zu kreieren, das Dateien intelligent verwaltet und so Lese- und Schreibleistung optimiert.

iMac 2013

Häufig verwendete Dateien werden dabei für schnelleren Zugriff automatisch und dynamisch auf den Flash-Speicher bewegt. Quasi das, was einige in anderer Form von Hybrid-Festplatten aus der Windows-Welt kennen. Greift man zum kleinstem iMac mit 2.7 GHz, dann ist man in der Grundausstattung 1349 Euro los. Konfiguriert man den Fusion Drive hinzu, zu werden noch einmal 250 Euro zusätzlich fällig. Sollte also jemand mit dem Gedanken gespielt haben, sich einen iMac zuzulegen, aber am nicht vorhandenen Fusion Drive gescheitert sein: dies hat sich nun erledigt. (Danke Marcus!)

CES 2013: Withings Smart Activity Tracker vorgestellt

6. Januar 2013 Kategorie: Android, Hardware, Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Ein großes Thema auf der diesjährigen CES ist Gesundheit, Sport, Fitness und Co – unterstützt von elektronischen Helfern. Kein absolut neues Thema, Apps für die Fitness gibt es schon lange, ebenfalls digitale Helfer in Form von Schrittzählern und Co.. Ganz bekannt dürfte Withings sein, die haben zum Beispiel eine Waage im Angebot, die das Gewicht via WLAN an eine Analyse-Software weitergibt und dieses dann online visualisiert.

WSAT_01

Adobe stellt fast alle Touch Apps ein

6. Januar 2013 Kategorie: Android, iOS, Mobile, Software & Co, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Bisher total an mir vorbei gegangen, aber Adobe hat still und leise in einem Blogpost fast alle seine Touch Apps eingestellt und aus den jeweiligen Stores für Android und iOS entfernt. Eingestellt werden die erst 2011 vorgestellten Apps: Adobe Debut, Adobe Collage, Adobe Proto, Adobe Ideas (nur Android) und Adobe Kuler.

Die einzige App, die wohl auch am erfolgreichsten war und verfügbar bleibt für beide Plattformen ist Adobe Photoshop Touch.

Touch Apps Adobe

Bild: Adobe

Die bereits installierten Apps werden zwar weiterhin funktionieren, jedoch wird es keinerlei Updates oder Bugfixes geben. Bei einem Preis von 7,99€ pro App ist das natürlich ein schwacher Trost, zumal die Entscheidung ohne große Vorankündigung kam. Entsprechend verärgert sind auch die Kommentare im Blogeintrag.

freiesMagazin 01/2013 erschienen

6. Januar 2013 Kategorie: Internet, Linux, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Heute mal ein kurzer Tipp für alle Linux und Open Source Fans. Seit etlichen Jahren schreiben verschiedene Autoren in ihrer Freizeit Artikel für freiesMagazin. Da ich selbst schon den einen oder anderen Artikel beigesteuert habe und weiß das die Artikel meist sehr hochwertig sind will ich euch dies mal als Sonntagslektüre empfehlen.

freiesMagazin

Schaut einfach mal im Archiv bei Ihnen vorbei, dort sind etliche interessanten Themen aus den vergangenen Jahren dabei, die sich auch mal um Themen außerhalb von Linux bewegen. Derzeit suchen sie u.a. auch neue Autoren, vielleicht habt ihr ja ein interessantes Thema, was ihr einmal vorstellen wollt.

Immer wieder sonntags KW 1

6. Januar 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Da haben wir den ersten Eintrag des Jahres mit eurer Top 10 der vergangenen Woche. Wie ihr vermutlich mitbekommen habt, sind Caschy und Casi gut in Las Vegas angekommen und werden euch in der neuen Woche sicher mit einigen News versorgen. Alleine Morgen gibt es jede Menge Pressekonferenzen der großen Hersteller: NVIDIA (5 Uhr deutscher Zeit), LG (17 Uhr), Huawei, Intel (22 Uhr), Samsung (23 Uhr), Sony (8. Januar, 2 Uhr) und Qualcomm (3:30 Uhr).

Nebenbei versorge ich euch noch mit ein paar sonstigen Meldungen. Für die Zeit der CES müsst ihr mich also noch ein wenig erdulden, bis die zwei von ihrer Reise zurück sind. ;)

Tomahawk: Social-Musikplayer für Windows, Mac und Linux

6. Januar 2013 Kategorie: Apple, Internet, Linux, Social Network, Software & Co, Windows, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Musik über einen lokalen Client höre ich nur noch selten, meist nutze ich verschiedene Musikdienste im Browser. Dennoch bin ich auf einen Musikplayer aufmerksam geworden, der einige interessante Funktionen bietet: Tomahawk.

Tomahawk Musikplayer

Tomahawk integriert geschickt lokale Musiksammlungen, die über ein lokales Netzwerk geteilt werden können. Zudem stehen einem aber auch viele Online-Dienste zur Verfügung, die ihr optional installieren könnt: Spotify (mit Premium-Account), Grooveshark, Soundcloud, Jamendo, Last.fm und Youtube, um nur ein paar zu nennen.

SimpleExtManager: Google Chrome Erweiterungen einfach verwalten

6. Januar 2013 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Google Chrome mit all seinen Erweiterungen ist bei mir tagtäglich im Einsatz. Was manchmal nervig sein kann, ist die Verwaltung seiner Erweiterungen. Diese sind immer recht mühsam über das Menü aufrufbar, ein schneller Zugriff war mir daher wichtig. Gefunden habe ich SimpleExtManager, welches derzeit noch in der Alpha-Phase ist.

SimpleExtManager Google Chrome

Die Erweiterung platziert sich in die Standard-Leiste bei Google Chrome und listet direkt alle Erweiterungen, Apps und Themes auf, die ihr installiert habt.



Seite 1.099 von 2.184« Erste...1.0971.0981.0991.1001.1011.102...Letzte »