Twitter-Schwachstelle gab Apps unberechtigten Zugriff zu privaten Nachrichten

26. Januar 2013 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Jeder, der sein Twitter-Konto für eine App oder einen Webdienst freigibt, kennt das Prozedere. Nach dem Login über OAuth berechtigt ihr den Dienst verschiedene Funktionen auf eurem Twitter-Konto durchzuführen, z.B. Tweets schreiben, Nachrichten lesen usw.

Der Sicherheitsforscher Cesar Cerrudo hat jedoch eine Sicherheitslücke bei Twitter festgestellt, sodass auch Apps Zugriff auf private Nachrichten bekamen, die gar nicht vom Benutzer freigegeben worden waren.

Twitter

Ohne explizite Freigabe dürfte eine App nie Zugriff bekommen. Eher zufällig bemerkte er, dass nach einiger Zeit das Recht für private Nachrichten lesen von Twitter erlaubt wurde, obwohl er es konsequent abgelehnt hatte. Er konnte das Verhalten anschließend mehrmals nachstellen und meldete die Sicherheitslücke bei Twitter, die diese auch innerhalb von 24h behoben.

Portable Google Chrome 24

25. Januar 2013 Kategorie: Google, Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

Google hat neulich Chrome 24 in der finalen Version veröffentlicht und mittlerweile auch ein Sicherheits-Update nachgeschoben. Drei von fünf geschlossenen Lücken hatten dabei den Status “hoch”. Auch in Sachen Bildlauf hat man optimiert, hier soll die Leistung verbessert worden sein. Während die installierte Variante von Chrome automatisch aktualisiert wird, die portable aber nicht, gibt es hier wie immer das Release als Download. Entpacken und loslegen. Wer die Vorversion nutzt, der kann per mitgeliefertem Updater aktualisieren. Download Portable Google Chrome 24

Chrome

Pebble Smartwatch wird ausgeliefert: Erste Hands-on Videos

25. Januar 2013 Kategorie: Android, Hardware, iOS, Mobile, Wearables, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Nachdem die Pebble Smartwatch, das extrem erfolgreiche Kickstarter-Projekt, mit einigen Verzögerungen zu kämpfen hatte, wurde es letztens auf der CES endlich marktreif präsentiert. Inzwischen verkündet man ganz offiziell die Auslieferung an die ersten Unterstützer und Vorbesteller.

Pebble SmartwatchDie Uhr ist mit einem E-Paper-Display und Bluetooth-Unterstützung ausgestattet. Gerade rechtzeitig hat man zudem die passenden Apps für Android und iOS in die jeweiligen Stores hochgeladen, sodass ihr ein Firmware Update durchführen könnt, oder einfach generelle Einstellungen tätigen könnt, wie in der Hilfe beschrieben wird.

Gmail entfernt Zitat-Funktion

25. Januar 2013 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Erst im Dezember gab das Unternehmen Google bekannt, dass es eine Funktion, die vorher nur in den Gmail Labs zu finden war, als Standardfunktion von Gmail übernehme. Konkret ging es um eine Funktion, möglichst schnell und einfach Text in eine Antwortmail als Zitat zu übernehmen.

Gmail

Diese Funktion sorgte wohl bei vielen Anwendern für Missverständnisse, da sie beim Antworten wohl versehentlich markierten Text als Zitat übernahmen. Aufgrund dessen hat Google diese Funktion wieder entfernt, wer sie wieder nutzen möchte, der kann sie in den Gmail Labs aktivieren – zu finden unter dem Namen “Ausgewählten Text zitieren”.

Amazons Foto-App mit automatischem Upload

25. Januar 2013 Kategorie: Android, Internet, geschrieben von: caschy

Die Android-App Amazon Cloud Drive Photos hatte ich ja bereits in einem Beitrag vorgestellt. Mit ihr ist es möglich, Fotos in euren Amazon-Cloudpseicher hochzuladen, der bei einem kostenlosen Account mit einer Größe von 5 Gigabyte daherkommt, 50 Gigabyte kosten 25 Dollar im Jahr. Neben den mobilen Apps findet ihr auch noch Programme für den Computer. Die Android-App Amazon Cloud Drive Photos hat nun ebenfalls ein Update bekommen, welches für Nutzer vielleicht interessant ist.

Wie auch bei Dropbox, Facebook oder Google+ kann man geschossene Fotos automatisiert per WLAN in den Cloudspeicher kopieren lassen oder direkt aus der App heraus ein Foto aufnehmen.

BitTorrent Sync soll unsere Rechner synchron halten

25. Januar 2013 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

BitTorrent arbeitet anscheinend an einer eigenen Lösung für ein sehr bekanntes Problem: das Synchronisieren von eigenen Computern mit bestimmten Daten. Viele von uns greifen hierfür sicherlich zu einem der vielen Cloud-Anbieter, alternativ wird via Network Attached Storage oder per Hand im Netzwerk synchronisiert. Das Projekt Sync befindet sich in einer frühen Alpha, bereits jetzt kann man sich zum Test anmelden.

Bittorrent SyncLetzten Endes kann eine Synchronisation ohne Cloud nur erfolgen, wenn einer der Rechner zum Zeitpunkt der Synchronisation online ist. Aus dem Blogpost lässt sich relativ wenig entnehmen, sodass ich mich mal als Tester angemeldet habe, um mir selber ein Bild zu machen. Im Netz gibt es Berichte, dass die Software initial erst einmal für Windows, Mac und Linux erscheinen und die Übertragung mit 256 Bit AES  verschlüsselt erfolgen soll. Ebenfalls soll an einer Lösung für NAS-Geräte gearbeitet werden, was sich für mich nach dem anhört, was Synology schon mit der eigenen Cloud-Anwendung realisiert. Wenn es diesbezüglich etwas Neues gibt, gibt es einen neuen Beitrag, wenn ihr etwas habt, schreibt mir.

Box mit 10 GB oder 15 GB kostenlosen Onlinespeicher

25. Januar 2013 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Der Anbieter von Onlinespeicher Box macht ja alle paar Monate irgendwelche Promotion-Aktionen. Box ist einer der ältesten Cloudspeicher, der in den letzten Monaten auch ordentlich Gas gegeben hat, dennoch im Schatten von Dropbox und Co steht. Ein Online-Kollege erzählte mir noch neulich, dass er seine Musik und Filme bei Box lagerere, da er in Verbindung mit einem Cloudplayer bei Box die wenigsten Probleme bei Streaming von Film und Musik hatte.

Box

YouTube Capture nun in 1080p Full HD

25. Januar 2013 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Es ist noch nicht lange her, da brachte YouTube eine eigene Video-App in den App Store, mit der es möglich sein sollte, mal wacker ein paar anständige Smartphone-Videos zu drehen. Man kann damit “mal eben schnell” mobil ein Video aufnehmen und dieses direkt sharen. Das Schöne: man kann eine Sperre einstellen, dass nicht vertikal gefilmt werden kann, sondern nur horizontal. Anfangs kann eingestellt werden, ob eine Farbkorrektur vorgenommen werden oder das Bild stabilisiert werden soll.

Download @
App Store
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos

Microsoft Surface: Reihe wird erweitert

25. Januar 2013 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: caschy

Nachdem gestern Abend die Microsoft-Zahlen bekannt geworden sind, gab es auch noch interesante, wenn auch nicht wirklich überraschende Nachrichten in Sachen Hardware. So wird man, laut Microsofts Chief Financial Officer Peter Klein, die Surface-Reihe noch erweitern und ausbauen. Logisch: da muss man schon in Sachen Verkaufszahlen eine gehörige Bruchlandung hinlegen, um sich von dieser Sparte zu trennen. Was konkret in Sachen Technik auf uns zukommt, dass verriet Klein nicht, lediglich, dass man auch auf eine breitere Distribution und ein größeres Produktangebot setzen wolle.

Surface-Pro

Während sich das Microsoft Surface mit Windows RT ganz bescheiden verkauft (O-Ton eines Microsoft-Mitarbeiters), könnte vielleicht das Surface Pro Grund zur Freude im Hause Microsoft sorgen. Das Microsoft Surface Pro kommt im Februar auf den Markt, genauer gesagt am 9. Februar. Bei Microsoft hat man allerdings erst einmal die Verfügbarkeit für die USA und Kanada bestätigt, was wirklich enttäuschend ist. Dort verkauft man das Gerät via der Windows Stores, online, bei Staples und bei Best Buy. Das Microsoft Surface Windows 8 Pro wird von einem Intel Core i5 angetrieben und verfügt über Speicherkapazitäten von 64 GB und 128 GB. Das Gerät ist für ab 899 Dollar zu haben (999 Dollar für die 128 GB-Version), der Surface Pen ist im Preis enthalten, die Tastatur allerdings nicht. (via)

Google Currents: Newsreader mit neuen Funktionen (und warum jeder Blogger eine Edition erstellen sollte)

25. Januar 2013 Kategorie: Google, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Als Google damals den Newsreader Currents vorgestellt hat, konnte er mich nicht überzeugen. Ich gehöre irgendwie dem Schlag “nackter RSS-Feed-Leser” an, um für mich wichtige Nachrichten zu filtern, aber es gibt eben auch andere, die auf etwas visuellere Reader wie Google Currents oder Flipboard abfahren. Über 13.000 Menschen lesen dieses Blog mittlerweile mit Google Currents und wie ihr für eure eigene Seite eine Ausgabe für Currents erstellt, beschreibt auch diese Anleitung.

Google-Currents

Ob ihr für eure Seite Currents anbieten solltet? Dürft ihr selber entscheiden, hier einmal meine Zugriffszahlen auf das Blog in den letzten 30 Tagen durch Currents. Deshalb: bietet euren Lesern die Möglichkeit!



Seite 1.097 von 2.206« Erste...1.0951.0961.0971.0981.0991.100...Letzte »