Reflector 2: iOS und Android auf Windows und Mac spiegeln

16. April 2015 Kategorie: Android, Apple, iOS, Windows, geschrieben von:

Reflector

Es gibt einen neuen Device Mirroring-Sheriff in der Stadt. Seit gestern ist Reflector 2 für Windows und OS X verfügbar. Die App, die sicherlich nur wenige Menschen mit ihrem doch speziellen Aufgabengebiet erreicht, macht folgendes: Sie erlaubt den Empfang eines Google Cast- oder AirPlay-Streams in Form eines Bildschirmechos. Habt ihr die App auf eurem Windows PC oder eurem Mac installiert, so lassen sich alle Geräte auf dem Mac oder Windows PC spiegeln, die über AirPlay oder Google Cast verfügen.

Smartphone verloren? Google es!

16. April 2015 Kategorie: Android, Backup & Security, Mobile, geschrieben von:

Es gibt eine neue Funktion auf der Homepage von Google. Sicherlich kennen die meisten von euch den Android Geräte-Manager. Ist dieser installiert und aktiviert, so kann man sein Smartphone orten, klingeln lassen oder aus der Ferne löschen. Das Ganze funktioniert über das Smartphone eines Freundes, oder über die dedizierte Seite des Android Geräte-Managers.

find

20 Gratis-Apps bei Amazon

16. April 2015 Kategorie: Android, geschrieben von:

Es ist mittlerweile Tradition geworden, dass Amazon Apps verschenkt. Nicht nur, dass man täglich eine Gratis-App für Android bekommt, ab und an gibt es seitens Amazon ganze Pakete, die man verschenkt. So auch dieses Mal, Amazon verschenkt derzeit 20 Titel über den App Shop, bis zum 18. April sind die kostenlosen Angebote gültig. Zu bedenken: ihr benötigt zur Installation auf eurem Smartphone oder Tablet den Amazon App Shop, zudem verlangen viele Apps von euch, dass ihr während des Starts online seid. Ebenfalls möglich: durch die häufigen Bundles werdet ihr sicherlich schon die meisten Apps haben.

Amazon App Shop

Lenovo Windows-Software soll Handschrift auf PCs und Tablets verbessern

16. April 2015 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von:

Auch wenn einige Hersteller nach wie vor versuchen elektronische Stifte und Computer zueinander zu führen, wollen sie sich nicht wirklich durchsetzen. Möglicherweise liegt das auch an der oftmals eher durchschnittlichen Nutzererfahrung mit dem Stift, vor allem wenn es um die Transformation von Handschrift zu normaler Schrift geht. Nicht jede Klaue wird halt direkt erkannt und schon gar nicht fehlerfrei umgewandelt. Zudem sind digitale Stifte in der Regel nur für spezifische Apps oder Tasks vorgesehen, aber nicht zur primären, handschriftlichen Eingabe von Text in beispielsweise Browser-Adressleisten. Dies möchte Lenovo nun mit der neuen Software WRITEit verbessern.

Bildschirmfoto 2015-04-15 um 20.21.30

Apple Watch Apps: bereits zum Start ein breit gefächertes Angebot

15. April 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von:

In neun Tagen werden die ersten Vorbesteller ihre Apple Watch um das Handgelenk schnallen können. Ein Mittel, um die Uhr zum Erfolg zu führen, sollen Apps sein. Apps, wie sie auch schon das iPhone erfolgreich machten. Apple legt hier großen Wert darauf, dass bereits zum Start eine gewisse Anzahl der kleinen Alltagshelfer zur Verfügung steht und wirbt auch offensiv mit ihnen. Die Apple Watch soll – trotz ihrer bescheidenen Akkulaufzeit – genutzt werden. Sie soll mehr sein als ein Tool, welches nur die Zeit anzeigt.

AppleWatch_Apps

Chrome 42 für Android veröffentlicht – bringt ebenfalls Push-Benachrichtigungen mit

15. April 2015 Kategorie: Android, geschrieben von:
Google Chrome: Sicher surfen
Google Chrome: Sicher surfen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
  • Google Chrome: Sicher surfen Screenshot
  • Google Chrome: Sicher surfen Screenshot
  • Google Chrome: Sicher surfen Screenshot
  • Google Chrome: Sicher surfen Screenshot
  • Google Chrome: Sicher surfen Screenshot
  • Google Chrome: Sicher surfen Screenshot
  • Google Chrome: Sicher surfen Screenshot
  • Google Chrome: Sicher surfen Screenshot

Kurz notiert: Gerade heute früh erst schrieb Caschy über neueste Version von Chrome 42 für den Desktop inklusive Neuerungen wie Push-Benachrichtigungen. Diese Benachrichtigungen können zum Beispiel Auktionsinformationen von eBay und Co. sowie Nachrichten von News-Seiten sein, ohne dass Ihr eine spezifische App oder Erweiterung installieren, geschweige denn die Seite offen haben müsst. Nun zieht Google nach und veröffentlicht Chrome in der Version 42.0.2311.107 für Android, der ebenfalls die neue Push-Funktion mit sich bringt. Zudem soll es mit dem Update einfacher sein, seine Lieblingsseiten als Shortcut auf den Homescreen zu wuchten. Natürlich dürfen in einem Update auch Bug fixes sowie Performance-Verbesserungen nicht fehlen. Das Update wird in den kommenden Tagen über den Google Play Store verteilt.

Vevo startet heute auf der PlayStation4 und PlayStation3

15. April 2015 Kategorie: Games, geschrieben von:

Bildschirmfoto 2015-04-15 um 17.14.41

Kurz notiert: Neues von der Multimedia-Front. Fans des Dienstes Vevo können diese nun auch direkt auf der PlayStation 3 und der PlayStation 4 nutzen. Mit der Veröffentlichung im PlayStation Store steht Vevo ab sofort für PS4- und PS3-Besitzer in Deutschland, England, Australien, Frankreich, Irland, Italien, den Niederlanden, Neuseeland, Polen und Spanien zur Verfügung. USA, Kanada, Brasilien und Mexiko folgen in Kürze. Vevo verfügt auch auf der Konsole über alle Musikvideos und Original Shows sowie einige exklusive Specials. Mit integrierten Tools wie dem Navigationsmenü, speziellen Künstlerseiten und dem Zugang zu den Originalprogrammen soll das Entdecken um einiges komfortabler gelöst sein. Auf der Watch Page finden sich Empfehlungen, die an das aktuell laufende Video angepasst sind. Alle Videos sind auch auf der Konsole in höchster HD Qualität.

Google Handschrifteingabe für Android veröffentlicht

15. April 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

2015-04-15 18.47.56--2015-04-15 18.48.06--2015-04-15 18.48.17--2015-04-15 18.48.29

Ihr sucht eine Tastatur, die Eingaben eurer Fingerspitze oder eines Pens entgegennimmt? Dann schaut euch die heute veröffentlichte Google Handschrifteingabe für euer Android-Smartphone oder -Tablet an. Einmal aktiviert, kann locker fluffig geschrieben werden, um Text zu verfassen. Funktioniert nicht nur mit Text, sondern auch mit Emoticons. Übrigens: eure Handschrift lässt sich nach einer Analyse durch Google besser erkennen, hierfür kann man seine Krakeleien hochladen – diese Funktion ist aber optional und ab Werk deaktiviert.

Google Handschrifteingabe
Google Handschrifteingabe
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
  • Google Handschrifteingabe Screenshot
  • Google Handschrifteingabe Screenshot
  • Google Handschrifteingabe Screenshot
  • Google Handschrifteingabe Screenshot
  • Google Handschrifteingabe Screenshot
  • Google Handschrifteingabe Screenshot
  • Google Handschrifteingabe Screenshot
  • Google Handschrifteingabe Screenshot
  • Google Handschrifteingabe Screenshot
  • Google Handschrifteingabe Screenshot
  • Google Handschrifteingabe Screenshot
  • Google Handschrifteingabe Screenshot

Tinder integriert Instagram

15. April 2015 Kategorie: Mobile, geschrieben von:

Ja, Nein, Nein, Ja, Ne. So schnell geht das bei Tinder, der überaus erfolgreichen App für „Socialising“ (sprich: Singles und alle, die irgendwie mit anderen in Kontakt treten wollen). Heute verkündete man Neuerungen. Nutzer können ab sofort ihr Instagram-Profil nutzen, um so ihr Profil noch interessanter zu gestalten. Um die neue Funktion nutzen zu können, müssen die User lediglich die App öffnen, auf ihr Profil gehen und dieses mit ihrem Instagram-Account verbinden. Tinder integriert daraufhin automatisch alle aktuellen Fotos in dem jeweiligen Profil.

Darüber hinaus erhalten Nutzer mit der Einführung zwei weiterer neuer Funktionen mehr Informationen über potentielle Matches als bisher. Ab sofort zeigt Tinder bei jedem Swipe an, ob man mit seinem potentiellen Match gemeinsame Freunde und Freunde von Freunden hat. Darüber hinaus integriert die App jetzt auch die bei Facebook angegeben Interessen in das entsprechende Tinder-Profil. Damit sollen schon im Vorfeld Gemeinsamkeiten erkannt und als Anknüpfungspunkt für eine Kontaktaufnahme genutzt werden.

Vermischtes: App-Updates, IFixit, Twitter und Co

15. April 2015 Kategorie: Android, Apple, Hardware, iOS, geschrieben von:

Der kleine Roundup-Beitrag, der euch auf den laufenden Stand bringt, was es in Sachen Updates bei diversen Apps so gibt. Fangen wir an mit eurer Anlaufstelle Nummer 1 in Sachen Wissen – Wikipedia. Die iOS-App hat ein Update spendiert bekommen, die sie etwas näher an die Android-App bringt. Seiten unterstützen nun große Header-Bilder, verfügen über einen kurzen Auszug und einen verbesserten Bildbetrachter. Bilder lassen sich zudem nun mit einem kurzen Auszug aus iOS heraus teilen.

Bildschirmfoto 2015-04-15 um 19.42.17

WordPress für Android bringt Unterstützung für 2FA mit

15. April 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

Aktuell wurde die Version 3.9 von WordPress für Android veröffentlicht. Gute Neuerung für alle Blogger, die etwas mehr auf die Sicherheit setzen: die WordPress-App für Android unterstützt nun auch die Zwei-Faktor-Authentifizierung von WordPress, habt ihr also euren Account dahingehend abgesichert, dann könnt ihr mit der Version 3.9 auch die WordPress-App schmerzfrei nutzen. Zu den weiteren Neuerungen gehört ein verbesserter Media-Picker, der ein schnelleres Einfügen von Bildern oder Videos in eure Beiträge erlaubt. WordPress 3.9 für Android steht ab sofort im Play Store zum Download zur Verfügung, Gefahrensucher können auch auf den Betazug aufspringen.

WordPress
WordPress
Entwickler: Automattic, Inc
Preis: Kostenlos
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot

IKEA: Verkauf von Möbeln mit drahtloser Lademöglichkeit startet

15. April 2015 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von:

ikea

Kabelloses Aufladen von mobilen Geräten gibt es schon lange, immer öfter auch direkt in die Geräte integriert. Nokia war ein Vorreiter auf diesem Gebiet, mittlerweile wird es schon relativ häufig von diversen Herstellern angeboten. Das Problem dabei: Man benötigt spezielle Ladematten. Wer seine Möbel bei IKEA kauft, hat dieses Problem künftig nicht mehr, denn seit heute sind die auf dem Mobile World Congress angekündigten smarten Möbel auch im deutschen Handel erhältlich.

Synology DiskStation DS1515 vorgestellt

15. April 2015 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von:

NAS-Hersteller Synology kommt mit zwei neuen Geräten ums Eck, die sich an professionelle Anwender richten. Hierbei handelt es sich um die DiskStation DS1515 und die RackStation RS815. Interessant ist hier sicherlich die DiskStation DS1515, das erste Modell mit fünf Einschüben aus der Value-Serie mit Quad-Core-CPU, Hardware-Verschlüsselungs-Engine, vier Gigabit LAN-Ports, 2 GB RAM und Synology Hochverfügbarkeitsunterstützung.

diskstation ds1515

In einer Windows-Umgebung gemessen, kommt die DiskStation DS1515 bei Raid 5 auf Geschwindigkeiten von bis zu 421 MB/s schreibend und bis zu 403 MBit/s lesend. Durch Hardware-Verschlüsselungs-Engine werden zudem verschlüsselte Daten mit einer Geschwindigkeiten von bis zu 296 MB/s lesend und 150 MB/s schreibend übertragen, wie man seitens Synology mitteilt. Will man den Spaß aufrüsten, so kann man das NAS mit zwei Erweiterungseinheiten DX513 auf bis zu 15 Laufwerke aufrüsten. Professionelle Anwender, die in so ein Gerät investieren wollen, sind mit circa 636 Euro dabei – ohne die Platten, die noch verbaut werden müssen.

Huawei P8 vorgestellt: starke Kamera und Unibody aus Metall

15. April 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Huawei hat heute in London das P8 vorgestellt, das neue High-End-Smartphone des Herstellers. Viel Wert wurde nicht nur auf die technische Ausstattung, sondern wieder einmal auch auf die verwendeten Materialien gelegt, um das P8 nicht nur technisch zu einem Highlight zu machen. Das Gerät verfügt über einen Unibody aus Metall, kommt nicht mehr nur mit einem Metallrahmen. Beweisen muss sich noch der neue Kirin SoC, der in dem Gerät eingesetzt wird, auf dem Papier sollte er aber für ordentlich Dampf unter der Haube sorgen.

Huawei_P8_01

Microsoft Office: Android-Apps erhalten 2FA-Unterstützung

15. April 2015 Kategorie: Android, geschrieben von:

Es ist eine Weile her, da führte Microsoft die Möglichkeit ein, dass Office 365-Kunden ihre Konten mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung absichern können. Sie erfordert, dass ein Benutzer eines Dienstes ein weiteres Identifizierungsmerkmal eingibt. Dies kann ein Code sein, der per SMS gesendet wird, aber auch eine Zahlenkombination, die in einer Smartphone-App präsentiert wird.

Bildschirmfoto 2015-04-15 um 15.33.47