Samsung Galaxy Mega 6.3 und Samsung Galaxy Mega 5.8 vorgestellt

11. April 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Heute hat Samsung offiziell die Geräteklasse Samsung Galaxy Mega vorgestellt. Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich um ein entsprechend großes Gerät. 6,3 Zoll ist das Samsung Galaxy Mega 6.3 groß und das Gerät ist ein Smartphone mit HD TFT bei 1280 x 720 Pixeln Auflösung. Das Samsung Galaxy Mega kommt mit Android 4.2 Jelly Bean auf den Markt und wird von einem 1,7 Gigahertz starken Dual-Core-Prozessor angetrieben.

Samsung Galaxy Mega_Snapseed

Auf der Rückseite befindet sich für die mobile Fotografie eine 8 Megapixel starke Kamera, für Videotelefonie stehen vorne 1,9 Megapixel zur Verfügung. Neben den üblichen Samsung-Software-Features stehen noch 8 oder 16 GB Speicher und 1,5 GB RAM zur Verfügung. Ansonsten: WLAN a/b/g/n/ac, WiFi Direct, Bluetooth 4.0, USB 2.0, GPS, Glonass, N FC und MHL. 199 Gramm wiegt der Spaß und wird mit einem 3200 MAh starken Akku ausgeliefert.

WordPress-Nutzer aufgepasst: Social Media Widget verbreitet Spam über euer Blog

11. April 2013 Kategorie: Backup & Security, WordPress, geschrieben von: caschy

Aloha liebe WordPress-Nutzer! Setzt ihr das Social Media Widget in eurem Blog ein? Dann solltet ihr dieses unbedingt erst einmal entfernen. Die Sicherheits-Experten bei Sucuri teilen mit, dass das Widget euer Blog als Spamblog mißbraucht – sofern man die nicht aktualisierte Version 4.0 einsetzt. Das Widget wird im WordPress Plugin-Bereich mit über 900.000 Downloads angezeigt und dürfte daher relativ oft “da draussen” vorkommen.

WordPress

Der schadhafte Code soll vor knapp zwei Wochen in das Plugin gelangt sein, als es auf die Version 4.0 aktualisiert wurde. Mittlerweile wurde das Social Media Widget aus dem Plugin-Bereich entfernt. Technische Details zum Plugin und zur genutzten Spam-Methode findet ihr im Blog von Sucuri. Also: checken, ob ihr oder Bekannte dieses Plugin einsetzt. (danke Nico!)

Gmail: Editor größer in separatem Fenster öffnen

11. April 2013 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Google wird innerhalb von Gmail wird den neuen Editor zum Standard machen, dies gefällt vielen Menschen nicht, da der neue Editor relativ klein ist und eine Übersichtlichkeit bei längeren Mails vermissen lassen könnte. Von daher mal ein kleiner Trick, wie sich der neue Editor größer und in einem separatem Fenster öffnet: nicht einfach nur auf “Antworten” oder “Schreiben” klicken, sondern dabei die Shift-Taste auf eurer Tastatur gedrückt halten – voilà! (via)

newcompose_centercompose

WhatsApp auf dem PC? Open Source-Tool steckt in der Entwicklung und will es möglich machen

11. April 2013 Kategorie: Internet, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

WhatsApp auf dem Computer nutzen. Der feuchte Traum vieler WhatsApp-Chatter. Statt abends auf das Smartphone einzuhämmern mal eben entspannt die Nachricht am Computer tippen. Das Witzige: es gibt ja zig Messenger, die diese Funktion anbieten. Deren Problem? Sie haben nicht die Benutzer-Basis von WhatsApp, einzig Facebook und Google fällt mir ein – allerdings behaupte ich, dass die Zahl der Menschen die Facebook-Software auf dem Smartphone hat, um ein Vielfaches höher ist, als die, die Google Talk-Software installiert hat.

whatsappdesktopclientma

Zurück zum WhatsApp-Client für den Desktop. Ganz frisches Tool, welches den Chat am PC und dem Smartphone möglich machen soll. Das Programm ist Open Source, jeder kann den Code einsehen oder mitmachen. Die jetzt erhältliche Version ist noch nicht funktional, sondern testet lediglich die Authentifikation. Ob ich dem Projekt Chancen einräume? Momentan eher nicht, selbst wenn Funktionalität besteht, wird WhatsApp sich sicherlich etwas einfallen lassen, weiterhin fand schon lange keine Weiterentwicklung statt.

Neun Jahre Gmail und ein neues Gmail-Konzept

11. April 2013 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

In diesem April ist es soweit, neun Jahre Gmail. Eine verdammt lange Zeit und ich erinnere mich noch gut an das Tauschen von Gmail-Invites hier im Blog. Dennoch hat es lange gedauert, bis ich komplett auf den Webmailer umgestiegen bin, lange Zeit nutzte ich The Bat! und Thunderbird als Mail-Programm. Schon damals waren die 1 GB Speicher bei Google Mail gigantisch, doch schon nach einem Jahr erweiterte man diesen auf 2 GB.  Weitere Meilensteine?

paulburke-gmail-5-3-inbox

Microsoft plant ein 7 Zoll-Tablet

11. April 2013 Kategorie: Hardware, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Das Wall Street Journal will erfahren haben, dass Microsoft an einer neuen Linie der Microsoft Surface-Geräte arbeitet. Ach? Unter diesen Geräten soll sich auch ein Surface befinden, welches lediglich 7 Zoll groß ist. Microsoft versucht mittlerweile in allen Bereichen schneller zu agieren, sei es in Sachen Betriebssystem, Updates, Software – oder auch Tablets. Die 7 Zoll großen Geräte sollen nicht von langer Hand geplant worden sein, angeblich spielten sie in der mobilen Strategie letztes Jahr noch keine Rolle, bis man realisiert hat, dass es für die kleinen Tablets doch einen großen Markt gibt, der bisher vorzüglich von Android-Geräten und iPad minis beherrscht ist.

Microsoft-Surface-Mini

Microsoft stellt Office Web Viewer vor, Dokumente im Browser betrachten

10. April 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Wir können Dokumente teilen, per Mail verschicken, ausdrucken und Co. Doch was passiert, wenn es ganz klassisch gehen soll? Wenn wir das Format .docx, .xlsx und Co für einen Empfänger nicht extra in PDF umwandeln wollen? Zu diesem Zweck gibt es den Office Web Viewer, der im Netz befindliche Office-Dokumente im Browser lesbar macht. Wie das Ganze funktioniert?

Office Web Viewer

Unter http://officewebviewer.com soll man die Internet-Adresse des Dokumentes später mal einfügen können (Seite zum Zeitpunkt nicht erreichbar), diese generiert dann einen Link, der das Dokument korrekt formatiert im Browser darstellt. Falls ihr das einmal selber testen wollt, ganz einfach: hier ist meine Testdatei. Meine Adresse ersetzt ihr einfach gegen die eures Dokuments. Kompliziert? Nicht wirklich, doch in der Zeit, in der ich das Dokument irgendwo hochlade, kann ich es auch in ein Plattformunabhängiges Format umwandeln. (via)

Google Chrome für Android mit Vollbild-Modus

10. April 2013 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Bekanntlich gibt es für Google Chrome auch auf der Android-Plattform eine Betaversion. Ich persönlich bin mit dieser unterwegs und damit bislang auch gut gefahren – bekommt man doch oft neue Funktionen schon vorab auf das Smartphone gespielt. Die aktuell erschienene Betaversion kommt mit netten Neuerungen daher. So lassen sich jetzt – wie schon in der iOS-Version – Webseiten im Vollbild-Modus betrachten.

Download @
Google Play
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos

Ebenfalls wurde die Suche via Omnibox verbessert, denn der Suchbegriff bleibt weiterhin sichtbar. Wer die Chrome-Beta auf dem Tablet einsetzt, der hat nun eine Tab-History, hierfür muss man einfach nur die Zurück-Taste länger gedrückt halten.

Cinemagram erscheint für Android

10. April 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Ende der 90er. Das war nicht nur “Geh mal aus dem Internet, ich muss mal telefonieren!”, das waren auch GIFs. GIF ist ein Dateiformat und steht für Graphics Interchange Format. Mal kleinere, mal größere (Bewegt)bilder. In der letzten Zeit erlebten diese kleinen Bewegtbilder in Form von GIFs oder Looping Videos ihren zweiten Frühling – bedingt durch soziale Netzwerke, in denen man sie teilen konnte. Sehr beliebt? Bilder, in denen sich nur ein Ausschnitt bewegt.

Download @
Google Play
Entwickler: Cinemagram Inc.
Preis: Kostenlos

Eine der beliebtesten Apps zum Erstellen dieser Bewegtbilder ist Cinemagram, heute auch für Android erschienen, nachdem es das Tool schon gewisse Zweit für iOS gab. Filmchen aufnehmen, eventuell Filter rüber und fertig ist die Illusion. Teilen in das soziale Netzwerk nicht vergessen ;) Denkt dran, nur Google+ unterstützt GIFs im Stream.

Koken: Creative Website Publishing für Fotografen, Designer oder Menschen, die visuellen Content bieten

10. April 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Der kurze Tipp am Abend für Fotografen, Designer oder sonstige Menschen, die irgendwie kreativ unterwegs sind. Koken – quasi das WordPress für Visuelle. Kostenloses Content Management System, welches auch mit Adobe Lightroom synchronisieren kann. Ebenfalls lässt sich Content von Vimeo, Instagram, Flickr, Soundcloud und Twitter einbinden. Hier bekommt ihr eine Demo mit verschiedenen Themes zu sehen. (danke Jost!)

app-text



Seite 1.095 von 2.299« Erste...1.0931.0941.0951.0961.0971.098...Letzte »