Im Bilde: Samsung Galaxy Note 5 und Samsung Galaxy S6 edge+

1. August 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Interessante Zeiten für Samsung. Sicher sehen wir sehr bald das Samsung Galaxy S6 edge Plus, welches sich schon als Dummy auf Fotos zeigte – und dann steht da ja auch noch das nächste Samsung Galaxy Note 5 in den Startlöchern. Beide Geräte stehen kurz vor ihrer Vorstellung, Samsungs Event ist für den 13. August in New York geplant. Das Samsung Galaxy Note 5 zeigte sich neulich schon auf Bildern – und nun gibt es wieder einen weiteren Blick auf das Geschehen. Ratet mal, wer mal wieder gegraben hat? Richtig, @evleaks:

Bildschirmfoto 2015-08-01 um 09.53.28Laut letzter Gerüchte verfügt das Samsung Galaxy Note 5 über ein 5,67 Zoll großes AMOLED QHD-Display und den typischen S-Pen. Eine Glasrückseite soll nicht fehlen und auch Unterstützung für drahtloses Laden ist an Bord. 4 GB RAM und eine Exynos 7422-Einheit (vereint Octa-Core-Prozessor, GPU, RAM und das LTE Modem) sind ebenfalls dabei.

Windows 10: Upgrade-Zahlen steigen, kann aber auch dauern, bis es bei euch ankommt

1. August 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-08-01 um 09.30.21

Beherrschendes Thema diese Woche? Windows 10. Ist aber auch verständlich, denn schließlich haben alle mitbekommen, dass das System „raus“ ist – zudem für die meisten Besitzer als kostenloses Upgrade zu haben ist. Der Spaß kam in der Tagesschau – überall – aber die Zuschauer werden sicherlich nicht alle bei Twitter hängen oder in Microsoft-Blogs lesen, denn schon im Vorfeld wurde klar, dass Microsoft nicht sofort alle beliefern wird.

eBooks: Moon+ Reader Pro für Android gerade um 50 Prozent reduziert

1. August 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Der kleine Tipp für die Leseratten unter unseren Lesern, die jede Menge digitale Bücher ihr Eigen nennen und nicht wirklich zur Kindle-App von Amazon greifen möchten. Lese-Apps findet man auf der Android-Plattform einige und zu den beliebtesten Apps dürfte da der Moon+ Reader gehören. Die kostenlose Version hat 10 – 50 Millionen Installationen hinter sich gebracht und dabei 4,4 Sterne kassiert. Nun ist die Software fünf Jahre alt, was dafür sorgt, dass sie derzeit für den halben Preis, also 2,69 Euro, zu haben ist.

Moon+ Reader Pro
Moon+ Reader Pro
Entwickler: Moon+
Preis: 5,49 €+
  • Moon+ Reader Pro Screenshot
  • Moon+ Reader Pro Screenshot
  • Moon+ Reader Pro Screenshot
  • Moon+ Reader Pro Screenshot
  • Moon+ Reader Pro Screenshot
  • Moon+ Reader Pro Screenshot
  • Moon+ Reader Pro Screenshot
  • Moon+ Reader Pro Screenshot
  • Moon+ Reader Pro Screenshot
  • Moon+ Reader Pro Screenshot

Moon+ Reader Pro in der Kaufversion wurde lediglich 500.000 – 1.000.000 Mal gekauft, konnte aber 4,7 Sterne in der Bewertung einheimsen. Unterstützt werden nicht nur lokal vorliegende eBooks, sondern auch Online-Bibliotheken oder der eigene Calibre eBook-Server. Moon+ Reader Pro unterstützt epub, pdf, mobi, chm, cbr, cbz, umd, fb2, txt, html, rar, zip und OPDS und bietet einen lange Feature-Liste. Wer die kostenlose Version nutzt und bislang jetzt zu sparsam war, um zuzuschlagen, der hat nun mit der Reduzierung einen Anreiz. (danke Thomas!)

Google Glass: Neue Version soll bereits von Googles Unternehmenspartnern genutzt werden

1. August 2015 Kategorie: Wearables, geschrieben von: Pascal Wuttke

Google Glass ist tot, es lebe Google Glass! Gut, etwas überdramatisch, aber bedenkt man den Werdegang des wohl am kontroversesten diskutierten Wearables bislang, ist es gar nicht mal so falsch betitelt. Hoch angepriesen und tief gefallen bis das Thema in der Versenkung verschwand. Keiner hatte mehr geglaubt, dass Google das Projekt so schnell noch mal wieder in die Hand nehmen würde.

Google Glass Bedienung

Bugfix-Update: Threema für iOS legt nach

1. August 2015 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: der Schweizer Messenger Threema musste ein Bugfix-Update auf der iOS-Plattform nachschieben. Vor ein paar Tagen erschien eine neue Version, die Verbesserung in Sachen Gruppenchats mit sich brachte und auch das Teilen von Dateien bis zu 20 MB Dateigröße waren so auf der iOS-Plattform möglich. Doch die Version 2.4.0 sorgte dafür, dass Threema auf Geräten mit iOS 7 oder kleiner nicht mehr funktionierte. Hier hat man nun nachgearbeitet und die Kompatibilität wiederhergestellt, zudem gibt es nun eine Volltextsuche nach Nachrichten und Chats. Das Update ist ab sofort im App Store zu finden – und wer uns Tipps einsenden will, der kann dies auch via Threema, YAJTFFWD ist der direkte Draht zu mir.

Threema
Threema
Entwickler: Threema GmbH
Preis: 3,49 €
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot

FireChat: Mesh-Netzwerk-Messenger erhält private Offline-Chats

1. August 2015 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Pascal Wuttke

FireChat hatten wir bereits hier im Blog thematisiert. FireChat ist quasi ein „Off-the-Grid“ Messenger, der für die Nutzung keine mobile Internetverbindung braucht, sondern via andere Nutzer von FireChat, lokaler Netzwerke, Bluetooth und WLAN ein Mesh-Netzwerk aufspannt. Somit kann man sich mit anderen Nutzern in der näheren Umgebung austauschen, ohne auch nur ein Kilobyte des Datenvolumens anzukratzen.

Firechat

Sony Xperia C5 Ultra und Sony Xperia M5 leaken

1. August 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: caschy

Sony war in der letzten Zeit in Sachen Android oft in den Medien, hat man doch jüngst eine verschlankte Variante der eigenen Android-Software vorgestellt und zum Download bereitgestellt (wir berichteten). Aber man wurde in der letzten Zeit auch nicht müde zu betonen, dass man neue Geräte im Köcher hat. Das Problem hierbei: in einem russischen Blog (offline, hier der Cache) hat offenbar jemand zu schnell auf den Knopf gedrückt, sodass wir nun alle Details des Sony Xperia C5 Ultra und Xperia M5 kennen.

View post on imgur.com

Pocket startet öffentliches Beta-Programm und stellt Empfehlungen-Funktion vor

1. August 2015 Kategorie: Android, Internet, iOS, geschrieben von: Pascal Wuttke

1-P_yhnLL38yaUyB8dUibPsw

Kurz notiert: Der Read-It-Later Dienst meiner Wahl, Pocket, hat angekündigt, dass man ab sofort eine öffentliche Beta-Phase für Android, iOS und das Web startet, in der Teilnehmer mit neuen Funktionen herumspielen können. Im ersten Beta-Release zeigt Pocket die Funktion „Empfehlungen“. Eigentlich ziemlich selbsterklärend: Pocket weiß anhand Eures Archivs, was Ihr gerne für Themen lest. Und Pocket weiß auch, was Millionen andere Nutzer auf der Welt lesen. Hieraus kreiert Pocket thematische Empfehlungen zu beliebten Themen anderer Nutzer, die zum jeweiligen Artikel passen, den Ihr gerade gelesen habt. In den nächsten Monaten sollen natürlich immer weitere Features in der Beta folgen.

Apple TV: neue Version soll im September erscheinen

31. Juli 2015 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: caschy

Warten auf Godot – oder auch: Apple TV. Das neue Gerät sollte eigentlich schon vorgestellt worden sein. Ist es aber nicht, wie wir ja alle wissen. Nun aber will John Paczkowski von BuzzFeed erfahren haben, dass das neue Gerät im September vorgestellt werden soll. Der Journalist mit Apple-nahen Kontakten will erfahren haben, dass der neue Apple TV zusammen mit den neuen iPhones vorgestellt werden soll. Rein technisch hat sich zu den letzten Gerüchten nicht viel verändert, lediglich Captain Feinschliff hat sich noch einmal ans Werk gemacht.

Apple TV

Das heißt: das neue Gerät wird etwas dünner sein, zudem über mehr Arbeitsspeicher und einen leistungsstärkeren A8-Prozessor verfügen. Ebenfalls will man am Betriebssystem geschraubt haben, dieses soll sich mit einer neuartigen Mutitouch-Fernbedienung und dem Sprachassistenten Siri bedienen lassen. Mehrwert soll ein eigener App Store bieten, Entwicklern soll hier ein SDK (Software Development Kit) zur Verfügung gestellt werden. Schauen wir also mal im September genau hin, was ein neuer Apple TV so bieten könnte. Da sich das Ganze sicherlich im reinen Apple-Universum abspielen wird, wird es seine Benutzer finden, wer mehr will – wie wohl der Großteil der Leser – der bleibt bei Lösungen, die das freie Abpielen von Inhalten erlauben.

Samsung bestätigt drehbaren Rahmen für die Samsung Gear A Smartwatch

31. Juli 2015 Kategorie: Wearables, geschrieben von: Pascal Wuttke

Vor kurzem erst tauchten neue Details des Nachfolgers der Samsung Gear Smartwatch versteckt in einem Gear SDK auf. Die Gerüchteküche munkelte bereits vorab, dass der Rahmen der neuen Samsung Smartwatch in irgendeiner Form interaktiv werden könnte und sich eine digitale Krone am Gerät befinden könnte. Nun bestätigt Samsung selbst, dass der Rahmen der wohl runden Gear A Smartwatch rotieren soll.

roundzoom

© Associated Press