Hours Time Tracking für iOS aktuell kostenlos

24. April 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von:

Aktuell gibt es mit Hours Time Tracking eine App kostenlos, die Eure Beschäftigungen zeitlich trackt. Für jeden, der Zeiten abrechnen muss oder einfach einen Überblick behalten will, wofür wie viel Zeit draufgeht, ist so eine App ein nützlicher Helfer. Der Anlass für die Kostenlos-Aktion? Richtig, der Release der Apple Watch, denn auch für diese wurde die App angepasst, sodass Ihr mit Eurer neuen Uhr nicht nur die Zeit ablesen, sondern auch festhalten könnt. Die Bewertungen der App sind teilweise durchwachsen, da Ihr kostenlos aber ein sehr geringes Risiko des Ausprobierens eingeht, könnt Ihr sie bei Interesse ruhig ausprobieren. Ein kurzer Durchlauf der App bei mir brachte zumindest keine „Geht ja gar nicht“-Momente.

Hours - Zeiterfassung
Hours - Zeiterfassung
Entwickler: Hours, LLC
Preis: Kostenlos+
  • Hours - Zeiterfassung Screenshot
  • Hours - Zeiterfassung Screenshot
  • Hours - Zeiterfassung Screenshot
  • Hours - Zeiterfassung Screenshot
  • Hours - Zeiterfassung Screenshot
  • Hours - Zeiterfassung Screenshot
  • Hours - Zeiterfassung Screenshot
  • Hours - Zeiterfassung Screenshot

Apple veröffentlicht iMac Grafik-Update für OS X Yosemite

24. April 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von:

MacBook Air 2013_007

Kurz notiert: Apple hat in der Nacht ein Grafik-Update für die iMacs der späten 2013er Serie (21,5“ und 27“) sowie für den 2014er Retina 5K-iMac veröffentlicht. Der Fehler, das unter OS X 10.10.3 der iMac durch das Öffnen sehr großer JPEG-Bilder im Finder oder in der Vorschau zum Absturz gebracht wurde oder ein komplett schwarzes Display anzeigte, soll damit behoben worden sein. Das „iMac Graphics Update“ bekommt Ihr wie gewohnt über die systemeigene Updatefunktion oder als separaten Installer.

Send directions: Google Maps / Routen schnell aus der Google Suche ans Smartphone schicken

24. April 2015 Kategorie: Google, geschrieben von:

Google baut wieder etwas Neues in der Google Suche ein. Letztens erst hat man mit Find my Phone die Suche nach dem eigenen Smartphone möglich gemacht, nun erlaubt es das US-Unternehmen, Routen vom Rechner auf das Smartphone zu bringen. Die bislang nur in den USA nutzbare Funktion erlaubt es, nach Eingabe von „send directions“ auf Google.com eine Route direkt an das Smartphone zu schicken. Hat man dies erledigt, so ploppt auf eurem Smartphone die Route auf, sodass ihr direkt starten könnt. Als Ausgangsort ist immer der Standort des Smartphones angegeben, dies kann allerdings auch von euch beliebig geändert werden. In der Vergangenheit gab es einige Apps und Erweiterungen von Dritt-Anbieter, die ähnliche Funktionen erlauben – beispielsweise Pushbullet. (via google)

SendDirections_1024x512

Humble Weekly Bundle Multiplayer Mayhem: 7 Games für ein gepflegtes Gegeneinander

24. April 2015 Kategorie: Games, Windows, geschrieben von:

HWB_MultiMayhem

Das aktuelle Humble Weekly Bundle richtet sich an Spieler mit guten Netzwerkkarten, denn alle Titel sind für mehrere Spieler geeignet, teilweise lokal, teilweise online und teilweise beides. Drei Preisstufen gibt es wie immer, je mehr Ihr bezahlt, desto mehr Games erhaltet Ihr. Zum Preis Eurer Wahl (mindestens 1 Dollar) erhaltet Ihr Primal Carnage, God Mode und Boid (Early Access). Bezahlt Ihr mehr als der Durchschnitt, der aktuell bei 3,87 Dollar liegt, erhaltet Ihr zusätzlich die Titel Chariot, Blade Symphony und GoD Factory: Wingmen. Möchtet Ihr Euch Homebrew – Vehicle Sandbox als Early Access sichern, müsst Ihr 10 Dollar oder mehr investieren. Die Games sind ausschließlich für Windows verfügbar, das Bundle findet ihr hier.

Optimier-Apps: Nur leere Versprechen

24. April 2015 Kategorie: Mobile, geschrieben von:

Oft gebe ich auf App-Testberichte nicht viel – im aktuellen Fall kann man den Menschen der portugiesischen Publikation Proteste allerdings sicherlich zustimmen. In einem aktuellen Test, auf den die Stiftung Warentest derzeit eingeht, hat man sich die Helferlein-Apps vorgenommen, die euch wahnwitzige Optimierungen versprechen – mehr Speed, Speicher, Akku und volles Haar. Ihr kennt das.

Bildschirmfoto 2015-04-23 um 16.56.09

Acer präsentiert neues Notebook-Line-Up mit Windows 8.1

23. April 2015 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von:

Auf dem heutigen next@acer-Event in New York City hat das Unternehmen aus Taiwan ein großes Technik-Feuerwerk abgefeuert und eine Menge Hardware vorgestellt. Darunter auch einige Notebooks und Convertible-Lösungen, die unter der Windows 8.1-Flagge daherkommen. Alle Geräte sollen jedoch Windows 10 erhalten. Alle Notebooks des neuen Line-Ups haben Ihre gewissen Vorzüge, vor allem im Preis, jedoch wirken einige in Sachen Akkulaufzeit recht schwach auf der Brust. Doch macht Euch selbst ein Bild davon, wir haben die wichtigsten Eckdaten zusammengefasst.

Aspire-V-15_01-1024x727

Cut The Rope 2 für Windows Phone veröffentlicht

23. April 2015 Kategorie: Windows Phone, geschrieben von:

Es gibt so Games, die kommen zuerst auf iOS, dann auf Android und irgendwann auch auf Windows Phone. Dass dazwischen auch einmal ein längerer Zeitraum liegen kann, zeigt ZeptoLabs, die jetzt Cut The Rope 2 für Windows Phone veröffentlicht haben. Mehr als ein Jahr nach der Veröffentlichung für Android. Dennoch, ein spielenswertes Mobile Game, der süße Om Nom will weiterhin mit Bonbons gefüttert werden, die Ihr durch geschicktes Seile schneiden in seinen Mund befördern könnt. In Cut The Rope 2 habt Ihr zudem weitere tricks auf Lager, die über die reine Schnippelei hinausgehen.

Für Windows Phone ist Cut The Rope 2 kostenlos, hier hat sich das Warten immerhin gelohnt (für iOS werden 2,99 Euro fällig). Cut The Rope 2 ist der bisher schönste Teil der Reihe, sollte man sich auf jeden Fall einmal anschauen. Man hat bestimmt einmal wieder ein paar Minuten, die man überbrücken muss, hier steht Om Nom einem gern zur Seite.

Netto: Discounter kündigt Bezahlung per Apple Watch in über 4.000 Filialen an

23. April 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von:

Bezahlen mit der Apple Watch – in den USA ist das easy über Apple Pay möglich, eine Funktion auf die wir in Deutschland wohl noch einige Zeit warten werden müssen. Dass es aber nicht zwangsläufig Apple Pay benötigt, um seine Einkäufe zu bezahlen, zeigt nun Netto. Der Discounter war einer der ersten deutschen Händler, die Mobile Payment via App anboten und will dies wohl auch auf der Smartwatch fortsetzen.

Netto_logo

Ohne einen konkreten Termin zu nennen, verkündet Netto, dass alle Filialen noch 2015 auf diese Weise eine Bezahlung annehmen. Freilich, viel gehört nicht dazu. Anstatt den Bezahlcode, den man an der Kasse per App generieren lässt auf dem iPhone anzuzeigen, wird dieser auf der Apple Watch angezeigt. Es wird also kein Tap & Pay und ziemlich unspektakulär, könnte aber dennoch für eine weitere Verkürzung des Bezahlvorgangs sorgen, da das iPhone in der Tasche bleiben kann.

Apples App Store zeigt nun Apple Watch Screenshots und markiert kompatible Apps

23. April 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von:

AppleWatchAppStore

Pünktlich zur morgigen Verfügbarkeit der Apple Watch wurde nun auch der App Store entsprechend angepasst. Apple Watch Apps sind so nicht nur über die Companion-App auffindbar, sondern auch im App Store für iOS. In der Suche werden Apps, die mit einer Erweiterung für die Apple Watch ausgestattet sind, mit einer „Apple Watch-App möglich“-Beschriftung versehen. In der Detailansicht der Apps sind dann auch Screenshots der App auf der Watch verfügbar. Eine eigene Kategorie für Apple Watch-Apps gibt es im App Store hingegen nicht. In der Companion-App sind im Store bisher nur ein paar Apps gelistet, ob dieser noch innerhalb der App ausgebaut wird, ist nicht bekannt. Ein zentraler Ort für alle mit der Watch kompatiblen Apps wäre wünschenswert, immerhin zählt WatchAware bereits über 2.200 Apps für die Smartwatch.

Twitter startet Highlight-Funktion

23. April 2015 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von:

Bildschirmfoto 2015-04-23 um 20.19.53

Neue Funktion, die ab heute von Twitter ausgespielt wird: Highlights. Hiermit will Twitter versuchen, euch die besten Tweets zu kredenzen. Sind frische Highlights vorhanden, gibt es auf Wunsch auch eine schick visualisierte Push-Nachricht. Highlights sollen die Tweets sein, die ihr vielleicht verpasst habt – und die relevant oder interessant für euch sein könnten. Twitter analysiert hier Tweets, Accounts, Konversationen euren Ort und noch ein paar andere Parameter. Highlights sind optional und man bekommt lediglich zwei Mal am Tag die Benachrichtigung über sie. Öffnet man eine Highlight-Benachrichtigung, so landet man direkt in einem speziellen Interface für die Highlights. Zur Einführung werden Highlights zuerst einmal für englischsprachige Nutzer verfügbar sein, die auf Android setzen – natürlich mit der offiziellen App.

Google Keep: nun auch für eure Smartwatch und mit wiederkehrenden Erinnerungen

23. April 2015 Kategorie: Android, Google, Wearables, geschrieben von:

Bildschirmfoto 2015-04-23 um 19.47.46

Google Keep ist Googles Notizdienst, den sicherlich einige von euch nutzen. Im Web und auf Android ist man da aktiv, wirklich eine der Apps, die ich auch gerne unter iOS nutzen würde. Nun baut Google wieder aus, unterstützt mit dem aktuellen Update auch eure Smartwatch auf Basis Android Wear – sofern ihr denn eine umgeschnallt habt. Auf Notizen zugreifen oder welche verfassen kann man über den standardmäßigen App Launcher oder über einen Sprachbefehl, die flotte Notiz kann auch mittels „OK Google, verfasse eine Notiz“ erstellt werden. Per Wisch navigiert man durch Notizen, kann sich diese anschauen oder per Sprache auch editieren. Ebenfalls sorgt das neue Update der Keep-App für wiederkehrende Erinnerungen – manches muss man halt häufiger machen. (via google)

Facebook: Schneller entfreunden

23. April 2015 Kategorie: Social Network, geschrieben von:

Facebook ist das, was man draus macht. Für die einen ist es eine Informationsquelle, die anderen daddeln irgendwelche Spiele und dann gibt es Menschen, die verstehen das Ganze als Kontaktnetzwerk für Freunde oder anderweitige Kontakte. Wer aber lange Zeit keine Listen pflegte, der wird im Laufe der Jahre vielleicht mehrere Hundert (oder mehr) Kontakte haben, von denen er hinterher nicht einmal mehr weiss, woher diese kommen.

freunde

Samsung: neue Gear-Smartwatch wird rund

23. April 2015 Kategorie: Wearables, geschrieben von:

Bildschirmfoto 2015-04-23 um 18.56.38

Per Pressemitteilung hat Samsung heute verlauten lassen, dass eine neue Gear-Smartwatch kommt. Nichts ungewöhnliches, im Hause Samsung wird man sicherlich nicht das Thema Wearables ad acta gelegt haben. Interessant ist die Nachricht dennoch, denn Samsung möchte Entwickler ansprechen, für die Smartwatch (immerhin die siebte Generation) zu entwickeln, die nicht auf Basis Android Wear läuft. Logo, man will zum Launch sicherlich einen bunten Strauß an nützlichen Apps präsentieren, die sich zu denen der offiziellen Partner gesellen. Wann die neue Gear-Smartwatch von Samsung auf den Markt kommt, ist noch unbekannt – doch mit dem Teaser dürfte Samsung die letzten Gerüchte bestätigt haben: es wird auch ein rundes Modell geben. Tja, Geschmäcker sind verschieden – der eine mag das Runde, der andere das Eckige. Zieht ihr da was vor?

Apple komplettiert Guided Tour-Videos zur Apple Watch mit Apple Pay, Workout und Activity

23. April 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von:

Ab morgen werden die ersten Käufer ihre Apple Watch erhalten. Anfang April veröffentlichte Apple bereits die ersten „Guided Tour“-Videos, nun ist die Seite mit diesen komplett. Auf der deutschen Seite fehlen die letzten Neuzugänge noch, außerdem gibt es hierzulande auch nicht das Video zur Verwendung von Apple Pay präsentiert, das man hier bekanntlich eh nicht nutzen kann. Die neuen Videos zeigen neben Apple Pay auch noch die Funktionen der Activity-App und der Workout-App.

LG zeigt weiteres Video zu UX 4.0-Features des LG G4

23. April 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

In fünf Tagen wird LG das G4 offiziell vorstellen. LG lässt es sich dabei nicht nehmen, bereits im Vorfeld mehr oder weniger dezente Hinweise auf das kommende Smartphone zu geben. Welches Display an Bord sein wird, was die Kamera so besonders macht und auch wie die Nutzeroberfläche aussehen wird, all das gab es schon von offizieller Seite. Zwar auch offiziell, aber sicher nicht beabsichtigt, wurde sogar das Gerät selbst schon gezeigt, mit einer interessanten Option für die Rückseite: Leder. Nun legt LG noch einmal nach und hat ein weitere Video zur LG UX 4.0 veröffentlicht. Diese bringt nämlich auch Features, die so in Android nicht zu finden sind.