Details zur PlayStation 4 Firmware 2.50 geleakt, Xbox Live für PC kommt: Online Multiplayer kostenlos

10. März 2015 Kategorie: Games, geschrieben von: Pascal Wuttke

Es gibt mal wieder Neuigkeiten aus dem Gaming-Bereich. Sony scheint aktuell einen geschlossenen Beta-Test für die kommende Firmware 2.50 für die PlayStation 4 durchzuführen. Ein Beta-Tester konnte sich jedoch nicht nehmen lassen, die Features des Updates an die Öffentlichkeit zu tragen. Unterdessen hatte auch Microsoft eine Neuigkeit für PC Gamer parat: Xbox Live für den PC soll endlich kommen und unter Windows 10 kostenloses Online Multiplayer-Gaming möglich machen.

PS250-Suspend-Resume-Add-Init

Android 5.1 Lollipop: Factory Images für Nexus 5, Nexus 7 und Nexus 10 verfügbar

10. März 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Android5_1_Lollipop

Gestern Abend veröffentlichte Google eine neue Android-Version. Mittlerweile sind auch die ersten Factory Images angekommen. Bisher stehen sie für das Nexus 5, das Nexus 7 (WiFi, 2012) und das Nexus 10 zum Download bereit. Für die neuen Geräte wie das Nexus 6 oder das Nexus 9, gibt es diese aktuell noch nicht. Die Neuerungen in Android 5.1 halten sich in Grenzen, Google nannte Dual-SIM-Unterstützung, HD-Voice und Device Protection als Haupt-Features, die mit diesem Update auf die Geräte kommen. Wer eines der genannten Nexus-Devices hat und nicht auf das OTA-Update warten möchte, kann die Factory Images direkt flashen. Die Downloads findet Ihr hier.

Apple: Zeichen der Zeit erkannt oder verschlafen?

9. März 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Das war es also – das Apple Event mit einigen Neuvorstellungen. Das MacBook Air? Bis zum Refresh das alte Eisen. Kein MacBook Air mit Retina-Display. MacBook – so heißt der neue Gold-Standard. Meine Kollegen haben euch hier im Blog mit allen Informationen zum neuen MacBook versorgt, während ich es mir vor Ort anschauen konnte. Ein Handschmeichler mit tollem Display, was Ultraportabilität in der Mac-Klasse neu definiert.

P1020441

Justierbares Trackpad und eine Tastatur, auf der das Verfassen von Texten eine wahre Freude ist. Günstig ist der Spaß nicht, ab 1449 Euro werden für den Boliden fällig – meines Wissens nach entfallen schon rund 300 Dollar auf den Prozessor. Dieser Core M von Intel arbeitet ohne Lüfter, ist mir aber auch ein Rätsel. Videoschnitt und Gaming? Das könnte schwierig werden, alte Core M-Benchmarks mit Windows geben Grund zum Zweifel an der eierlegenden Wollmilchsau.

Google veröffentlicht Android 5.1 Lollipop: Dual-SIM, HD-Voice und Device Protection

9. März 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google hat heute, wie es Gerüchte schon besagten, Android 5.1 veröffentlicht. Das Update bringt im Wesentlichen drei Neuerungen. So werden nun Dual-SIM-Geräte unterstützt, was wiederum auch erklärt, weshalb Android One-Geräte schon mit dem Update gesehen wurden. Außerdem gibt es für Geräte und Mobilfunknetze, die dies unterstützen, HD-Voice-Calls. Sind die Voraussetzungen gegeben, können normale Sprachanrufe (es soll diese Telefonierer ja auch zu Zeiten des Smartphones noch geben) in einer wesentlich besseren Qualität geführt werden. Das Nexus 6 unterstützt dieses Feature zum Beispiel.

Android5_1_Lollipop

Apple stellt ResearchKit vor: Open Source-Umgebung sammelt Daten aus Health Apps für Forschungszwecke

9. März 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Pascal Wuttke

Auch wenn die meisten Menschen heute ihre Augen auf die Apple Watch und das neue MacBook gerichtet haben, so hatte Apple noch eine weitere Neuerung vorgestellt, die weiter in die Thematik Gesundheit geht: Apple ResearchKit. Dieses soll anonym medizinische Daten von Nutzern sammeln, die für Forschungen und Studien herangezogen werden sollen.

Bildschirmfoto 2015-03-09 um 20.42.46

USB-C Adapter für das neue 12 Zoll MacBook zeigen sich kostenintensiv

9. März 2015 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

TypeC_Adapter

Das neue 12 Zoll MacBook kommt sehr minimalistisch daher, liefert zum Beispiel nur einen einzigen Anschluss: USB-C. Behelfen soll man sich mit Adaptern. Diese schlagen noch einmal ganz schön auf den Preis auf, wenn man sich den Apple Store anschaut. Für einen Multiport-Adapter werden hier satte 89 Euro fällig. Mit dem USB-C-Digital-AV-Multiport-Adapter kann man das MacBook mit einem HDMI-Display verbinden, während man gleichzeitig noch einen normalen USB-Anschluss zur Verfügung hat und das MacBook mit einem C-Kabel aufladen kann. Der ebenfalls 89 Euro teure USB-C-VGA-Multiport-Adapter erlaubt den Anschluss eines VGA-Displays und ebenfalls eines anderen USB-Geräts, sowie dem C-Ladekabel. Ein normaler USB-Cauf-USB-Adapter kostet geschmeidige 19 Euro, das USB-C-Ladekabel (2m) schlägt mit 35 Euro zu Buche. Zu finden sind die Adapter bereits in der Kategorie Kabel im Apple Store, lieferbar sind sie noch nicht. Wie immer bei Kabeln und Adaptern verdient Apple hier ein nettes Sümmchen nebenbei, verzichten können die wenigsten auf diese Adapter – sei es nur der C-auf-USB.

13 Zoll MacBook Pro und MacBook Air-Reihe erhalten Updates

9. März 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: Pascal Wuttke

Auch wenn Apple heute, entgegen der Gerüchte, kein MacBook Air mit Retina Display vorstellte, zog man die Wiederbelebung der regulären MacBook-Linie aus dem Hut, welches das neue Bindeglied zwischen MacBook Air und MacBook Pro darstellt. Dennoch hat Apple das 11- und 13 Zoll MacBook Air und das 13 Zoll MacBook Pro mit Retina Display nicht gänzlich vergessen und spendiert beiden einen internen Refresh. Das MacBook Pro erhält zudem das Force Touch Trackpad, welches mit dem neuen MacBook vorgestellt wurde.

MacBook-Air-2013_004-590x393

Apple veröffentlicht iOS 8.2

9. März 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von: Pascal Wuttke

IMG_0132

Gerade erst ging die Apple Keynote zu Ende und schon hält Apple Wort und veröffentlicht das Update auf iOS 8.2. Viel Neues gibt es nicht, außer einer Reihe an Verbesserungen und Fehlerbehebungen, vor allem an Apple Health. Gänzlich neu ist die Apple Watch-App, die zur Kopplung und Synchronisierung sowie zum Anpassen der Uhreneinstellungen zwischen iPhone und Apple Watch dient. Wer noch nicht das Update angezeigt bekommt, sollte sich einen Augenblick gedulden. Das Update rollt gerade aus.

Apple Watch: Preise und Verfügbarkeit in Deutschland

9. März 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apple hat heute die Details zur Apple Watch genannt, nun haben wir auch die deutschen Preise und die Verfügbarkeit für Deutschland. Hierzulande muss man etwas tiefer in die Tasche greifen. Für die Sport Edition werden 399 Euro in der 38 mm-Version fällig, die 42 mm-Variante der Apple Watch Sport wird 449 Euro kosten. Bei der Apple Watch (Edelstahl-Variante) reichen die Preise von 649 Euro bis 1.249 Euro. Die Apple Watch Edition-Modelle starten bei 11.000 Euro, einen Höchstpreis nennt Apple nicht, vermutlich da nach oben relativ offen.

AW_Sport

Apple Watch ab 10. April vorbestellbar, Preise ab 349 Dollar

9. März 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Apple Watch hat bereits im Vorfeld des Spring Forward-Events für unglaublich viel Aufmerksamkeit gesorgt. Vorgestellt wurde Apples Smartwatch-Ansatz ja bereits letzten September, nun gibt es die finalen Informationen zu der Uhr. Wie auch schon bei iOS setzt Apple vor allem auf das Ökosystem. Die Funktionen sind das, was die Apple Watch ausmachen sollen. Für den schnellen Blick auf Informationen, gibt es die sogenannten Glance-Screens. Darüber hinaus gibt es auch alle Benachrichtigungen, die man auf dem iPhone erhält. Dieses kann laut Tim Cook getrost in der Tasche bleiben.

Apple_Watch