Facebook Messenger zeigt Informationen zu Chat-Partnern an, aber noch nicht in Deutschland

22. Mai 2015 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Facebook Messenger, immerhin mit 600 Millionen Nutzern nach WhatsApp einer der beliebteren Kommunikationsformen, erhält ein neues Feature, das sehr praktisch ist. Leider wird das Feature vorerst nur in den USA, in Großbritannien, in Indien und Frankreich verteilt, an sich spricht aber nicht viel dagegen, dass es auch bald zu uns kommen könnte. Es geht darum, dass bei erstmaligem Chat-Kontakt Informationen über die kontaktierende Person angezeigt werden. Soll heißen, man kann sich eventuell direkt ein Bild davon machen, von wem man da jetzt angequatscht wird.

FB_Messenger_ID

Poki: Pocket-Client nun auch für Windows 8.1 verfügbar

22. Mai 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nach langer Verzögerung – ursprünglich sollte die Windows-Version bereits am 5. Februar erscheinen – ist es nun endlich so weit. Poki ist für Windows 8.1 verfügbar. Bei Poki handelt es sich um einen Pocket-Client, der bereits unter Windows Phone sehr beliebt ist. Die Windows-Version wartet mit einigen Features auf, die Nutzer der mobilen Version bereits kennen. Auch optisch erinnert die Windows-Version an die mobile Version, was aber eher positiv gemeint ist, immerhin ist Poki eine der schicksten Apps für das Microsoft Betriebssystem.

Poki_Win

Inbox by Gmail erhält künftig Signaturen und lässt Mails leichter löschen

22. Mai 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Inbox ist Googles neuer Weg, um die Arbeit mit E-Mails zu vereinfachen. Diverse Optionen eignen sich hier sehr gut, wie zum Beispiel das Anpinnen von Mails oder auch die Snooze-Funktion. Power-Usern mangelt es jedoch an Möglichkeiten, so lassen sich zum Beispiel Signaturen nicht nutzen, beziehungsweise nur über Umwege. Diesen und andere Punkte sprach Artem Russakovskii von Android Police auf Google+ an – und erhielt Antwort vom Inbox by Gmail-Team.

iPad Google Inbox

iOS: kostenlose App der Woche und 24 Apps auf je 99 Cent reduziert

22. Mai 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Freitag bedeutet, dass es seit gestern Abend die neue App der Woche in Apples App Store gibt. Neben diesem kostenlosen Angebot verweist Apple diesmal aber auch auf reduzierte Apps und Spiele, die für je 99 Cent zur Verfügung stehen. Insgesamt gibt es 24 Apps und Games in diesem Angebot, vereinzelt haben wir Euch schon auf die Angebote hingewiesen. Die Übersicht findet Ihr direkt im App Store auf der „Highlights“-Seite, einfach dem Banner folgen, der da oben auftaucht.

App_Sale

Biometrie: Android M mit nativer Unterstützung für Fingerabdruckleser

22. Mai 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: caschy

Nächste Woche dürfte eine der spannendsten in der Technikwelt sein. Google startet seine Google I/O – die Entwicklerkonferenz rund um alle Produkte, die Google so hat. Vieles wird direkt für uns Endanwender interessant sein, allerdings dreht sich die Konferenz in erster Linie um Tools und Neuerungen, die den Entwicklern in die Hand gedrückt werden.

Fotolia_82683547_S_copyright

Chrome für Android kann bei fehlender Online-Verbindung Webseiten aus dem Cache anzeigen

22. Mai 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Chrome-Browser für Android hat ein neues altes Feature erhalten. In der Desktop-Version wurde dieses Feature schon in der Vergangenheit von Google gezeigt, mobil scheint es nun aber bei einigen Nutzern automatisch anzukommen, aber man kann es auch manuell in den Stable-, Beta-, und Dev-Versionen des Browser aktivieren. Aber um was geht es eigentlich? Die Anzeige von Internetseiten bei nicht bestehender Datenverbindung. Anstatt nur den Offline-Dino durch die Gegend hüpfen zu lassen, kann man sich nun gecachete Seiten anzeigen lassen, die Aktivierung unterscheidet sich aber bei den unterschiedlichen Versionen.

Chrome_offline

Shazam für Android Wear ist da

22. Mai 2015 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von: caschy

shazam

Man darf da ruhig ehrlich sein:  wer nur gelegentlich Musik erkennen will, der braucht die App des Musikerkennungsdienstes Shazam nicht wirklich – schließlich erkennt auch Google Now auf Wunsch auch die Musik, die gerade aus den Boxen tönt. Doch Shazam bringt ja auch ein bisschen mehr mit, Kauf- und Höroptionen sind da ja auch am Start. Nun macht man sich auf die Wear-Plattform auf, ihr müsst also nicht mehr das Smartphone aus der Tasche ziehen, sondern reckt einfach das Handgelenk lässig dem Lautsprecher entgegen. Wer zudem noch bei Spotify oder Rdio angemeldet ist, der bekommt die erkannten Songs direkt in die My Shazam-Tracklist gebeamt, sodass ihr mehrere erkannte Songs später noch hören könnt. Das Update wird ab sofort über den Google Play Store verteilt. Übrigens: Songtexte werden auf Wunsch auch auf der Smartwatch angezeigt.

Shazam – Musik
Shazam für Android Wear ist da
Preis: Kostenlos
  • Shazam – Musik Screenshot
  • Shazam – Musik Screenshot
  • Shazam – Musik Screenshot
  • Shazam – Musik Screenshot
  • Shazam – Musik Screenshot
  • Shazam – Musik Screenshot
  • Shazam – Musik Screenshot
  • Shazam – Musik Screenshot
  • Shazam – Musik Screenshot
  • Shazam – Musik Screenshot
  • Shazam – Musik Screenshot

Adobe stampft Photoshop Touch ein

22. Mai 2015 Kategorie: Mobile, geschrieben von: caschy

Adobe steht vor einem kleinen Umbruch. Auch für das Unternehmen steht das große Thema Mobility auf dem Programm, hier tummeln sich zahlreiche Kunden, die es noch zu erreichen gilt. Erst einmal wird etwas eingestampft, damit Neues wachsen kann. Im konkreten Fall kündigt Adobe die mobilen Photoshop Touch-Apps für Android und iOS ab.

adobe

Til Morning’s Light: Amazon veröffentlicht Premium-Game für iOS und Android

22. Mai 2015 Kategorie: Android, Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Aus den Amazon Game Studios gibt es ein neues Game. Nicht das Erste, das auch für iOS veröffentlicht wurde, da gab es vorher schon Lost Within. Til Morning’s Light ist der neueste Wurf der Spieleschmiede von Amazon – und dazu noch sehr gut gemacht. Ihr stürzt Euch mit Erica Page in ein Abenteuer, das aus Rätseln und Monstern besteht.

Outlook.com erhält neuen Anstrich und neue Features

22. Mai 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Oliver Pifferi

Outlook.com, Microsofts E-Mail-Dienst, ist mittlerweile seit 2013 auf dem Markt und hat sich über die alten Hotmail-Zeiten zu einem mächtigen Mailservice entwickelt, der wie auch Gmail & Co. noch mit Kontakt- und Kalenderfunktionen sowie Anbindung an das Instant Messaging (Skype) oder einem Onlinespeicher (OneDrive) daherkommt. In den zwei Jahren ist viel passiert und bereits 2013 gab es trotz optischer Ähnlichkeit zum Personal Information Manager Outlook die seinerzeit als „Metro“ bekannte Kacheloptik, an der sich bis heute die Geister scheiden. Nun denn.