Twitter verbessert Einbetten von Tweets mit mehr Inhalten

22. Januar 2013 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Heute verkündete man bei Twitter im hauseigenen Blog ein kleines, aber interessantes Update für ihre Funktion eingebettete Tweets. Diese, auf externen Webseiten eingebundene Nachrichten, konnten schon seit längerem von jedem genutzt werden. Nun wurden diese mit mehr Inhalten erweitert, indem nun auch Bilder, Videos, oder gegebenenfalls eine Artikelvorschau zu sehen ist, ohne den dazugehörigen Link erst anklicken zu müssen.

Ein Beispiel seht ihr oben eingeblendet. Dies funktioniert allerdings nur für alle Inhalte, die auch auf Twitter.com angezeigt werden, wenn sie Twitter Cards unterstützen. Wollt ihr diese bessere Vorschau auch für eure Seite erreichen, muss die Seite, neben den technischen Voraussetzungen einiger Metatags, auch offiziell bei Twitter eingereicht werden.

Microsoft Surface Windows 8 Pro kommt im Februar

22. Januar 2013 Kategorie: Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Das Microsoft Surface Windows 8 Pro (so der offizielle Name) kommt im Februar auf den Markt, genauer gesagt am 9. Februar. Bei Microsoft hat man allerdings erst einmal die Verfügbarkeit für die USA und Kanada bestätigt. Dort verkauft man das Gerät via der Windows Stores, online, bei Staples und bei Best Buy. Das Microsoft Surface Windows 8 Pro wird von einem Intel Core i5 angetrieben und verfügt über Speicherkapazitäten von 64 GB und 128 GB. Das Gerät ist für ab 899 Dollar zu haben (999 Dollar für die 128 GB-Version), der Surface Pen ist im Preis enthalten, die Tastatur allerdings nicht.

Surface Pro

1Weather: Wetter-App für Android nun mit Tablet-Support und Lockscreen-Widget

22. Januar 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Ich selber nutze auf meinem Android-Smartphone zur Anzeige des Wetters Weatherlove, die Anzeige auf meinem Startbildschirm genügt mir, ich gehöre eher weniger zu den Typen, die sich über das Wetter der nächsten Tage Gedanken machen. Wer es etwas genauer mag, der sollte vielleicht auch mal einen Blick auf 1Weather werfen, eine sehr beliebte Wetter-App für Android, die nun in der Version 2.0 erschienen ist. Hinter 1Weather versteckt sich OneLouder Apps, die sich auch für TweetCaster und Friendcaster verantwortlich zeigen.

1Weather

O2 und EA bringen Games-Flatrate

22. Januar 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Ab dem 24. Januar 2013 bringt der Mobilfunkanbieter O2 in Zusammenarbeit mit EA die erste Games-Flatrate nach Deutschland. Für 4.99 Euro im Monat können Abonnenten so viele Spiele herunterladen und spielen, wie sie wollen. Im ersten Monat können O2-Kunden die Flatrate unverbindlich testen. Die Flatrate ist zu allen O2-Mobilfunktarifen buchbar. Bleibt für mich die Frage: hat EA so viele Spiele für Android am Start, dass sich die Summe lohnt?

20130110-Screenshot-Games-Flat-Querformat-300dpi

Zumal die Games-Flatrate keinen Kauf beinhaltet, sondern lediglich wie bei Spotify eine Miet-Geschichte ist:  Einmal heruntergeladen stehen die Games auch offline zur Verfügung, so lange das Abonnement läuft. Ich für meinen Teil behaupte einfach mal, dass mich bei meinen Spiel-Gewohnheiten der Einzelkauf wesentlich besser wegkommen lässt und ich befürchte, dass dies auch auf die Masse der anderen Nutzer zutrifft.

Mozilla stellt eigene Smartphones für Entwickler vor

22. Januar 2013 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Mobile, geschrieben von: caschy

Mozilla hat heute zwei Smartphones vorgestellt, mit denen es den Entwicklern noch besser möglich sein soll, für das neue, mobile Betriebssystem zu entwickeln. Die Geräte werden realisiert in Zusammenarbeit mit Telefonica und Geeksphone. Das kleinere Gerät hat eine betagte Qualcomm Snapdragon S1-CPU mit 1 Gigahertz, verfügt über 512 Megabyte RAM und 4 Gigabyte Festspeicher. Das Display ist 3.5 Zoll groß und kommt mit HVGA-Auflösung (320 x 480) daher. Das größere Gerät mit 4.3 Zoll kommt mit einer Dual-Core-CPU daher, hier setzt man auf den Qualcomm Snapdragon S4 mit 1.2 Gigahertz.

Geeksphone

LoboWiki: Wikipedia-Reader für Android mit Offline-Funktion und Holo-Optik

22. Januar 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Aloha zusammen! Wikipedia ist für mich eine oft und gern genutzte Anlaufstelle, um mich über diverse Dinge zu informieren. Zwar gibt es eine offizielle Wikipdia-App für Android, doch es schadet bekanntlich nichts, mal auf Alternativen hinzuweisen. LoboWiki ist eine kostenlose und werbefreie App für Geräte ab Android 4.0, welche Wikipedia-Inhalte in Holo-Optik darstellt.

Das Interessante: LoboWiki öffnet die Beiträge nicht nur einfach, sondern behält eure Suchbegriffe in einer Liste und speichert diese Artikel auf dem Smartphone zwischen, sodass ihr auch offline Zugriff auf die Texte habt. Per Swipe könnt ihr zwischen euren gespeicherten Suchbegriffen, beziehungsweise Beiträgen auch wechseln. Die Wikipedia-Sprache kann in den Einstellungen auf die deutsche Sprache festgelegt werden. Definitiv ein Tipp, ist eine tolle App, da sie nicht nur die Beiträge komplett puffert, sondern via Menü auch das Anspringen der einzelnen Kapitel erlaubt. Alternativ wisst ihr ja bestimmt, dass ihr euch aus Beiträgen eigene eBooks erstellen könnt, oder?

Firefox kommt für die OUYA-Box

22. Januar 2013 Kategorie: Android, Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Schon lange gibt es den Hype um die Ouya-Konsole, eine Android-Box, welche man für recht schmales Geld bekommt. Nicht nur, dass man Android, diverse Games und das beliebte Mediacenter XBMC zur Verfügung hat, auch Mozilla hat anscheinend Kapazitäten frei, um für diese kleine Box zu entwickeln. Chris Lord, der bei Mozilla in der Entwicklung ist, hat gestern Abend bei Google+ noch ein Bild eingestellt, welches die OUYA-Box mit einer Instanz des Firefox zeigt. Er betont aber, dass es momentan noch nicht wirklich zu gebrauchen ist, man aber daran arbeite, Firefox auch auf für die OUYA zu optimieren.

OUYA Firefox

Die OUYA-Box ist ein Projekt, welches mit über 8.5 Millionen Dollar bei Kickstarter überaus erfolgreich war. Tegra3 Chip, 1 GB RAM, 8 GB interner Speicher, HDMI-Port, USB 2.0 und ein Wireless Controller sind die momentanen technischen Eckdaten der Ouya, die mit Android Jelly Bean ab März 2013 in unseren Wohnzimmern stehen könnte. Für 119 Dollar konnten man den kleinen Zauberwürfel vorbestellen, also knapp 100 Euro.

Resynthesizer für GIMP: Objekte im Bild einfach entfernen

22. Januar 2013 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Viele kennen vermutlich die Funktion Content Aware Fill (Inhaltssensitives Löschen), die erstmals in Photoshop CS5 vorgestellt wurde. Damit könnt ihr extrem einfach Objekte im Bild entfernen, als hätte es sie nie gegeben. Dabei werden Personen, Gegenstände oder was auch immer im Bild stört, einfach rausgeschnitten und die entstandene Lücke passend aufgefüllt. Ähnliche Funktionalität kann man auch sehr leicht in GIMP, mit dem Plugin Resynthesizer, nachrüsten.

Resynthesizer Heal Selection Gimp

Nach dem Download (Windows, Ubuntu: sudo apt-get install gimp-plugin-registry) die Dateien in das Plugin Verzeichnis (normalerweise in: C:\Program Files\GIMP 2\lib\gimp\2.0\plug-ins) packen und anschließend GIMP starten.

PrimeSense: World of 3D Sensing

22. Januar 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Zum Start in den Morgen gibt es mal ein kleines Video, welches die Zukunft zeigen könnte, wenn es nach dem Hersteller von 3D-Lösungen, PrimeSense, geht. Dieser zeichnet sich für Sensoren im Bereich TV, Mobile, interaktive Displays, Robotik, Industrie und Gesundheitswesen aus, Lösungen von PrimeSense stecken zum Beispiel in der revolutionären Kinect-Steuerung von Microsoft.

PrimeSense

Spotify und Orange machen in der Schweiz gemeinsame Sache

22. Januar 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

An dieser Stelle mal ein Gruß in die Schweiz, dieses beschauliche Blog hat nicht nur Leser aus Deutschland, auch aus Österreich und der Schweiz verirren sich ab und an Besucher. Nachdem die Deutsche Telekom und Spotify mittlerweile gemeinsame Sache machen, hat man auch in der Schweiz einen Deal abgeschlossen. Dieser betrifft allerdings den Provider Orange. Hier gibt es einen speziellen Vertrag namens Orange Young für junge Leute unter 27. Hier bekommen die Nutzer Spotify Premium, unlimitierte Anrufe ins Orange-Netz und ins Schweizer Festnetz, unlimitierte SMS in die USA und komplett Europa und dazu noch einmal 1 GB Traffic on top. Kosten dafür? 29 Schweizer Franken, umgerechnet 24 Euro.

Orange

Wie auch beim Telekom-Deal fällt der Spotify-Traffic nicht in das Datenvolumen, ist also zusätzlich inklusive. Bei diesen Preisen subventioniert Orange sicherlich mit, oder Spotify verzichtet auf Einnahmen um noch mehr den Fuß in die Tür zu bekommen. Den Schweizern wird es egal sein – Spotify Premium, 1 Gigabyte Traffic nebst der Telefonie-Option für 29 Schweizer Franken sind schon eine Ansage. Ich bin mal gespannt welche Deals hier in Europa, speziell in Deutschland, noch zustande kommen, denn bekanntlich gibt es nicht nur Spotify, sondern auch Deezer, rdio und Co. (via)



Seite 1.088 von 2.193« Erste...1.0861.0871.0881.0891.0901.091...Letzte »