Chrome für iOS spielt nun Audio im Hintergrund ab

Kleine Information für die Menschen, die Chrome unter iOS nutzen. Es ist ein Update auf die Version 23.0.1271.96 erhältlich, welches ein ganz nettes Feature mitbringt. So lassen sich auch Töne wiedergeben, wenn sich Chrome im Hintergrund befindet. Wer also aus irgendwelchen Gründen zum Beispiel Webseiten von YouTube, Soundcloud & Co öffnet und deren Klänge im Hintergrund hören möchte, der kann dies nun tun.

Nicht wundern, dass der Sound ausgeht, wenn ihr Chrome schließt. Wollt ihr den Sound weiter abspielen, dann müsst ihr per App Switcher bis zu dem Punkt gehen, an dem Chrome und die Steuerelemente für die Wiedergabe auftauchen.

Textbausteinverwaltung für Windows

Bei der Überschrift handelt es sich keinesfalls um eine besonders einfallslose, denn der Name des Programmes, auf welches ich euch hinweisen möchte, lautet in der Tat Textbausteinverwaltung. Textbausteine. Nutzen ja manche gerne, die oftmals die gleichen Phrasen in ein Dokument einfügen müssen. MFG, LMAA & Co eintippen und die voll ausgeschriebene Floskel erscheint – ihr kennt das.

screenshot

Dafür kann man zum Beispiel das Programm PhraseExpress nehmen, welches für den persönlichen, aber nicht kommerziellen Einsatz gedacht ist.

Amazon Kindle landet bei Media Markt und Saturn

Bereits im September hat sich der Onlinehändler Amazon mit dem eigentlich auf Apple spezialisierten Händler Gravis zusammengetan, damit dieser in seinen Offline-Geschäften das Kindle Fire verkaufen kann. Heute gab man seitens Amazon bekannt, dass man weiter auf die Offline-Verkaufsflächen der Nation expandiere und seine Gerätschaften nun bei Saturn und Media Markt verkaufen werde.

fl_kindlefirehdver2_620x433-590x4121

Beide Handelskette gehören zum Metro-Konzern. Allerdings wird man nicht alle Märkte ausrüsten, sondern nur einen Teil. Man spricht offiziell von 300 Märkten der beiden Ketten, die man beliefern wolle. Zusätzlich zu den Märkten der beiden Elektrofachhändler Media Markt und Saturn können Kunden die Kindle Tablets und eReader auch in den Geschäften von Gravis, Electronic Partner und Staples sowie auf Amazon.de erwerben.

Australische Polizei warnt auch vor Google Maps

Na das wird ja immer lustiger mit Australien und den Kartendiensten. Wir hatten ja schon darüber geschrieben, dass Apple Maps seine Schwierigkeiten hat und im genannten Fall schlimmstenfalls sogar lebensbedrohlich für denjenigen ausgehen könnte, der sich ausschließlich auf diesen Service verlässt (Apple hat hier übrigens prompt reagiert und nachgebessert). Jetzt gibt es auch Meldungen, dass das bei Google Maps mitunter ähnlich aussieht. Wieder handelt es sich um Australien, wieder warnt die ortsansässige Polizei.

australia
In diesem konkreten Fall geht es um eine Straße, die uns Google für bestimmte Routen vorgibt. Ihr werdet auf die Wild Dog Road geschickt, wenn ihr von der Great Ocean Road kommt. Problem dabei: es handelt sich lediglich um eine einspurige Straße, die hier mitunter als für LKWs und Busse befahrbar eingestuft wird.

Scrobbler für iOS erschienen

Gestern noch über Last.fm und deren Gesund-Schrumpfung gebloggt. In den Kommentaren fiel auf: die meisten scrobblen einfach nur. Eben jenen könnte die folgende iOS-App gefallen, auf die mich Daniel per Mail hingewiesen hat. Scrobbler für iOS spielt die Musik, im Gegensatz zu den ganzen anderen Last.fm-Apps, nicht im eigenen Player, sondern in der Standard-App. Auch wird live gescrobbelt und nicht nachdem erst neue Scobbels durch eine App erfasst werden müssen. Unterstützt auch iTunes Match.

Download @
App Store
Entwickler: Last.fm
Preis: Kostenlos

Microsoft stellt Live Mesh ein

Man hat es eh irgendwie gewusst, doch nun macht es Microsoft offiziell: Live Mesh wird eingestellt. Live Mesh war mit einigen Funktionen der Vorreiter in Sachen Synchronisation von Daten zwischen verschiedenen Computern, die Live Mesh-Funktionen hat man dann aber nach und nach in SkyDrive einfließen lassen, sodass Live Mesh obsolet wurde. Was leider in SkyDrive fehlt, ist die Funktion von Live Mesh, remote an anderen Rechnern arbeiten zu können. Microsoft empfiehlt tatsächlich, man solle sich bei LogMeIn einen Account holen und diesen Dienst nutzen.

Live-Mesh

Microsoft teilt mit, dass momentan 40 Prozent der Mesh-Benutzer auch SkyDrive nutzen. Durch die teilweise identischen Funktionen und das zukünftige Fokussieren auf SkyDrive wird Live Mesh eingestellt. Am 13. Februar 2013 ist Feierabend. Von daher solltet ihr, sofern ihr Live Mesh nutzt, mal langsam eure Daten umziehen, denn ab dem 13. Februar 2013 wird weder der Remote Desktop, noch die Daten-Synchronisation mehr funktionieren. Ebenfalls werden die Daten gelöscht.

Auch Facebook für iOS wird schneller

Nachdem gestern ja die rundum erneuerte Version von Facebook für Android erschienen ist, hat man auch bei Facebook für iOS nachgelegt und in der Nacht die Version 5.3 nachgelegt. Auch hier hat man Geschwindigkeitszuwachs im Changelog genannt. Kann man sogar gut nachvollziehen, auch die iOS-App war in Sachen Geschwindigkeit teilweise die absolute Hölle.

Download @
App Store
Entwickler: Facebook, Inc.
Preis: Kostenlos

Neben den Performance-Verbesserungen ist es nun auch endlich möglich, Bilder in bestimmte Alben hochzuladen. Bei der Android-App war ich gestern der Meinung, dass zwar das Gerüst schneller lädt als vorher, der Rest aber nicht. Wie schaut das bei euch aus – habt ihr signifikante Verbesserungen feststellen können?

iTunes 11.0.1 bringt Duplikate löschen zurück

Ein erstes Update für den neulich erst rundum erneuerten Mediaplayer iTunes ist erschienen. Die Version 11.0.1 bringt unter anderem die von vielen vermisste Funktion wieder, dass Duplikate wieder gelöscht werden können. Dies war bis iTunes 10.x noch möglich, aus unerfindlichen Gründen fehlte diese Funktion aber in iTunes 11.

iTunes 11

Ebenfalls wurden Fehler behoben, dass gekaufte Medien nicht in der iCloud angezeigt wurden, wenn iTunes Match aktiviert war. Duplikate lassen sich anzeigen, wenn man den Punkt Darstellung > Doppelte Objekte einblenden anwählt.

Google Kalender mit Update

Hi Androids! Werft euer Smartphone an, ein weiteres Update wartet auf euch. Der Google Kalender hat ein Update bekommen. Neuerungen? Sparsam, aber ganz nett. Klickt man in der Monatsansicht länger auf ein Datum, dann kann man schnell einen Termin erstellen. Ebenfalls bekommt ihr jetzt Ortsvorschläge für einen Termin genannt, sobald ihr mit dem Tippen anfangt. Ebenfalls kann man nun über Benachrichtigungen telefonieren.

Google-Kalender

Download @
Google Play
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos

Linux Foundation fasst 2012 mit einem Video rückblickend zusammen: „Was für ein Jahr für Linux“

Viele nehmen Linux weiterhin als Nischenprodukt wahr. Wenn man es rein abstrakt auf dem Desktop bezieht stimmt das sicherlich auch. Inzwischen hat sich Linux allerdings still und heimlich auf eine Vielzahl unser täglichen Geräte eingenistet. Ganz vorne weg natürlich das gesamte Android-System, welches zu einem Großteil auf Linux basiert.

Aber auch andere Produkte nutzen inzwischen Linux unter der Haube. Chrome OS mit den Chromebooks, auch der Kindle Fire oder der Raspberry Pi werden recht erfolgreich verkauft und beziehen einen Teil ihre Stärke aus dem Linux-Kernel. Die Linux Foundation nimmt dies zum Ansatz und hat zum Ende des Jahres 2012 nun ihr Résumé gezogen, ein Video gedreht und ist mehr als zufrieden. Aber schaut selbst:



Seite 1.088 von 2.142« Erste...1.0861.0871.0881.0891.0901.091...Letzte »