Google präsentiert neuen Online Hardware-Store

11. März 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: Pascal Wuttke

Wer bisher Google-Produkte wie Android Wear-Smartwatches, Tablets oder Smartphones direkt über Google beziehen wollte, der wurde im Google Play Store fündig. Angesichts der wachsenden Auswahl an Produkten hat sich Google dann wohl doch entschieden, den Online Store für Hardware auszugliedern und präsentiert den neuen Google Store zusammen mit dem neuen Chromebook Pixel 2.

Bildschirmfoto 2015-03-11 um 19.42.28

Der neue Google Store macht optisch schon mal was her. Auf der Startseite findet Ihr die aktuellsten Produkte der Google Nexus-Familie, dem Chromecast, Android Wear und Co. nebst Basis-Informationen zu Android 5.0 Lollipop. Zudem erreicht Ihr über ein Menü im Header die Kategorien Smartphones, Tablets, TV & Video, Android Wear und weiteres Zubehör. Im US-amerikanischen Store finden sich zudem noch weitere Produkte wieder, da man dort ja noch Nest, Pixel 2 nebst Zubehör und den Nexus Player vertreibt. (Quelle: Google)

Google präsentiert Chromebook Pixel 2

11. März 2015 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von: Pascal Wuttke

Das Chromebook Pixel wurde vor rund zwei Jahren erstmals als Googles Referenz-Hardware für Chrome OS auf den Markt gebracht und sollte insbesondere auf Entwickler abzielen. Damals musste man jedoch tief in die Tasche greifen, um das Chrome-Notebook mit ultrascharfem Display zu erstehen – zwischen 1.299 und 1.499 Euro. Zwar wurde das Chromebook Pixel kein Kassenschlager, dennoch wagt Google heute mit der Vorstellung des Chromebook Pixel 2 einen zweiten Versuch.

Google bringt Kunst auf Android Wear

11. März 2015 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von: caschy

Es gibt für Android Wear unzählige Watchfaces, also Zifferblätter, um das Aussehen der Smartwatch auf die eigenen Vorlieben anzupassen. Nun kommt auch Google mit eigenen Watchfaces ums Eck und bringt euch richtige Kunst auf die kleinen Begleiter. Street Art watch face, so der Name der App, bringt Streetart aus dem Google Art Project auf eure Android Wear Smartwatch.

Street Art watch face
Google bringt Kunst auf Android Wear
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos
  • Street Art watch face Screenshot
  • Street Art watch face Screenshot
  • Street Art watch face Screenshot
  • Street Art watch face Screenshot
  • Street Art watch face Screenshot
  • Street Art watch face Screenshot
  • Street Art watch face Screenshot
  • Street Art watch face Screenshot
  • Street Art watch face Screenshot
  • Street Art watch face Screenshot

Hier findet man Arbeiten von Aitch, Andre Fernandes Trindade, Cheko, DRAW, Drawing Jesus, Erik Otto, Gemeniano Cruz, God Mess, Hugo Lucas, Katch, L Is Not An Artist aka Luísa Cortesão, Mariana Dias Coutinho, Mercedes deBellard, Mercedes deBellard & Cheko, Nark, Nicolae Negura, Paulo Arraiano, Pedro Batista, Phibs, Reach, Samina, Slap, Sublinismo & Cheko, Tamara Alves & José Carvalho, The Empty Belly, Tinta Crua und Will Barras vor. Sieht schick aus – wer das Ganze einmal ausprobieren will, der kann sich die App ja installieren (danke Michael!)

Umfrage März 2015: Smartwatches und Tracker

11. März 2015 Kategorie: Wearables, geschrieben von: caschy

Der Monat ist ein wenig in die Tage gekommen und doch haben wir nicht die Umfrage des Monats vergessen, die ihr wie immer in unserer Sidebar der Seite findet. Wir wollten mit der aktuellen Umfrage abwarten, bis die Apple Watch vorgestellt wurde, die Preise und Funktionen letzten Endes stehen. Doch bevor wir zur neuen Umfrage kommen, lasst uns schnell auf die alten Ergebnisse eingehen.

apple watch

Panda Security: Sicherheitssoftware legt Rechner lahm

11. März 2015 Kategorie: Backup & Security, Software & Co, geschrieben von: caschy
panda

Kurz notiert: Solltet ihr auf die Sicherheitslösung Panda Antivirus für Windows setzen, dann passt momentan besonders auf. Das Tool zerschießt nach einem Update Windows-Installationen – wer seinen Rechner neustartet, der wird diesen dann nicht mehr direkt in die Gänge bekommen können – ein Boot tut derzeit also nicht gut. Nach einem Update sollte der Rechner angeschaltet bleiben, bis man bei Panda Security das Problem gelöst hat. Wer bereits neugestartet hat, der sollte die Ruhe bewahren – laut Panda Security arbeitet man an einer Lösung für die betroffenen Rechner – behaltet also den Twitter-Account der Firma im Auge.

Microsoft erklärt die Verteilung von Windows 10 Preview Builds

11. März 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Im Januar versprach Microsoft die schnellere Verteilung neuer Windows 10 Preview Builds für Windows Insider. Seitdem wird Microsoft gelöchert, was den nun mit den schnelleren Builds sei. Wie kompliziert die Verteilung dieser Preview Builds ist, erklärt Gabe Aul nun in einem ausführlichen Blogpost. Tatsache ist, dass es langsamer vorangeht als vorher angenommen, das Tuning für eine schnellere Verteilung an die Insider aber bereits im Gange ist.

Windows10_Preview_Builds

TwelveSouth: HiRise für die Apple Watch

11. März 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: caschy

Wer rieb sich wohl ordentlich die Hände nach den Vorstellungen von MacBook und Apple Watch? Richtig – die Zubehör-Hersteller, die nun wieder neue Möglichkeiten haben, Dinge mit ordentlich Marge zu verkaufen. Adapter rund ums MacBook und natürlich auch Ständer und andere Utensilien rund um die vorgestellte Apple Watch. TwelveSouth wird beispielsweise den HiRise für die Apple Watch auf den Markt bringen, der der HiRise-Familie ergänzt.

hirise

TwelveSouth ist ein Zubehör-Hersteller, den ich schon lange kenne und der sehr gute, aber nicht immer günstige Produkte anbietet. Der HiRise für die Apple Watch ist ein Halter für die Apple Watch – und natürlich wird darüber auch eure Smartwatch geladen. Der HiRise für die Apple Watch soll im Mai 2015 auf den Markt kommen und 49,99 Dollar kosten. Er wird in Schwarz und Silber verfügbar sein, wie auch der HiRise Desktop Stand für das iPhone, den ich übrigens auf dem Schreibtisch habe (kostet 27 Euro derzeit).

Chrome 41 für Android ist da

11. März 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy
chrome 41 android

Kurz notiert: Google Chrome 41 für Android ist da und kann über den Google Play Store bezogen werden – beziehungsweise sollte Chrome 41 bei euch in den nächsten Tagen als automatisches Update eintreffen. Die Version 41 bringt eine Funktion mit, die bislang nur in der Betaversion vorhanden war: Pull to reload. Bedeutet, dass ihr eine aufgerufene Seite neu laden könnt, wenn ihr vom oberen Rand in Chrome mit dem Finger nach unten streicht. Ferner finden sich Bugfixes und Performance-Verbesserungen in der aktuellen Finalversion.

Bundle Stars Crimson Bundle: 10 Games für Windows, OS X und Linux für 3,34 Euro

11. März 2015 Kategorie: Apple, Games, Linux, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ein günstiges Bundle mit 10 Spielen hat Bundle Stars aktuell im Angebot. Das Gute daran: Mac- und Linux-Nutzer können ebenfalls ein paar der Games spielen. Leider nicht alle 10, aber immerhin sind 5 der Games für Linux verfügbar und 7 für OS X. Schlappe 3,34 Euro für alle Games fällig, da kann sich der Kauf auch rentieren, wenn man nicht alle Titel zocken kann. Welche Spiele im Bundle enthalten sind, seht Ihr auf dem Bild unten, oder Ihr schaut sie Euch direkt auf der Kaufseite des Crimson Bundle an. Hier sind auch kurze Videos zu den Indie-Titeln verfügbar.

Crimson_Bundle

Stocard bringt Kundenkarten auf die Apple Watch

11. März 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Stocard_AppleWatch

Mit Stocard wird eine weitere bekannte App zum Start der Apple Watch für die Uhr verfügbar sein. Mit Stocard kann man verschiedene Kundenkarten in einer App sammeln. Mit der Apple Watch App lassen sich diese dann im Geschäft direkt auf der Uhr auswählen, sodass sie an der Kasse gescannt werden können. Die Karten werden einfach über die iPhone-App gescannt und landen dann digitalisiert in der App und auf der Apple Watch. Wer die App schon vorher genutzt hat, kann sich das Zücken des Smartphones sparen. Wer die App bisher noch nicht nutzt, kann künftig die Plastikkarten im Portemonnaie lassen. Pünktlich zum Apple Watch Verkaufsstart am 24. April wird dann ein entsprechendes Update im App Store zur Verfügung stehen.