Basteln mit Apple: neues Patent macht aus der iPhone Verpackung eine Docking-Station

9. November 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: Casi

Nicht immer, wenn es in einem Apple-Artikel um Patente geht, reden wir von abgerundeten Ecken – zum Glück, muss ich sagen! Jetzt haben die Jungs aus Cupertino ein Patent eingereicht, welches mit keinem Gerät direkt zu tun hat, sondern dessen Verpackung. Der Patentantrag 20120279877 wurde bereits im letzten Jahr eingereicht, jetzt aber erst öffentlich gemacht. Darin wird beschrieben, wie ihr mit ein paar Handgriffen aus der Verpackung des iPhone entweder eine Docking-Station oder eine Art Verstärker bastelt.

Über die Jahre ist Apple dazu übergegangen, die Verpackungen eher schrumpfen zu lassen. Mit diesem Patent könnte das Unternehmen sogar dafür sorgen, dass es überhaupt keinen Verpackungsmüll mehr gibt. Die Verpackung mutiert durch die kleine Basteleinlage quasi zum Zubehör bzw Gadget. Mit ein paar Handgriffen bastelt ihr euch entweder die eigene Docking-Station oder nutzt die Verpackung als Resonanzkörper, also als Verstärker.

Betrunkene testet Windows 8

9. November 2012 Kategorie: Spass muss sein, Windows, geschrieben von: caschy

Zugegebenen, das folgende Video könnte vor einem Mac, einem Linux-PC oder vor Android, iOS oder Windows Phone aufgenommen worden sein. Ist es aber nicht, denn das Video handelt von Windows 8. Jennifer ist 40 Jahre und aktive Konsumentin in Sachen Software und Alkohol, zumindest behauptet dies die Einleitung bei YouTube. Nun hat man Jennifer ein paar Tequila Shots gegeben, damit diese im Anschluss einmal einen Blick auf das neuen Windows 8 wirft. Besonders schön übrigens, wie sie sich über den Internet Explorer aufregt.

Die Jungs und Mädels von ThreeSheets machen den Spaß übrigens nicht zum ersten Mal, man hat in der Vergangenheit schon die Oberflächen von Shops anhand Betrunkener getestet. Kann man ja mal machen, ich stelle das hier mal unter “Spaß muss sein” ein – schließlich weiss man ja nicht, ob das Ganze nicht doch ein Fake ist ;) (via)

Google Filme und Google Music laufen bald auf Google TV

8. November 2012 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: caschy

Ich habe so ein wenig das Gefühl, als ob mindestens zwei der in der Überschrift genannten Dienste in Deutschland nicht richtig bei den Benutzern ankommen. Kein Wunder, denn es sind auch nur zwei der drei verfügbar. Google TV? Kein Problem, ist mit seinen Einschränkungen in Deutschland verfügbar. Filme ausleihen bei Google? Mittlerweile auch möglich. Musik bei Google kaufen? Geht ab dem 13. November los, dem Tag, an dem man auch das Nexus 4 und das Nexus 10 vorbestellen kann.

Ab diesem Tage werden auch Google Filme und Google Musik auf eurem Google TV verfügbar sein (und in Frankreich, England, Australien und Kanada), sofern ihr einer der wenigen Benutzer seid. Wie gesagt: dass die drei Dienste bislang weit abgeschlagen hinter Streamingdiensten und / oder iTunes und Amazon liegen, ist nur so ein Gefühl. Vielleicht wird der Spaß ja mal populärer, wenn wir ein bisschen mehr mit Miracast machen können. Miracast ist ein Standard, der zum Beispiel in Android 4.2 zu finden ist. Es lassen sich wie bei Apples AirPlay Bilder und Ton übertragen, selbst Intels Wireless Display ist mittlerweile mit Miracast kompatibel. Aber das ist wieder ein anderes Thema…

Humble Bundle für Android 4 mit sechs Spielen für Android, Mac, Windows und Linux

8. November 2012 Kategorie: Android, Apple, Windows, geschrieben von: caschy

Guten Abend, hier ist wieder euer freundlicher Service-Roboter, wenn es um das kostengünstige Humble Bundle geht. Insgesamt sechs Spiele warten auf den edlen Spender, der bereit ist, die Summe seiner Wahl zu bezahlen. Klasse dieses Mal: neben der Android-Version findet man auch das Pendant für Windows, Mac und Linux vor. Was unter anderem dieses Mal dabei? Crayon Physics Deluxe, Eufloria, Splice,Superbrothers: Sword & Sworcery EP und Waking Mars.

Jetpack 2.0 für WordPress erschienen

8. November 2012 Kategorie: WordPress, geschrieben von: caschy

Automattic, die Jungs und Mädels hinter WordPress.com, haben heute die große Version 2.0 des Jetpack-Plugins herausgegeben. Jetpack ist ein Plugin, welches modular jede Menge Features mitbringt, zum Beispiel sind die WordPress-Statistiken in dem Plugin aufgegangen. Neben den Statistik-Funktionen gibt es auch noch ein mobiles Theme, eine Kommentarfunktion und auch die Möglichkeit, dass Leser das Blog via Mail abonnieren können. Echt großer Umfang mit mehr oder minder wichtigen Funktionen – liegt ganz im Auge des Betrachters. Eben erschien die Version 2.0 mit weiteren Neuerungen.

Zum Beispiel lassen sich Beiträge automatisiert in soziale Netzwerke (zum Beispiel Twitter, Linkedin, Tumblr und Facebook teilen). Ich persönlich nutze dafür bislang das Tool dlvr.it. Weiterhin finden Blogger nun die Möglichkeit vor, ihren Lesern “Infinite Scroll” anzubieten. Während ihr hier von Seite zu Seite blättert, würde aktiviertes Infinite Scroll dafür sorgen, dass die Folgeseiten automatisch geladen werden, ihr könntet ihr euch quasi totscrollen. Ein Feature hört sich interessant an: Photon. Dabei werden Fotos dynamisch dargestellt und von den WordPress-Servern geladen. Dies soll den Ladevorgang beschleunigen. Ebenfalls findet man nun die Möglichkeit vor, Beiträge per E-Mail zu veröffentlichen.

Neuer Google-Dienst: kostenlos Google nutzen dank Free Zone

8. November 2012 Kategorie: Google, geschrieben von: Casi

Mit Google Free Zone schickt der Suchmaschinen-Riese heute einen neuen Dienst an den Start. Der richtet sich eher an Menschen in den weniger entwickelten Schwellenländern, ist dementsprechend heute erst einmal nur in einem Land – den Philippinen – gestartet. Google Free Zone richtet sich an Handy-Besitzer, die zwar ein internet-taugliches Device haben, dieses Feature aus Kostengründen nur wenig oder gar nicht nutzen können.

Wenn ihr in einem Land wohnt, in welchem Free Zone angeboten wird, erhaltet ihr kostenlosen Zugriff auf einige Google-Dienste. Diese Dienste sind Google+, Gmail und die Google Websuche. Egal, ob der Nutzer einen Datenplan hat oder nicht – das Nutzen dieser Seiten ist komplett kostenlos.

Steckerchecker: Steckdose mit dem Smartphone bedienen

8. November 2012 Kategorie: Android, Hardware, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Letztens schrieb ich hier schon über Lampen, die sich per Smartphone bedienen lassen – nun geht es mit Steckdosen weiter, die ich per Smartphone bedienen kann. Funksteckdosen gibt es ja schon gefühlte Ewigkeiten, meistens gepaart mit hässlichen, grauen Fernbedienungen.

Auf dem Markt gibt es eine ganze Reihe verschiedener Lösungen, die für das Dimmen und das Schalten von Steckdosen ausgelegt sind, hier in Deutschland nutzt man typischerweise irgendwelche 433 MHz-Steckdosen, die man bei Amazon schon im Dreierpack für um 20 Euro bekommt.

Foursquare: auch Facebook-Freunde sind jetzt mit von der Partie

8. November 2012 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: Casi

Ich hab hier ja schon mehrfach erklärt, dass ich Anhänger von Foursquare, Path und Co bin und auch mitunter das Facebook-Pendant nutze. Klar, bei der exakten Begründung, wieso ich mich an so vielen Orten einlogge, scheitere ich zumeist kläglich, dennoch kann man diesen ort-basierten Diensten nicht absprechen, dass sie zahlreich genutzt werden. Ich gehe auch davon aus, dass die Relevanz und vor allem der Nutzen solcher Anwendungen stetig zunehmen wird. Da ist jedoch eine Sache, die ich bei Foursquare nie verstanden habe: wieso arbeiten die beiden Dienste nicht mehr Hand in Hand?

Mittlerweile ist Foursquare bei Facebook sehr schön eingebunden worden, meine Standorte werden sogar schön in einer Karte angezeigt. Dennoch war es mir bis dato nicht möglich, auch andere Facebook-Nutzer bei einer Location mit mir zu markieren. Exakt das ist nun möglich – zumindest für die hier mitlesende iOS-Fraktion unter den Foursquare-Nutzern.

iOS: Evernote 5.0 ist da

8. November 2012 Kategorie: Internet, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Die Freunde des gepflegten Online-Notizbuches dürfen sich freuen, denn seit eben ist die neue Version von Evernote für iOS im App Store. Die neue Version hat einen neuen Anstrich bekommen und arbeitet mit einzelnen Registerkarten. So werden Orte, Tags, Notebooks und alle Notizen schnell aufrufbar.

Tumblr veröffentlicht Update für iOS-App

8. November 2012 Kategorie: Apple, Mobile, geschrieben von: Jan

Die neue Tumblr App für iOS ist dank dem neuen Update 3.2 jetzt völlig “native”. Das heißt also, dass das Ganze jetzt eine komplett eigenständige App ist, und nicht wie bisher, nur eine angepasste mobile Version des Microblogging-Dienstes herhalten muss. Außerdem soll die App jetzt mehr mit iOS verzahnt bzw. in das System integriert sein.



Seite 1.082 von 2.086« Erste...1.0801.0811.0821.0831.0841.085...Letzte »