Das ist das Motorola Moto X

20. Juli 2013 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Kurz nachdem bekannt wurde, dass die Vorstellung des Motorola Moto X am 1. August stattfinden soll, sind auch schon die ersten Pressebilder des Gerätes aufgetaucht. Optisch haut mich persönlich das Gerät nicht vom Hocker, doch ich denke, dass Google da irgendwas in der Hinterhand hat. Entweder ein sensationelles Feature – oder ein sensationelles Preis-Leistungs-Verhältnis.

MotoX-512x460

Das Display des Motorola Moto X soll 4,5 Zoll groß sein, ferner sind 2 GB RAM und ein 1,7 GHz Dual-Core-Prozessor (MSM8960T) mit Adreno 320 GPU im Gespräch. Nicht mehr lange, dann sind wir schlauer, ob Motorola aus dem tiefen Tal der Tränen und der Erfolglosigkeit herauskommt.

Android 4.3 für das Samsung Galaxy S 4 GPE aufgetaucht

20. Juli 2013 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Als Google auf der I/O das Galaxy S 4 in der Google Play Edition präsentierte, hielt die Freude nur kurz. Nämlich bis zu dem Zeitpunkt, als Google sagte, dass für Updates der Google Play Edition Geräte die Hersteller verantwortlich seien. Im Fall von Samsung scheint man sich aber keine Sorgen machen zu müssen.

Samsung Galaxy S4 Update
Die Android 4.3 Version, die im XDA-Developer-Forum bereit steht, stammt vom 11. Juli. Sollte Android 4.3 also tatsächlich am 24. Juli veröffentlicht werden (vielleicht sogar zusammen mit dem neuen Nexus 7), ist es gut möglich, dass Samsung direkt das Update verteilen wird. Da die Google Play Edition des Galaxy S 4 hierzulande nicht gekauft werden kann, sicher nur für die interessant, die aus einem normalen Galaxy S 4 ein Play Edition Gerät machen.

Moto X: Vorstellung am 1. August, neue Details zum Gerät

20. Juli 2013 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Motorola wird das Moto X am 1. August vorstellen. Zumindest wurden für diesen Termin Einladungen verschickt. Aber das ist noch nicht alles. The Verge will auch erfahren haben, wie die Hardware-Spezifikationen des Geräts aussehen.

HT_motorola_ad_16x9_608
Die DIsplaygröße ist mit 4,5 Zoll angegeben. Weg vom Größenwahn, bei schmalen Rändern könnte sich so ein recht kompaktes Gerät ergeben. Das System soll von einem Snapdragon MSM8960T angebtrieben werden. 1,7 GHz Dual-Core mit Adreno 320 GPU bedeutet das. 2 GB RAM sollen ebenfalls an Bord sein. Zum Akku gibt es nur vage Angaben. Es soll ein 1.500 mAh Akku sein, allerdings konnte dies nicht bestätigt werden.

Gmail: Editor bekommt Option für zentrierten Vollbildmodus

19. Juli 2013 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Als im letzten Jahr der neue Editor von Gmail vorgestellt worden ist bekam er eher geteiltes Echo. In den Kommentaren bei uns bekam er teils deutliche Kritik, da er zu unflexibel ist in der Anpassung der Größe und sich auch nicht verschieben lässt, sondern lediglich in der unteren rechten Ecke verankert ist. Diese Kritik ging bei Google von vielen Seiten ein und so bieten sie in den nächsten Tagen endlich eine Möglichkeit den Editor zentriert im Vollbild laufen zu lassen, wie man heute bei Google+ ankündigte.
Gmail Fullscreen Editor

Bringt Sony eine Aufsteckkamera für Smartphones?

19. Juli 2013 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ein interessantes Gerücht zu einer Sony Aufsteckkamera macht gerade die Runde. Es handelt sich nicht etwa nur um eine Linse, die die im Smartphone vorhandene Kamera nutzt, sondern eigentlich um eine komplette Kamera, die am Smartphone angebracht wird und dieses nur als Speicher und Live View Gerät benutzt. Beim Sensor soll es sich um einen 1-Zoll 20,2-Megapixel Exmor R Sensor handeln, der hinter der f/1.8 Carl Zeiss Linse sitzt. Der gleiche Aufbau wie bei der Sony RX100 II.

SonyKamera_Smartphone
Das Gerücht zu diesem Produkt stammt ursprünglich von Sony Alpha Rumours, die es als höchst wahrscheinlich einstufen. Und da eine Linse nicht genug ist, soll es auch eine weitere mit kleinerem Sensor, dafür aber größerem Zoom geben. In Zeiten von Samsung Galaxy S 4 Zoom und Nookia Lumia 1020 eigentlich sehr spannend, oder was meint Ihr?

Rovio Account bringt Multi-User für Angry Birds und Co, synchronisiert Android und iOS

19. Juli 2013 Kategorie: Android, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Rovio verkündet, dass es über Rovio Account nun möglich ist, ein Game über verschiedene Geräte, sogar Plattformen, synchron zu halten. Den Anfang machen die Ur-Version von Angry Birds und das Aufbau-Spiel The Croods. Dadurch ist es auch möglich, dass mehrere Spieler das gleiche Gerät nutzen, ideal zum Beispiel, wenn man ein “Familien”-Tablet nutzt.

RovioID_Sync
Als nächstes sollen die anderen Teile von Angry Birds mit diesem Feature ausgestattet werden. So muss man bei einem Geräte-Wechsel nicht immer wieder neu anfangen. Ein Umstand, der den ein oder anderen Spieler bestimmt schon einmal von einem Spiel weggetrieben hat. Interessant ist hier nebenbei noch, dass Rovio auf eine eigene Methode setzt und beispielsweise nicht auf Google Play Games, das ja ebenfalls plattformübergreifend funktionieren soll. Bisher habe ich die Funktion aber bei noch keinem iOS-Titel gesehen.

Android-Entwickler gibt Zahlen aus: 8 Verkäufe und über 2450 Raubkopien

19. Juli 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Immer wieder mal gibt es Statistiken, dass Android-Nutzer ungerne Geld für Apps ausgeben. Diese Aussage kann zumindest ein Entwickler bestätigen. Er gab heute in einem Tweet zu Protokoll, dass zum Zeitpunkt seines Tweets die App 8 mal heruntergeladen wurde, dafür aber über 2450 mal raubkopiert wurde. Diese Zahlen dürften für die Entwickler sicherlich sehr frustrierend sein. Zur Messung nutzte man Ingame-Analytics, welche wirklich den einzelnen Benutzer zählen soll.

Bildschirmfoto 2013-07-19 um 17.33.03

Auf die Frage, wie es denn bei iOS aussehen würde, entgegnete der Entwickler, dass man hier circa 20 Raubkopien auf 100 verkaufte Einheiten rechnen könnte. Ein Indiz, dass die Android-Benutzer tatsächlich einen Igel in der Tasche haben und lieber zu gecrackten App greifen? Ich behaupte, dass diese Aussage Blödsinn ist, sondern dass dieser Umstand dem Ökosystem geschuldet ist. Wäre Android in Sachen  Sideload-Apps so geschlossen wie iOS, dann wären die Zahlen ebenfalls geringer. Wäre iOS offener oder leichter zu jailbreaken, dann würden wir auch auf dieser Plattform einen Anstieg an raubkopierten Apps feststellen.

TuneUp Utilities 2012 momentan kostenlos

19. Juli 2013 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Vor ganz vielen Jahren nutzte ich mal TuenUp, um mal schnell hier und da ein paar Stellschrauben an Windows zu drehen, heute bin ich der Meinung, dass man die Finger von diesen Tools lassen sollte. Windows kommt out of the Box schon sehr gut konfiguriert daher und wer etwas ändern möchte, der findet Dutzende Anleitungen, wie und wo man welchen Hebel in Gang setzen muss.

tuneup2012-940px

Dennoch sage ich auch immer: jeder soll nutzen, was er will und womit er glücklich wird. Aus diesem Grund auch eben der Hinweis, dass ihr die Version 2012 der TuneUp Utilities gerade kostenlos bekommt. Wie immer gilt vor Einsatz solcher Tools: Backup machen, Daten sind keine Buddhisten. Key hier anfordern, Download hier besorgen.

Chromoting: Chrome-Team entwickelt Fernwartungs-App für Android

19. Juli 2013 Kategorie: Android, Backup & Security, Google, geschrieben von: caschy

Sicherlich kennen einige von euch die Chrome-Fernwartung. Mit dieser ist es möglich, von Chrome- zu Chrome-Installation fernzuwarten. Nutzt euer Gegenüber wie ihr Chrome, dann muss man nicht zwingend eine Dritt-Software wie TeamViewer und Co behelligen, eine simple Erweiterung gibt den Zugriff auf fremde Rechner frei. Autorisiert wird mittels Google Account.

YWQo74o

Momentan arbeitet das Chromium-Team an einer Umsetzung für die Android-Plattform, damit man vom Android-Gerät auf den Rechner mit Chrome zugreifen kann. Mal schauen, was dort wieder entwickelt wird. Spannend dürfte sein, ob die App nur den Zugriff vom Smartphone auf den Rechner zulässt, oder ob dies auch vice versa funktioniert.

Österreich: ihr habt Google Play Books

19. Juli 2013 Kategorie: Android, Google, iOS, geschrieben von: caschy

Hallo liebe Leser aus Österreich. Ein paar von euch lesen hier mit, nur für euch ist dieser Beitrag. Google hat bekannt gegeben, dass Google Play Books nun auch in Österreich zur Verfügung steht. Neben Österreich hat man soeben Belgien, die Tschechische Republik, Dänemark, Finnland, Griechenland, Ungarn, Irland, die Niederlande, Portugal, Rumänien und Schweden freigeschaltet. Bücher können nun via Web, Android oder iOS gelesen und / oder gekauft werden. Auch eigene PDF-Dateien lassen sich mittlerweile in Google Play Books betrachten.

Bildschirmfoto 2013-07-19 um 17.52.23



Seite 1.081 von 2.437« Erste...1.0791.0801.0811.0821.0831.084...Letzte »