TwelveSouth bringt BookBook für die neuen iPhones

12. Dezember 2014 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

unnamed

TwelveSouth, Hersteller von diversen Zubehör-Artikeln rund um iPhone, MacBook, iPad und iMac hat heute den neusten Streich vom Fließband gelassen. Wie auch schon damals bei MacBook hat man eine Hülle auf den Markt gebracht, die im Stil eines alten Buches daher kommt. Hässlich ist definitiv anders, ich mag diesen Look. BookBook, so der Name des Ganzen, ist für das neue iPhone 6 und das iPhone 6 Plus zu haben. BookBook ist aus Leder und bietet noch die Möglichkeit, als Ständer zu fungieren, zudem sind Kreditkarten und Papiergeld verstaubar.

SwiftKey 5.1.2 für Android: verbesserte Reaktion auf Eingaben, 5 weihnachtliche Tastatur-Skins

12. Dezember 2014 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

SwiftKey_Holidays

Wer sein Smartphone ein weihnachtliches Outfit verpassen möchte, kann dies zumindest im kommunikativen Bereich dank SwiftKey tun. Das Update 5.1.2 für Android bringt nicht nur Bugfixes und eine verbesserte Reaktion auf Eingaben in die Alternativ-Tastatur für Android, sondern auch 5 weihnachtlich gestaltete Tastatur-Skins. Diese können einzeln oder als Paket über den integrierten Theme-Shop erworben werden. Die Gift Wrap-Themes kosten einzeln 1,99 Dollar, das Gesamtpaket kommt für 4,99 Dollar. Die Farben der Themes sind Rot, Grün, Gold, Blau und Lila, die Hintergrundmuster unterschieden sich ebenfalls, sind aber alle weihnachtlich. Wer SwiftKey noch nicht nutzt, kann die Tastatur kostenlos im Google Play Store herunterladen. Ich gehe in der Zwischenzeit meine Weihnachtsmütze mit Blinke-LEDs suchen.

Congstar veröffentlicht Service-App für Android

12. Dezember 2014 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: caschy

Per Pressemitteilung hat heute der Mobilfunkanbieter Congstar über eine neue App für Android informiert. Sie hört auf den Namen meincongstar, läuft initial erst einmal auf Smartphones ab Version 4.0 von Android und wird später auch für iOS zu haben sein.

meincongstar
Congstar veröffentlicht Service-App für Android
Entwickler: congstar GmbH
Preis: Kostenlos
  • meincongstar Screenshot
  • meincongstar Screenshot
  • meincongstar Screenshot
  • meincongstar Screenshot
  • meincongstar Screenshot
  • meincongstar Screenshot
  • meincongstar Screenshot
  • meincongstar Screenshot

Plex für Android mit Unterstützung für Playlisten

12. Dezember 2014 Kategorie: Android, Streaming, geschrieben von: caschy

plex

Es gibt Neues aus der Welt von Plex zu berichten. Die App für das Streamen der eigenen Medien auf Android hat zum Wochenende ein nettes Update erhalten. So findet man nun den Support für Playlisten vor – einfach Film, Serie oder Song auswählen und diesen einer Playlist hinzufügen. Sind keine vorhanden, so wird die Erstellung einer Playlist abgefragt, im Navigationsbereich habt ihr direkt Zugriff. Zudem gibt es nun eine verbesserte Visualisierung der Benachrichtigung, die über die aktuell abgespielte Datei informiert. Wie immer gibt es das Update via Google Play Store, für Plex Pass-Nutzer ist die App kostenlos, während Menschen, die nicht in einer der zahllosen Promos zugeschlagen haben, derzeit 4 Euro bezahlen.

Plex for Android
Plex für Android mit Unterstützung für Playlisten
Entwickler: Plex, Inc.
Preis: Kostenlos+
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot
  • Plex for Android Screenshot

Google schließt nach neuen Datenschutzgesetzen Technisches Büro in Russland

12. Dezember 2014 Kategorie: Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google wird sein Technisches Büro in Russland auflösen. Das berichtet das Wall Street Journal. Grund für den Rückzug aus Russland ist ein im Juli erlassenes Gesetz, das Daten speichernde Firmen dazu verpflichtet, diese auf russischem Boden zu speichern. Begründet wird dies durch Datenschutz. Eine vollständige Auflösung wird es allerdings nicht geben. Ein Google-Sprecher sagt, dass weiterhin ein Team im Land sein wird, welches für die Nutzer da sein wird. Wie groß das Team allerdings genau sein soll, wollte er nicht verraten.

Google Office

Android Wear: ein Blick in die neue Version

12. Dezember 2014 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von: caschy

Vor ein paar Tagen gab es gute Kunde für alle Besitzer einer auf Android Wear basierenden Smartwatch: eine aktualisierte App und auch ein frisches Update für Android Wear ist im Anrollen. Auch hier gilt: Staged Rollout, nicht bei jedem ist bislang das OTA-Update für die Smartwatch angekommen, einige eiern noch auf Android 4.4 rum, während andere Nutzer schon von den Neuerungen von Android 5.0 partizipieren.

Android-Wear-App

Apple veröffentlicht Safari 8.0.2

12. Dezember 2014 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Safari

Apple hat wieder einmal Safari 8.0.2 für OS X Yosemite veröffentlicht. Wieder einmal? Richtig – denn neulich veröffentlichte man das Update bereits, zog es dann aufgrund von Fehlern wieder flott zurück. Apple behebt hier einige Fehler, so wird zum Beispiel das Problem behoben, dass unter Umständen verhinderte, dass ein gesichertes Passwort automatisch ausgefüllt wurde, wenn dem iCloud-Schlüsselbund zwei Geräte hinzugefügt wurden. Ebenfalls lassen sich nun Nutzernamen und Passwörter aus dem Browser Firefox importieren, zudem wurde die Leistung bei WebGL-Grafiken bei Retina-Displays verbessert. Was Apple nicht so gut in Changelogs hinbekommt, ist die transparente Kommunikation über behobene Sicherheitslücken, hier verweist man derzeit noch aus dem App Store heraus auf eine Supportseite, die noch nicht mit Safari 8.0.2 versehen ist.

Google zeigt Fotos von Google+-Nutzern als Chromecast-Hintergrund an

12. Dezember 2014 Kategorie: Google, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google möchte Eure Fotos zur Anzeige in Google-Produkten haben. Genauer geht es um die Anzeige von Hintergrundbildern bei Verwendung eines Google Chromecast oder Google Fiber. Möchte man, dass andere Menschen die eigenen Bilder angezeigt bekommen, muss man ein paar Bedingungen erfüllen. Die Fotos müssen logischerweise öffentlich bei Google+ gepostet werden. Die Minimalauflösung beträgt 1.920 x 1.080 Pixel, die Ausrichtung muss im Querformat vorliegen. Außerdem dürfen auf den Bildern weder Personen, noch Wasserzeichen oder Text zu sehen sein. Und ebenfalls eigentlich selbstverständlich, müssen die Bilder von einem selbst stammen.

GPlus_Phoitos_02

Cloud-to-Cloud-Backup: Datto übernimmt Backupify

12. Dezember 2014 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

datto

Kurz notiert: Aus den Kommentaren hier weiss ich, dass einige Nutzer den Backup-Dienst Backupify nutzen. Hierbei handelt es sich nicht um das klassische Backup für Daten, sondern eher um Cloud-to-Cloud-Backup. Daten aus Dropbox, Google und Co lassen sich so noch einmal von einer Cloud in die nächste zum Backup jagen, weil doppelt genäht bekanntlich besser halten soll. Etwas ähnliches bietet auch Datto an, die machen das Ganze auf der großen Business-Schiene und haben zudem noch echte Hardware in Form von Network Attached Storages am Start. Nun hat man seitens Backupify bekannt gegeben, dass man von Datto übernommen wurde. Anscheinend soll für die Kunden erst einmal alles so bleiben, wie es jetzt da Fall ist, Datto kauft Know How und Kunden auf, zusammen bildet man eine schlagkräftige Truppe, die noch weiter expandieren will – auch mit Büros in Europa. Ein Preis für die Übernahme wurde nicht genannt.

Google Translate mit 10 neuen Sprachen

12. Dezember 2014 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Translate ist für viele das Mittel der Wahl, um sich Wörter, Sätze oder größere Texte in eine andere Sprache übersetzen zu lassen oder aus einer anderen Sprache ins Deutsche zu bringen. Mit den zehn neuen Sprachen, die ab heute in der Webversion von Google Translate verfügbar sind, steigt die Gesamtzahl unterstützter Sprachen auf 90, insgesamt sprechen 200 Millionen Menschen die neuen Sprachen. Mobile Nutzer und die Übersetzungs-Funktion des Chrome Browsers werden die neuen Sprachen laut Google bald bekommen.

GTranslate_neu