Neue Produktreihe: Gigaset GO

17. März 2015 Kategorie: Hardware, Internet, geschrieben von: caschy

Neues von Gigaset (deren klassische Telefone ich seit vielen Jahren aus Preis-Leistungs- und Robustheitsgründen einsetze). Die haben eine neue Produktreihe vorgestellt, die auf den Namen Gigaset GO hört. Hierbei handelt es sich um Schnurlostelefone, die im Zusammenspiel mit Smartphones und internetbasierten Services neue Qualitäten in die Festnetztelefonie bringen sollen, wie man seitens Gigaset mitteilt.

Bildschirmfoto 2015-03-17 um 11.22.10

Microsoft verabschiedet sich von Internet Explorer als Bezeichnung für den Standard-Windows-Browser

17. März 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Mit Windows 10 wird der Browser Einzug erhalten, der bisher unter dem Namen Project Spartan läuft. Ein neues Browsing-Gefühl für den Nutzer erfordert auch einen neuen Namen. Immerhin hat es Microsoft in den letzten Jahren nicht geschafft, die Marke Internet Explorer in den Köpfen der Kunden mit etwas Positivem zu verbinden. Um gegen Chrome und Firefox eine Chance zu haben, muss deshalb ein neuer Name her, der anscheinend leider nicht Spartan sein wird.

Microsoft_Browser

Windows 10: keine extra Recovery-Image nötig, mehr freier Speicher für den Nutzer

17. März 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Windows 10 wird weniger Speicher verbrauchen als es bei vorherigen Windows-Versionen der Fall war. Dies wird über verschiedene Wege erreicht, wie Microsoft nun ausführlich in einem Blog-Post erklärt. Zwei Techniken sind dabei die wichtigsten. Zum einen werden System-Dateien komprimiert, zum anderen wird ein weiteres Recovery-Image zur Wiederherstellung des Systems überflüssig gemacht. Auf diese Weise lassen sich unterschiedliche Einsparungen in der Gesamtgröße von Windows auf dem Speicher erreichen.

Win10_Speicher

Chromecast: Videos lassen sich mit TV-Fernbedienung steuern

17. März 2015 Kategorie: Google, Internet, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Googles Chromecast ist eines der beliebtesten Geräte, um Inhalte von Smartphones, Tablets oder dem PC auf ein TV-Gerät zu bringen. Als Fernbedienung dienen die entsprechenden Apps mit denen die Inhalte an den Stick gesendet werden – oder die Fernbedienung des TV-Geräts selbst. Denn auch das ist möglich, Videos lassen sich so pausieren und wieder starten. Funktioniert (noch) nicht mit allen Apps, die an den Chromecast streamen und wird auch nicht von allen TV-Geräten utnerstützt. Wenn es aber funktioniert, ist es eine praktische Sache.

chromecast

Also doch: Nintendo macht Spiele für Smartphones

17. März 2015 Kategorie: Games, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nintendo hat sich lange Zeit gegen den Trend mit mobilen Games gewehrt, setzt auf eigene Konsolen, die seit langer Zeit nicht mehr den Erfolg haben, wie es früher der Fall war. Spekulationen darüber, ob Nintendo gut beraten wäre, in den Markt mit Mobile Games einzusteigen, gab es zu Genüge, jetzt kündigt das Unternehmen selbst solche an. Als Partner hat man sich DeNA, eine großen japanischen Entwickler von Mobile Games ausgesucht.

Nintendo

Apple TV Streaming-Service soll im September kommen

17. März 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apple und das TV-Geschäft. Seit Jahren besagen Gerüchte, dass der große Wurf von Apple kommen wird und seit Jahren passiert exakt nichts. Die Preisreduzierung des Apple TV zum letzten Event statt neuer Hardware war für viele mehr eine Enttäuschung als ein Grund zur Freude. Aber Apple soll immer noch an TV interessiert sein und bereits im Herbst mit einem eigenen TV Streaming-Angebot an den Start gehen. Konkret soll der Dienst laut Wall Street Journal im Juni vorgestellt werden (WWDC) und im September dann starten.

Apple TV Kanal

Techlounge auf der CeBIT 2015: Tag 2

17. März 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Aloha zusammen und mal wieder liebe Grüße von der CeBIT 2015 aus Hannover. Wir starten ab 09:00 Uhr Tag 2 der Berichterstattung aus der Techlounge – bis 18:00 Uhr geht es dann weiter. Das Ganze ist durch die CeBIT etwas Business-lastiger, wer reinschauen will, der findet bei uns eine dedizierte Livestream-Seite vor. Jeden Tag bekommt ihr hier im Blog die Vorschau des jeweiligen Tages, ich selber bin heute auf jeden Fall um 09:00, 11:30 und um 12:00 Uhr mit im Stream, den Rest der Zeit führt Sascha Pallenberg durch die Show.

CeBIT 2015 Timetable Tag 2

Neues MacBook und Chromebook Pixel 2: USB Typ C birgt hohes Sicherheitsrisiko

17. März 2015 Kategorie: Apple, Google, geschrieben von: Pascal Wuttke

Als Apple in der vergangenen Woche das neue MacBook enthüllte, spaltete der neue USB Typ C Port die Gemüter. Lediglich ein einziger Port soll am neuen MacBook für den Datentransfer und die Stromzufuhr zuständig sein. Auch Google setzt im neuen Chromebook Pixel 2 auf den neuen USB-Standard, wenngleich dieses zusätzlich über USB 3.0-Ports verfügt. Jetzt mahnen Sicherheitsexperten, dass der USB Typ C ein größeres Sicherheitsrisiko darstelle.

usb_typ_c

Apple soll künftig auch Android-Geräte in Zahlung nehmen

16. März 2015 Kategorie: Android, Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier

In den USA sind iOS und Android in Sachen Marktanteil auf Augenhöhe – anders als auf dem Gesamtmarkt. Seit September 2013 gibt es dort ein Trade-In-Programm (in Deutschland seit April 2014), das gebrauchte iPhone-Modelle in Form eines Gutscheins in Zahlung nimmt. Ein neues Modell kann auf diese Weise günstiger erworben werden, völlig unkompliziert, auch wenn man nicht unbedingt den höchsten Betrag für das Gebrauchtgerät erhält. Dieses Trade-In-Programm soll nun erweitert werden, sodass auch Android-Geräte als Anzahlung für ein iPhone dienen können.

iPhone_tech

Smart-Thermostat Hersteller tado° kündigt IFTTT-Integration und Entwickler-API an

16. März 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Pascal Wuttke

Die CeBIT 2015 ist in vollem Gange und eines der großen Themen auf der Fachmesse ist das „Internet der Dinge“. Viele Smarthome-Hersteller tummeln sich in Hannover, um ihre Neuigkeiten im Bereich der Hausautomatisation vorzustellen. Darunter befindet sich auch das Startup tado° aus München, das mit seinem Smart-Thermostat nicht nur eine bequeme Allzeitübersicht zum eigenen Heizverhalten, sondern auch bis zu 31% Einsparung bei den Heizkosten verspricht. Auf der CeBIT stellte tado° heute eine API für Entwickler sowie die Integration mit If This Then That (IFTTT) vor.

Tado_IoT_IFTTT_lifestyle