NoNonsense Notes: synchronisiert Android mit den Google Tasks

1. Februar 2013 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Der kurze Tipp für Minimalisten, die Notizen und Aufgaben vom Android-Smartphone mittels Google Tasks synchronisieren wollen, damit Notizen und Aufgaben am Rechner erscheinen: NoNonsense Notes. Tolle App für den Abgleich mit Google Tasks, inklusive Reminder-Funktion auf dem Smartphone. Tasks, die am Smartphone erstellt wurden, erscheinen im Browser und vice versa.

Ebenfalls findet sich die Möglichkeit, ein Widget auf einem Homescreen zu platzieren. Für Tablet-Nutzer interessant: das Vorhandensein der Tablet UI. Was zu verbergen? Notizen lassen sich am Smartphone mit einem Passwort versehen. Sehr einfach – aber sehr gut! Gibt zwar noch Tasks und Co, aber diese App weiss auch zu gefallen.

Microsoft Surface Pro: ich habe die Hotline angerufen

1. Februar 2013 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: caschy

Freitag Nachmittag. Viel zu tun, aber dennoch hatte ich Laune, mal den Support des Microsoft Stores anzurufen. Hintergrund? Kollege Martin hat einen Screenshot bekommen, der einen Chat mit einem Microsoft-Mitarbeiter zeigt. Inhalt: obwohl das Microsoft Surface Pro am 9. Februar zuerst nur in den USA und Kanada erscheinen soll, sagte der Mitarbeiter auch den Deutschlandstart ein paar Tage später voraus. Alles klar, vielleicht hat man Surface Pro und Surface mit Windows RT verwechselt und / oder einen frischen Mitarbeiter erwischt.

Surface-Pro

Google Kontakte mit Windows 8 synchronisieren

1. Februar 2013 Kategorie: Google, Windows, geschrieben von: caschy

Während Windows Phone-Benutzer noch bis zum 31. Juli Schonfrist haben, wird der Exchange ActiveSync für andere Systeme seitens Google abgestellt. Dadurch müsst ihr bei der Neueinrichtung eurer Systeme in Zukunft andere Schritte ausführen, als bislang. Bisher konnte man Mail, Kontakte und Kalender durch die Einrichtung eines Exchange-Kontos schnell einrichten, durch die Einstellung des Protokolls seitens Google müssen andere Schritte vollzogen werden.

Kontakte

Wie man Gmail mit Windows 8 oder Windows RT synchronisiert, beschrieb ich ja bereits hier. Google schweigt sich über die fehlenden Synchronisationsmöglichkeiten aus, gibt auch keine Hilfestellung, sondern verweist auf die Nutzung von Gmail, Kontakten und Kalender im Browser. Nachdem also die Mails und deren Synchronisation mit Windows 8 abgehandelt sind, kommen wir nun zur Synchronisation eurer Google-Kontakte mit der Windows 8-Kontakte-App.

iPhone: so könnte ein größeres Modell aussehen

1. Februar 2013 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Hach ja, Gerüchteküche und Design-Ideen. Es wird ja momentan wieder vermehrt über das iPhone und das iPad geschrieben. Ersteres soll ja angeblich in einer kostengünstigeren Variante auf den Markt kommen, vielleicht in einem Gehäuse aus Kunststoff.

iphoneplus-mockup

Und dann ist ja immer noch die Möglichkeit da, dass ein größeres iPhone auf den Markt kommt. Ich persönlich kann mir so ein größeres iPhone zwar momentan nicht vorstellen, muss aber zugeben, dass viele Menschen mittlerweile zu einem größeren Display greifen.

Gmail mit Windows 8 synchronisieren

1. Februar 2013 Kategorie: Google, Windows, geschrieben von: caschy

Der 1. Februar 2013. Ein schlechter Tag für Microsoft und ein schlechter Tag für Computer-Benutzer, die die Einfachheit mögen. War es bis gestern noch möglich, ein Google-Konto unter Windows 8 und Windows RT dank Exchange ActiveSync in einem Schritt einzurichten und zu synchronisieren, so ist dies nun Essig.

Dell XPS 12

Google hat die Unterstützung für Exchange ActiveSync abgestellt und so müssen alle, die ab heute Windows 8 und Windows RT mit Google-Diensten synchronisieren wollen, etwas anders vorgehen, als bisher (dies betrifft nicht Windows Phone!). Anfangen möchte ich mit dem Thema E-Mail, hier bleibt die Einrichtung ziemlich identisch, nur müssen wir beim Thema Kontakte und Kalender eben aufpassen. Wer übrigens alles eingerichtet hat, der muss nichts ändern, dies betrifft nur Einrichtungen ab heute!

Apple stoppt Verkauf des Mac Pro in der EU zum 1. März

1. Februar 2013 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Schlechte Nachrichten für diejenigen, die sich in der nächsten Zeit einen Mac Pro anschaffen wollten. Apple wird innerhalb der EU und einigen weiteren Ländern (Island, Lichtenstein, Norwegen und die Schweiz) nur noch bis zum 18. Februar neue Bestellungen annehmen und diese bis spätestens 1. März ausliefern. Danach wird der Verkauf zumindest bis auf weiteres eingestellt.

Mac Pro

Grund für Apples Verkaufsstopp ist eine neue EU-Richtlinie (genauer gesagt ein Zusatz-Paragraf der IEC 60950-1), die ab dem ersten März in Kraft tritt. In der Richtlinie geht es insbesondere um interne Komponenten, wie die Verkabelung und das Netzteil, allerdings ist unklar, bei welchem Punkt der Mac Pro nicht konform ist. Apple sieht in jedem Fall derzeit keine Notwendigkeit den Mac Pro für diese Richtlinie zu zertifizieren und setzt ihn bei uns komplett ab.

Mega: 10.000 Euro für den, der die Verschlüsselung knackt

1. Februar 2013 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Na, extreme Computer-Skills und Geldsorgen? Via Twitter hat Kim Schmitz bekannt gegeben, dass der Knacker der Open Source-Verschlüsselung satte 10.000 Euro bekommt. Der Dienst, der mittlerweile über 1 Million angemeldete Benutzer hat, kommt einfach nicht aus den Schlagzeilen. Gerade erst ging man gegen Suchmaschinen wie Mega-Search vor, da diese unter anderem ohne Erlaubnis das Mega-Logo nutzten und so den Anschein erweckten, ein offizieller Part von Mega zu sein. Dabei wurden auch Dateien von Benutzern gelöscht, da diese ihren geheimen Schlüssel mit angegeben hatten. Vor wenigen Minuten wurde noch ein Blogpost veröffentlicht, der auf diese Tatsache einging. Man entschuldigt sich bei der geringen Anzahl von Benutzern, deren Daten man entfernt hat.

Mega

Hier teilt man aber mit, dass die Benutzer sich sicherlich dieser Tatsache hätten bewusst sein können, da diese ihren Schlüssel öffentlich mit einer Suchmaschine geteilt hätten, die keine Möglichkeit anbot, eine reguläre  DMCA-Anfrage zu bearbeiten. Wer sich über die Tatsache aufregt, was mit den öffentlich geteilten Daten gemacht wurde: überlegt euch einmal, was Dropbox, SkyDrive und Co machen würden, wenn es eine Suchmaschine geben würde, in denen private Links zu Raubkopien und Co auftauchen. Ich denke, das Vorgehen wäre nicht unähnlich.

Internet Explorer 10 Blocker Toolkit veröffentlicht

1. Februar 2013 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Der Internet Explorer 10 scheint in den Startlöchern für Windows 7 zu stehen, denn Microsoft hat aktuell das Blocker-Toolkit veröffentlicht. Das Internet Explorer 10 Blocker Toolkit ist sicherlich für die interessant, die nicht wollen, dass der neue Browser aus dem Hause Microsoft auf ihrer Festplatte landet.

Internet Explorer

Der normale Benutzer, der vielleicht eh einen anderen Browser benutzt, der kann vielleicht darüber hinwegsehen, in einigen Firmen will der Einsatz des neuen Internet Explorers aber erst einmal gut überlegt und vor allem getestet werden. Das Internet Explorer 10 Blocker Toolkit enthält ein ausführbares Blocker-Script, alternativ findet ihr eine Vorlage für den Gruppenrichtlinieneditor im ADM-Format von Windows vor.

Open Source-Sicherheitssoftware Prey baut um

1. Februar 2013 Kategorie: Android, Apple, Backup & Security, Linux, Windows, geschrieben von: caschy

Viele von euch kennen ja bestimmt die Sicherheitssoftware Prey, die ich hier bereits im Jahre 2010 vorstellte. Mit ihr ist es möglich, Systeme mit Mac OS X, Windows, Linux, iOS und Android zu sichern. Sehr interessant dürfte die Tatsache sein, dass Prey Open Source ist, mit der kostenlosen Variante lassen sich bis zu drei Geräte absichern. In Zukunft wird man nicht nur neue Clients für die Plattformen bekommen, sondern Prey wird auch Überwachungen per Frontcam über euer Android-Smartphone vornehmen können.

Prey

Mit Prey ist es zum Beispiel möglich, eure Smartphones oder Rechner zu überwachen und via Google Maps zu orten. Ich selber setze bislang nur auf Cerberus bei meinem Nexus 4, meine Macs sind vollständig mit FileVault verschlüsselt und die Windows-Geräte sind ebenfalls mit TrueCrypt gesichert. Dennoch werde ich mir die neue Version von Prey einmal anschauen, vielleicht sind die Clients ja etwas besser geworden. Falls ihr Prey nutzt und die neue Version vorab testen wollt, dann tragt euch da ein.

Dropbox bestätigt neue Funktionen, Benutzer können sich für einen Vorabzugang eintragen

1. Februar 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Vorgestern hat Patrick über die Neuerungen von Dropbox berichtet, die in Kürze kommen sollen. So wird es unter anderem eine verbesserte Dokumentenvorschau im Browser geben: sobald man auf der Dropbox-Seite eine PDF- oder eine Office-Datei (Doc, Docx, und PPT, PPTX, kein Excel aktuell) anklickt, lädt diese in einer vorab gerenderten Vorschau.

Geometric-copy1



Seite 1.075 von 2.193« Erste...1.0731.0741.0751.0761.0771.078...Letzte »