Hub+ for USB-C holt die Ports ans MacBook zurück

7. Mai 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Erst gestern schrieb ich meinen Testbericht zum neuen MacBook von Apple. Die einen können mit dem einen USB-C-Port leben, die anderen machen sich Gedanken, wie sie denn das Problem lösen, wie sie alles Port-mäßige unter einen Hut bekommen. Diese Menschen möchte ich einmal auf ein interessantes Kickstarter-Projekt hinweisen, welches jüngst startete. Für 79 Dollar bekommt man nämlich dort den Hub+ for USB-C. Der ist schnell erklärt.

hub+

Der Hub+ for USB-C wird an den einen USB-C-Anschluss geklemmt und bietet dann folgende Erweiterungen an: 2 x USB-C, 1 x SD-Kartenleser, 1 x DisplayPort, 3 x USB-A-Ports und einen eingebauten Akku, um das Smartphone zu laden. Das Ganze sitzt in einem Gehäuse aus Aluminium-Legierung und soll bereits Anfang Juli 2015 an die Kunden verschickt werden. Kling interessant für euch? Dann geht es hier zu Kickstarter. Wer noch warten kann oder will: Ich behaupte mal, dass uns in Zeiten steigender USB-C-Verbreitung diese Adapter bald häufiger auch von Anbietern begegnen, die etwas weniger dafür nehmen, beziehungsweise andere Anschlüsse bieten.

Games in Motion: Entwickler sollen Spiel und Sport kombinieren, Google zeigt wie

7. Mai 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

Google will es Entwicklern leichter machen, verschiedene App-Bereiche zu verknüpfen. Anhand des Beispiels Games in Motion zeigt der Android Developers Blog, wie einfach man Fitness und Gaming zusammenbringen kann, während man dabei nicht nur das Smartphone, sondern auch eine Android Wear Smartwatch nutzt. Fit durch Spielen, das soll durch Games in Motion möglich sein.

GamesInMotion

Arq Backup nun auch für Windows verfügbar

7. Mai 2015 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von:

3Restore-any-folder-or-file

Es gibt diverse Dienste, die ein Rechner-Backup in der Cloud anbieten, Crashplan beispielsweise. Aber es gibt auch Menschen, die das Ganze selber in die Hand nehmen und ihre verschlüsselten Backups in irgendeiner Cloud hosten, auf die sie auf Account-Basis Zugriff haben. Für viele Mac-Nutzer seit Jahren das Tool der Wahl: Arq. Arq ist ein Backup-Tool, welches sich mit Dropbox, SFTP, Google Drive, Microsoft One Drive, Amazon S3 oder dem Google Cloud Storage verbindet und Backups anlegt. Die Backups sind verschlüsselt, versioniert und gesichert wird immer auf Rechner-Basis. Nun hat man seitens Arq auch den Windows-Client in die Freiheit entlassen, der es ermöglicht, die versionierten Backups auch unter Windows zu erstellen. Günstig ist der Spaß leider nicht, jede Rechnerlizenz liegt bei 39,99 Dollar, will man lebenslang Upgrades haben, dann kommen noch einmal 19,99 Dollar dazu.

OS X: Safari 8.0.6, 7.1.6 und 6.2.6 veröffentlicht

7. Mai 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von:

Nutzer des Safari-Browsers können einmal nach einem Update schauen, denn Safari 8.0.6, 7.1.6 und 6.2.6 wurden veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um ein Sicherheitsupdate, welches Lücken in WebKit, WebKit History und WebKit Page Loading schließt. Der Safari Browser in Version 8.0.6 ist für die Nutzer via Update zu haben, die auf OS X Yosemite setzen, während Safari 7.1.6 für die Mavericks-Nutzer zu haben ist. Safari 6.2.6 ist ebenfalls erschienen, hier kommen die OS X Mountain Lion-Anwender in den Genuss des Updates. Das Update dürfte so über euren App Store eingespielt werden.

Safari

Google geht gegen Programme und Erweiterungen vor, die Werbung auf Webseiten ersetzen

7. Mai 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Eine von Googles Einnahmequellen ist Werbung. Werbung im Internet ist ein riesiges Geschäft, an dem auch zwielichtige Unternehmen teilhaben. Nicht erst seit Lenovos Superfish-Debakel sind die sogenannten Ad Injectors bekannt. Programme, die Werbung auf Seiten einspielen, dortige Werbung entweder ersetzen oder einfach Werbung platzieren, wo gar keine sein soll. Dagegen will Google nun nach einer Untersuchung dieser Ad Injectors vorgehen.

Ad_Injector

PlayStation Now ab 12. Mai auch für PS 3, bald für PS Vita, aber immer noch nicht in Deutschland

7. Mai 2015 Kategorie: Games, Internet, geschrieben von:

PSNow

Mit PlayStation Now bietet Sony eine Spiele-Streaming-Abo auf der PS 4 an mit dem zahlreiche PS 3-Titel gezockt werden können. Jeden Monat kommen neue Games hinzu, so will Sony die Gamer bei der Stange halten. Ab dem 12. Mai wird PlayStation Now nun auch auf der PS 3 verfügbar sein. Zum Start gibt es direkt mehr als 100 Titel, die dann sowohl auf PS 4 als auch auf PS 3 gezockt werden können. In Deutschland ist PlayStation Now weiterhin nicht verfügbar, in den USA werden für ein Drei-Monats-Abo 44,99 Dollar fällig. Ob und wann eine Ausweitung nach Deutschland geplant ist, ist nicht bekannt, dürfte für viele aber wohl auch nicht allzu attraktiv sein. Die PlayStation 3 wird aber nicht die einzige neue Konsole sein, die den Service unterstützt. Sony teilt in den Kommentaren zur Ankündigung auch mit, dass die PS Vita bald an der Reihe sein wird.

Ausprobiert: Apple MacBook

6. Mai 2015 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von:

Ich habe in den letzten Wochen das neue MacBook von Apple unter die Lupe genommen. Der kleine Begleiter mit Retina-Display sollte einmal zeigen, was in ihm steckt – und vor allem: wie ich damit arbeiten kann. Menschen stellen unterschiedliche Ansprüche an ihre Lösungen, ich persönlich habe einen leichten Fetisch für gute Trackpads und Tastaturen. Apple hatte es endlich geschafft, ein kleineres Notebook zu bauen, welches mit einem Retina-Display auf den Markt kommt.

macbook

Ausprobiert: Elgato Avea

6. Mai 2015 Kategorie: Hardware, iOS, Mobile, geschrieben von:

Unser Haushalt wird immer smarter, sofern wir das denn wünschen. Wir können unsere Türen per Smartphone öffnen, die Rollläden herunterfahren, die Zahnbürste via Bluetooth funken lassen und in Sachen TV haben wir die Auswahl zwischen einem reinen Smart TV oder einer Stick- beziehungsweise Boxenlösung, die ich bevorzuge.

2015-05-06 13.11.04

Wieder WordPress-Blogs in Gefahr

6. Mai 2015 Kategorie: WordPress, geschrieben von:

Ihr seid Betreiber einer WordPress-Seite? Es gibt offenbar wieder etwas zu tun, denn schon wieder macht eine Lücke auf sich aufmerksam. Hierbei handelt es sich wiederholt um eine Cross-Site Scripting (XSS)-Anfälligkeit, die über das Standard-Theme TwentyFifteen oder über das Jetpack-Plugin ausgeführt werden kann. Speziell präparierte Seiten könnten die Lücke nutzen, um den Account eines WordPress-Administrators zu übernehmen. Viele US-Hoster haben bereits Vorkehrungen ergreifen können – ihr könnt jetzt mal wacker in euer WordPress-Backend huschen, denn das Jetpack-Update ist seit ca. 19:30 Uhr deutscher Zeit zu haben. Wer mehr technische Details benötigt, der bekommt diese hier. (danke metai!)

WordPress

Outlook.com wird Bestandteil von Office 365, bleibt aber eigenständig

6. Mai 2015 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von:

Microsoft geht seitdem Satya Nadella das Ruder übernommen hat neue Wege. An vielen Stellen wird Neues geschaffen, alte Zöpfe abgeschnitten und der Fokus auf ein einheitliches Erscheinungsbild, egal auf welchen Geräten, gelegt. Eine kleinere Änderung wird Outlook.com betreffen, den E-Mail-Dienst von Microsoft. Er soll in Office 365 integriert werden, also das Look & Feel von Microsofts Online-Office erhalten, aber dennoch ein eigenständiger Dienst bleiben.

Outlook_iOS

Google I/O: Plan steht, neue Wearables und Android M

6. Mai 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

Google Office

Google hat die Planung für die diesjährige Entwicklerkonferenz Google I/O veröffentlicht. Hier wird dann ein Blick in die Zukunft geworfen, Consumer sehen sicherlich Neues, aber auch Entwickler bekommen frische Möglichkeiten geboten. Die Keynote geht satte 2,5 Stunden, Stoff für jede Menge Neuerungen. Aber auch in den Terminen zu finden: erste Hinweise auf Android M – denn nach L folgt bekanntlich das M. Hier wird es dann sicherlich erste Eindrücke und Pläne zum neuen System geben. Wofür das M dann mal später stehen wird, darüber könnt ihr gerne spekulieren – irgendeine Süßigkeit wird es schon sein. Irgendwie witzig: erste Details zur neuen Android-Version gibt es auf der I/O – und nicht einmal 10 Prozent der Nutzer haben Lollipop auf ihren Geräten. Nun ja. Ebenfalls wird es neue Wearables zu sehen geben, wie man im Plan der Google ATAP (Advanced Technology and Projects) lesen kann. Freunde, es wird spannend. Am 28. und 29. Mai ist es soweit, wir werden selbstverständlich alle Infos hier für euch zusammenfassen.

Dropbox verbessert Chrome-Erweiterung für Gmail

6. Mai 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Neues aus dem Hause Dropbox: die hatten seinerzeit eine Erweiterung für Googles Maildienst Gmail auf den Markt gebracht, die das Anhängen von Dateien verbessern sollte. Nun eine neue, verbesserte Variante. Ein einfacher Klick auf das Dropbox-Icon im Mail-Editor langt, um Dateien oder Ordner einzufügen. Dateien müssen so nicht mehr gezippt werden – Ordner oder Dateien werden direkt als Link verschickt und freigegeben. Der Empfänger muss dabei nicht über Dropbox verfügen. Ebenfalls können Dateien schnell in eurer Dropbox gesichert werden, die euch geschickt werden. Solltet ihr die Erweiterung nutzen, so bekommt ihr das Update automatisch eingespielt, alternativ könnt ihr den Spaß ja einmal selber ausprobieren. Übrigens: Inbox wird immer noch nicht unterstützt. (via dropbox blog)

Bildschirmfoto 2015-05-06 um 18.43.11

Oculus Rift wird ab dem 1. Quartal 2016 ausgeliefert

6. Mai 2015 Kategorie: Hardware, Internet, geschrieben von:

Gute Nachrichten für Freunde der virtuellen Realität. Und für Entwickler. Und für die Filmindustrie. Es gibt endlich einen Auslieferungszeitraum für Oculus Rift, das lang erwartete Virtual Reality Headset, der zur Facebook gehörenden Firma Oculus VR. Virtual Reality ist neben Wearables ein spannendes Thema für viele Unternehmen, nicht nur für Hardware-Hersteller. Was bislang fehlte, war ein Produkt für die Massen, das will Oculus mit Rift nun richten.

Oculus_VR_01

Xiaomi MiNote Pro vorgestellt: starke Ausstattung, fairer Preis

6. Mai 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Xiaomi hat heute ein neues Smartphone für China vorgestellt. Das MiNote Pro soll nach eigenen Angaben den Gold-Standard bei Smartphones setzen. Für umgerechnet rund 430 Euro (2,999 RMB) kann das top ausgestattete Smartphone ab 12. Mai in China gekauft werden. Xiaomi will auch das Hitzeproblem des Qualcomm Snapdragon 810 in den Griff bekommen haben, verspricht eine Gerätetemperatur von 36,3 Grad Celsius nach 20 Minuten Gaming.

Xiaomi_MiNotePro_01

Microsoft OneDrive: Das wird kommen

6. Mai 2015 Kategorie: Internet, Mobile, Windows, geschrieben von:

Im Rahmen der Microsoft Ignite-Konferenz ist Interessantes veröffentlicht worden – die Roadmap für Microsofts Clouddienst OneDrive. So wird es bald eine verbesserte Möglichkeit der PDF-Darstellung unter Android und iOS geben, sowie ein Ablaufdatum für anonym geteilte Dateien. Im dritten Quartal 2015 soll dann eine Vorschauversion des neuen Clients für den PC und den Mac erscheinen sowie eine Möglichkeit, Dateien unter iOS und Android lesend offline betrachten zu können. Final soll der neue Sync-Client übrigens im vierten Quartal 2015 aufschlagen, dann wird auch eine neue Universal-App für Windows 10 erscheinen, die ebenfalls offline den Zugriff auf Dateien ermöglicht. Noch ohne Zeitangabe: Offline-Editieren von Dateien, komplette Offline-Synchronisation von Ordnern, Ablauffristen aller geteilten Shares und die Möglichkeit, PDF-Dateien zu editieren. Klingt gut – gerade, wenn man sich die Speicherpreise für OneDrive in Verbund mit Office ins Gedächtnis ruft. (via Richard Hay)

Bildschirmfoto 2015-05-06 um 16.06.33