avast! Mobile Backup für Android ermöglicht Daten- und Medien-Backup in Google Drive

15. August 2013 Kategorie: Android, Backup & Security, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es ist immer eine ärgerliche Sache, wenn Daten verloren gehen. Wenn das Smartphone samt Datenschatz einmal verloren geht oder geklaut wird, sind meist auch viele persönliche Dinge dahin. Mit avast! Mobile Backup kann man sämtliche Daten seines Android-Smartphones sichern und in Google Drive ablegen. Die kostenlose Version kommt mit ein paar Einschränkungen, die Premium-Features können sich unter Umständen aber lohnen.

avastmobilebackup_003

Yahoo! Wetter App für Android ab sofort in schick verfügbar

15. August 2013 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Seit Mitte April ist bereits die iOS-Version der neuen Yahoo! Wetter App erhältlich. Sie gewann einen Apple Design Award (worauf man bei den Entwicklern auch sehr stolz ist) und überraschte mit einem völlig frischem Design. Dieses Design gibt es nun auch in der Android-App. Ein echter Hingucker, egal wie schlecht das Wetter ist, sind die Hintergrundbilder, die je nach Tageszeit und Wetterbedingungen wechseln.

YahooWetter_001

ASUS stellt das neue Nexus 7 noch einmal vor, nun auch bei Saturn vorbestellbar

15. August 2013 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Nachdem gestern Abends bereits Media Markt über die Vorbestellmöglichkeit des Nexus 7 in Deutschland informierte, zieht Saturn nach. Auch dort kann man das neue Nexus 7-Tablet bestellen. Saturn listet ebenfalls die beiden 32 GB-Varianten. Wie auch bei Media Markt wird das Nexus 7-Tablet in seiner WLAN-Variante 269 Euro kosten, die 32 GB LTE-Variante kostet satte 349 Euro. Saturn verschickt das Gerät versandkostenfrei, das Erscheinen ist auf dem 28.08.2013 datiert, kann unter Umständen aber auch zwei Tage länger dauern, wie ich bereits in Erfahrung bringen konnte, es kann von Markt zu Markt geringe Verschiebungen geben.

saturn nexus

Apples AppStore wird kinderfreundlicher, Glücksspieler haben es schwerer

15. August 2013 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apple hat seine Review-Guidelines für Apps in den Bereichen Kinderschutz und Glücksspiel aktualisiert. Um Änderungen im Children’s Online Privacy Protection Act nachzugehen, dürfen Apps zwar nach dem Alter fragen (und gegebenenfalls Content sperren), müssen aber auch Funktionalität bieten, wenn der Nutzer jünger als 13 Jahre ist. Außerdem dürfen Apps nur dann Informationen sammeln (Name, Email, Fotos, Standorte), wenn sie nicht gegen COPPA verstoßen, das heißt die Eltern ihre Zustimmung dazu gegeben haben.

5thAveHero_5x5_78_300dpi_111105-590x510

WordPress: verbesserte App und Connect-System für Webseiten und Apps

15. August 2013 Kategorie: iOS, WordPress, geschrieben von: caschy

Gleich zwei neue Dinge gibt es für WordPress-Nutzer zu berichten. Zuerst einmal ist die iOS-App mit neuen Funktionen ausgestattet worden. Sie hat unter anderem nun einen neuen nativen Reader für WordPress.com-Blogs, die ihr abonniert habt. Ebenfalls geht WordPress nun den Weg, den auch schon Amazon, Facebook, Twitter, Google+ und Co gegangen sind.

wpcc-website

Man errichtet eine Authentifizierungsschnittstelle namens WordPress Connect, welche externe Entwickler für Webseiten und Apps nutzen können – die Nutzer können dann mit ihrem WordPress-Account in die jeweiligen Apps und Seiten einloggen, ohne dass sie ein neues Konto anlegen müssen. Eine von vielen Möglichkeiten, für Entwickler von Bloggingdiensten und Apps sicherlich interessant, verfügt WordPress ja über Millionen Blogger auf der eigenen Plattform und über weitere Millionen Konten externer Blogger, die Statistik-Dienste oder andere Angebote von WordPress nutzen.

Verschwundene Hangouts-Erweiterung: Google bestätigt und zeigt temporäre Lösung

15. August 2013 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Gestern berichteten wir hier über das Problem, welches Google mit der Chrome-Erweiterung für den Messenger Hangouts hat. Viele Nutzer beklagten sich, dass die Hangouts-Erweiterung deaktiviert war, bei einigen verschwand sie sogar komplett aus dem Browser. Seitens einer Google-Sprecherin wurde nun mitgeteilt, dass das Problem bekannt sei. Ein einfaches Aktivieren der Erweiterung soll nicht ausreichend sein, stattdessen sollten Betroffene die Erweiterung noch einmal de- und danach frisch installieren.

hangouts

Verschwundene Hangouts-Erweiterung: Google bestätigt und zeigt temporäre Lösung Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

Kostenloses WLAN in der Bahn sorgt für Widerstand bei Elektrosensiblen

15. August 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Eigentlich eine tolle Neuerung bei den Schweizer Eidgenossen. Die SBB in der Schweiz will in hundert Bahnhöfen kostenloses Internet für alle realisieren, ein Umstand, von dem wir hier in Deutschland sicherlich noch lange träumen dürfen. Doch das kostenlose Internet für alle sorgt nicht nur für allgemeine Freude, denn der Widerstand regt sich bei einigen Menschen, wie der Tagesanzeiger in der Schweiz berichtet. Elektrosensible Menschen beklagen sich, dass sie über Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, gar Herzrasen leiden, wenn sie in die Nähe von WLAN kommen.

Foto am 15.08.13 um 12.42 #2

Für diese Menschen ist das kostenlose Internet an den Bahnhöfen eine Katastrophe, sie bezeichnen es als Zumutung und befürchten, nicht mehr Bus und Bahn fahren zu können. So wird Ingenieur Peter Schlegel, Fachmann für Messungen und Vertreter von Elektrosmogbetroffenen, zitiert, dass WLAN eine der aggressivsten Funkstrahlungsarten sei, welche zahlreiche Beschwerden und Schlafstörungen auslösen kann. So fordert man nun, dass der Zugang nur an speziell gekennzeichneten Plätzen des Bahnhofsareals möglich sein. Die Schweizer Bahn SBB sieht allerdings keine Probleme und verweist auf Studien, dass die Belastungen für Menschen an einem Bahnhof etwa vergleichbar mit der Situation in einer städtischen Umgebung sind. Was meint ihr zu elektrosensiblen Menschen und ihren Befürchtungen? Ist was dran, oder sollten sich die Leute eher den Aluhut aufsetzen?

Nokia Lumia 625 ab sofort in Deutschland erhältlich

15. August 2013 Kategorie: Mobile, Windows, Windows Phone, geschrieben von: caschy

Nokia hat gerade über den Verkaufsstart des Nokia Lumia 625 in Deutschland informiert. Das Nokia Lumia 625 verfügt über ein 4,7 Zoll großes IPS-Display, welches mit 800 x 480 Pixeln auflöst (geschützt durch Gorilla Glass 2). Das mit 4G / LTE ausgestattete Mittelklasse-Smartphone verfügt weiterhin über 512 MB Arbeitsspeicher und 8 Gigabyte internen Speicher. Dieser lässt sich durch eine microSD-Karte um bis zu weiteren 64 Gigabyte erweitern.

Nokia Lumia 625

Das Nokia Lumia 625, welches in fünf Farben auf den Markt kommt (Wechselcover zunächst in Orange, Weiß und Schwarz optional verfügbar), ist mit Windows Phone 8 ausgestattet und soll laut Angaben des finnischen Herstellers eine Standby-Zeit von bis zu 23 Tagen haben. Videos kann es bis zu 6,8 Stunden abspielen, Musik bis zu 90 Stunden. Gesprächszeit bei 3G? Bis zu 15,2 Stunden. Der Akku verfügt über eine Kapazität von 2000 mAh.

whistle.im: ein weiterer sicherer Messenger

15. August 2013 Kategorie: Android, Backup & Security, Internet, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Messenger auf Mobilgeräten haben Hochkonjunktur, sie sind in sich eigene Netzwerke. Jeder hat Facebook, doch kommuniziert wird via Mobilmessenger. Der lokale Platzhirsch dürfte WhatsApp sein, doch auch ausserhalb unseres Landes gibt es andere, teils größere Lösungen, hier schmeiße ich nur einmal WeChat, KakaoTalk oder auch Line in die Runde. Seit dem Überwachungsskandal haben es auch wieder Messenger einfacher, die mit sicherer End-to-End-Verschlüsselung werben, Threema wäre hier einer der Kandidaten.

 

whistle

Microsoft Surface RT für 222 Euro

15. August 2013 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: caschy

Immer wenn du denkst: “das geht nicht günstiger”, wird es noch etwas günstiger. Neulich erst wurde das Microsoft Surface RT für 249 Euro verkauft, heute ab 12:00 Uhr bekommt man es gar für 222 Euro so lange der Vorrat reicht. Microsoft selber hat das Surface RT stark reduziert, 329 Euro schlugen für den Magnesium-Boliden mit Windows RT zu Buche. Doch laut Gerüchten ist die Preissenkung von 150 Euro für einige Händler nicht genug, denn das Surface wird anscheinend nicht einmal für 329 Euro verkauft. Meine Prognose: bald kommt der große und letzte Abverkauf, da werden einige Händler das Microsoft Surface RT für 199 Euro regelrecht verbrennen. Warum? Windows 8.1 steht vor der Tür und damit auch bald sicherlich das Microsoft Surface in seiner zweiten Version, inklusive Tegra-Chipsatz und wesentlich längerer Akkulaufzeit.

Bildschirmfoto 2013-08-15 um 10.32.21



Seite 1.075 von 2.473« Erste...1.0731.0741.0751.0761.0771.078...Letzte »