1Password für iOS derzeit reduziert

25. Juni 2015 Kategorie: Backup & Security, iOS, geschrieben von: caschy

1Password iOS

Passwörter – immer ein Thema für Diskussionen. Manche haben wenige, können sich alles im Kopf merken, andere notieren noch von Hand und haben ein geheimes Zettelchen. Digital gibt es eine Vielzahl von Lösungen, manche schwören auf Open Source-Lösungen wie KeePass und Derivate, andere greifen zu Diensten, die in der Cloud arbeiten. Dass das nicht immer ganz sicher sein kann, zeigte das Beispiel LastPass vor kurzem, obwohl die Angreifer hier nicht direkt auf Passworte zugreifen konnten.

Synology VisualStation VS360HD vorgestellt

25. Juni 2015 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-06-25 um 15.42.51

Nicht für den normalen Hausgebrauch, eher für die Überwachung kleiner Betriebe und Geschäfte ist die heute vorgestellte Synology VisualStation VS360HD. Gepaart mit einer Synology DiskStation oder RackStation, auf welcher die Synology Videoüberwachungssoftware Surveillance Station läuft, ist die VS360HD in der Lage, bis zu 36 Kanäle in HD auf einem HDMI/VGA-Monitor anzuzeigen. Es entfällt also der klassische PC, über den man sonst via Browser auf die Surveillance Station zugreift. Stattdessen kommt der Monitor an die Synology VisualStation VS360HD, die für den Zugriff auf die Kameras sorgt.

Eternify nutzt Spotify API zur Unterstützung armer Künstler

25. Juni 2015 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Musikstreaming, die nicht mehr ganz so neue, aber auch noch nicht allzu verbreitete Art des Musikkonsums, wird nicht erst seit der Ankündigung von Apple Music heißt diskutiert, wenn es um die faire Bezahlung der Künstler geht. Gerade kleine Künstler fühlen sich benachteiligt, da sie nicht ausreichend entlohnt werden. Logisch, der Kunde zahlt im besten Fall 10 Euro pro Monat, da bleibt pro Stream nicht viel übrig, da ist es egal, ob der Anbieter Spotify, Deezer, Google oder sonstwie heißt.

Eternify

Spotify ab sofort mit Android Wear-Unterstützung

25. Juni 2015 Kategorie: Android, Streaming, Wearables, geschrieben von: caschy

IMG_8300

Ende Mai hatte Spotify angekündigt, dass der Client auf der Android-Plattform die Unterstützung für Android Wear bekommt. Bedeutet logischerweise, dass ihr mit eurer Smartwatch das Geschehen in Sachen Musik auf eurem Smartphone steuern könnt. Kann praktisch sein, wenn ihr keinen Kopfhörer mit einer Fernbedienung habt, so müsst ihr nicht immer das Smartphone aus der Tasche zerren, um die Lautstärke zu regeln oder um den nächsten Song anzuspringen. Das Update ist ab sofort im Play Store zu haben. Nach der Installation findet ihr Spotify allerdings nicht als App auf eurer Smartwatch vor. Stattdessen könnt ihr das Geschehen über eine Karte regeln.

Chromebox for Meetings: neue Version ermöglicht mehr Teilnehmer

25. Juni 2015 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Chromebox for Meetings wurde vor etwas mehr als einem Jahr von Google ins Rennen geschickt, um Videokonferenzen einfach und günstig zu ermöglichen. Ein Komplettpaket, das kleinere Videokonferenzen in guter Qualität erlaubt. Nun schnürt Google ein neues Paket und nimmt auch größere Meetings in Angriff. Für Besprechungsräume bis zu 20 Personen ist das Chromebox-System ausgelegt und wurde auch schon von Firmen wie Foursquare oder Netflix getestet, die dem System eine sehr gute Videoqualität bescheinigen.

ChromeboxMeeting

Amazon Prime Instant Video: Bosch kommt nach Deutschland

25. Juni 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Höre ich so leicht in mein Umfeld hinein, dann hat der reine Videodienst Netflix die Nase vor Amazon. Dennoch hat Amazon natürlich eine ganze Masse an Kunden in Deutschland, da der Videodienst ja im Prime-Paket mit inkludiert ist, was ein ziemlich anständiges Angebot ist. Kunden des Dienstes in Deutschland und Österreich bekommen am 29. Juni die erste Staffel von Bosch zu sehen, eine Amazon Originals Serie, die nichts mit Waschmaschinen oder Trocknern zu tun hat, sondern sich um Detective Harry Bosch dreht. Der wurde nämlich nach mehr als 50 Millionen verkauften Büchern ins Bewegtbild gepresst.

Bildschirmfoto 2015-06-25 um 12.24.27

Monument Valley: Ida’s Dream Erweiterung für alle Plattformen kostenlos

25. Juni 2015 Kategorie: Android, iOS, Windows Phone, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Monument Valley ist eines der Spiele für mobile Plattformen, das man zumindest einmal ausprobiert haben sollte. Liebevolle Gestaltung, durchaus anspruchsvolle Rätsel und die entsprechende Soundkulisse sorgen für ein nahezu perfektes Gesamtpaket. Das Spiel bietet mit neben den normalen Level der Basis-Version auch einen In-App-Kauf für „Forgotten Shores“, das weitere Level bietet. Ida’s Dream war eine Level-Erweiterung, die ursprünglich für die (RED)-Aktion verkauft wurde. Diese gibt es nun kostenlos auf allen Plattformen, also Android, iOS und Windows Phone.

MV_ID

Google Fotos: Mit Picasa bleibt die Ordnertrennung

25. Juni 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

So – wie fange ich denn diesen Beitrag am besten an? Damit, dass Google Fotos erst einmal keine klassische Ordnerverwaltung kennt? Ja, das dürfte passen. Google Fotos hatte ich hier schon etwas beleuchtet – der Dienst arbeitet nicht mit klassischen Ordnern, wohl aber mit Alben. Ladet ihr Fotos via Smartphone oder Browser zu Google Fotos hoch, dann landen diese erst einmal standardmäßig in der großen Übersicht.

Google-Fotos

Medium für Android verlässt Beta-Phase, kann im Play Store geladen werden

25. Juni 2015 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Erst vor zwei Wochen hat Medium, eine Blogging-Plattform im Tumblr-Stil, zum Beta-Test der Android-App ein eingeladen. Die finale Version 1.0 steht nun für jedermann im Google Play Store zur Verfügung. Einen Medium-Account kann man über seinen Twitter-, Facebook- oder Google-Account erstellen und dann direkt loslegen. Man kann aber nicht nur selbst publizieren, sondern innerhalb der App auch auf Inhalte anderer zugreifen.

Medium

Google+-App wird bald keine Fotos-Integration mehr haben

25. Juni 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Google+-App für Android hatte bisher eine Fotoverwaltung inkludiert. Diese wurde durch die Veröffentlichung von Google Fotos praktisch obsolet, allerdings mangelt es manchen an den Bildbearbeitungs-Optionen, die Fotos-Abteilung in der Google+-App bot. Wer aus diesem 8oder einem anderen) Grund bisher auf das neue Google Fotos verzichtete, bekommt nun eine Warnung zu sehen, dass die Google+-App nicht mehr lange für Fotos zur Verfügung steht.

Google_plus_photos