Spotify startet morgen in Deutschland

12. März 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Kurze News, die einfach noch einmal den Beitrag bestätigen soll, der letztens hier im Blog veröffentlicht wurde. Spotify startet morgen in Deutschland. Mittlerweile findet man auch beim Focus ein Interview mit dem “Direktor für internationales Wachstum”. Dieser gibt an, dass man 10 Millionen Nutzer hat, davon 3 Millionen zahlende. 16 Millionen Songs hätte man im Katalog und ab morgen starten wir als 13.tes Spotify-Land. Warum dies so spät geschieht, wird nicht ganz klar. Nur, dass Deutschland das drittgrößte Musikland der Welt ist.

Ob die lange Spotify-Durststrecke in Deutschland an Verhandlungen mit der GEMA liegt, darüber will man sich seitens Spotify aber nicht äußern. Spotify wird drei Modelle anbieten. Einmal die kostenlose Variante Spotify Free, die sich über Werbung finanziert, dann die Spotify unlimited für 4,99 im Monat. Damit lässt sich werbefrei alles genießen. Variante 3 ist Spotify Premium. 9,99 Euro im Monat und die Möglichkeit, Songs für das Offline-Hören zu wählen oder diese mittels Apps unterwegs auf mobilen Geräten zu hören. Und, wer von euch wird Kunde? Wenn ja – welches Modell?

Windows 8 aus Benutzersicht

12. März 2012 Kategorie: Spass muss sein, Windows, geschrieben von: caschy

Chris hat seinen Vater einmal vor einen Computer mit Windows 8 gesetzt. Der Gute kannte Windows, nicht aber die neue Metro UI. Sicherlich, das Video mag zeigen was in der Realität auch der Fall sein wird – doch man sollte zumindest 5 Minuten weiter denken. Schließlich zeigt man dem guten Mann ja gar nicht, was die Neuerungen sind, beziehungsweise wie man etwas bedient. Und das sollte man nach wenigen Minuten erlernt haben. Trotzdem witziges Video, ich behaupte einmal, dass sich einige von euch Windows 8-Installierern wiedererkennen ;)

Instagram: 27 Millionen Nutzer, Android-Version vorgeführt

12. März 2012 Kategorie: Android, iOS, Mobile, Software & Co, geschrieben von: Casi

Mal im Ernst – habt ihr noch daran geglaubt, dass es tatsächlich Instagram für Android geben wird? Seit das beliebte Tool zum Bearbeiten und Sharen von Fotos auf dem iPhone an den Start gegangen ist, warten Android-Nutzer auf die Anwendung und fast genau so lang gibt es schon die Ankündigungen, dass die Android-Version “bald” kommen wird.

Jetzt scheint sich da wirklich was zu tun, denn Instagram-Macher Kevin Systrom und sein Team sind bei der SXSW-Konferenz in Texas zugegen und er hat dort ein Galaxy Nexus aus der Tasche gezaubert, auf dem eine Beta-Version von Instagram läuft. Systrom dazu:

it’s one of the most amazing Android apps you’ll ever see – in some ways, it’s better than our iPhone app.

Inpaint für Windows auch kostenlos: Dinge aus Bildern entfernen

12. März 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Gestern Abend noch darüber gebloggt, dass es Inpaint zumindest für OS X kostenlos gibt, da gab es in den Kommentaren auch schon den Tipp, dass Inpaint 3 auch momentan für Windows in einer Promo kostenlos zu haben ist. Inpaint ist ein Programm, mit dem der Laie ganz einfach störende Elemente in Bildern entfernen kann.

Ist super einfach und funktioniert meiner Meinung nach ganz gut. Einfach störendes Element markieren und von der Software entfernen lassen – ich hatte da ja gestern auch schon Bilder diesbezüglich veröffentlicht. Wie man an die Promoversion kommt? Hier herunterladen und mit KAAK-RAUK-XIUP-WVMF-QPAQ-ZFRA-PTRC-CBFG freischalten. (Danke Matthias, via)

Camera ZOOM FX: eine der besten Foto-Apps für Android momentan für 20 Cent zu haben

11. März 2012 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Kurztipp: Camera ZOOM FX dürfte so eine der beliebtesten Apps im Bereich des Fotografierens unter Android sein. Filter, Bearbeiten, Effekte und und und. Momentan bekommt ihr die App für schlappe 20 Cent, zuschlagen ist angesagt, falls ihr mit eurem Smartphone mal das eine oder andere flotte Foto machen wollt. Kann ganz sinnvoll sein, denn einige Smartphones haben mittlerweile tolle Kameras, da braucht man fast keine Digicam mehr mit sich herumtragen.

Inpaint: Bildmanipulation gerade kostenlos – störende Dinge aus Bildern entfernen

11. März 2012 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: caschy

Vor einiger Zeit hatte ich die kostenpflichtige Software Snapheal vorgestellt. Mit ihr ist es möglich, störende Dinge aus Bildern zu entfernen. So kann man Menschen, Gebäude und was man noch so will, einfach per Klick entfernen. Inpaint arbeitet auch so, die Software gibt es für Mac und Windows.

Kostenlos: Crazy Moto, Space Inversion 2 HD & RSSAnywhere

11. März 2012 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

In loser Reihenfolge stelle ich hier bekanntlich Apps für Android & iOS vor, die reduziert oder kostenlos sind. Gleich drei kostenlose Apps für iOS stelle ich mal auf die Schnelle vor. Zwei davon sind Spiele, das andere ist tatsächlich etwas Produktives. Crazy Moto. Da muss man eigentlich nicht viel zu sagen. Cross Moto fahren.

Kurz angeschaut: Start8, Ersatz für das Windows 8 Startmenü

11. März 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Letztens berichtete ich über Start8 von Stardock, welches das fehlende Startmenü von Windows 8 nachrüsten soll. Mittlerweile ist das kostenlose Programm erschienen und ich habe es mir mal kurz angesehen. Viel gibt es dazu gar nicht zu sagen, Start8 emuliert kein echtes Startmenü wie ViStart oder VistaStartmenu, sondern schnappt sich nur die Metro UI und biegt diese dahingehend um, dass sie innerhalb des Desktops gezeigt wird, außerdem kann der angezeigte Button für das Windows 8 Startmenü optisch geändert werden.

Meine Meinung dazu? Vielen fehlt das Startmenü, doch bereits nach einiger Zeit des Nutzens sollte man merken, dass man vielleicht keine Software wie Start8, ViStart, VistaStartmenu und Co braucht.

Microsoft: virtueller Alter Ego spricht 26 Sprachen

11. März 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Microsoft Research bastelt jetzt fleißig. Aktuell schraubt man an einer Software, die euch 26 Sprachen sprechen lässt. Wobei sprechen vielleicht nicht das richtige Wort ist, denn euer Alter Ego ist in der Lage, zum Sprachwunder zu werden. Die Software scannt nicht nur euren Avatar, sondern auch eine Stunde. Nach einer Stunde Training hat die Software eure Sprache inklusive ihrer Nuancen drauf und dann kann es losgehen: ihr sprecht 26 Sprachen. Dazu gibt man beliebigen Text in den Rechner in und euer Avatar gibt diesen dann in der Wunschsprache wieder aus: mit eurer Stimme.

Smartphones & Co aus der Ferne aufladen

11. März 2012 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

“Nehmt mein Geld, ich muss das haben!” War zumindest mein Gedanke, als ich einen Beitrag in der New York Times las. Stellt euch mal vor, ihr habt ein Smartphone, ein Tablet oder sonst etwas an Technik. Ihr legt das Gerät auf den Schreibtisch und es lädt von alleine auf. Ohne Induktions-Platten oder Kabel. Klingt cool? Ja, ist es auch. Die WiTricity Corporation hat eine solche Technologie entwickelt um drahtlosen Energie-Transfer zu realisieren. Das Ganze funktioniert, extrem vereinfacht gesagt, mit Magnetspulen und zusätzlicher Elektronik – magnetischer Induktion also.

Direkt an den Verbraucher soll der Spaß nicht verkauft werden, wohl aber an Hersteller, die die notwendigen Bauteile in den eigenen Geräten nutzen können. WiTricity bastelt nicht nur daran, unsere Gadgets aufzuladen, sondern auch im Bereich Elektroautos und im Bereich der Medizin. Bislang bekommt man einen knappen Meter hin – ich denke, die Entfernung wird sich in Zukunft noch ausbauen lassen und die Größe der Bauteile verringern. Wäre ja schick: Smartphone aufladen, ohne es aus der Tasche zu nehmen. Interessant zu wissen wäre dann: wie verhält es sich bei drahtlosem Energie-Transfer mit unserem Körper in Bezug auf Strahlen? Ich such schon mal meinen Alu-Hut… (via NYT)



Seite 1.071 von 1.849« Erste...1.0691.0701.0711.0721.0731.074...Letzte »