BKA und BSI warnen vor Online-Erpressung mit Kinderpornografie

29. Januar 2013 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Das Bundeskriminalamt (BKA) und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnen aktuell vor einer neuen Erpressungswelle. Wenn der entsprechende Rechner infiziert ist, erscheint plötzlich ein Popup mit Logo der GVU oder des BSI und unterstellt dem Nutzer schwere kriminelle Handlungen, wie Kinderpornographie, terroristische Aktionen oder Urheberrechtsverletzungen.

GVU Trojaner

Bild: BKA

Die Schadsoftware ist keine Unbekannte, bereits im März 2012 gab es Versuche des sogenannten GVU-Trojaners. Die Funktionsweise ist jedoch gleich geblieben. Der Rechner wird angeblich erst wieder freigegeben, wenn 100€ auf ein Konto überwiesen werden, die Funktionsfähigkeit des Rechners wird aber dennoch nicht wieder hergestellt.

Microsoft Office 2013: Preisinfos und Sparangebot für Studenten

29. Januar 2013 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Noch einmal ein kleiner Nachtrag, weil ich nun schon ein paar Mal zum heute vorgestellten Microsoft Office 2013 gefragt wurde: es gibt mehrere Editionen, sofern ihr interessiert seid, solltet ihr euch vorher überlegen, zu welcher Edition ihr greift. Solltet ihr einen ganzen Schwung Geräte im Haushalt haben, dann könnte Office 365 etwas für euch sein.

Office-FAQ-1

Kostet 99 Euro im Jahr und im Paket ist: Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Publisher, Access, 20 GB zusätzlichen SkyDrive-Speicher und 60 Minuten monatliches Skype-Guthaben. Ebenfalls  dazu gibt es Office on Demand (seid ihr zum Beispiel irgendwo unterwegs an einem Rechner, dann könnt ihr mittels eures Accounts ein Office aus dem Netz “streamen”). Kostet euch also für den privaten Einsatz bei 5 Rechnern zwanzig Euro pro Jahr und Rechner. Wer das alte Home & Student kaufen möchte, der bekommt für 139 Euro Word, Excel, Powerpoint und OneNote, nichts anderes und die Installation ist nur auf einem Rechner erlaubt.

Microsoft Surface Pro auch mit weniger Speicher

29. Januar 2013 Kategorie: Mobile, geschrieben von: caschy

Kommen wir vom 128 GB großen Speicher des iPad mal weg – dieser ist sicherlich auch nicht netto – und bewegen uns zum Surface Pro von Microsoft. Dieses ist noch nicht auf dem Markt und auch ein Termin für einen Deutschlandstart fehlt. Das Microsoft Surface RT kam seinerzeit in die Schlagzeilen, weil es weniger Speicher frei hatte als angegeben. Logo – läuft ja ein Betriebssystem und ein Office drauf.

Surface-Pro

Aufgrund von Beschwerden sah sich Microsoft gezwungen, eine spezielle Informationsseite einzurichten, die aufzeigte, was das Surface mit Windows RT denn so netto an Gigabyte mit sich brachte. 5 Gigabyte fehlten jeweils, sicherlich zu verschmerzen, bietet doch das Surface mit Windows RT eine Möglichkeit, den Speicher mittels einer Speicherkarte zu erweitern.

Nexus 4 wieder bei Google Play verfügbar

29. Januar 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Keins abbekommen? Go Go Go! Nexus 4 mit 8 GB / Nexus 4 mit 16 GB! Wird in 1 bis 2 Wochen versandt.

Nexus-4

Apple erweitert iPad mit Retina Display auf 128 GB

29. Januar 2013 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Apple hat heute eine 128 GB-Version des iPad der vierten Generation mit Retina Display vorgestellt. Die 128 GB iPad mit Wi-Fi- und iPad mit Wi-Fi + Cellular-Modelle bieten die doppelte Speicherkapazität der 64 GB-Modelle, um noch mehr Inhalte, wie Fotos, Dokumente, Projekte, Präsentationen, Bücher, Filme, TV-Sendungen, Musik und Apps, zu speichern.

ipad32

Die neuen 128 GB Versionen des iPad der vierten Generation werden ab Dienstag, 5. Februar in Schwarz oder Weiß zu 799 Euro inkl. MwSt. (671,43 Euro exkl. MwSt) für das iPad mit Wi-Fi-Modell und zu 929 Euro inkl. MwSt. (780,67 Euro exkl. MwSt.) für das iPad mit Wi-Fi + Cellular-Modell erhältlich sein. Alle Versionen des 128 GB iPad werden über den Apple Online Store (www.apple.com/de), die Apple Retail Stores und über ausgewählte autorisierte Apple Händler verfügbar sein.

StarMoney 8.0 kostenlos: Banking-Software

29. Januar 2013 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Alle Jahre wieder gibt es ein Angebot für kostenlose Software unter Windows. Wie so häufig ist auch StarMoney dabei. StarMoney 8.0 bekommt man derzeit kostenlos für ein Jahr. Mit dem Schlüssel kann man die Vollversion StarMoney 8.0 bis zum 26.01.2014 kostenlos nutzen. Ihr müsst hier euren Schlüssel anfordern, mit diesem könnt ihr dann die hier erhältliche Testversion freischalten. Wer die Software gebrauchen kann, der sollte zuschlagen – man spart schließlich knapp 50 Euro. In diesem Sinne, ich wünsche euch dauerhaft schwarze Zahlen!

Starmoney 8

(via)

Research In Motion streamt BlackBerry 10-Event live

29. Januar 2013 Kategorie: Mobile, geschrieben von: caschy

Research In Motion (RIM) wird morgen das BlackBerry 10 Launch-Event via Webcast live übertragen. Die Veranstaltung wird gleichzeitig in New York, Toronto, London, Paris, Dubai, Johannesburg, Jakarta und Delhi stattfinden. Beim offiziellen Launch der neue BlackBerry 10-Plattform werden die ersten beiden BlackBerry 10 Smartphones, Details zu den neuen Geräten und ihre Verfügbarkeit bekannt gegeben.

8423601080_e49a817397_z

Der Live-Webcast startet um 16.00 Uhr und kann hier verfolgt werden. Viele sagen ja, dass die neuen Geräte und das neue BlackBerry OS durchaus Ambitionen hätten, an längst vergangene Erfolge anzuknüpfen, viele sehen das, was wir morgen im Webcast sehen werden, als die letzte Chance von Research In Motion. In bin mal gespannt, was die einstige Größe reisst, hier in Deutschland trifft man ja immer weniger Blackberrys an. Hier im Beitrag wieder ein fantastisches BlackBerry 10-Rendering von Martin uit Utrecht, der auch hervorragende iPad-Renderings realisiert hat.

Google Maps: detaillierte Karte von Nordkorea

29. Januar 2013 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Auch von Nordkorea gibt es jetzt detaillierte Karten in den Google Maps. Diese Karteninformationen stammen aber keineswegs nur von Google, denn auch die Menschen, die den Map Maker benutzen, haben einiges dazu beigetragen, das abgeschottete Land etwas detaillierter auf die Karten zu bringen.

NK Before 03

Microsoft beginnt mit dem Verkauf von Office 2013

29. Januar 2013 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

29. Januar 2013 – der Tag, an dem Office 2013 gekauft werden darf. Microsoft Office 2013 ist wahrscheinlich die neue Cash Cow aus Redmond, die ja mit alten Bezahlmethoden bricht und die Ein-Jahres-Abos einführt. Für 99 Euro pro Jahr bekommt man Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Publisher, Access, 20 GB zusätzlichen SkyDrive-Speicher und 60 Minuten monatliches Skype-Guthaben. Ebenfalls  dazu gibt es Office on Demand (seid ihr zum Beispiel irgendwo unterwegs an einem Rechner, dann könnt ihr mittels eures Accounts ein Office aus dem Netz “streamen”).

Office 2013Die gewöhnliche Home & Student-Version (Einzellizenz) hingegen schlägt mit einmaligen 139 Euro zu Buche und enthält Word, Excel, Powerpoint und OneNote. Mit Glück gibt es hier irgendwann mal auch “Unter 100 Euro-Schnapper” bei irgendwelchen  Onlinern oder Handelsketten. Wer Office 2013 geschäftlich einsetzen will, der zahlt 269 Euro, bekommt dann den gleichen Umfang wie der Heimanwender plus Outlook 2013. Eine Übersicht der einzelnen Office 2013-Editionen findet ihr hier. Und – schlägt jemand von euch zu?

 

Facebook erläutert Graph Search und Privacy-Einstellungen

29. Januar 2013 Kategorie: Backup & Security, Social Network, geschrieben von: caschy

Facebook hat vor kurzer Zeit erst die Graph Search vorgestellt. Diese konnten dann auch einige Menschen in einer Beta nutzen und teilweise bizarre Ergebnisse nachvollziehen. So kann man schon sehr detailliert nach Personengruppen und Vorlieben suchen. Das ist vielleicht in Deutschland kein Problem, in anderen Ländern könnten Personen durch die Zusammenstellung ihrer Likes, Vorlieben und Co dennoch in Bedrängnis geraten. Facebook weist noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass man die entsprechenden Privacy-Einstellungen nutzen sollte, sofern man nicht will, dass Vorlieben für Fremde einsehbar sind.

Facebook Graph SearchInteressierte sollten sich auf jeden Fall einmal die mittlerweile in der deutschen Sprache zu findenden Informationen anschauen und gegebenenfalls ihre Privacy-Einstellungen nachjustieren. Solltet ihr allerdings schon vorher alles “dicht gemacht” haben, dann muss euch die Graph Search nicht stören: die Privacy-Einstellungen gelten übergreifend. Im aktuellen Blogpost von Facebook findet ihr zudem noch ein Video, welches die Privacy-Einstellungen erläutert. Also: weniger von Panikmachern beeindrucken lassen, selber schlau machen und handeln. Don’t believe the hype.



Seite 1.070 von 2.183« Erste...1.0681.0691.0701.0711.0721.073...Letzte »