Forget: Chrome-Extension bringt Firefox-Vergessen-Funktionalität in Googles Browser

17. Januar 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Zum zehnten Geburtstag von Firefox spendierte Mozilla dem Browser die Forget-Funktion. Hier kann man auswählen, wie viel der Browser vergessen soll. Zeiträume von fünf Minuten, zwei Stunden oder 24 Stunden sind möglich. Je nach Auswahl werden Cookies, Verläufe (sowohl Seiten als auch Downloads) und auch offene Tabs mit einem Klick beseitigen. Sehr coole Funktion, die Ihr auch in Googles Chrome-Browser haben könnt.

Forget_Chrome

Spooks: App für Android und iOS zeigt Euch bei Spotify verfügbare Hörbücher

17. Januar 2015 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nutzer von Spotify haben nicht nur Zugriff auf Millionen von Musiktiteln, sondern es versteckt sich auch das ein oder andere Hörbuch darunter. Wenn man nicht konkret danach sucht, ist es schwierig, die Hörbücher überhaupt zu entdecken. Hier kommt Spooks ins Spiel, eine App, die genau das erledigt. Sie zeigt Hörbücher an, die bei Spotify verfügbar sind.

Spooks_iOS

Firefox Mobile 35 für Android mit Homescreen-Widget veröffentlicht

17. Januar 2015 Kategorie: Android, Firefox & Thunderbird, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Mozilla hat seinem Firefox Browser in der Android-Version ein paar neue Features spendiert, darunter auch ein Homescreen-Widget und die Integration in den Android-Downloadmanager. Über das Homescreen-Widget lässt sich wahlweise die Suchanwendung des Firefox Browsers nutzen oder direkt in den Browser springen. Die Suchfunktion des Widgets berücksichtigt dabei die im Browser eingestellte Standard-Suchmaschine. Neu ist auch das Verhalten des Suchfelds an sich, die Ergebnisse werden darunter dargestellt und beim Antippen dann erst im Browser geöffnet. Die Suchanwendung agiert hier unabhängig vom Browser.

FF_35_Android

Auch Barack Obama ist verschlüsselte Kommunikation ein Dorn im Auge

17. Januar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Vor ein paar Tagen machte die Aussage des britischen Premiers David Cameron die Runde, dass Verschlüsselung moderner Internet-Kommunikation, wie etwa bei Messengern, die Arbeit der Geheimdienste erschwere und diese uneingeschränkten Zugang zu allen Kommunikationsformen haben müssten. In das gleiche Horn bläst nun US-Präsident Barack Obama. Dieser allerdings sehr widersprüchlich. Während er auf der einen Seite fordert, dass Geschäfts-Daten im privaten Sektor besser vor Hackern geschützt werden müssen, sieht es aber gleichzeitig als Problem, wenn Behörden keinen Zugriff auf Kommunikationskanäle erhalten.

Mailverschluesselung

OneNote für iOS erhält Widget und Zugriff auf aktuelle Notizen

17. Januar 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Microsofts oneNote-App für iOS hat ein kleines Update erhalten. Zumindest teilweise, denn während der Changelog für die iPhone-Version tatsächlich Neuerungen nennt, verrät der Changelog der iPad-Version lediglich Fehlerkorrekturen. Beide Versionen tragen aber die Versionsnummer 2.8. Neu hinzugekommen sind „Aktuelle Notizen“. An dieser Stelle werden die neuesten Notizen von allen Geräten angezeigt und man kann auf diese zugreifen.

onenote

Google und PayPal sollen Interesse an Mobile Payment-Anbieter Softcard haben

17. Januar 2015 Kategorie: Google, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das kontaktlose Bezahlen per Smartphone ist dank Google Wallet seit Jahren möglich, Google Interpretation des Mobile Payment kam aber nie so wirklich in Schwung. Schuld daran sollen die Netzbetreiber in den USA tragen, die das System nicht unterstützen und stattdessen Softcard ins Leben riefen. Dabei handelt es sich um einen Mobile Payment-Dienst, der im Besitz von AT&T, Verizon und T-Mobile ist. Google ist mit dem Interesse an Softcard allerdings nicht allein, auch PayPal wird selbiges nachgesagt. Die Mobilfunkprovider würden jedoch Google bevorzugen, da sie ja auch Smartphones mit Android verkaufen und sich so vermutlich eine breitere Präsenz erhoffen.

Google Office

Samsung Galaxy S6 soll mit neuem Fingerabdruck-Scanner kommen

17. Januar 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Mit dem Galaxy S5 brachte Samsung erstmals einen Fingerabdruck-Scanner in seine Mobilgeräte. In der Folge wurden weitere Modelle damit ausgestattet. Samsung ermöglicht nicht nur ein Entsperren des Smartphones per Fingerabdruck, sondern auch den Login auf Webseiten oder die Bezahlung via PayPal. Die technische Umsetzung ist allerdings nicht wirklich nutzerfreundlich gelungen. Man muss seinen Finger über den Scanner ziehen, in einem bestimmten Winkel (so wie er auch hinterlegt wurde), die Wischbewegung muss vom Display-Rand aus erfolgen. In der täglichen Nutzung ist dies nicht sehr bequem, auch wenn man sich durch Mehfach-Scans des gleichen Fingers in verschiedenen Winkeln ein Stück Bequemlichkeit schaffen kann.

Samsung_04

AirDroid 3.0.3 spricht Deutsch und unterstützt AirMirror nun auch unter Android Lollipop

17. Januar 2015 Kategorie: Android, Apple, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

AirDroid 3 ist seit Anfang Dezember erhältlich. Bisher fehlte jedoch die Unterstützung für das AirMirror-Feature unter Android 5.0 Lollipop. Dieser Umstand wurde mit Version 3.0.3 von AirDroid nun beseitigt. Das Update steht für die Android-App sowie für den Windows- und Mac-Client zur Verfügung. Zusätzlich wurde das Login-Verfahren bei den Desktop-Clients optimiert, sodass es hier zu weniger Problemen kommen sollte.

AirDroid_303

Watchever: Film- und Serien-Flatrate 3 Monate für je 2,99 Euro nutzen

17. Januar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Video-Streaming-Anbieter Watchever hat aktuell eine Aktion laufen, die Euch den Dienst günstiger nach Hause bringt. Statt 8,99 Euro pro Monat könnt Ihr die Film- und Serien-Flatrate drei Monate lang für 2,99 Euro nutzen. Das funktioniert für Nutzer mit inaktiven Konten, auch Neukunden können es wahrnehmen (auf Einloggen klicken und dann im nächsten Schritt registrieren). Ob aktuell bezahlende Bestandskunden oder das Angebot ebenfalls wahrnehmen können, müssen diese im Zweifelsfall ausprobieren. Theoretisch sollte es zumindest klappen, wenn Ihr kündigt und dann wieder bucht, sicher bin ich da aber nicht.

WATCHEVER_NORMAL_amber_komplex

Facebook Messenger bietet in Zukunft Sprache in Text

17. Januar 2015 Kategorie: Mobile, Social Network, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-01-17 um 06.17.51

Facebook schraubt wieder eifrig am eigenen Messenger. Das Unternehmen erlaubt bekanntlich nicht nur den Austausch via Text oder bescheuerter Sticker, sondern auch das Verschicken von kurzen Sprachnachrichten ist möglich, für alle die, die nicht tippen wollen oder dies aus irgendwelchen Gründen nicht können. Doch das Anhören kann sich unter Umständen schwierig gestalten. Vielleicht sitzt man gerade in einer lauten Umgebung und hat keine Kopfhörer dabei – oder man hat Menschen neben sich sitzen, die nicht hören sollen was da als Nachricht reinkommt. Hier greift die neue Funktion, die derzeit im kleinen Kreis getestet wird: Sprache in Text. Der Facebook Messenger empfängt also das gesprochene Wort, bietet dieses auch an, alternativ kann aber transkribierter Text von euch gelesen werden, wenn ihr aus irgendwelchen Gründen die Sprachnachricht nicht anhören könnt. Bislang ist nicht klar, wann diese Funktion großflächig verteilt wird, erst einmal muss getestet werden.