EMUI 3.0 Interface Update ab sofort für Honor 6 verfügbar

19. Januar 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-01-19 um 10.33.10

Huaweis Untermarke Honor konnte mit dem Honor 6 auch hierzulande punkten. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein solides Smartphone mit einem anständigen Preis-Leistungsverhältnis. Einen Testbericht zum Honor 6 findet ihr hier. Was ich zum Zeitpunkt meines Tests bemängelte, das war die Optik des Launchers und der Software, nicht ganz kritisch beim anpassbaren Android, aber eben doch erwähnenswert. Seit einiger Zeit testete man seitens Huawei / Honor mit Benutzern die neue Oberfläche EMUI 3.0 und eben jene ist nun in der finalen Version erschienen 3.0. Die Optik wurde verbessert, ein wenig verschlankt – ein bisschen erinnert das Ganze an einen Mix aus MIUI und iOS. Interessanterweise scheint das Ganze ein Staged Rollout zu sein, manche Nutzer haben ihr Update bereits bekommen, manche nicht.

Google Inbox: Signatur nutzen

19. Januar 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Gestern hatten wir hier im Blog einen Beitrag, der sich großer Beliebtheit erfreute. In ihm ging es um Google Inbox und die Frage, ob ihr den Dienst noch nutzt. Knapp drei Monate ist Google Inbox nun alt – und während hinter den Kulissen vielleicht eifrig geschraubt wird, ist es momentan so, dass nach vorne so einfach gar nichts passierte.

signbox

HTC soll im März auch eine Smartwatch vorstellen

19. Januar 2015 Kategorie: Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

HTC_logo

HTC wird am 1. März zum Mobile World Congress in Barcelona neue Geräte vorstellen. Zu einem möglichen Smartphone gibt es schon recht konkrete Hinweise, das soll aber nicht die einzige Neuheit aus dem Hause HTC sein. Bloomberg berichtet, dass es auch eine Smartwatch geben soll. Diese wird – wie so viele Waearables – Fitness im Fokus haben. Hierzu soll es eine Partnerschaft mit Under Armour Inc geben, einem Fitness-Service, der mit verschiedenen Fitness-Trackern nutzbar ist und Apps für Android und iOS bereitstellt. Mit der RE Cam hat HTC bereits ein Gadget im Angebot, das sowohl mit Android- als auch mit iOS-Geräten kompatibel ist. Vielleicht versucht man es bei einer Smartwatch ebenfalls, sich nicht auf ein System zu beschränken. Wünschenswert wäre es allemal.

MacHeist: Portfilter Little Snitch freigeschaltet

19. Januar 2015 Kategorie: Apple, Backup & Security, geschrieben von: caschy

Snitch

Einen Tag läuft das MacHeist Bundle noch. Wer es nicht kennt: Bundle aus diversen Mac-Apps für derzeit 14,99 Dollar (rund 12,70 Euro). Die Auswahl war bislang durchwachsen, je nach eigenen Vorlieben. Was im Paket ist? Default Folder X, CodeKit, VirusBarrier, uBar, Speedy, TotalFinder, 1 JahrParallels Access und CodeKit. Knapp über 10.000 Bundles wurden bislang verkauft, nun der große Kaufanreiz: der Portfilter Little Snitch (für viele Referenz auf der OS X-Plattform) ist nun freigeschaltet und auch Bestandteil des Paketes. Einzelpreis von Little Snitch: 35 Dollar. Ich behaupte, dass jetzt noch ein ordentlicher Schwung Bundles verkauft wird – einen Tag geht der Spaß noch und das neue Ziel sollen 40.000 Likes von MacHeist auf Facebook sein, dann soll es die Mail-Software Postbox dazu geben – über 39.000 Likes hat man schon.

Reinschauen lohnt sich: Twittnuker, Open Source Twitter-Client

19. Januar 2015 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

Der Markt der Twitter-Apps ist kein kleiner – und dies, obwohl es sich nur bedingt für die Entwickler lohnt, für dieses Netzwerk zu entwickeln, schließlich gibt es nur eine gewisse Anzahl von Token, die Twitter für jeden Client freigibt. Erwähnenswert sind sicherlich Dritt-Clients wie Robird, Falcon Pro, Talon oder aber auch Fenix.

twittnuker1

OnePlus One: wieder ohne Invite erhältlich

19. Januar 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: caschy

unnamed

Per Newsletter weist das Team von OnePlus wieder darauf hin, dass man in einem kleinen Zeitfenster das OnePlus One wieder ohne Invite kaufen kann. Das Smartphone hat in der Community-Abstimmung zum Smartphone des Jahres 2014 den zweiten Platz erreicht. Das Invite-System bringt das Smartphone immer wieder mal in die Medien, aber auch der schlechte, teils nicht vorhandene Support – das Startup ist offenbar einfach überfordert und hat zu wenig Manpower. Nutzer, die ein fehlerfreies Gerät haben, loben das Preis-Leistungsverhältnis, bemängeln aber oftmals die Kamera. Unter dem Motto „New Year, New Gear“ verkauft man am Dienstag, den 20. Januar das Gerät mal wieder ohne Invite. In Europa ist der Einkauf in den zwei Stunden von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr GMT ohne Invite zu haben. Da wir eine Stunde Differenz zur GMT / UTC haben, müsst ihr hierzulande eine Stunde nach vorne verschieben.

Android: SF Launcher 2 geht an den Start

18. Januar 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Die flexible Android-Plattform ist ein Segen für alle, die Smartphones und Tablets gerne anpassen und so einen eigenen Touch einbringen. Kein Wunder, dass man eine schier endlose Zahl an Launchern oder sonstigen Customize-Tools vorfindet. Ich will ehrlich sein, ich halte viel für Mumpitz, in Sachen Launchern sollte man mit dem Apex Launcher oder dem Nova Launcher gut bedient sein – ich bin es zumindest.

SF-Launcher1

Verkehrsminister Dobrindt fordert kostenloses WLAN in Regionalbahnen

18. Januar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

WLAN immer und überall, im besten Fall kostenlos. Wer möchte dies nicht? Bei der Deutschen Bahn ist es so, dass der Internetzugang in der ersten Klasse kostenlos ist, man plant sogar, das Programm bis 2016 auszubauen, sodass auch der Pöbel in der zweiten Klasse Verzögerungen und Co leichter ertragen kann, wenn er sich mit funktionierenden und kostenlosen WLAN ablenken kann. Laut der WirtschaftsWoche fordert Verkehrsminister Dobrindt nicht nur kostenloses WLAN im ICE, sondern auch in den Regionalbahnen.

ICE

Symbols: Sonderzeichen-App für iPad und iPhone

18. Januar 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: die iOS-App Symbols bekommt ihr momentan kostenlos. Die App, die sonst 99 Cent kostet, kredenzt euch in Windeseile Symbole, Emojis und Sonderzeichen, die ihr vielleicht sonst nicht auf eurer Tastatur findet. Die Sonderzeichen lassen sich natürlich durchsuchen und häufig genutzte zu einer Liste mit Favoriten hinzufügen. Über 2000 Sonderzeichen sind in der App enthalten, Hardcore-Nutzer können die App als alternative Tastatur nutzen, um schnell Sonderzeichen unterzubringen. Voraussetzung ist iOS 8.

 

Mail-Programm: Portable Thunderbird 31.4.0

18. Januar 2015 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Portable Programme, geschrieben von: caschy

thunderbird

Nicht nur der Browser Firefox ist vor einigen Tagen in einer neuen Version erschienen, sondern auch das Mail-Programm Thunderbird. Zwar läuft seit langer Zeit die Entwicklung auf Sparflamme, dennoch hat das Open Source-Programm weiterhin eine große Fangemeinde. Die Version 31.4.0 kommt erwartungsgemäß nur mit einem dünnen Changelog daher, Erweiterungen müssen beispielsweise nicht mehr heruntergeladen und als Datei installiert werden, zudem wurden einige Sicherheitslücken geschlossen. Etwas spannender dürften bald folgende Versionen werden, so sollen Kontoverwaltung und Einstellungen von Thunderbird bald in einem Tab vorgenommen werden können, wie es beim Firefox auch der Fall ist. Ist auf jeden Fall der Optik des Programms zuträglich.