Microsoft Security Essentials: keine Unterstützung für Windows XP ab April 2014

9. Januar 2014 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von: caschy

Im November 2013 hatten wir hier die identische Überschrift, allerdings mit einem Fragezeichen am Ende. Schon damals wurden Vermutungen laut, dass die Microsoft Security Essentials mit dem Support-Ende von Windows XP ebenfalls keine Updates mehr erhalten. Vor einige Monaten gab man seitens Microsoft wieder einen Malware-Report aus, der vor den kommenden Gefahren warnte. Das Ergebnis: Windows XP ist sechs Mal anfälliger für Malware als aktuelle Betriebssysteme wie Windows 8.1.

Microsoft Security Essentials

Nun ist bestätigt: der Support für den kostenlosen Schutz Microsoft Security Essentials wird ebenfalls zum 8. April eingestellt, die Suite bekommt danach keine Updates mehr. „As a result, after April 8, 2014, technical assistance for Windows XP will no longer be available, including automatic updates that help protect your PC. Microsoft will also stop providing Microsoft Security Essentials for download on Windows XP on this date.“ Heißt kurz und knapp: auf Microsofts Schutz-Software verzichten oder zu einer anderen Lösung greifen, die Windows XP unterstützt. 8,6 Prozent aller Windows-Nutzer hier im Blog setzen immer noch auf Windows XP.

Snapchat: Update soll Kritikpunkte beheben

9. Januar 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Die Messaging-App Snapchat musste in der letzten Zeit zurecht Kritik einstecken. Neulich erst wurden die Daten von fast 4,6 Millionen Snapchat-Nutzern im Internet veröffentlicht – eine bessere Demonstration der Snapchat-Lücke gab es nicht. Ein nun veröffentlichtes Update für die Apps sorgt dafür, dass man die Telefonnummer nicht mehr mit dem Benutzernamen verbinden muss, ferner müssen neue Nutzer, die Freunde finden wollen, erst einmal ihre eigene Telefonnummer verifizieren. Wer Snapchat nicht kennt: besonders bei Teenies beliebtes Netzwerk, welches das Versenden und Empfangen von Videos und Bildern erlaubt, die nur temporär sichtbar sind.

snapchat

Lenovo plant Chromebook-Expansion 2014

9. Januar 2014 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von: caschy

Lenovo ist ein Schwergewicht der Computerbranche. Hierzulande schluckte der Gigant schon Medion und in Zukunft will man auch in den wachsenden Markt der Chromebooks einsteigen, beziehungsweise weitere Modelle auf den Markt bringen. Analysten von Gartner sind der Meinung, dass bis 2015 jährlich 8 Millionen Rechner abgesetzt werden können, die als Betriebssystem ChromeOS beheimaten. Dieses Jahr sollen sich 1,8 Millionen Geräte verkauft haben, die oftmals Einsteigern im PC-Bereich empfohlen werden, da sie eben einfach wie ein Browser zu bedienen sind und dabei nicht die klassischen Einstiegshürden haben. Jay Parker, für Lenovo Nordamerika zuständig, wird zitiert, dass man in den nächsten Monaten mehrere Modelle auf den Markt bringen wolle, hier will man diverse Konfigurationen in Sachen Display-Diagonale und Co anbieten. Bei Lenovo ist man überzeugt, dass der Chromebook-Markt wächst – und dies nicht nur im Bildungsbereich.

lenovo logo

Sunrise Kalender nun mit iPad-Kompatibilität

9. Januar 2014 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Der Anfang 2013 in den USA gestartete Sunrise Kalender ist heute in einer neuen Version erschienen, die größte Neuerung dabei ist die Kompatibilität mit eurem iPad. Der Sunrise Kalender synchronisiert auf Wunsch Google Kalender, iCloud Kalender nebst Facebook-Events und Geburtstagen, kann aber auch social mit Linkedin oder Foursquare agieren. Um das Mehr an Darstellungsfläche auf dem iPad besser auszunutzen, wurden zwei neue Modi der Visualisierung eingeführt, die sich schlicht und einfach Wochen- und Monatsansicht nennen. Eine weitere Neuerung ist die automatische Hintergrundaktualisierung, diese Funktion war vorher nicht implementiert. Durch die Social-Schwerpunkte des Kalenders konnte zumindest ich der kostenlosen App nichts abgewinnen, sie bietet mir keinen Mehrwert.

tumblr_inline_mz3twdnb7Z1qzzwdk

Synology DiskStation Manager DSM 5.0 bekommt Chromecast- und Samsung Smart TV-Unterstützung

9. Januar 2014 Kategorie: Hardware, Internet, geschrieben von: caschy

Derzeit präsentiert der Netzwerk-Spezialist Synology in Las Vegas auf der Consumer Electronics Show (CES) die Neuerungen seines DiskStation Managers, quasi die grafischen Oberfläche des Betriebssystems zum Verwalten des Network Attached Storages. Diese Version 5.0 liegt bereits in einer Beta vor und wird ab nächster Woche weltweit während spezieller Veranstaltungen präsentiert.

Bildschirmfoto 2014-01-09 um 15.33.48

Google erneut zu einer Geldstrafe verurteilt

9. Januar 2014 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Google muss erneut ein Bußgeld bezahlen. 150.000 Euro muss man in Frankreich auf den Tisch packen, da man nach Ansicht der lokalen Datenschützer zu locker mit den Daten der Nutzer umgeht. Dies ist nichts Neues, diese Vorgehensweise dürfte man bei Google bereits kennen. Google musste sich schon häufig die Kritik gefallen lassen, dass es teilweise für Benutzer zu undurchsichtig ist, welche Daten wie bei den Google-Diensten miteinander verknüpft und genutzt, bereits im Dezember musste man 900.000 Euro Strafe in Spanien zahlen.

Google Office

Für Verbraucher blieb nach Ansicht der Datenschützer unklar, wozu sie ihre Zustimmung genau erteilen sollten. Zudem konnten personenbezogene Daten auch ohne aktive Einwilligung erfasst, ausgewertet und weiterverarbeitet werden, was gegen französisches Recht verstößt. Neben Frankreich und Spanien gehen auch Italien,Deutschland, England und die Niederlande aktuell gegen Google vor. Neben der Strafe muss Google zwei Tage lang die Entscheidung der französischen Aufsichtsbehörde CNIL auf google.fr anzeigen.

ASUS ZenFone wird auch in anderen Konfigurationen erscheinen

9. Januar 2014 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: caschy

ASUS hat auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas jüngst drei Smartphones vorgestellt, die den Gut & Günstig-Bereich abdecken sollen. Gerätschaften zu 99, 149 und 199 Dollar (reiner Hardwarepreis, ohne Steuern) gibt es da zum Beispiel zu finden. ASUS ZenFone 4,5 und 6 kommen in drei Größen –  der Name ist Programm: 4 Zoll, 5 Zoll und 6 Zoll. Alle drei Geräte haben in der vorgestellten Grundkonfiguration einen Dual-Core-Prozessor von Intel unter der Haube und kommen in verschiedenen Farbvariationen und Android 4.3 auf den Markt.

zenfones

Die kleinen Unterschiede der einzelnen Geräte: Das ZenFone 4 hat eine Auflösung von 800 x 480 Pixel und einen 1,2 GHz starken Prozessor, das ZenFone 5 hat ein 720p-Display und einen 2 GHz Atom-Prozessor und das ZenFone 6 hat neben dem 720p-Display und dem 2 GHz-Chip noch die 13 Megapixel starke Kamera. Klingt interessant, ist aber nur die ausgerufene Grundkonfiguration. Ich habe mal nachgefragt und erfahren, dass nicht alle Konfigurationen in alle Märkte kommen. Würde ja für ASUS auch sicherlich sinnvoller sein, in einem 5 oder 6 Zoll-Gerät mehr als 1 GB RAM zu verbauen. So wird es dann auch sein –  in Märkten wie dem unserem wird es eher die Geräte mit mehr Ausstattung an RAM geben – diese werden dann natürlich wieder etwas teurer.

Rasantes Android-Wachstum, aber auch andere Systeme wachsen weiter

9. Januar 2014 Kategorie: Android, Hardware, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Bei Statista hat man neue Gartner-Analysen visualisiert. Ergebnis? Android ist auf dem Weg zur Weltherrschaft. 877,9 Millionen Geräte mit Android-Betriebssystem wurden laut Gartner im vergangen Jahr weltweit verkauft, das entspricht 38 Prozent aller in diesem Zeitraum abgesetzten PCs, Mobiltelefone und Tablets sowie so genannten Ultramobiles (Chromebooks, Ultrabooks, oder Windows-8-Slate- und -Hybrid-Geräte). Nun bin ich jemand, der nichts darauf gibt, was Analysten weissagen wollen, da deren Genauigkeit oftmals der eines Schamanen entspricht, der Hühnerknochen in die Luft wirft und aus diesen etwas liest – aber dennoch veröffentliche ich hier die Voraussagen: Bis 2015 rechnen die Analysten mit einem Marktanteil von fast 50 Prozent bei Android.

Statista-Infografik_1756_weltweiter-absatz-von-pcs-und-mobilen-geraeten-

Whoscall: neuer Service der Line-Betreiber identifiziert Anrufer und bietet Blockiermöglichkeit

9. Januar 2014 Kategorie: Android, Internet, geschrieben von: caschy

Der in Asien überaus populäre Messaging-Service Line bietet seinen Nutzern einen neuen Service auf der Android-Plattform, der sich Whoscall nennt und ein wenig an einen Dienst erinnert, den Android 4.4 KitKat mit Caller ID eingeführt hat. So können Nutzer sehen, woher ein Anruf kommt – Rückwärtssuche quasi. Doch nicht nur die schnöde Anzeige ist möglich, ebenfalls gibt es die Möglichkeit, Textnachrichten oder Anrufe von bestimmten Anrufern dauerhaft zu blockieren.

Processed with VSCOcam with c1 preset

iOS: 7 Minute Workout Challenge kostenlos

9. Januar 2014 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

In regelmäßigen Abständen verschenkt Apple über die eigene Apple Store App Apps oder Bücher. Aktuell und bis zum 20. Februar 2014 verschenkt Apple die ansonsten 1,79 Euro teure App 7 Minute Workout Challenge. Der Name lässt es vermuten, die App kommt passend für eventuell vorhandene Vorsätze im neuen Jahr – sie führt euch Schritt für Schritt durch intensive Trainingseinheiten. Das Ganze ist garniert mit Auszeichnungen, sodass auch der Spaß – beziehungsweise die Gamification nicht zu kurz kommt. 4,5 von 5 Sternen hat die App im App Store, die Kommentare lesen sich motivierend – und die 7 Minuten kann man sic vielleicht ja mal nehmen. Wer sich vor der Installation die App einmal anschauen will – hier lang. Wer sie kostenlos haben will, Apple Store App installieren und darüber beziehen.

Apple Store
iOS: 7 Minute Workout Challenge kostenlos
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos


Seite 1.038 von 2.697« Erste...1.0361.0371.0381.0391.0401.041...Letzte »