Microsoft legt Quellcode für Regierungen offen, Transparenz-Zentrum in Brüssel

4. Februar 2014 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von: caschy

Microsoft macht Ernst. Bereits im Dezember kündigte man eine Transparenz-Offensive an, bei der man Regierungen Einsicht in den Quellcode von Software geben will. Hiermit will man die Regierungen davon überzeugen, dass in Microsoft-Produkten keine Hintertüren eingebaut sind, die einen Zugriff auf Daten der Kunden ermöglichen könnten. Dieses internationale Transparenz-Zentrum wird in Brüssel entstehen. Microsoft teilt mit, dass Regierungskunden nun direkt in Europa Einsicht nehmen können, vorher mussten diese eine Reise in die USA unternehmen. Weitere Transparenz-Zentren auf verschiedenen Kontinenten sind in Planung.

Microsoft Surface

Pacemaker DJ-App für das iPad nutzt Spotify als Quelle für Musik

4. Februar 2014 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

DJ-Apps für das iPad gibt es viele, die einen sind besser, die anderen schlechter. Alle haben aber eins gemeinsam, sie sind auf lokale Musikdateien auf dem gerät beschränkt. Pacemaker macht damit nun Schluss und greift auf die Millionen Songs von Spotify zurück. Die App selbst ist vom Design her sehr minimalistisch gehalten, bietet in der kostenlosen Grundversion (jep, es gibt In-App-Käufe für weitere Effekte und Funktionen) bereits genug Funktionen, um sich zumindest im DJ-ing auszuprobieren. Neben der Integration von Spotify können auch lokale Titel aus iTunes verwendet werden.

Pacemaker_iPad

Sind das die Spezifikationen des Samsung Galaxy S5?

4. Februar 2014 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Samsung Galaxy S5 wird am 24. Februar in Barcelona im Rahmen des Mobile World Congress vorgestellt, sagen zumindest die Einladungen zum Unpacked 5 Event. Eldar Murtazin, der recht gute Kontakte zur Industrie hat, hat heute dann auch die mutmaßlichen Spezifikationen des Galaxy S5 verraten. Diese sind wenig überraschend, eigentlich sind es genau die, die man vermutet hat. Zu Punkten wie Fingerabdruck-Scanner oder sonstigen neuen Features, verliert er allerdings kein Wort.

Galaxy_S5_Specs_TW

Google Maps: Alternativrouten auch bei Android

4. Februar 2014 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Interessante Geschichte bei Google: heute rollte schon ein Update aus, welches iOS in die Lage versetzt, innerhalb der Google Maps Alternativ-Routen anzuzeigen. Nun kündigte man bei Google an, dass diese Funktion auch unter Android nutzbar ist. Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass diese Funktion schon seit längerem in Android funktioniert und mitnichten neu ist. Wahrscheinlich hat man bei Google die Funktion schon länger innerhalb von Android realisiert, mit der Kommunikation aber gewartet, bis auch das Update für die iOS-Variante von Google Maps durch ist – oder die ganzen Leute, die diese Funktion bereits nutzen können, sind Staged Rollout-Begünstigte. Wie auch immer – nützliche Funktion, Zeit hat bekanntlich keiner zu verschenken.

Navigation with Dynamic Rerouting

2 Dollar Dienstag: Film Noir, Controls+ und Tyme

4. Februar 2014 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

twodollartues.com liefert wöchentlich reduzierte Apps in Zusammenarbeit mit einigen App-Herstellern. Die gibt es dann für jeweils knapp 2 Dollar, hierzulande also 1,79 Euro. Windows-Nutzer müssen leider draußen bleiben, die Aktion gilt nur für OS X-Nutzer. Drei Apps hat man dieses Mal im Gepäck, wer etwas für sich findet, der spart ein paar Euro.

MacBook Air 2013_007

ASUS Chromebox vorgestellt

4. Februar 2014 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von: caschy

ASUS wird eine eigene Chromebox auf den Markt bringen. In Sachen Format ist man ähnlich wie ein Intel NUC unterwegs, statt Windows setzt man bei der ab 179 Dollar zu habenden Kiste auf Googles Chrome OS. ASUS verbaut nicht nur USB 3.0 und Gigabit-Ethernet, sondern auch Bluetooth 4.0 und 802.11n WLAN. Verschiedene Varianten sind zu haben, beginnend ab Intel Celeron 2955U-Prozessor, ausgewählte Märkte bekommen die Chromebox bis zu einem Core i7-Prozessor, entsprechende Zuzahlung vorausgesetzt. Das kleine Modell hat 2 GB, das größere 4 GB RAM, dazu gibt es 16 GB Flashspeicher und 100 GB Google Drive-Cloudspeicher für zwei Jahre on top. Ein Deutschlandstart ist bisher nicht kommuniziert worden, wir halten euch da auf dem Laufenden.

Bildschirmfoto 2014-02-04 um 15.59.11

Microsoft Reboot: Satya Nadella wird neuer Microsoft CEO, erstes Interview als CEO in Videoform

4. Februar 2014 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Microsoft ist nicht mehr kopflos. Man holt jemanden aus den eigenen Reihen, Satya Nadella heißt der gute Mann und war bislang für die Server- und Cloud-Sparte zuständig, er ist bereits über 20 Jahre beim Unternehmen Microsoft tätig. Der 46-jährige Inder soll nun mit die Geschicke des Unternehmens leiten. Satya Nadella ist erst der dritte CEO der Firma Microsoft und er tritt damit die Nachfolge von Steve Ballmer an. Satya Nadella hat eine große Aufgabe vor der Brust: Microsofts Smartphone-Sparte, die neuen Business-Bereiche in der Cloud, in der größere Konkurrenten vorhanden sind, als im OS-Markt. Bin gespannt, ob Microsoft nun etwas flexibler und wendiger wird.

01_low

Markencheck extra: Kleine Händler fordern Amazon, Saturn und Co heraus

4. Februar 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Wer erinnert sich nicht an den Markencheck im Öffentlich-Rechtlichen TV? Wer das Format gut fand, der kann sich jetzt schon einmal Einträge im Kalender setzen, denn es gibt wieder einige Folgen.

markencheck

AllCast jetzt mit offizieller Chromecast-Unterstützung

4. Februar 2014 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

AllCast hatten wir euch hier im Blog schon vorgestellt. Eine App von den Machern des CyanogenMod, mit der es möglich ist, Inhalte wie Musik, Filme oder Videos vom Android-Smartphone oder aus der Cloud auf diverse Endgeräte zu streamen. Zu diesen Endgeräten gehören zur Zeit diverse DLNA-Renderer, die Xbox, Sonos-Boxen, Apple TV und seit der Veröffentlichung des Chromecast SDK können auch Videos und Bilder auf Googles Stick wiedergegeben werden.

allcast

„Paper by FiftyThree“-Macher zeigen sich eingeschnappt über Facebooks Namenswahl für neue App

4. Februar 2014 Kategorie: iOS, Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kennt Ihr die iPad App „Paper by FiftyThree„? Eine wirklich tolle App zum Zeichnen, Malen und Skizzieren für das iPad. Sicher habt Ihr auch von „Paper – stories from Facebok“ gehört, Facebooks neue App, die seit gestern erhältlich ist. Nutzbar auf dem iPhone. Georg Pettschnigg, CEO von FiftyThree, hat nun einen Blogpost veröffentlicht, der sich mit Facebooks Namensfindung für die App auseinandersetzt. Überrascht zeigte sich das Unternehmen nach der Präsentation von Facebooks Paper. Der gleiche Name für eine App, was erlauben Facebook?

Paper_FiftyThree



Seite 1.038 von 2.740« Erste...1.0361.0371.0381.0391.0401.041...Letzte »