Chrome Super Sync Sports: Browsergame mit Smartphone oder Tablet steuern

27. Februar 2013 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Google hat mal wieder experimentiert und herausgekommen ist ein neues Browsergame namens Chrome Super Sync Sports, welches mit bis zu vier Spielern auf verschiedenen Mobilgeräten auf einem gemeinsamen Computer-Bildschirm gespielt werden kann. Dabei kann man zwischen den Sportarten Laufen, Radfahren und Schwimmen auswählen und sich im bestenfalls in die globale Rangliste eintragen.

Chrome Super Sync Sports

Die Einrichtung geht schnell von der Hand. Einfach in eurem Browser http://chrome.com/supersyncsports/ aufrufen, Sportart bestimmen und Einzel- oder Mehrspielermodus wählen. Danach mit dem Smartphone oder Tablet die URL g.co/super aufrufen und den angezeigten Code vom Computerbildschirm eingeben. Danach werden eure Gesten auf dem Touchscreen mit eurem Athleten synchronisiert und das Spiel kann beginnen.

Sprachmemos mit Android aufnehmen

27. Februar 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Einen kurzen Tipp habe ich für alle, die mal aus irgendwelchen Gründen das gesprochene Wort auf dem Android-Smartphone festhalten wollen. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn man Interviews führt, generell etwas aufnehmen will oder man gerade nichts zum schnell schreiben hat. Hier kommt die kostenlose App Voice Notes für Android ins Spiel. Aufnehmen – > Sprechen -> fertig. Die aufgenommenen Memos lassen sich später in Ruhe abspielen, das Ganze ist zeitlich sortiert und die App kommt mit der angesagten und schlichten Holo-Optik daher.

Download @
Google Play
Entwickler: Nandroid Apps
Preis: Kostenlos

Ubuntu für Smartphones und Tablets: die Gemeinde ist fleißig

27. Februar 2013 Kategorie: Linux, Mobile, geschrieben von: caschy

Ubuntu für Tablets und Smartphones ist bereits seit einigen Tagen in einer Entwickler-Version zu haben, die alle nutzen können, die entweder ein Galaxy Nexus, Nexus 4, Nexus 7 oder Nexus 10 haben. Doch das Ziel von Ubuntu kann es natürlich nicht sein, auf einer vergleichsweise geringen Anzahl von Geräten zu laufen, denn man möchte sein System einer breiten Masse zugänglich machen. Quasi nichts anderes, wie die oftmals angepassten Android-ROMs, die von einer Gemeinde Enthusiasten für andere Nutzer realisiert werden.

UbuntuDiese Menschen gibt es auch bei Ubuntus Touch OS und so ist die Liste der Geräte, an denen gearbeitet wird, auf mittlerweile knapp 30 angewachsen. In der Liste findet man diverse Smartphones aller Hersteller und auch Tablets, wie zum Beispiel das Galaxy Tab oder die Kindle-Familie von Amazon. Solltet ihr also Besitzer eines der genannten Geräte sein und Interesse haben, euer Gerät mit Ubuntu auszustatten, dann solltet ihr unbedingt diese Seite im Auge behalten.

Gmail mit Keyboard-Navigation

27. Februar 2013 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Ich bin bekanntlich Nutzer von Gmail und habe mir im Laufe der Zeit einige Shortcuts angeeignet, damit ich Gmail für mich selber flotter bedienen kann. Man stelle sich vor: Ende Februar 2013 kommt Google mit einem Gmail-Feature ums Eck, welches jeder Mail-Client seit gefühlten 100 Jahren intus hat: die Navigation zwischen verschiedenen Labeln und Mails mittels Pfeiltasten.

Gmail

Ihr könnt also zwischen den Labeln oder den Mails mit den Tasten hoch und runter zwischen den einzelnen Elementen navigieren. Dabei setzt der Browser den Fokus auf das Element, so können auch Screenreader für Menschen mit Sehbehinderung das aktuelle Element erkennen und vorlesen. (via)

Samsung Wallet: digitale Brieftasche vorgestellt

27. Februar 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Auch Samsung betritt das Spielfeld der digitalen Brieftaschen und hat zum Mobile World Congress eine eigene Wallet-Applikation vorgestellt. Das Ganze erinnert ein wenig an die Passbook-Lösung, wie sie von Apple angeboten wird. Sieht sogar optisch ähnlich aus. Die Vorstellung fand auf dem Developer Day mit, Samsung teilte mit, dass man ein offenes API für Entwickler bereit stelle, damit diese ihre Lösungen mit dem Wallet verknüpfen können.

samsung-wallet

Im Wallet können dann zum Beispiel Flugtickets, Gutscheinkarten und Co verwaltet werden. Zum Start sind unter anderem Walgreens, MLB, Expedia, Booking.com, Hotels.com und Lufthansa am Start. Wie auch bei Passbook können zum Beispiel Fluglinien Änderungen in die im Wallet hinterlegten Tickets pushen, um den Fluggast in Echtzeit auf die Änderung hinzuweisen. Samsung Wallet soll im März in den USA starten. (via)

Spotify verpasst seiner App einen neuen Anstrich

27. Februar 2013 Kategorie: Internet, iOS, geschrieben von: caschy

Klasse: wenn ich gleich in das Flugzeug steige, dann kann ich mir in Ruhe ein neues Bild von der veränderten Spotify-App machen, die als Update mittlerweile bei allen iOS-Benutzern angekommen sein sollte. Die Version 0.6.0 von Spotify hat eine komplett neue Seitenleiste, wie man sie zum Beispiel bei Facebook und Co vorfindet. Die Seitenleiste kann man auch genau so aufrufen: entweder per Swipe nach links oder rechts, alternativ weist ein Symbol im linken oberen Eck auf die Seitenleiste hin.

Download @
App Store
Entwickler: Spotify Ltd.
Preis: Kostenlos

Ebenfalls hat man nun immer den aktuellen Song im Auge, da Spotify eine Leiste unten in der App einblendet, aus der diese Informationen hervorgehen. Über diese Leiste kann man zum Beispiel auch schnell zum nächsten Song skippen. Auch kann man über diese Leiste schnell das Menü für AirPlay, Wiederholung und Shuffle anschauen und die einzelnen Elemente so schnell erreichen. Zu den Gerüchten, dass Spotify einige Funktionen auch mobil kostenlos realisieren wolle, gibt es übrigens nichts Neues. Spotify auf mobilen Geräten setzt weiterhin auf einen Premium-Account.

Nokia: es passt vieles

27. Februar 2013 Kategorie: Mobile, Windows, Windows Phone, geschrieben von: caschy

Ich war gestern noch einmal bei Nokia und habe mir auf dem Messestand ein eigenes Bild von den neuen Geräten gemacht. Es ist für Firmen immer leicht, Geräte in einem guten Licht auf Papier zu präsentieren, von daher bilde ich mir immer gerne selber eine Meinung. Nokia hat eines in den Jahren der Misserfolge nicht verlernt: das Bauen von Geräten mit unglaublich guter Haptik.

Nokia 105

Selbst das Nokia 105, welches im Verkauf nur 15 Euro kosten wird, fühlt sich gut an. Es ist ein einfaches Dumb-Phone, mehr nicht. Dennoch wird es riesigen Erfolg haben. Wahrscheinlich wird es nicht direkt in Deutschland in den Handel gelangen, aber man wird es sicherlich irgendwie im Internet bestellen können.

Google Glasses bei eBay ersteigern

27. Februar 2013 Kategorie: Google, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Google Glasses

Vor ein paar Tagen gab Google einigen Menschen die Chance, eine Entwickler-Ausgabe der Google Glasses zu erhaschen. In Text-, Bild-, oder Videoform durfte jeder, der sich für Google Glasses interessiert, erklären, warum gerade er eine bekommen sollte. Einer der Auserwählten macht sein Glück nun zum Geschäft. Kostet die Entwicklerversion der Google Glasses um 1500 Dollar, wird er nun höchstwahrscheinlich ein Vielfaches bei eBay dafür bekommen. Bislang findet man 33 Angebote auf die Google Glasses bei eBay vor, das aktuelle Angebot steht bei über 15.200 Dollar. Also, wer gerade etwas Geld über hat – zuschlagen ;) (via)

Adobe veröffentlicht Photoshop Touch für Smartphones

27. Februar 2013 Kategorie: Android, iOS, Mobile, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Adobe hat im offiziellen Firmenblog verkündet, dass man die Photoshop-Version für Android und iOS nun auch in einer optimierten Version für Smartphones anbietet. Bisher gab es bereits eine Tablet-Version, die Smartphone-Version ist in den Funktionen weitgehend identisch.

Photoshop Touch Smartphones

Wer also schnell ein paar Bilder mobil bearbeiten will, findet die bekannten Funktionen, wie z.B. Ebenen, Auswahlwerkzeuge,  Bearbeitungsfunktionen und Filter vor. Bei Adobes Creative Cloud  bekommt man zudem 2 GB Cloudspeicher, in dem man die nahtlose Bearbeitung von Smartphone, Tablet und am Desktop ermöglichen will.

Android: Google bündelt Einstellungen

27. Februar 2013 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Still und heimlich werden viele (so wie ich letzte Nacht auch) ein neues Icon zwischen den Android-Apps bemerkt haben. So finden wir nun gleich zwei Mal in unserem Android-Smartphone den Punkt Einstellungen vor. Zum einen den üblichen Einstellungspunkt für das Android-Smartphone, zum anderen das grüne Google-Einstellungssymbol.

Google+settigs

Dieses relativ wenig sagende Symbol sorgt wahrscheinlich für eine Bündelung der Google+-Logins auf dem Smartphone, die im Zusammenhang mit der gestern bekannt gewordenen Google Sign-in-Methode stehen. In der App sieht man derzeit nur Einstellungen, die man auch direkt in Google+ oder auch in den Google Maps findet. Allerdings wird man hier in naher Zukunft auch die Apps vorfinden und verwalten können, die den neuen Google Sign-in-Modus benutzen; Google nannte hier als Erst-Apps Shazam, TuneIn und Fitbit.



Seite 1.038 von 2.188« Erste...1.0361.0371.0381.0391.0401.041...Letzte »