ASUS Chromebox vorgestellt

4. Februar 2014 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von: caschy

ASUS wird eine eigene Chromebox auf den Markt bringen. In Sachen Format ist man ähnlich wie ein Intel NUC unterwegs, statt Windows setzt man bei der ab 179 Dollar zu habenden Kiste auf Googles Chrome OS. ASUS verbaut nicht nur USB 3.0 und Gigabit-Ethernet, sondern auch Bluetooth 4.0 und 802.11n WLAN. Verschiedene Varianten sind zu haben, beginnend ab Intel Celeron 2955U-Prozessor, ausgewählte Märkte bekommen die Chromebox bis zu einem Core i7-Prozessor, entsprechende Zuzahlung vorausgesetzt. Das kleine Modell hat 2 GB, das größere 4 GB RAM, dazu gibt es 16 GB Flashspeicher und 100 GB Google Drive-Cloudspeicher für zwei Jahre on top. Ein Deutschlandstart ist bisher nicht kommuniziert worden, wir halten euch da auf dem Laufenden.

Bildschirmfoto 2014-02-04 um 15.59.11

Microsoft Reboot: Satya Nadella wird neuer Microsoft CEO, erstes Interview als CEO in Videoform

4. Februar 2014 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Microsoft ist nicht mehr kopflos. Man holt jemanden aus den eigenen Reihen, Satya Nadella heißt der gute Mann und war bislang für die Server- und Cloud-Sparte zuständig, er ist bereits über 20 Jahre beim Unternehmen Microsoft tätig. Der 46-jährige Inder soll nun mit die Geschicke des Unternehmens leiten. Satya Nadella ist erst der dritte CEO der Firma Microsoft und er tritt damit die Nachfolge von Steve Ballmer an. Satya Nadella hat eine große Aufgabe vor der Brust: Microsofts Smartphone-Sparte, die neuen Business-Bereiche in der Cloud, in der größere Konkurrenten vorhanden sind, als im OS-Markt. Bin gespannt, ob Microsoft nun etwas flexibler und wendiger wird.

01_low

Markencheck extra: Kleine Händler fordern Amazon, Saturn und Co heraus

4. Februar 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Wer erinnert sich nicht an den Markencheck im Öffentlich-Rechtlichen TV? Wer das Format gut fand, der kann sich jetzt schon einmal Einträge im Kalender setzen, denn es gibt wieder einige Folgen.

markencheck

AllCast jetzt mit offizieller Chromecast-Unterstützung

4. Februar 2014 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

AllCast hatten wir euch hier im Blog schon vorgestellt. Eine App von den Machern des CyanogenMod, mit der es möglich ist, Inhalte wie Musik, Filme oder Videos vom Android-Smartphone oder aus der Cloud auf diverse Endgeräte zu streamen. Zu diesen Endgeräten gehören zur Zeit diverse DLNA-Renderer, die Xbox, Sonos-Boxen, Apple TV und seit der Veröffentlichung des Chromecast SDK können auch Videos und Bilder auf Googles Stick wiedergegeben werden.

allcast

„Paper by FiftyThree“-Macher zeigen sich eingeschnappt über Facebooks Namenswahl für neue App

4. Februar 2014 Kategorie: iOS, Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kennt Ihr die iPad App „Paper by FiftyThree„? Eine wirklich tolle App zum Zeichnen, Malen und Skizzieren für das iPad. Sicher habt Ihr auch von „Paper – stories from Facebok“ gehört, Facebooks neue App, die seit gestern erhältlich ist. Nutzbar auf dem iPhone. Georg Pettschnigg, CEO von FiftyThree, hat nun einen Blogpost veröffentlicht, der sich mit Facebooks Namensfindung für die App auseinandersetzt. Überrascht zeigte sich das Unternehmen nach der Präsentation von Facebooks Paper. Der gleiche Name für eine App, was erlauben Facebook?

Paper_FiftyThree

Electronic Frontier Foundation veröffentlicht HTTPS Everywhere für den mobilen Firefox

4. Februar 2014 Kategorie: Backup & Security, Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Die Electronic Frontier Foundation (EFF) ist eine im Juli 1990 von John Perry Barlow und Mitchell Kapor gegründete nichtstaatliche Organisation mit Sitz in San Francisco, die sich mit den Bürgerrechten im Cyberspace beschäftigt. Ziel ist eine mediale Selbstbestimmung des Bürgers. Die Initiativen der Organisation behandeln Themen wie Zensur im Internet, Überwachung, Software-Patente, Urheberrechte und Tauschbörsen. Von der Organisation kommt zum Beispiel die Erweiterung HTTPS Everywhere.

HTTPS-Everywhere-3

Chromecast: 3sat und ZDF warten ab

4. Februar 2014 Kategorie: Google, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Gestern hat Google das Entwicklerkit für den Streamingstick Chromecast freigegeben. Dies heißt, dass sich die Entwickler ans Reißbrett setzen können, um wunderbare Streaming-Apps für uns Nutzer zu zaubern – pornoröse Apps mal ausgenommen. Doch wie schaut es eigentlich bei uns in Sachen Medien-Apps in Deutschland aus? In den USA sprang Netflix sofort auf den Zug auf, bei den hier nutzbaren Diensten äußerte sich zumindest Watchever.

chromecast

Die planten bereits seit letztem Jahr eine Integration, durch die Veröffentlichung des Chromecast SDK dürfte da bald was kommen. Ich habe heute sowohl bei ARD, ZDF als auch bei 3sat angefragt, was denn dort in Sachen Chromecast im Feuer liegt. Die Antworten sind bislang ernüchternd. Bei der ARD will man noch einmal nachfragen, das ZDF eruiert zwar, will aber nicht in absehbarer Zeit die App anpassen und auch 3sat teilt mit: „@caschy Bei uns sieht’s leider erstmal schlecht aus, ist laut unseren Webmastern in der nahen Zukunft leider nicht zu realisieren.“. Schade eigentlich.

Facebook schaltet „A Look back“ frei

4. Februar 2014 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Bereits gestern gab Facebook einige Einblicke, was in den letzten zehn Jahren passiert ist. Man veröffentlichte nicht nur die erste Ansicht eines Profils, sondern auch eine Timeline, die die Meilensteine des Social Networks aufzeigt. Auch kündigte man an, dass man für jeden Benutzer einen Blick zurück in Form eines kurzen Videos veröffentlichen wolle. Die Funktion ist gerade live gegangen, aber wenig spektakulär. In meinem Fall bekam ich ein knapp einminütiges Video zu sehen, garniert mit wenigen Bildern aus meiner Timeline, dazu eine Ansammlung der Beiträge, die besonders häufig mit dem Daumen nach oben versehen worden sind. Seit 2007 bin ich dabei – ein Wow konnte mir „A Look back“ nicht entlocken. Euch?

Bildschirmfoto 2014-02-04 um 10.31.58

MegaSound: Android-Benachrichtigungen zentral im Griff

4. Februar 2014 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Der kurze App-Tipp für die mitlesenden Android-Nutzer hier im Blog. MegaSound ist eine App von Stefan M., mit der ihr einfach und schnell einzelne Töne auf App-Basis regeln könnt. So habt ihr an einem Ort Übersicht über alle Töne, die euer Smartphone so wiedergeben kann. Hierbei lässt sich schnell einstellen, welche Töne zum Beispiel WhatsApp, Mail oder SMS bekommen, andere Apps, die Benachrichtigungen aussenden, sind natürlich ebenfalls einstellbar. Der Sinn dürfte klar sein, zentrales Verwalten der Töne und die darauf folgende Audio-Unterscheidung der Benachrichtigung. Die App übernimmt die Sound-Einstellungen eingehender Benachrichtigungen. Dafür benötigt die App die Erlaubnis auf den Zugriff der Benachrichtigung. Dies kannst du unter Einstellungen > Sicherheit > Benachrichtigungszugriff einstellen.

Bildschirmfoto 2014-02-04 um 09.47.57

Google als Moralapostel: Keine Porno Apps für Chromecast

4. Februar 2014 Kategorie: Android, Google, Hardware, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Gestern gab Google das Chromecast Entwickler-Kit frei, es wird also nicht mehr lange dauern, bis wir mit passenden Apps aus allen erdenklichen Bereichen geflutet werden. Aus fast allen Bereichen. Bestimmte Apps dürfen nämlich nicht mit dem Chromecast kommunizieren. Nämlich dann, wenn Nacktheit, grausamer Geschlechtsverkehr oder eindeutiges sexuelles Material gezeigt werden, kurz pornografische Inhalte. Das sind allerdings nicht die einzigen Einschränkungen, die Entwickler in den Nutzungsbestimmungen akzeptieren.

chromecast



Seite 1.036 von 2.738« Erste...1.0341.0351.0361.0371.0381.039...Letzte »