Facebook führt “Anhören”-Button für Band- und Künstlerseiten ein

18. April 2012 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Casi

Facebook ist die unumstrittene Nr.1 im Social-Network-Business – daran rüttelt auch so schnell kein Konkurrent. Dennoch gab es immer eine Schwäche, bei der ich ehrlich gesagt nie verstanden habe, wieso man hier nicht früher aktiv geworden ist. Ich rede hier von Musik. Während das Thema Musik existenziell wichtig für Konkurrent MySpace war (bevor dieses eigentlich tolle Netzwerk sich mit Augenkrebs-verursachenden Maßnahmen selbst aus dem Rennen nahm), fand das auf Facebook nie so richtig statt.

Mit der Partnerschaft mit Spotify und dem “listen”-Attribut (Letzteres sorgt dafür, dass die von Facebook-Freunden gehörte Musik rechts im Ticker auftaucht) hat Facebook hier deutlich nachgebessert und gestern hat man die nächste Stufe gezündet. Facebook spendiert Band- und Künstlerseiten einen “Anhören”-Button, der sich auf den Seiten rechts neben dem “Gefällt mir”-Button einsortiert, wie ihr auf dem Bild unten sehen könnt:

Clash of the Clouds: Microsofts SkyDrive rüstet auf

17. April 2012 Kategorie: Internet, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Während fast täglich darüber spekuliert wird, was der kommende Google Drive so bieten wird, nutzen andere mit aller Zufriedenheit Microsofts 25 kostenlose Gigabyte in der Cloud namens SkyDrive. Irgendwie schon ewig da und mit Windows 8 soll auch eine vernünftige Desktop-Integration kommen – die fehlt mir persönlich nämlich sehr. Aber: man hat eine gute Windows Phone 7-App und auch mit dem iPhone kann man stressfrei mittels App auf den SkyDrive zugreifen.

Heute kündigte man an: 300 MB Datei-Upload via Browser, Unterstützung des ODF-Formats (wird von Open Office und MS Office unterstützt). De Weiteren gibt es jetzt beim Sharing mittels Windows Phone eine Kurz-URL. Doch damit nicht genug: man kündigte an, in Bälde noch mehr dicke Änderungen auf der Pfanne zu haben. Ob es kostenpflichtiger Extraspeicher ist? Oder endlich mal eine Android-App für Microsoft SkyDrive? Momentan muss man ja noch mit dem inoffiziellen Browser for SkyDrive rumhampeln. Der Cloudwar geht gerade erst los, mal sehen, welche Firmen mit welchen Features die Benutzer am besten an sich binden können.(via)

Chrome für Android: mehr Sprachen & mehr Features

17. April 2012 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Ich bin ja bekennender Chrome-Benutzer. Während dies unter Windows und Mac OS X kein Problem ist, kann man Chrome für Android nur nutzen, wenn man Ice Cream Sandwich, also Android 4.0 auf seinem Schlauphone hat. Man ist also eine rühmliche Ausnahme, denn viele Hersteller haben es noch nicht auf die Kette bekommen, ihre Geräte auf den aktuellen Stand zu bringen. Ich frage mich beim Schreiben dieses Textes mal wieder, was denn mit der Android Update Allianz ist?

Wie auch immer: Chrome für Android hat neue Features spendiert bekommen: nicht nur, dass Chrome in 31 Sprachen zu haben ist, auch ist es nun möglich, eine Desktop-Variante einer Seite anzufordern. Was noch? Das direkte Speichern eines Lesezeichens auf dem Desktop – zum schnellen Aufrufen der Lieblingsseite. Dieses Feature erreicht ihr übrigens nicht über das Anlegen eines Lesezeichens, sondern auf der “Neuer Tab”-Seite unter den Lesezeichen. Auch ist es nun möglich, einen Proxy einzustellen. (via)

Ultrabook HP Envy 14 Spectre: die Benchmarks (und HP verlost Geräte)

17. April 2012 Kategorie: Hardware, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Vor 10 Tagen ließ ich euch an meinen ersten Erkenntnissen zum Ultrabook von HP teilhaben. Gefühltes Erleben in 1000 Worten Ultrabook-Schreibe.  Dass Ultrabooks bislang nichts für Zocker sind, sollte bislang klar sein. Zwar geht einiges mit Intels HD 3000-Grafikeinheit, doch zuviel darf man nicht erwarten. Ultrabooks sind, Stand heute, noch keine ultramobilen Spielhallen. Vielleicht in naher Zukunft, wenn die Chipsätze, namentlich Ivy Bridge und Intel HD 4000 einen Schlag leistungskräftiger werden.

Von euch kam die Frage auf, was das HP Envy 14 Spectre in Werten aufweist. Ich habe mir mal Dinge wie den Cinebench, 3DMark Vantage, 3DMark 06, HDTune und den Performance Test zur Brust genommen und einmal über meinen schmalen Begleiter der letzten Tage rutschen lassen. Zwar gibt es noch den BAPCo-Test, aber mit 1849 Dollar ist der mir einen Tick zu teuer. Alle Tests wurden mit den Standard-Einstellungen durchgeführt, das System hatte alle Windows-Updates und die mitgelieferten Treiber.

Provider winken ab: Ist die Ehe Microsoft-Nokia bereits gescheitert? Keine Chance gegen Android und Apple

17. April 2012 Kategorie: Hardware, Mobile, Windows, Windows Phone, geschrieben von: Casi

Nokia hat alles auf eine Karte gesetzt, in dem es sich so eng an Microsoft gebunden hat. Oder sollte man lieber sagen, dass die Finnen eventuell eher auf das falsche Pferd gesetzt haben? Einer Reuters-Meldung zufolge jammern nämlich die großen Mobilfunk-Anbieter, wenn die Rede von den Windows Phones aus dem Hause Nokia ist.

Read it Later verwandelt sich in Pocket: Dinge später lesen

17. April 2012 Kategorie: Android, Internet, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Ich ziehe meinen Hut! Ein sehr beliebter Dienst hat sich einem erfrischenden Redesign und einem Rebranding unterzogen. Die Sprache ist von Read it Later, eine Erweiterung, beziehungsweise ein Dienst, mit dem man Dinge zum späteren Lesen markieren kann – quasi wie ein Sternchen im Google Reader. Ganz frisch ist alles momentan: neue Seite, neue Art des Dienstes, neue Apps und vor allem ein neuer Name. Read it Later wird Pocket. Aus unzähligen Anwendungen (über 300) kann man mittlerweile zu Read it later, Pardon, Pocket speichern.

UPPLEVA: TV, 2.1-Soundsystem & Blu-ray-Player bei IKEA

17. April 2012 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Verwundert rieb ich mir heute die Augen. 1. April ist doch schon längst vorbei, oder? Aber es scheint kein Spaß zu sein: IKEA bringt ein All-in-One-Gelumpe ab 899 Euronen auf dem Markt. UPPLEVA heißt das Möbelstück mit folgender Technik: Full LED HD TV mit 400Hz, in verschiedenen Größen (vermutlich 32″, 37″, 42″ und 47″) Dieser kommt mit einem Unterschrank in die eigenen vier Wände. Im Schrank findet dann auch noch ein neben dem 2.1 Soundsystem ein Blu-ray-Player Platz.

Google Hangout mit Jens Lehmann, Hans Sarpei und anderen

17. April 2012 Kategorie: Internet, Privates, geschrieben von: caschy

So, mal ein halb technischer als auch ein halb privater Beitrag. Ich hatte gestern die Möglichkeit, an einem Google Hangout teilzunehmen. Eigentlich sollte ich in Lissabon an einem Event teilnehmen, dies musste ich aber krankheitsbedingt absagen – von daher konnte ich am Google Hangout mitwirken – geht ja easy von zuhause aus – oder überall, wo man ausreichend Bandbreite mit dem Rechner oder dem Smartphone hat. Wer es nicht kennt: die Hangouts bei Google+ sind Videochats. Bis zu 10 Menschen können teilnehmen. In den Staaten ist es weiterhin möglich, diese Hangouts öffentlich zu machen. Hangouts on Air.

In Deutschland ist dies nicht möglich, da es hier eine Sendelizenz bräuchte. Dabei wird der Hangout zwar weiterhin von bis zu 10 Personen bevölkert, die Zuschauerzahl wäre aber egal. Hier darf man gespannt sein, was unserer Landesmedienanstalten dazu sagen – ab 500 Zuschauern ist ein Stream eben kein Stream mehr, sondern eine Sendung, die unter Umständen eine Lizenz benötigt. Gestern durfte ich einem kleinen Experiment beiwohnen, welches mich als Fußball-Fan sehr freute.

Windows Phone: Übersetzen per Kamera

17. April 2012 Kategorie: Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Vielleicht dürfte es den einen oder anderen Fremdsprachen-Jogi interessieren, dass eine aktualisierte App des Bing Übersetzers für Windows Phone im Marketplace aufgeschlagen ist. Es erinnert so ein wenig an Googles Goggles: man fotografiert einen Text und die App übersetzt für euch. Dies ist auch mittels der alten Eingabe oder dem Einsprechen möglich.

Doch dies ist noch nicht alles, denn in den Einstellungen der App findet ihr die Möglichkeit, euch die Wörterbücher für den Offline-Einsatz herunterzuladen und auf euer Windows Phone zu installieren. Bing unterstützt dabei Englisch, Spanisch, Deutsch, Französisch, Italienisch und vereinfachtes Chinesisch.

Amazon verkauft nun Spiele und Anwendungen per Download

17. April 2012 Kategorie: Apple, Software & Co, Windows, geschrieben von: caschy

Da kommt er wieder ein Stück näher: der Sensemann, der die Spieleabteilungen unserer lokalen Geschäfte nun häufiger frequentieren wird. Mittlerweile wird relativ viel via Download verkauft, es gibt zig Portale – und manche haben halt eine ziemlich frickelige Verwaltung oder eher mäßigen Erfolg. Nicht umsonst wird die Telekom das Download-Portal Softwareload verkauft haben. Nun kommt ein mächtiger Player auf den Markt: Amazon. Zitat: Amazon.de startet heute einen umfangreichen Download-Service für Software und Videospiele.



Seite 1.035 von 1.842« Erste...1.0331.0341.0351.0361.0371.038...Letzte »