DB Mitfahrer App: Android-Nutzer können Bayern Ticket-Sharing betreiben

3. Oktober 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_dbmitfahrerEine regional doch recht begrenzte App hat die Deutsche Bahn diese Woche veröffentlicht. Die DB Mitfahrer App richtet sich an Nutzer eines Bayern-Tickets, die mit der App auf die Suche nach Mitfahrern gehen können, um so den Preis einer Reise zu drücken. Quasi wie Mitfahrgelegenheit, nur mit Bahntickets statt Autos. In der App gibt man einfach ein, wann man von wo nach wo fahren möchte und bekommt daraufhin alle verfügbaren Gruppen angezeigt, denen man sich anschließen könnte. Sollte es keine passende Gruppe geben, kann man auch selbst eine erstellen und dann bis zu vier Mitfahrer hinzufügen. Ebenso steht eine Chat-Funktion für die schnelle und unkomplizierte Kommunikation unter den Gruppenmitgliedern zur Verfügung. Während die App aktuell nur für Android angeboten wird, soll die iOS-Version bald folgen. Sicher eine gute Möglichkeit, um solche Gruppentickets besser auszulasten, schade halt, dass es nur für das Bayern-Ticket angeboten wird. Falls Ihr die App schon genutzt habt, lasst mal hören, ob sie taugt, von uns hält sich aktuell keiner in Bayern auf.

Rewe: Bei Kauf von Google Play-Guthabenkarten gibt es Rabatt auf den Einkauf

3. Oktober 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

google play storeBei Apple ist es so, dass man eigentlich Geld verschenkt, wenn man Guthaben ohne Rabatte kauft. In regelmäßigen Abständen gibt es bei diversen Discountern iTunes-Guthabenkarten, die weniger kosten als das inkludierte Guthaben. Ich selber kaufe meist via PayPal Gifts, da gibt es dann gelegentlich 100 Euro Guthaben für 80 Euro. Was aber extrem selten ist, dass ist die reduzierte Guthabenkarte für den Google Play Store.

Oculus Rift: Virtual Reality-Headset wird mehr als 350 Dollar kosten

3. Oktober 2015 Kategorie: Games, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_oculusriftVirtual Reality, man liest viel davon, so richtig auf dem Markt angekommen ist das Ganze aber noch nicht. Zwar gibt es vielversprechende Ansätze wie Samsungs Gear VR, diese Lösung erfordert jedoch ein Smartphone als Kernkomponente. Oculus Rift wird direkt mit verbautem Display (und vielen weiteren technischen Bestandteilen) kommen, logisch, dass da der Preis höher ausfällt. Wie hoch dieser sein wird, ist weiterhin nicht bekannt, aber es ist nun bekannt, dass Oculus Rift mehr als 350 Dollar kosten wird. Das erzählte Palmer Luckey, seines Zeichens Oculus-Gründer, in einem Interview mit RoadToVR.

Telegram Messenger aktuell mit Problemen

3. Oktober 2015 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Artikel_TelegramNutzer des Telegram Messengers haben es vielleicht schon bemerkt, der Dienst ist aktuell nicht erreichbar. Der Grund dafür ist noch nicht bekannt, Telegram hat sich noch nicht geäußert. Möglich, dass es sich wieder einmal um eine DDOS-Attacke handelt, wie es schon im Juli mehrmals der Fall war. Aber sicher ist das natürlich nicht. Gegen eine DDOS-Attacke spricht, dass diesmal sehr viele Nutzer gleichzeitig abgetrennt wurden, bei den Attacken im Juli war es meist so, dass es bei manchen funktionierte und bei manchen nicht. So einen abrupten Abbruch gab es damals nicht. In solchen Fällen ist es immer recht günstig, den Dienst via Twitter zu beobachten, dort wird sich telegram hoffentlich bald zu der Störung äußern. Die Störung besteht seit ca. 12:15 Uhr.
telegram

Gerüchteküche: Surface Pro 4 soll ultraschmalen Rahmen bekommen

3. Oktober 2015 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: Oliver Pifferi

artikel_windowsWährend viele bereits gespannt sind, wann das neue Surface Pro 4 von Microsoft wohl das Licht der Welt erblicken wird, fängt aktuell die Gerüchteküche rund um dieses Produkt wieder zu brodeln an: Wie die Kollegen von WinBeta erfahren haben wollen, soll das neue Microsoft-Tablet einen ultraschmalen Rahmen bekommen, der an das Dell XPS 13 erinnern soll. Quasi nichtexistent, soll der eigentliche Rahmen nur am unteren Bereich des Bildschirms sichtbar sein, was dann die Frage aufwirft, wohin Microsoft den physischen Windows-Button wohl packen wird – in den unteren verbleibenden Rahmenbereich oder ganz in die ewigen Jagdgründe und damit einen Fokus auf den neuen Windows 10 Tablet-Modus setzen? Die Frage wird jedenfalls beantwortet werden müssen, sollte das Surface Pro 4 wirklich quasi „rahmenlos“ daherkommen.

Microsoft Outlook ab sofort mit Likes und Mentions

3. Oktober 2015 Kategorie: Social Network, Software & Co, Windows, geschrieben von: André Westphal

artikel_outlookMicrosoft stattet die Web-Version seines E-Mail-Clients Outlook mit neuen Funktionen aus: In einem Blog-Beitrag weisen die Redmonder auf die neuen „Likes“ und „Mentions“ hin. Genau wie in sozialen Netzwerken kann man in Zukunft Likes vergeben, wenn einem ein Thema gefällt bzw. man dem Inhalt einer Nachricht zustimmt. Die Mentions wiederum erlauben es, einer E-Mail-Konversation weitere Personen hinzuzufügen. Das erinnert sehr lose an Gruppen-Chats in sozialen Netzwerken. Es ist also recht offensichtlich, dass Microsoft sich in beiden Punkten von Facebook hat inspirieren lassen.

Zu Besuch beim spanischen Smartphone-Hersteller bq

3. Oktober 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Gastautor

artikel_bqSujeevan hat für uns schon den EU-Start von Android One durch den Hersteller bq gecovert. Bei bq war es auch, wo er sich einmal ein bisschen genauer umschauen konnte und so einen tieferen Einblick in die Produktion eines Smartphones erhalten hat. Vom Design bis zu den Härtetests, es ist ein langer Weg von der Idee zum fertigen Smartphone. Seine Eindrücke schildert er Euch in diesem Artikel, ebenfalls stellt er ein Video zu Verfügung, das Euch mit in die Testlabors von bq nimmt.

Google-Event Umfrageergebnis: Kaum Interesse an Googles neuer Hardware

2. Oktober 2015 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von: Pascal Wuttke

artikel google logoDiese Woche stand ganz im Zeichen von Google. Am vergangenen Dienstag stellte Google die diesjährige Generation an Nexus-Smartphones, gleich zwei neue Chromecasts für Audio und Video sowie ein Convertible-Tablet namens Pixel C vor. Keines der Geräte hat uns so wirklich überraschen können, da einfach zu viel vorab durchgesickert ist. Doch was viel schlimmer ist, unsere Leser haben die Geräte auch nicht wirklich vom Hocker gehauen. Der Chor stimmte unisono mit „zu wenig und zu teuer“ ein und kaum einer dachte scheinbar an eine Anschaffung eines Nexus 5X, Nexus 6P oder Pixel C nach.

Wunderlist für Windows 10 in finaler Version erschienen, arbeitet mit Cortana zusammen

2. Oktober 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: Pascal Wuttke

artikel_wunderlistWunderlist müssen wir wohl keinem unserer Leser mehr erklären. Es ist noch gar nicht so lange her, im August um genau zu sein, da kündigten die Macher der ToDo-App ein erneutes Redesign an. Zunächst wurden jedoch nur die Versionen für Windows 7, der Web-Client sowie die Chrome-Erweiterung mit dem neuen Design bedacht, Mac- und Windows 10-Nutzer mussten sich noch etwas gedulden. Kurz darauf erschien Wunderlist für Windows 10 als Preview-Version, die einen ersten Einblick auf das neue Aussehen sowie die neuen Funktionen geben sollte.

ASUS veröffentlicht ZenWatch Manager 2.0 mit jeder Menge neuer Zifferblätter und mehr

2. Oktober 2015 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_zenwatch2ASUS hat bereits seine zweite ZenWatch vorgestellt, Vorbesteller sollten ihre Smartwatch in den nächsten Tagen wohl erhalten. Passend dazu gibt es auch eine neue Version des ZenWatch Managers, die nicht nur ein komplettes Redesign erhalten hat, sondern auch mit zahlreichen neuen Zifferblättern kommt. Diese lassen sich auch mit Widgets versehen, sodass Nutzer nun die Wahl zwischen 50 verschiedenen, anpassbaren Zifferblätter haben. Auf diesen lassen sich Dinge wie Wetter, zurückgelegte Schritte oder der Akkustand anzeigen. Die Widgets, von denen je nach Zifferblatt unterschiedlich viele verwendet werden können, sind zudem interaktiv gestaltet, hier wird allerdings nur ein Android Wear-Feature aufgegriffen.