Spielspaß: Monument Valley für iOS gerade kostenlos

2. Dezember 2015 Kategorie: Games, iOS, geschrieben von: caschy

monument valleyMonument Valley kennen sicherlich viele von euch. Monument Valley dürfte eines der schönsten und beliebtesten Denkspiele sein, die es auf den mobilen Plattformen so gibt. Es heimste völlig zu Recht diverse Preise ein und ist unter Android und iOS zu haben. Gelegentlich gab es schon Promotions, in denen Monument Valley für Android und iOS kostengünstiger angeboten wurde, momentan ist es aber so, dass iOS-Nutzer das liebevoll gestaltete Spiel kostenlos auf ihr iPad oder iPhone bekommen.

Watchever aktualisiert iOS-App

2. Dezember 2015 Kategorie: iOS, Streaming, geschrieben von: caschy

WatcheverAus der Reihe: „Was macht eigentlich…?“. Heute: Watchever. Der Dienst war hierzulande einer der ersten Dienste, die dem Nutzer die Erlaubnis gaben Inhalte offline zwischenzuspeichern. Erst später zog dann beispielsweise Amazon nach – und Netflix-Entscheider betonen immer wieder, dass es keinen Offline-Modus geben wird. Obwohl Watchever einer der ersten Dienste für den deutschen Kunden war, findet er in meiner Beobachtung kaum noch statt, Nutzer greifen offenbar lieber zu Netflix und Amazon Prime Video.

Moto 360 Sport ab 18. Dezember in diversen Ländern verfügbar – nur nicht in Deutschland

1. Dezember 2015 Kategorie: Wearables, geschrieben von: Pascal Wuttke

motorola logo artikelMotorola war auch in diesem Jahr ein fleißiger Technik-Hersteller. Nebst der bekannten und beliebten Moto G-Reihe brachte man in diesem Jahr zwei verschiedene Editionen des Moto X auf den Markt – das Moto X Play (unser Testbericht) und das Moto X Style (unser Testbericht). Aber auch im Bereich Smartwatches kündigte das zu Lenovo gehörende Unternehmen zwei neue Geräte an – die neue Moto 360 (unser Testbericht) in der regulären Variante und die Moto 360 Sport.

Mehr Kultur auf dem Android-Smartphone: Google veröffentlicht Arts & Culture-App

1. Dezember 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_artandcultureGoogle hat eine neue App veröffentlicht. Diese versucht dem Nutzer Kunst und Kulturen näherzubringen, das Smartphone zum portablen Museum zu machen. Die App beinhaltet Bilder von historischen Gegenständen und Gemälden aus über 850 Museen und anderen Einrichtungen, die man sich jederzeit anschauen kann. Es gibt aber nicht nur die nackten Motive zu sehen, sondern auch die entsprechenden Informationen dazu. Museen und andere historische Sehenswürdigkeiten lassen sich auch in einem 360 grad-modus durchwandern, so bekommt man fast das Gefühl direkt vor Ort zu sein.

Mozilla möchte Thunderbird in die Freiheit entlassen

1. Dezember 2015 Kategorie: Firefox & Thunderbird, geschrieben von: André Westphal

Mozilla_Thunderbird_logoMozilla will sich in Zukunft offenbar sehr stringent auf seinen Browser Firefox fokussieren. So erklärt die Vorsitzende der Mozilla Foundation, Mitchell Baker, in einem internen Memo, dass sich Thunderbird frei von Mozilla besser werde weiterentwickeln können. Verwunderlich ist jene Aussage nicht, denn der kostenlose Mail-Client erhält seit Ende 2012 seitens Mozilla ohnehin größtenteils nur noch Sicherheits- und Stabilitäts-Updates. Neue Funktionen implementiert Mozilla demnach seit Jahren nicht mehr selbst, stellt es aber unabhängigen Entwicklern frei.

Chrome für iOS mit Unterstützung für 3D Touch und mehr

1. Dezember 2015 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: caschy

artikel_chromeGoogle hat seinem Browser Chrome auf der iOS-Plattform heute einige Updates verpasst, die sicherlich interessant für die sind, die nicht auf Safari setzen. So unterstützt Chrome für iOS nun auch die neuen iPhones, die mit 3D Touch aufwarten. Dies bedeutet, dass man schnelle Aktionen per Druck auf das App-Icon ausführen kann – hier lässt sich dann eine Sprachsuche initiieren, ein Inkognito-Tab aufrufen oder ein neuer Standard-Tab öffnen. Diese Funktion konnten übrigens schon alle testen, die sich für das Betaprogramm auf der iOS-Plattform eingetragen haben.

Adobe: aus Flash Professional wird Animate CC – Fokus auf HTML5

1. Dezember 2015 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_animateccFlash ist ein Dateiformat, das nie so richtig gewollt, aber auch nie so richtig verzichtbar war. Über Flash wurden Videos im Netz realisiert, aber auch Browser Games setzten Anfangs gerne auf das Format. Inhalte konnten unter anderem mit Flash Professional von Adobe erstellt werden, damit ist 2016 jedoch Schluss. Denn auch Adobe erkennt den Wandel hin zu HTML5, immerhin werden bereits heute ein Drittel aller in Flash Professional erstellten Werke in HTML5 ausgegeben. Aus diesem Grund hat man das Tool von Grund auf neu entwickelt. Flash wird zwar weiterhin unterstützt, HTML5 gehört aber auch bei Adobe die Zukunft. Deshalb wird aus Flash Professional nun Animate CC, um diesen Übergang zu unterstreichen. Welche Funktionen Animate CC unterstützen wird, erfahrt Ihr in eingebundenem Video, alternativ könnt Ihr sie direkt bei Adobe nachlesen. Animate CC wird von Adobe Anfang 2016 veröffentlicht.

Google Play: Teilzahlung mit Restguthaben möglich

1. Dezember 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

artikel_playstoreKurz notiert: Google scheint damit zu beginnen, Zahlungen im Play Store von Nutzer splitten zu lassen. Beispiel: hat ein Nutzer 2 Euro Guthaben, aber die App kostet 3 Euro, dann muss die App komplett über eine alternative Zahlweise (beispielsweise PayPal oder Kreditkarte) beglichen werden. Ein Anrechnen des Restguthabens war bislang nicht möglich. Erste Nutzer berichten davon, dass sie bei einem App-Kauf ein vorhandenes Google Play-Guthaben anrechnen lassen können, der Rest geht dann über die alternativ von euch angegebene Zahlweise ab. Ich habe das Ganze gerade getestet, bei mir selber war dies aber nicht möglich. Bei mir geht nur die komplette Zahlung via PayPal, ein Anrechnen meines Restguthabens war nicht möglich. Aber scheint ja zu kommen.

Google Santa Tracker: auf den Spuren des Weihnachtsmanns im Web und per App

1. Dezember 2015 Kategorie: Android, Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_santatrackerSchneeflöckchen, Weißröckchen, wann kommst Du geschneit? Eine Antwort auf diese Frage kann Euch Google nicht geben, dafür aber das Warten auf den Weihnachtsmann erträglicher machen. Der Google Santa Tracker ist wieder aktiv und bietet jeden Tag im Dezember eine neue Überraschung. Das ist sowohl über die Web-App als auch über die Android-App aufrufbar. Im Weihnachtsdorf könnt Ihr lernen und spielen, dabei erhaltet Ihr auch gleich noch nützliche Informationen zur Weihnachtstradition. Das erste Türchen könnt Ihr heute öffnen, die Android-App bietet zudem Unterstützung für Chromecast und Android Wear, damit Ihr auch in diese Gadgets ein bisschen Weihnachtsstimmung bringen könnt. Zum Weihnachtsdorf im Web gelangt Ihr über diesen Link, die App gibt es bei Google Play.

Hangouts für iOS erhält Update mit nützlichen Neuerungen

1. Dezember 2015 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_hangoutsHangouts für iOS ist in Version 6.1.0 verfügbar und bringt Funktionen mit, auf die einige Nutzer sicher schon länger gewartet haben. So ist es nun endlich möglich, direkt aus einer Benachrichtigung heraus zu antworten. Man muss also nicht mehr erst in die App wechseln, sondern kann entweder durch herunterziehen oder zur Seite schieben der Benachrichtigung (je nachdem ob Sperrbildschirm oder andere Benachrichtigung) das Texteingabefeld zum Vorschein bringen. Außerdem werden bei Benachrichtigungen nun auch Gruppennamen angezeigt, falls die Nachrichten von einer Gruppe stammen.