Trello mit IFTTT-Kanal

19. Juni 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

IFTTTLogoTiles

Viele  Menschen rund um den Globus nutzen mittlerweile Trello, um ihre Ideen festzuhalten, um im Team zu arbeiten – oder einfach, um ihre ToDos zu erledigen. Trello, mittlerweile in der deutschen Sprache lokalisiert, bietet nun auch eine Integration mit dem Dienst IFTTT (if this, then that) an. Kommt beispielsweise eine Mail mit dem Betreff „WordPress“ an, so könnte man diese direkt in der Trello-Liste „WordPress-Korrespondenz“ einsortieren. Alternativ kann man so auch eine Benachrichtigung an einen Slack-Kanal senden, wenn eine Trello-Karte in eine bestimmte Liste gezogen wird – die Möglichkeiten sind da extrem groß und auch sicherlich nützlich für die Trello-Nutzer, die noch andere per IFTTT befeuerbare Dienste nutzen. Ein paar Beispiele findet ihr bei Trello selber – und natürlich bei IFTTT.

LG Minibeam Nano: 270 Gramm sorgen für 100 Zoll Bilddiagonale – auch ohne Kabel

19. Juni 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

LG hat bereits ein recht umfangreiches Beamer-Sortiment, das hält den Hersteller aber nicht davon ab, nicht noch ein weiteres Modell auf den Markt zu bringen. Beim neuesten Micro LED Projektor handelt es sich um den Minibeam Nano (PV150G). Der kleine Beamer bringt gerade einmal 270 Gramm auf die Waage, liefert aber dennoch eine Bildgröße von bis zu 100 Zoll Diagonale. Auf eine Steckdose ist der Projektor dabei nicht angewiesen, einen Spielfilm hält er auch mit dem eingebauten 3.800 mAh-Akku durch (2 Stunden).

LGMinibeamNano

Apple Watch: neue Version mit FaceTime-Kamera und unabhängiger vom iPhone?

18. Juni 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Apple Watch ist gerade einmal seit zwei Monaten auf dem Markt, da geht es schon mit Informationen zu einem Nachfolgemodell los. Die neue Version von Apples Wearable soll demnach mit einer FaceTime-Kamera ausgestattet sein, die sich am oberen Rand des Gehäuses befindet. Das verwundert weniger, immerhin wird Apple mit watchOS 2 bereits die Möglichkeit für FaceTime Audio bieten. Damit würde man übrigens genau andersrum den FaceTime-Weg beschreiten. Auf dem iPhone gab es zuerst FaceTime Video, erst danach kam die reine Audio-Komponente.

watch

Humble Bundle Weekly mit Torchlight 2

18. Juni 2015 Kategorie: Games, geschrieben von: caschy

Katzen? Katzen! Im Humble Weekly Bundle. Das Bundle hat die heimlichen Herrscher des Internets im Fokus. Ich gestehe vorab: ich kann euch zu fast allen Spielen nichts sagen, ich bin ja bekanntlich nicht so der Katzentyp. Was die Jungs dieses Mal auf der Indie-Pfanne haben? Jede Menge Spielspaß für Windows, Mac und Linux in Form von: Schrödinger’s Cat and the Raiders of the Lost Quark, Pix the Cat und Aqua Kitty – Milk Mine Defender. Das gibt es für den Preis eurer Wahl. Für mehr als den Durchschnitt gibt es dann noch den durchaus Spaß machenden RPG-Klassiker Torchlight II und MouseCraft Humble Deluxe Edition on top. Soundtracks sind übrigens auch dabei.

Bildschirmfoto 2015-06-18 um 20.28.20

Moto X: Update auf Android 5.1 trifft ein

18. Juni 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: die Soak Tests sind offenbar durchlaufen, Motorola beginnt bei einem größeren Teil der Nutzer mit der Verteilung von Android 5.1. Der Großteil der Meldungen kommt derzeit aus der Ecke Motorola Moto X 2014, die 2013er Variante bekommt anscheinend in kleineren Schüben derzeit das Update auf die neuste Android-Version mit all ihren Vorteilen. Beim Moto X 2014 wird Motorola – neben den Android 5.1-Verbesserungen – auch eine neue Möglichkeit anbieten, die Taschenlampe einzuschalten. Zwei Mal geschüttelt (nicht gerührt) und der Blitz eures Motorola Moto X 2014 wird als Taschenlampe benutzt. Realisiert wird dies über die bekannten Möglichkeiten von Moto Action. Schaut also einfach mal nach, vielleicht seid ihr ja schon in der Update Lostrommel. (danke Holger, Felix & Warpig!)

Motorola Moto X

Samsung veröffentlicht 16 neue Themes im Theme Store für Galaxy S6 und Galaxy S6 edge

18. Juni 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Besitzer eines Galaxy S6 oder Galaxy S6 edge haben von Samsung ein nettes Spielzeug in die Software gepackt bekommen: eine Theme Engine. Über diese ist es möglich, das gesamte Aussehen des Systems durch die Festlegung eines Themes zu ändern. Bisher sind die Themes nur auf den beiden genannten Geräten verfügbar, ältere Modelle sollen aber per Software-Update nachgerüstet werden. Den Theme Store hat Samsung nun um 16 Themes erweitert, bisher war die Auswahl sehr mager.

Samsung_Themes

Newswire: YouTubes Nachrichtenkanal geht an den Start

18. Juni 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-06-18 um 21.00.13

Wenn irgendwo etwas passiert, dann sind wir im Netz dabei – Twitter, Facebook und YouTube, an allen Orten sehen wir Augenzeugen und Berichterstatter. News sind wichtig, News halten den Leser – ein Grund, warum sich Social Networks wie die Genannten mit News-Inhalten ausschmücken oder gar eigene Journalisten beschäftigen (oder dies bald werden). YouTubes Versuch, die Menschen zu halten? Newswire. Ein Kanal, der verifizierte Nachrichten in Form von Videos zu den Nutzern bringen soll. Verifiziert ist nicht ganz unwichtig, denn wir alle kennen Fake-Videos und Bilder, die zu jeder Katastrophe wie der Phönix aus der Asche aufploppen und ohne Hinterfragen teilweise tausendfach geteilt werden. Wer sich nun etwas schlauer machen will, der kann bei YouTube auch kuratierte Nachrichten schauen – die sind zwar nicht ganz so schnell wie die Social Networks, aber eben verifiziert. Mehr zum Thema bei YouTube.

Raspberry Pi hat nun ein offizielles Gehäuse

18. Juni 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Den Mini-PC Raspberry Pi gibt es nun schon eine ganze Weile. Mit ihm lassen sich allerlei Sachen anstellen, vom Mediencenter für das Wohnzimmer bis zur Überwachungseinheit in der Garage. Was dem Raspberry Pi bisher fehlte, war ein (offizielles) Gehäuse, in dem man die nackte Platine mit ihren Komponenten unterbringen kann. Ein solches Case gibt es nun, günstig ist es und auch nicht wirklich etwas besonderes. 6 Britische Pfund kostet es direkt im Raspberry Online-Shop.

Raspberry_Pi_Case

Aber auch die Entstehungsgeschichte ist interessant. Sie gibt einen kleinen Einblick, in welche Probleme man bei der – nach außen hin doch recht einfachen – Planung eines Cases rennen kann. Die Geschichte dazu und auch Bilder verschiedener Prototypen findet Ihr in diesem Artikel. Wer also nicht mehr selbst ein Gehäuse für seinen Raspberry Pi basteln oder auf Cases von Drittherstellern zurückgreifen möchte, kann seine Platinen jetzt auch in einem offiziellen Case unterbringen.

Unicode 8: Moschee, Synagoge, Tacos und Burrito sind nun Standard

18. Juni 2015 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-06-18 um 11.46.23

Das Unicode Consortium kennen einige sicherlich. Die sorgen unter anderem dafür, dass wir standardisierte Emojis haben. Das Unicode Consortium ist gemeinnützig und wird über Mitgliedsbeiträge finanziert, Mitglieder sind mittlerweile fast alle größeren Softwareunternehmen wie Apple, Microsoft, Google, HP, IBM, Adobe und Co. Nun hat man den Unicode Standard in Version 8.0 veröffentlicht. Mit dabei: 41 neue Emojis , neue Währungssymbole und satte 5771 neue Ideogramme für Chinesisch, Japanisch und Koreanisch. In Sachen der Emojis gibt es wieder etwas aus der Diversity-Ecke, fünf weitere Emojis lassen Menschen ihre Vielfalt ausdrücken, zudem gibt es auch Neuerungen aus der Ecke Nahrung – ob Hot Dog, Taco oder Popcorn – alles ist standardisiert, wie auch die Moschee, die Synagoge oder die Gebetskette. Die Emojis könnt ihr hier einsehen, wann diese allerdings in euer System einfließen, das entscheiden Microsoft, Apple und Google, wie man seitens des Konsortiums mitteilt.

ZonePlay: Alternativer Sonos-Client für iOS mit Apple Watch-Unterstützung

18. Juni 2015 Kategorie: iOS, Wearables, geschrieben von: caschy

zoneplay

Mit Ausnahme meines Arbeitszimmers – hier verrichtet ein Teufel Motiv 2 seinen Dienst – ist mein Haus mit Lautsprechern von Sonos ausgestattet. Ich mag es einfach, überall schnell meinen gewünschten Sound abspielen zu können – und hierbei ist man nicht nur auf die konventionellen Lautsprecher von Sonos beschränkt, denn mittels Sonos Connect kann ich ja etwaig vorhandene Stereoanlagen fernsteuern.