Synology: 5.2-5592 Update 1 schließt OpenSSL-Lücke

15. Juli 2015 Kategorie: Backup & Security, Software & Co, geschrieben von:

SynologyLogo_enu_no_slogan_for_web

Ungeachtet dessen, ob ihr ein Synology NAS oder das eines anderen Herstellers habt: schaut da mal nach, ob Updates vorhanden sind. Ich selber setze ein Synology NAS ein, weshalb ich die Updates hier natürlich immer auf dem Schirm habe und die Nutzer zeitnah informieren kann. Im konkreten Falle wurde letztens eine kritische OpenSSL-Lücke bekannt – und eben jenes Modul wird von zahlreichen Herstellern eingesetzt. Solltet ihr also euer NAS dahingehend einsetzen, dass OpenSSL genutzt wird, dann ist es unter Umständen angreifbar, ein Update daher Pflicht. Dieses dürfte für euer Synology NAS nun über die Systemsteuerung zu haben sein. Das Update trägt die Versionsnummer 5.2-5592 Update 1 und aktualisiert OpenSSL auf 1.0.1p. (danke Matthias!)

Pixelmator: umfangreiche Bildbearbeitungs-App für iOS gerade auf 99 Cent reduziert

15. Juli 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von:

Es mangelt auf der iOS-Plattform wahrlich nicht an Apps, die der Bildbearbeitung dienen. Es gibt unzählige Apps, mal besser, mal schlechter. So kann sich jeder Nutzer relativ unproblematisch die Bildbearbeitungs-Apps aussuchen, die am besten zu ihm passen. Pixelmator hat sich bereits auf dem Mac als Photoshop-Alternative einen Namen gemacht, ist nun schon etwas länger auch als iOS-App verfügbar. Normalerweise werden für die App, je nach Windrichtung, zwischen 5 und 10 Euro fällig, jetzt gibt es sie erstmalig für 0,99 Euro.

Pixelmator

Google Drive: Dateien können mit Download-, Druck-, und Kopierschutz versehen werden

15. Juli 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Dateien, die Nutzer in Google Drive gespeichert haben, können beim Teilen besser geschützt werden. Möglich machen dies neue Optionen, die ein herunterladen, Kopieren oder Drucken einer Datei auf Wunsch verhindern. Dazu zählen logischerweise auch die mit den Google Office-Apps erstellten Dokumente.

Drive_nocopy

Vodafone: 24 Monate gratis Deezer für Neukunden und Vertragsverlängerer

15. Juli 2015 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von:

Es gibt diverse Mobilfunkanbieter, die mit Streamingdiensten zusammenarbeiten – die Deutsche Telekom hat beispielsweise Spotify als Partner und Vodafone hat Deezer im Boot. Und pünktlich zum Ferienstart richtet man sich an Neukunden und Vertragsverlängerer in allen aktuellen „Red“-Smartphone-Tarifen. Die bekommen dort nämlich auf die komplette Laufzeit von 24 Monaten Deezer mit dazu – würde man den Dienst Stand alone abonnieren, so würde man auf die Zeit knapp 240 Euro zahlen. Wer bis zum 14. Oktober 2015 einen Vodafone-Mobilfunkvertrag der Tarife „Red 3 GB“, „Red 8 GB“ oder „Red 20 GB“ abschließt oder verlängert, erhält also für 24 Monate einen Premium+-Zugang für Deezer gratis.

deezer

Davon unberührt findet man übrigens immer noch die alten Angebote vor, beispielsweise „Deezer Premium+ dauerhaft kostenlos für „Junge Leute“-Kunden (bis 25 Jahre, Studierende bis 30 Jahre)“ oder „Deezer Premium+ für Vodafone-Kunden für 7,99 Euro statt 9,99 Euro/mtl.“ Deezer selber bietet nach eigenen Aussagen 35 Millionen Tracks an, definitiv einer der besseren Dienste, die ich längerfristig unter die Lupe nahm. Zu bedenken ist bei Vodafone: Im Gegensatz zu Spotify bei der Deutschen Telekom ist der resultierende Streaming-Traffic nicht mit im Paket inkludiert, sollte also von euch im Hinterkopf behalten werden, wenn ihr eure Tracks nicht zu Hause für das Offline-Hören herunterladet.

Amazon verkauft Fire TV Stick aktuell für 24 Euro, Fire TV kostet 69 Euro

15. Juli 2015 Kategorie: Hardware, Streaming, geschrieben von:

Freunde des Videostreamings können sich gerade den Amazon Fire TV Stick 15 Euro günstiger schnappen, sofern sie Prime-Mitglied sind. Bei Amazon werden normalerweise 39 Euro für den Stick fällig, nun kostet er 24 Euro, da Amazon heute den speziellen PrimeDay fährt und noch viele andere Dinge vergünstigt anbietet (ab 08:00 Uhr beispielsweise die Withings Online-Waage). So hat man auch den von der Hardware etwas potenteren Fire TV im Angebot, die Box kostet derzeit 69 Euro, sonst werden 99 Euro fällig.

fire tv stick

IFTTT integriert Wikipedia Channel

15. Juli 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von:

 

wikipedia_banner_02Kurz notiert: Der allseits beliebte Automatisationskanal IFTTT bietet mittlerweile eine riesige Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten dank verschiedener Kanäle. So könnt Ihr Euch beispielsweise Benachrichtigungen auf das Smartphone senden lassen, wenn Eure Lieblingssportmannschaft ein Tor geschossen hat, Euren Twitter-Kanal automatisch mit Neujahrsgrüßen bestücken lassen und so weiter und so fort. Der neueste Channel im IFTTT-Katalog ist neuerdings Wikipedia. Über den Wikipedia Kanal könnt Ihr beispielsweise eine E-Mail an Euch selbst schicken mit dem Artikel des Tages oder neue Wikipedia-Einträge automatisch an Euren Pocket-Account senden lassen. Die Kombinationsvielfalt ist immens groß und kann ab sofort genutzt werden.

Google: Neue APIs sollen Kommunikation zwischen Geräten und Bluetooth Beacons vereinfachen

14. Juli 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Als Apple 2011 Mac OS X 10.7 Lion präsentierte, war eines der interessantesten neuen Features zweifelsohne AirDrop. AirDrop kann genutzt werden, um Dateien mithilfe von Bluetooth und WLAN an andere Macs in der Umgebung zu senden. Im Herbst 2014 zog Apple schließlich mit iOS nach und ermöglichte so das Hin- und Hersenden von Dateien zwischen iOS-Geräten und auch zwischen Macs und iOS-Geräten.

unnamed

Noki heißt Nuki – wegen Nokia

14. Juli 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Noki_01

Erinnert ihr euch noch an das smarte Türschloss namens Noki, welches via Crowdfuding finanziert wurde und auch hier im Blog seinen Platz fand? Schon damals unkten einige Leser: der Name Noki könnt schwierig werden und den Zorn der Finnen von Nokia auf sich ziehen. Und so ist es nun auch gekommen. Aus Noki wird Nuki. Grund für den neuen Markennamen ist der Einspruch des finnischen Unternehmens Nokia, welches anbrachte, dass die Wortbildmarke „Noki“ („No Key“) zu ähnlich mit dem eigenen Firmennamen sei.

Dashlane: Passwort-Manager unterstützt Fingerabdruckleser von Samsung-Geräten

14. Juli 2015 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von:

Gute Kunde für Nutzer eines Samsung-Smartphones mit Fingerabdruckleser, die zudem auf den Passwort-Manager Dashlane setzen, den wir schon diverse Male hier im Blog beleuchtet haben. Nutzer können ihren Tresor zwar nicht mit dem guten Namen, wohl aber mit dem hinterlegten Fingerabdruck entsperren. Nutzer, die diese Funktion nutzen wollen, müssen diese allerdings erst einmal global einrichten – will heißen: wer den Fingerabdruckleser nicht eingerichtet hat, wird die Funktion innerhalb von Dashlane auch nicht nutzen können. Dashlane ist in der Grundausstattung erst einmal kostenlos zu haben, die Premium-Variante mit Synchronisations-Funktionen schlägt jährlich mit 40 Euro zu Buche.

Dashlane Password Manager
Dashlane Password Manager
Entwickler: Dashlane
Preis: Kostenlos+
  • Dashlane Password Manager Screenshot
  • Dashlane Password Manager Screenshot
  • Dashlane Password Manager Screenshot
  • Dashlane Password Manager Screenshot
  • Dashlane Password Manager Screenshot
  • Dashlane Password Manager Screenshot
  • Dashlane Password Manager Screenshot
  • Dashlane Password Manager Screenshot
  • Dashlane Password Manager Screenshot
  • Dashlane Password Manager Screenshot
  • Dashlane Password Manager Screenshot
  • Dashlane Password Manager Screenshot

Google Inbox: Hey, ich kann auch Erinnerungen!

14. Juli 2015 Kategorie: Google, Mobile, geschrieben von:

Inbox Erinnerungen

Es gibt ungefähr 1000 Apps, um mal schnell mobil eine Erinnerung festzuhalten. Doch was machen zahlreiche Menschen? Richtig, sie senden sich selber eine E-Mail zu. Diesen Umstand will Google ändern, zumindest, wenn man die Mailing-Lösung Google Inbox benutzt. Versucht der Nutzer sich selber eine E-Mail zu schreiben, so wird er darauf hingewiesen, dass er sich doch eine Erinnerung erstellen kann, die natürlich über den Google Inbox-Client einsehbar ist. Verfasste Notizen landen ausschließlich in der Inbox, nicht aber in Google Keep – was für Nutzer von Googles Notizlösung natürlich schade ist – aber vielleicht wird das Ganze ja in Zukunft einmal besser verzahnt. (via androidpolice)

TV Pro für iOS: neue Version unterstützt mehr Smart TVs, Gold-Version im Angebot

14. Juli 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von:

TV Pro ist eine App, die Euch nicht nur das Fernsehprogramm passend auf Eurem Smartphone oder Tablet anzeigt, sondern auch gleich noch als Fernbedienung genutzt werden kann. Während die Android-App bisher nur TV-Modelle von Samsung unterstützt, gab es in der iOS-Version bereits Unterstützung für Samsung und Panasonic TVs. Mit dem aktuellen Update gesellen sich nun zwei weitere Hersteller hinzu, deren Geräte sich mit der App steuern lassen.

TVPro_iOS_Remote

Für Entwickler: iOS 8.4.1 Beta veröffentlicht

14. Juli 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von:

Kurz notiert für die Entwickler unter euch (oder solche Nutzer, die dafür bezahlen, Betas vorab zu testen): Apple hat heute die Version 8.4.1 Beta von iOS veröffentlicht. Entwickler finden diese zum direkten Download bereits jetzt unter dieser Adresse. Wie immer gilt: Backup machen nicht vergessen. Ein Changelog steht zur Stunde noch nicht zur Verfügung. Sollte sich Nennenswertes in der Beta befinden, so werde ich den Beitrag entsprechend erweitern. Wer etwas findet, kann uns natürlich auch gerne kontaktieren.

iphone

AVM FRITZ!Box 7430 geht in den Handel

14. Juli 2015 Kategorie: Hardware, Internet, geschrieben von:

Von der Vorstellung bis zum Marktstart vergehen bei technischen Geräten oftmals viele Wochen oder Monate. So auch bei der AVM FRITZ!Box 7430. Diese wurde nämlich bereits im Rahmen der CeBIT 2015 vom Berliner Unternehmen AVM vorgestellt, ab heute kann sie dann auch bezogen werden. Die AVM FRITZ!Box 7430 ist vornehmlich gedacht für die IP-basierten Telefon-Anschlüsse der Deutschen Telekom, funktioniert aber auch mit anderen Anbietern, die auf IP-Basis arbeiten. AVM verbaut in diesem Modell 4 x Fast-Ethernet-LAN und 1 x USB 2.0.

AVM_FRITZBox_7430_de

Ingress 1.81 bringt Unterstützung für Android Wear Smartwatches

14. Juli 2015 Kategorie: Android, Games, Wearables, geschrieben von:

Gute Nachrichten für die Frösche und Schlümpfe da draußen, die ihre Ingress-Aktivitäten nicht mehr nur auf dem Smartphone ausleben möchten. Mit der neuen Version 1.81 kann Ingress auch auf der Android Wear Smartwatch genutzt werden. Angezeigt werden Portale in der Nähe, zwischen den Portalen kann man per Swipe auch hin und her wechseln. Auch gibt es zu sehen, wann das letzte Mal ein Portal gehackt wurde, der Hauptaufgabe von Ingress-Agenten. Man kann von der Smartwatch aus allerdings keine Items recyceln oder sein Inventar sehen, dazu ist dann weiterhin das Smartphone nötig.

Ingress_181_AW

Ingress komplett auf der Smartwatch wäre sicher ganz cool, allerdings wohl auch ein brutaler Akkukiller. Schon auf dem Smartphone empfiehlt es sich, nicht ohne Zusatzakku auf Ingress-Streifzüge zu gehen. Wer das Update durch Niantic Labs im Play Store nicht abwarten möchte, kann sich die aktuelle APK auch bei APKMirror laden. Dort ist Version 1.81 mit Android Wear Unterstützung bereits erhältlich. Falls Ihr Ingress mit Android Wear ausprobiert, hinterlasst gerne einen Kommentar, was auf der Uhr alles angestellt werden kann.

Nach der Pinkelpause: Google Map Maker bald wieder für die Öffentlichkeit zugelassen

14. Juli 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Einige aktive Mitglieder haben es vielleicht mitbekommen: der Google Map Maker war für die Bearbeitung durch Community-Angehörige geschlossen. Grund für die Schließung waren Vorkommnisse im April dieses Jahres. Ein besonders eifriger Nutzer reichte zahlreiche Veränderungen in vielen Teilen ein. Seine Einzeleinreichungen wurden allesamt in die Google Maps übertragen – und im Endeffekt zeigte sich, dass alle seine Änderungen dafür sorgten, dass ein Android-Maskottchen gezeigt wurde – welches auf das Apple-Symbol strullte.

AndroidVSApple