Movistar Uruguay: 30 % aller verkauften Geräte im Weihnachtsgeschäft liefen auf Basis Firefox OS

9. Januar 2014 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Mobile, geschrieben von: caschy

Interessante Nachrichten kommen von Movistar, einem Provider aus dem südamerikanischen Uruguay. Dort wird das Alcatel One Touch Fire vertrieben, welches derzeit ausverkauft ist. Dieses Smartphone soll tatsächlich 30 Prozent aller verkauften Geräte im Weihnachtsgeschäft ausgemacht haben. Angesichts des Erfolges will das Unternehmen sein Angebot 2014 noch erweitern und neue Smartphones mit dem System Firefox OS ins Programm aufnehmen, hier sollen zum Beispiel LG und ZTE die Hersteller sein. Schade, dass man nichts über die Preisstruktur und die anderen verkauften Geräte berichtet, ich überlege ernsthaft, wer sich dieses Gerät freiwillig als Produktivgerät anschafft. Firefox OS ist einfach noch nicht soweit.

52c5cb0aeee97

Yahoo Mail standardmäßig mit HTTPS

8. Januar 2014 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Service-Nachricht: Yahoo hat bekanntgegeben, dass man ab sofort das HyperText Transfer Protocol Secure (HTTPS) standardmäßig aktiviert hat, bislang war dies nur optional. Das HyperText Transfer Protocol Secure überträgt Daten verschlüsselt und ist bei anderen Mail-Diensten wie Gmail und Outlook schon seit längerer Zeit standardmäßig aktiviert. Laut eigenen Angaben hat Yahoo Mail täglich übrigens 108 Millionen Benutzer. Wer nicht nur auf HTTPS setzen will, sondern auch PGP bei Webmailern nutzen möchte, der sollte sich Mailvelope unbedingt anschauen.

yahoo

ZTE stellt neue Sprachsteuerungstechnologie bei Smartphones vor

8. Januar 2014 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Mit Smartphones sprechen – also ohne einen Gesprächspartner dran zu haben? Alter Hut, machen wohl viele von uns, wenn sie eine Suche über Google anwerfen, Termine eingeben oder Texte per Siri schreiben. Auch der chinesische Hersteller ZTE wird seine Sprachsteuerungstechnologie in den Smartphones noch etwas ausbauen.

ZTE_LOGO

Droplr gibt neue Preisstruktur bekannt

8. Januar 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Vor einer knappen Woche hatte der Dienst zum flotten Sharen von Screenshots und anderen Dateien, Droplr, bekanntgegeben: Schluß mit lustig und kostenlos – ab jetzt wird gezahlt. Kein Mischbetrieb wie bei Evernote und Dropbox, wo der zahlende Kunde den Lauschepper mit durchzieht, sondern: wer den Dienst nutzen will, der zahlt. Nur legitim, aber nicht gerade einfach, da es einen ganzen Schwung Droplr-Alternativen gibt, die vielleicht nicht so easy zu nutzen sind, dafür aber nichts kosten.

mac-headline-2x

Droplr selber scheint bald eine Version 4.0 des Desktop-Clients auf den Markt bringen zu wollen, ferner findet man bereits jetzt auf der Homepage die neue Preisstruktur. Ab 4,99 Dollar geht der Spaß im Monat für Einzelpersonen los, dafür ist Droplr in Sachen Speicherplatz unbegrenzt, wer Dinge wie Custom Domains, Embedding, Branding und Passwort-geschützte Droplrs benötigt, der ist ab 9,99 Dollar dabei und auch für Teams gibt es Angebote ab 9,99 Dollar pro User. Bei Jahresbuchung wird das Ganze etwas günstiger. Update: da ist der neue Client.

Jelly: soziales Suchnetzwerk oder Hipster-Mumpitz?

8. Januar 2014 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: caschy

Es gibt für alles eine App – und bei nicht wenigen frage ich mich: „warum nur?“. Jelly ist eine von diesen Apps. Sie wird gerade medial wie die sprichwörtliche Sau durch das Dorf gejagt, was sicherlich daran liegt, dass Biz Stone mit an Bord ist, seines Zeichens Mitbegründer von Twitter. Jelly in a nutshell: ich möchte über etwas Bestimmtes eine Antwort erfahren und frage so mein Jelly-Netzwerk aus echten Menschen. Jelly ist also ein soziales Suchnetzwerk.

81d02e33.HeroSocial

Damit das Ganze nicht zu simpel erscheint (man könnte ja einfach Google anwerfen, oder bei Facebook oder Twitter seine Kontakte fragen), gehen die Fragen nicht an alle Kontakte – sondern nur an eine gezielte Auswahl. Jelly ist mobil via iOS und Android nutzbar und stark auf visuelle Fragen gemünzt – und meine erste Frage lautet:  warum soll man so etwas nutzen? Sehe ich da das große Ganze nicht –  ist das tatsächlich irgendein unwichtiger Hipster-Mumpitz? Klärt mich auf.

Spotify: iOS-Update bringt kostenloses Hörvergnügen

8. Januar 2014 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Mitte Dezember 2013 gab der Streamingdienst Spotify bekannt, dass man ein eingeschränktes, dafür kostenloses Angebot auf der mobilen Plattform einführen werde. Man habe erkannt, dass Menschen Tablets und Smartphones  zuhause nutzen und eben jenen Nutzern wollte man das Hören von Musik auch möglich machen. Während man auf dem Tablet die identischen Funktionen bekommt, wie am Rechner, sieht es auf dem Smartphone etwas anders aus, dort gibt es einen Shuffle-Modus. Hier kann man dann Künstler oder Playlists nach Wahl kostenlos – aber werbefinanziert –  hören. Das Update ist ab sofort im App Store verfügbar. (Update: soll schon vorher funktioniert haben, fließt aber erst jetzt ins Changelog ein)

Spotify

YouTube MP3: Gericht untersagt Musikindustrie Boykottbemühungen

8. Januar 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Viele kennen sicherlich das Portal YouTube-mp3.org. Hier kann man Links zu YouTube-Videos eingeben und heraus kommen MP3-Dateien für das gepflegte Hören – auch offline. Das gefällt natürlich nicht den Content-Erstellern, die in der Vergangenheit zum Boykott des Portals aufgerufen habe. Laut dem Betreiber Philip Matesanz hatte der Bundesverband über seine anwaltlichen Vertreter Geschäftspartner kontaktiert und diese dazu aufgefordert, die Geschäftsbeziehungen mit dem Studenten zu beenden. Begründet wurde diese Aufforderung mit der angeblichen Illegalität seines Dienstes.

youtubelogo

Nokia Normandy: Screenshots zeigen grafische Oberfläche des Nokia-Smartphones mit Android

8. Januar 2014 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, Windows Phone, geschrieben von: caschy

Die Gerüchte um Nokia und Android ebben nicht ab. Immer wieder machen Bilder der farbenfrohen, Nokia Normandy getaufen Geräte die Runde im Internet. Laut Berichten experimentierte Nokia schon einige Zeit vor dem Kauf durch Microsoft mit einer angepassten Version herum, nach der Übernahme sollen diese Bemühungen aber erst einmal zu Grabe getragen worden sein. Offiziell wird man von Nokia natürlich erst einmal nichts zum Thema hören, sodass wir weiterhin nur spekulieren können, ob tatsächlich ein Günstig-Androide von Nokia mit Dual-SIM auf den Markt kommen wird. Google Support wird man sicherlich nicht erwarten können, da nur das Grundgerüst auf Android basieren wird. @evleaks hat sich heute nicht lumpen lassen und nachdem bislang nur die Geräte gezeigt wurden, sehen wir hier nun die angebliche Oberfläche des Geräts:

Bildschirmfoto 2014-01-08 um 16.06.48

Für Archivare: PrintFriendly wandelt in PDFs um

8. Januar 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Kurzer Tipp für die Archivare unter euch, die nicht auf x Dritt-Anbieter oder Archivierungs-Programme setzen wollen: PrintFriendly. Web-Anwendung, die auch als Bookmarklet oder Chrome-Erweiterung arbeiten kann und schon seit 2010 am Start ist. Wandelt Beiträge im Netz in durchsuchbare PDF-Dateien um, vor dem Druck- oder Speichervorgang lassen sich nicht gewünschte Elemente entfernen. Ideal für die lokale Archivierung von Anleitungen oder anderen Dingen, die man später per PDF offline vorhaltbar haben will.

Bildschirmfoto 2014-01-08 um 15.27.39

Google+ bald mit Chromecast-Integration

8. Januar 2014 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von: caschy

Fotos, Videos und all das, was uns die Google+-App so bietet, kann bald via Streamingstick Chromecast an TV oder externen Monitor gesendet werden – zumindest, wenn man die Fragmente, die sich in der Android-App von Google+ befinden, so deuten lassen. So finden sich innerhalb der APK-Datei mittlerweile die Icons, die auch in anderen Apps angezeigt werden, wenn es um das Thema Streaming vom Mobilgerät zu Chromecast geht. Scheint sich ja immer mehr zu einem nützlichen Gadget zu entwickeln. Bleibt zu hoffen, dass die Schnittstelle zum Stick möglichst vielen Entwicklern zugänglich gemacht wird. Denn der Stick bedeutet vor allem eins: Bequemen Konsum und vor allem die bequeme Nutzung von „Smart-Diensten“. Die Symbiose Smartphone-Fernbedienung in Verbindung mit einem Dongle bietet all das, was ein Smart TV heute nicht bietet – echte Bequemlichkeit.

gplus_chromecast



Seite 1.032 von 2.690« Erste...1.0301.0311.0321.0331.0341.035...Letzte »