Swarm für iOS erhält Update mit Verbesserungen und neuen Funktionen

9. Juli 2014 Kategorie: iOS, Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Foursquares Check-In-Service wurde vor geraumer Zeit in eine gesonderte App namens Swarm ausgelagert. Das stößt auch heute noch nicht auf sehr große Begeisterung. Wenn ich mich in meinem Twitter-Umfeld so umschaue, gibt es kaum noch Leute, die Gefallen an der App und den damit verbundenen Check-Ins finden. Aber anscheinend hat sich Foursquare etwas dabei gedacht, immerhin veröffentlicht man regelmäßig Updates, die die App leicht abändern und somit vielleicht doch wieder irgendwann attraktiv genug machen.

swarm-2

Google Calendar Sync wird abgeschaltet

8. Juli 2014 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Das Team hinter dem Google Kalender verschickt gerade E-Mails, die sich rund um eine bereits angekündigte Einstellung eines Produktes drehen. Der Google Calendar Sync ist ein externes Programm, um den Google Kalender mit Outlook zu synchronisieren. Die Einstellung wurde 2012 kommuniziert, das Tool als Download entfernt – der Dienst bislang aber aufrecht erhalten. Damit ist nun Feierabend. So heißt es: „Vor beinahe zwei Jahren haben wir die Beendigung des Supports für Google Calendar Sync bekannt gegeben. Ab 1.­ August 2014 wird diese App nicht länger Ereignisse zwischen Ihrem Google Kalender und dem Microsoft Outlook-Kalender synchronisieren. Sie können weiterhin über calendar.google.com oder über Ihr Mobilgerät auf Ihre Google Kalender-Termine zugreifen“ Da darf man ja mal bald schauen, welche Lösungen sich am besten als Google Calendar Sync-Alternative eignen, anzapfen kann man ja per CalDAV.(Danke Werner & Janko!)

Kracher Bundle: Viel Spielspaß für kleines Geld, unter anderem die BioShock-Reihe und XCOM

8. Juli 2014 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

Spiel gegen Spende – ihr kennt das ja schon beim Humble Bunde. Das jetzige Bundle hat es mal wieder in sich, denn es kommen jede Menge Kracher auf eure Festplatte und die ausgerufenen Preise sind wirklich mehr als fair. Für den Preis eurer Wahl gibt es: BioShock, Darkness II und The Bureau: XCOM Declassified. Zahlt ihr mehr als der Durchschnitt, dann gibt es noch BioShock 2, Mafia II und Spec Ops: The Line dazu. Wer keinen Igel in der Tasche hat und mindestens 20 Dollar auf die Theke legt, der bekommt zudem noch BioShock Infinite und XCOM: Enemy Unknown. Für Fans der Genres dürfte das aktuelle Bundle damit in die Kategorie Kracher fallen.

Fernwartung: Chrome Remote Desktop für Linux

8. Juli 2014 Kategorie: Google, Linux, geschrieben von: caschy

Seit einiger Zeit gibt es den Chrome Remote Desktop. Hierbei handelt es sich um ein kostenloses Fernwartungs-Tool von Google, welches auf Basis von Google-Konten den Zugriff auf den eigenen oder fremde Rechner zulässt. Zugegriffen konnte bislang auf Windows-Computer und OS X-Geräte, der Zugriff konnte hierbei via Windows, OS X oder aber auch Android erfolgen. Nun wurde die erste Betaversion des Chrome Remote Desktops für Linux vorgestellt. Google hat hier bereits einen Hilfeartikel eingestellt, der Debian-Pakete zum Download bereithält. Interessierte Nutzer finden dort die Anweisungen, um den Chrome Remote Desktop für Linux zum Start zu bewegen.Google Office

Microsoft veröffentlicht große Anzahl kostenloser Bücher für Anwender und Entwickler

8. Juli 2014 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: caschy

microsoft_logo

Kleiner Tipp für Leseratten, die kein Problem mit der englischen Sprache haben und ihr Wissen über diverse Microsoft-Produkte erweitern wollen. Bereits im letzten Jahr veröffentlichte Microsoft schlappe 150 Bücher für professionelle Anwender, Interessierte und Entwickler. Diese Bücher haben bereits 3,5 Millionen Downloads hinter sich gebracht, Grund für neuen Stoff. 130 weitere Ausgaben drehen sich um Windows 8.1, Windows 8, Windows 7, Office 2013, Office 365, Office 2010, SharePoint 2013, Dynamics CRM, PowerShell, Exchange Server, Lync 2013, System Center, Azure, Cloud, SQL Server und mehr – alles komplett kostenlos. Die Schmöker liegen im PDF-, EPUB- und Mobi-Format auf den offiziellen Microsoft-Seiten vor. Viel Spaß damit!

Motorola Moto G: Android 4.4.4 KitKat Rollout startet in Deutschland

8. Juli 2014 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: caschy

Motorola hat heute das Rollout von Android 4.4.4 für das Motorola Moto G in Deutschland gestartet. Motorola wird wieder seinen eigenen, neuen Ansprüchen gerecht und sorgt dafür, dass Updates flott beim Kunden landen. Erst Anfang Juni kam das Update auf die Version 4.4.3 von Android für einige Nutzer mit US-Gerät, welches unter anderem die Bluetooth-Entkopplung mit sich brachte.



Gerücht: Android-Apps in virtueller Maschine auf Windows Phone

8. Juli 2014 Kategorie: Android, Windows Phone, geschrieben von: caschy

Ein recht bizarres Gerücht machte gestern die Runde. Der gut informierte Evan Blass, seines Zeichens als @evleaks bei Twitter unterwegs, berichtete davon, dass Microsoft eine Lumia-Reihe mit Android bringen könnte. Quasi bessere Smartphones als das X oder X2 von Nokia – doch wie das Ganze final aussehen könnte, blieb unbeantwortet. Industrie-Insider Eldar Murtzin brachte heute noch einmal Feuer in die Diskussion, wobei natürlich unklar ist, ob dies reine Spekulation oder tatsächlich Insiderwissen ist. Eldar Murtzin berichtet davon dass Microsoft hier auf eine Lösung mit einer virtuellen Maschine setzen könnte.

Nokia-Lumia-1020

So könnte als Unterbau Windows Phone laufen, während Android-Apps in eben jener virtuellen Maschine laufen könnte. Klingt plausibel? Hier muss erst einmal festgehalten werden, dass Microsoft damit Kunden vielleicht zeigen würde, dass man das eigene Ökosystem vielleicht nicht ganz für erwachsen hält. Zudem werden sicherlich viele Android-Apps nicht out of the box funktionieren, selbst bei Funktion vielleicht nicht einmal die Performance bieten, wie auf der reinen Android-Plattform. Bin gespannt, was da in diese Richtung passiert – BlackBerry hat es auch gemacht – wenn auch mit wenig Erfolg.

LiMux: München spart 11 Millionen Euro durch Umstellung auf Linux

8. Juli 2014 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Seit 2006 setzt die Stadt München auf Linux, löste sich damit von Programmen und Systemen mit Microsofts Betriebssystems Windows. Ab 2009 wurde im Projekt LiMux statt auf Debian dann auf Ubuntu umgestellt, Grund hierfür waren die zugesicherten Updates. Bis Ende 2012 wurden so 12.000 PCs umgestellt, die seit dieser Zeit mit Ubuntu laufen. Natürlich gehört bei so einer Umstellung mehr dazu, als einfach ein neues Betriebssystem auf einem Rechner zu installieren.

LiMux

Twitter für Windows Phone erhält Multi-Foto-Update

8. Juli 2014 Kategorie: Mobile, Social Network, Windows Phone, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ein Foto-fokussiertes Update hat die offizielle Twitter-App für Windows Phone erhalten. Version 3.2.0 ermöglicht es Nutzern, andere auf einem Bild zu markieren. Außerdem können auch mehrere Fotos pro Tweet hochgeladen werden, bis zu vier Stück. Ebenso ist es möglich, Bilder per Direktnachricht zu verschicken. Tweets, die Bilder, Vine Videos oder andere „ausgewählte Inhalte“ bieten, werden nun auch mit einem Vorschaubild angezeigt.

Twitter_WP

Des Weiteren beinhaltet das Update die Möglichkeit, direkt aus der Timeline mit Tweets zu interagieren. Ob dies tatsächlich neu ist, kann ich nicht sagen, es gibt kein System, auf dem ich den Standard-Client von Twitter nutze. Das Foto-Update ist aber schon ziemlich gut, gerade für die Kamera-starken Lumia Smartphones. Fehlt nur noch, dass Twitter nicht jedes Bild durch Komprimierung zu Brei matscht.

Find my iPhone: Apple gibt Google den Korb

8. Juli 2014 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Apple wird anscheinend nach Abschluss der Betaphase, die derzeit unter beta.icloud.com läuft, den Dienst „Find my iPhone“ von Google Maps auf Apple Maps umstellen. Bislang nutzt der Dienst zum Lokalisieren eurer iOS-Geräte die Dienste von Google, auf der Beta-Seite ist allerdings die Apple Maps-Variante zu finden. Die häufig kritisierten Apple Maps sollten sicherlich dafür ausreichen, verschwundene Geräte zu lokalisieren. Innerhalb der iOS-App setzt man seit 2012 auf die Apple Maps-Lösung.beta icloud



Seite 1.032 von 3.017« Erste...1.0301.0311.0321.0331.0341.035...Letzte »