Jetzt doch: Microsoft Security Essentials für Windows XP bekommen Verlängerung

15. Januar 2014 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von: caschy

Erst hieß es, dass die kostenlose Anti-Malware-Lösung Microsoft Security Essentials mit dem Ende des Supportes für Windows XP am 15. April ebenfalls nicht mehr gepflegt wird. Somit hätten Nutzer, die Windows XP einsetzen und auf Microsofts kostenlose Sicherheitslösung setzen, keinen Schutz mehr gegen aktuelle Bedrohungen.

Microsoft Security Essentials

Irgendwann muss ja auch Feierabend sein – End of Life wurde ja nun schon lange genug kommuniziert. Ob freiwillig oder durch Druck von Firmen: zumindest für die Microsoft Security Essentials wurde nun eine Gnadenfrist festgelegt, sie erhalten bis zum 14. Juli 2015 Updates, also weitere 15 Monate, nachdem der Support für Windows XP endete. Laut Microsoft wolle man so Firmen und Institutionen helfen, die Migration auf neuere Systeme in Ruhe zu beenden.

HP Slate 6 VoiceTab und HP Slate 7 VoiceTab vorgestellt

15. Januar 2014 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: caschy

Hewlett Packard ist zurück im Smartphone-Markt. Wobei – die Namen lassen es vermuten – eigentlich sind es Phablets / Tablets, denn das HP Slate 6 VoiceTab und das HP Slate 7 VoiceTab sind 6 beziehungsweise 7 Zoll groß und verfügen über die Telefoniefunktion. Die Android 4.2-Geräte mit Quad-Core-Prozessor werden erst einmal in Indien auf den Markt gebracht – einer der Märkte, in denen das Geschäft mit großen Displays derzeit rasant wächst. Optisch gar nicht mal unschick bringen die Geräte Dual-SIM, 16 GB internen (und erweiterbaren) Speicher und zwei Cams mit jeweils 5 und 2 Megapixeln. Einen Preis gibt es bei HP derzeit nicht zu lesen. Großes Smartphone statt Smartphone und Tablet – in Südkorea Usus – auch ein Trend bei uns in Zukunft?

hp-slate-6-trio

Box: neue iOS-App und 50 GB kostenloser Speicher

15. Januar 2014 Kategorie: Internet, iOS, geschrieben von: caschy

Box – einer der ältesten Anbieter von Cloudspeicher – hat heute seine neue iOS-App veröffentlicht, die ich mir gleich einmal in Ruhe anschauen werde. Ich persönlich werde aller Wahrscheinlichkeit nach wohl nichts finden, was mich zu einem Wechsel bewegen würde, aber vielleicht ist das aktuelle Angebot ja etwas für euch.

Bildschirmfoto 2014-01-15 um 20.59.13

Zugegeben: das Angebot gab es irgendwie schon für fast jedes Gerät, von daher sind die meisten sicherlich schon mit einem Lifetime-Account und 50 GB bei Box ausgestattet. Wer das Angebot noch nicht nutzte, der kann jetzt die neue App für iOS herunterladen und sich einloggen – dann wird der Account auf 50 GB hochgestuft, lebenslang. Aber: nicht mit anderen Angeboten kombinierbar, das Maximum sind 50 GB. Wer bereits 10, 20 oder 50 GB hat, der bekommt nicht 50 GB dazu – bei 50 GB ist es mit den kostenlosen Promotions vorbei.

Apple einigt sich mit FTC, zahlt 32,5 Millionen Dollar an In-App-Kauf-Geschädigte

15. Januar 2014 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die U.S. Federal Trade Commission (FTC) hat sich mit Apple im Streit um die Einfachheit von In-App-Käufen geeinigt und lässt entsprechende Klage fallen. Apple muss nun 32,5 Millionen Dollar an die Geschädigten – Eltern, deren Kinder In-App-Käufe tätigten – zahlen. Das kommt nicht überraschend und ändert für Apple nichts, denn die Zahlungen waren sowieso vorgesehen. Deshalb akzeptiert Apple den Vorschlag der FTC auch, da sich nichts am bereits festgelegten Vorgehen ändert.

5thAveHero_5x5_78_300dpi_111105

The Brutal Bundle und drei Neuzugänge beim Humble Indie Bundle X

15. Januar 2014 Kategorie: Apple, Linux, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Humble Indie Bundle X ist bereits seit einer Woche erhältlich. Wie üblich, gibt es hier zur Halbzeit noch einmal neue Spiele drauf. Wer bereits mehr als der Durchschnitt gezahlt hat, findet die Titel automatisch auf der Downloadseite. Neu hinzugekommen sind HOARD, Strike Suit Zero und Toki Tori 2+. Außerdem gibt es noch die Soundtracks zu Strike Suit Zero und Toki Tori 2. Das Bundle findet Ihr hier.

Brutal_Bundle

Gmail: Favorisierte Kontakte werden synchronisiert

15. Januar 2014 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Viele von euch – und ich auch – verwalten ihre Kontakte über Google. Das ermöglicht es mir, möglichst Plattform-übergreifend alle relevanten Informationen zu meinen Kontakten zur Hand zu haben. Ich persönlich nutze dafür Gruppen, hier müssen allerdings iOS-Nutzer anders vorgehen als Android-Nutzer. Aber dies soll hier nicht das Thema sein, sondern das nun im Web machbare Favorisieren von Kontakten.

star1

Kennen viele vielleicht von der Android-Plattform: man favorisiert Kontakte und hat diese dann immer in der Schnellzugriffs-Gruppe. Dieses Prinzip wendet Google nun auch in der Web-Variante der Kontaktverwaltung an. Hier rollt derzeit ebenfalls die Möglichkeit aus, ein Sternchen zu setzen. Setzt ihr dieses Sternchen, dann wird dieser Benutzer übrigens auch in eurem Smartphone als Favorit markiert.

RedTube: Machtwechsel bei Abmahn-Firma

15. Januar 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Eine der skurrilsten Geschichten des noch jungen Internet-Jahres dürften wohl die Abmahnungen sein, die rund um ein paar Filme auf dem Pornofilm-Portal RedTube an tausende Menschen verschickt wurden. Angeblicher Rechte-Inhaber soll The Archive gewesen sein, diese haben dann deutsche Anwälte beauftragt, die Zuschauer ausfindig zu machen und abzumahnen. Die Geschichte ist wohl keinem entgangen und die Ende letzten Jahres begonnene Geschichte wurde mit Tag zu Tag abstruser.

redtube

In Kurzform: Abmahnungen trudeln ein, Anwälte zweifeln an Richtigkeit der Adress-Herausgabe, Ermittlungen werden gegen die Abmahner angestrebt und letzten Endes steht die Info, dass Abgemahnte selbst gegen die Abmahner vorgehen können, sofern diese tatsächlich nicht in Besitz der Filmrechte sind. Was nun passiert? Mittlerweile hat die abmahnende Firma „The Archive“ ihre Adresse geändert und der einstige Direktor ist abgetreten. An seine Stelle tritt ein „beninischer Staatsangehöriger namens Djengue Nounagnon Sedjro Crespin“, wie Kowabit berichtet. Eine reine Farce das Ganze. Mittlerweile beschäftigen sich auch die Gerichte mit dem Thema Streaming generell.

12 Monate Xbox Music für monatlich um 3 Euro (Inklusive Offlinezugriff)

15. Januar 2014 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Interessante Geschichte. Irgend ein Händler (mit eBay-Garantie) aus China vertickt Schlüssel für den Xbox Music Pass – quasi Microsofts Antwort auf Spotify, Deezer und Co. Er möchte dafür via Ebay 42,50 Euro haben oder einen Preisvorschlag. Das wären im schlechtesten Falle 3,54 Euro pro Monat – oder 2,91 Euro pro Monat, denn Mitglieder der MyDealz-Community berichten davon, dass der Verkäufer auch für einen Preisvorschlag von 35 Euro den Deal mitgeht. Ihr bekommt dafür das komplette Xbox Music-Programm, welches sonst 9,99 Euro kostet – mittlerweile auch auf den ganzen Plattformen offline möglich.  Neben den Zugriff auf Millionen Songs bietet Xbox Music auch noch Tausende Musikvideos. Bezahlung erfolgt per PayPal, Schlüssel kommt per Mail, so die Beschreibung.

xbox

CyanogenMod: Installer nun auch für den Mac

15. Januar 2014 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Ich bin großer Fan des CyanogenMods. Im November brachten die Jungs mit dem CyanogenMod Installer ein Tool auf den Markt, welches den CyanogenMod innerhalb von 10 Minuten auf die unterstützten Smartphones brachte. Für jeden einfach realisierbar – ohne großartige Frickelei. Bis dato unterstützt die Android-App und der dazugehörige Installer leider nur wenige Smartphones von Samsung, HTC und die Nexus-Reihe.

cyanigenmod mac

Bislang war der auf dem Rechner benötigte Teil nur für Windows-Nutzer zugänglich, nun steht auch eine mit Mono realisierte Mac-Ausgabe bereit, sodass auch Mac-Nutzer ohne Parallels und Windows ihr Gerät – sofern unterstützt – mit dem CyanogenMod ausstatten können. Alle Informationen gibt es in der entsprechenden Beta-Community des CyanogenMod auf Google+. Und wie ihr euer Smartphone in 10 Minuten zum CyanogenMod-Gerät macht, zeigt dieser Beitrag.

Samsung veröffentlicht Sotschi 2014 WOW App

15. Januar 2014 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die olympischen Winterspiele 2014 können von Android-Nutzern dank Samsung auch per App verfolgt werden. Die Sotschi 2014 WOW App steht ab sofort über Google Play und Samsung Apps zur Verfügung. Mit der App können Sport-Fans die zu so einer Veranstaltung üblichen Themen abrufen. Ergebnisse, Medaillenspiegel, Veranstaltungsorte und Rekorde lassen sich abrufen. Aber auch Erklärungen für die einzelnen Sportarten gibt es.

Samsung_Sotschi



Seite 1.031 von 2.699« Erste...1.0291.0301.0311.0321.0331.034...Letzte »