Blocks: modulare Smartwatch soll über Kickstarter finanziert werden und noch 2015 erscheinen

10. Januar 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Blocks Wearables ist ein Unternehmen, welches das Konzept von modularen Smartphones auf Wearables übertragen möchte. Gerade bei Wearables, wo der Platz für Technik noch beschränkter ist als in Smartphones oder Tablets, ergibt dies Sinn, so könnte man sich sein eigenes Wearable zusammenstellen und genau die Module verbauen, die einem wichtig sind. Zusätzlicher Akku, ein GPS-Empfänger, ein SIM-Slot. Insgesamt schweben Blocks Wearables bisher sechs Zusatzmodule vor. Herzstück der Smartwatch ist das Basis-Paket, das die Uhr an sich (Einheit mit Display) mitbringt. Diese Basis ist funktional mit der Pebble Smartwatch vergleichbar, es kommen Benachrichtigungen an und es werden Aktivitäten aufgezeichnet.

Valiant Hearts – The Great War als IGN Spiel des Monats kostenlos für iOS

10. Januar 2015 Kategorie: Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Auch 2015 geht es mit den kostenlosen Spielen bei IGN für iOS weiter. Gestartet wird das Jahr mit dem Titel Valiant Hearts – The Great War, einem Adventure Game, dessen Story auf Briefen aus dem ersten Weltkrieg basiert. Die Comic-Grafik stört dabei weniger als man denken mag, im Gegenteil, sie passt eigentlich perfekt zu dem Titel. Ihr müsst Rätsel lösen und spielt Euch so durch die Geschichte, kommt Ihr einmal nicht weiter, steht ein Tipp-System zur Verfügung. Das Game ist in mehrere Episoden aufgeteilt, um die man das Game per In-App-Kauf erweitern kann (auch als Mulit-Pack mit 33 Prozent Ersparnis gegenüber Einzelkauf). Quasi ein Telltale-Game von Ubisoft.

CES 2015: Linksys baut seine WRT-Netzwerk-Produktlinie aus

9. Januar 2015 Kategorie: Hardware, Internet, geschrieben von: Gastautor

Vor genau einem Jahr hat Belkin/Linksys auf der CES das Comeback seines WRT-Routers angekündigt. Ihr erinnert Euch an den WRT54G? Dieser kleine, markant blaue Router gilt mit über 50 Millionen verkaufter Einheiten weltweit bis heute als der meistverkaufte Router ever und hatte sogar in SouthPark seinen Auftritt. Ein Grund für diesen Erfolg lag in der Möglichkeit, OpenSource Software auf dem Gerät zu installieren, und auf diese Weise etliche Zusatzfunktionen und manchmal sogar deutliche WLAN-Performanceschübe zu erzielen.

Linksys_WRT

Spotify wird kein Google Cast unterstützen

9. Januar 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Audio-Komponente von Google Cast ist noch nicht einmal auf dem Markt angekommen, da gibt es schon den ersten Dämpfer. Der erfolgreiche Musikstreaming-Dienst Spotify wird Google Cast nicht unterstützen, stattdessen weiter Spotify Connect ausbauen. Spotify Connect funktioniert im Prinzip auf die gleiche Weise, muss aber eben auch von den Herstellern in die Hardware integriert werden. Die Bedienung erfolgt dann über eine App oder direkt über die Hardware, wie es bei manchen Systemen der Fall ist und künftig immer mehr der Fall sein wird.

Spotify Connect

Oppo will gegen Kamera-Design des Selfie-Smartphones von Polaroid vorgehen

9. Januar 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Oppo führte mit dem Oppo N1 ein Smartphone ein, dessen Kamera sich sowohl rückseitig, als auch für Selfies nutzen lässt. Man dreht diese einfach um die eigene Achse. Mit dem Oppo N3 bekam diese Kamera sogar einen Motor, sodass der Nutzer nicht mehr manuell fummeln muss, bis er den richtigen Winkel erwischt. Auf der CES in Las Vegas stellte Polaroid ebenfalls ein Selfie-Smartphone vor. Mit drehbarer Kamera. Optische und funktionale Ähnlichkeit zu den Oppo-Smartphones? Gravierend.

Polaroid_Oppo

Netflix: Berichte über VPN-Sperren sollen nicht stimmen

9. Januar 2015 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

In den letzten Tagen machte die Nachricht die Runde, dass Netflix den Zugang via VPN-Service unterbindet. Durch die Nutzung eines VPN ist es möglich, bei Netflix auch anderen Content als den für das eigene Land bestimmten, zu sehen. Ausgang dieser Annahme waren die Entdeckungen eines Reddit-Nutzers in der Android-App des Streaming-Dienstes. VPN-Dienste, die eine eigene DNS nutzen, um den Servern ein anderes Land vorzugaukeln, werden von Netflix blockiert. In der Android-App wird nun von netflix auf die Google-DNS gesetzt, Systemeinstellungen werden ignoriert. Dadurch ist der DNS-Trick nicht mehr durchführbar, Nutzer der VPN-Dienste schauen sprichwörtlich in die Röhre.

netflix guthabenkarte

Deadbreed: MOBA-Game für Windows über Steam kostenlos zu haben

9. Januar 2015 Kategorie: Games, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Deadbreed

Nachdem Gamer heute schon beim neuen Humble Bundle und dem Bloodshed Bundle günstig an Spiele kommen konnten, gibt es jetzt noch einen heißen Tipp für diejenigen, die lieber gar nichts bezahlen wollen. Deadbreed gibt es über IndieGala aktuell als Steam-Giveaway. Das heißt Ihr tragt Eure E-Mail-Adresse ein und erhaltet daraufhin einen Steam-Code für das MOBA-Game, das sich noch in der Early Access-Phase befindet. Deadbreed ist ein Multiplayer Online Battle Arena-Spiel mit RPG-Elementen. Laut Rezensionen ist das Spiel grafisch und spielerisch sehr gut, neigt aber leicht dazu in Richtung Pay-2-Win zu gehen. Den kostenlosen Steam-Key findet Ihr direkt auf der Startseite des IndieGala-Stores, eine Beschreibung zum Spiel findet Ihr hier. (Danke Manuel!)

Neuigkeiten zu Microsofts neuem Browser „Spartan“

9. Januar 2015 Kategorie: Windows, Windows Phone, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Spartan soll den Internet Explorer in Windows ablösen, das erfuhren wir bereits vor einiger Zeit. The Verge hat nun neue Informationen erhalten, die bereits einen Einblick in die Features des Browsers geben. Eines der features wird das Annotieren von Webseiten sein. Dies soll direkt im Browser erfolgen, per Stylus, gespeichert werden die Anmerkungen in OneDrive, zusammen mit einer Kopie der Webseite. So soll es auch Nutzern möglich sein, die Anmerkungen zu sehen, die Spartan nicht in Verwendung haben. Auch ganze Gruppen können an einer Webseite rummalen, die Änderungen werden entsprechend synchronisiert.

Windows 10

Unblutig – das Bloodshed Bundle

9. Januar 2015 Kategorie: Games, geschrieben von: Andreas Haswell
Bloodshed-Bundle

Zugegeben, das Bloodshed Bundle von Bundlestars trägt einen etwas merkwürdigen Namen. Vor allem deswegen, weil nicht alle darin enthaltenen Spiele so „blutrünstig“ sind. Da wäre beispielsweise To the Moon, das spielerisch eher einem interaktivem Film gleicht und eine schöne Geschichte vorzuweisen hat. Mit Guns of Icarus Online begebt ihr euch in wilde Schlachten mit riesigen Luftschiffen im Steam-Punk-Style. Last Inua ist wieder so eine kleine Spiele-Perle, die aus einer Mischung aus Puzzle und Plattformer sowie toller Geschichte überzeugen kann. Tales from Space: Mutant Blobs Attack schlägt in die gleiche Kerbe, ist allerdings abgedrehter. Einen Klassiker findet sich ebenso im Bundle wieder: Summoner ist ein typisches Action-RPG aus vergangenen Zeiten, hat aber kaum was von seinem Reiz verloren. Insgesamt 10 Spiele (davon 7 für Mac, 6 für Linux) sind im Bloodshed Bundle enthalten und dafür werden lediglich 3,56 Euro verlangt.

Alerts Pro – Unwetterzentrale für iOS ab sofort mit kostenlosen Pushbenachrichtigungen

9. Januar 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Vielleicht kennt Ihr die App Alerts Pro von Unwetterzentrale.de. Die App informiert Euch, wenn sich das Wetter mal wieder von seiner fiesen Seite zeigt. Die kostenlose App hat aber bisher ein Feature vermissen lassen, das für eine Warn-App eigentlich essentiell ist: Pushbenachrichtigungen. Diese kann man zwar erhalten, dafür wird aber ein Premium-Abo fällig. Beziehungsweise war, denn ab sofort werden die Benachrichtigungen kostenlos verschickt.

AlertsPro