Instagram ahmt 3D Touch-Feature in der Android-App nach

8. Dezember 2015 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel Instagram-LogoApple hat mit den neuen iPhone-Modellen 3D Touch eingeführt und Entwicklern so mehr Handlungsspielraum gegeben, wie ihre Apps bedient werden können. Den Entwicklern scheint die Funktion zu gefallen, jeden Tag gibt es mehr Apps, die auf 3D Touch setzen. Instagram hat das Feature sogar so gut gefallen, dass es nun auch in der Android-App des Fotonetzwerks vorhanden ist. Freilich kein 3D Touch selbst, Android-Smartphones mit druckempfindlichen Screens stehen noch aus, aber die 3D Touch-Funktionalität wurde innerhalb der Android-Version nachgeahmt.

Apple: watchOS 2.1, tvOS 9.1 und OS X El Capitan 10.11.2 veröffentlicht

8. Dezember 2015 Kategorie: Apple, iOS, Wearables, geschrieben von: caschy

Apple_logo_black.svgOffenbar ist Update-Tag bei Apple. Nach iOS 9.2 folgt watchOS 2.1, tvOS 9.1 und OS X El Capitan 10.11.2. Jeder hat also irgendetwas zu aktualisieren und anfangen möchte ich mit dem Changelog für OS X El Capitan in Version 10.11.2, welches ab sofort im App Store zum Download zur Verfügung steht. Es soll die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit des Macs gewährleisten und weist neben geschlossenen Lücken auch noch Verbesserungen im Bereich WLAN, Handoff und AirDrop auf. Auch das gelegentliche Trennen von Bluetooth-Geräten soll behoben sein, wie auch das Problem, bei dem Mail keine Nachrichten aus einem Offline-Exchange-Account löschen konnte. Zu guter Letzt: die iCloud-Fotofreigabe für Live Photos soll verbessert worden sein.

Pixel C: Googles neues Android-Tablet ab sofort auch in Deutschland erhältlich

8. Dezember 2015 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: Oliver Pifferi

artikel google logoEnde September wurde es zusammen mit den neuen Smartphone-Flaggschiffen Nexus 5X und 6P vorgestellt, im niederländischen Play Store tauchte es heute schon auf und nun ist es auch offiziell in Deutschland verfügbar: Das Pixel C – das neue, 10,2 Zoll große Tablet aus dem Hause Google. 2.560 x 1.800 Pixel Auflösung bei 308 ppi, ein NVIDIA Tegra-X1 Vierkern-Prozessor und 3 GB LPRDD4 RAM bilden die Kerndaten des Gerätes. Optisch an dem Chromebook Pixel orientiert, kommt das Tablet allerdings nicht mit Chrome OS, sondern mit Android 6.0 Marshmallow an Bord auf den Markt. Ein optisches Highlight neben dem schicken Aluminium-Gehäuse ist sicherlich die ungewohnte Ladeleiste auf der Rückseite, die den Ladestand des Gerätes in den gewohnten Google-Farben darstellt. 

Apple veröffentlicht iOS 9.2

8. Dezember 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Apple_logo_black.svgApple hat am heutigen Abend die Version von iOS 9.2 veröffentlicht. Laut langem Changelog setzt Apple hier auch Neuerungen im Bereich Apple Music ein. Die App wurde oft kritisiert, hier hat man nun nachgearbeitet und hat diverse Tricks am Start, wie beispielsweise das direkte Erstellen einer neuen Playliste aus einem einzelnen Track heraus. iBooks unterstützt jetzt 3D Touch und Safari und die Podcast-App haben Fehlerbehebungen und Stabilitäts-Fixes spendiert bekommen. Das komplette Changelog könnt ihr bei Interesse vor dem Update selbst nachschlagen, es wird ja in der Info angezeigt. Fröhliches Aktualisieren.

Netflix will Eigenproduktionen in 2016 fast verdoppeln

8. Dezember 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Oliver Pifferi

artikel_netflixNetflix wird oft als „neues Fernsehen“ bezeichnet, auch wenn es primär ein Streamingdienst ist. Bisher schon mit einigen Eigenproduktionen sehr gut aufgestellt, legt Netflix im Jahr 2016 gemäss den Kollegen von engadget offensichtlich noch ein paar Scheite nach: Wie Ted Sarandos, Programmdirektor für den Inhalt, am Montag mitteilte, plant der Dienst nun, im kommenden Jahr die Anzahl der Eigenproduktionen nahezu zu verdoppeln. Von 16 Eigengewächsen im auslaufenden Jahr 2015 möchte Netflix die Schlagzahl im folgenden Jahr auf 31 Produktionen aus der eigenen Feder erhöhen.

Magine TV startet auf dem Apple TV mit „Magine Live“

8. Dezember 2015 Kategorie: Apple, Smart Home, Streaming, geschrieben von: caschy

artikel_maginetvEs gibt diverse Anbieter eines TV-Angebotes via Internet. Es mag komisch klingen: Lineares TV wird immer totgesagt, dennoch gibt es einige Anbieter, die eben jenes scheinbar erfolgreich via Stream anbieten. Ein Anbieter, der mit aggressiver Preisgestaltung vorgeht, ist Magine aus Schweden. Über die haben wir diverse Male berichtet, beispielsweise als man dazu überging, den Kunden Preise für eigens erstellte Programmpakete mittels Bonussystem anzubieten. Mit der „Magine Live“-App haben nun auch die Nutzer des Apple TVs der neuen Generation Zugriff auf Magine TVs Angebot. Apple TV-Nutzern stehen so über 90 Fernsehsender (z.B. ARD HD, ZDF HD, RTL, SAT.1, Pro Sieben, TNT Film, Universal Channel HD, Comedy Central und viele mehr) zur Verfügung – dabei sind weiterhin 24 Sender (darunter die öffentlich-rechtlichen Sender) kostenlos.

Nach Soft-Launch: Message+ geht auch bei der Telekom an den Start

8. Dezember 2015 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: caschy

telekomDie Netzbetreiber haben hierzulande schon zahlreiche Anstrengungen unternommen, um im Mehrwert-Markt der klassischen Messenger Fuß zu fassen. Das aktuelle Objekt nennt sich Message+ und wird nun auch von der Deutschen Telekom angeboten. Unterstützt werden derzeit Android-Smartphones. Der Dienst ist für Kunden mit einem Vertrag kostenlos nutzbar, selbst etwaige Datenübertragung ist inkludiert, Nutzer ohne Flatrate im Bereich Sprache zahlen die gewöhnlichen Preise für die Telefonie. Was bietet Message+ der Deutschen Telekom, welches RCS (Rich Communication Suite) nutzt?

Auch Deezer mit 3 Monaten Musikstreaming für 0,99 Euro

8. Dezember 2015 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_deezerSpotify macht es, Google Play Music macht es – und nun macht Deezer es auch: 3 Monate Musikstreaming zum Schnäppchenpreis feilbieten. 99 Cent werden statt des Normalpreises in Höhe von 9,99 Euro pro Monat für Deezer Premium+ fällig. Über Deezer Premium+ stehen Euch mehr als 35 Millionen Titel zur Verfügung, die Ihr im Premium-Abo auch offline verfügbar machen könnt. Nettes Angebot für Ausprobierer, vielleicht auch einmal eine gute Möglichkeit, alle großen Dienste parallel zu testen und für sich selbst den besten zu finden, kostet ja in diesem Fall fast nichts. Zum Angebot gelangt Ihr über diesen Link, bis Ende Dezember könnt Ihr dieses noch wahrnehmen.

Mozilla bringt mit Focus einen Content-Blocker für Safari

8. Dezember 2015 Kategorie: Firefox & Thunderbird, iOS, geschrieben von: caschy

focusMozilla verdient derzeit selber noch Geld mit Werbung im Browser – das aktuelle Projekt der selbsternannten Web-Veränderer geht aber in eine andere Richtung. Focus by Firefox heißt der Spaß und er blockt auf der iOS-Plattform unter Umständen Werbung auf Webseiten, die innerhalb von Safari aufgerufen wurden. Mozilla begründet diesen Schritt mit der Privatsphäre des Nutzers, denn Focus blockt Tracker, Analytics-Daten oder auch Sharing-Buttons – eben jene findet man unter Umständen in Werbung vor.

Amazon Prime Video integriert in den USA Pay-TV-Angebote anderer Anbieter

8. Dezember 2015 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_amazonprimeinstantvideoSeit längerem war es ein Gerücht, Amazon soll in sein Prime Video-Angebot auch Inhalte anderer Anbieter aufnehmen und diese dann als Zusatzpakete verkaufen. Dies ist nun der Fall, besucht man die US-Seite von Prime Video, sieht man die sogenannten Add-On-Subscriptions. Es gibt zahlreiche Kanäle, die der Nutzer auch erst einmal ausprobieren kann. Möchte er einen Kanal behalten, zahlt er den entsprechenden Aufpreis. Dieser ist unterschiedlich, zwischen 2,99 Dollar und 8,99 Dollar werden pro Monat fällig. Amazon Prime Video kostet in den USA 99 Dollar pro Jahr und ist Voraussetzung für die Buchung der Add-On-Subscriptions.