Google: selbstfahrendes Auto will auf die Straße

15. Januar 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Vehicle-prototype-600x400

Chris Urmson, Leiter des Self-Driving Car Project von Google, hat auf dem Automotive News World Congress ein wenig über das selbstfahrende Auto des Unternehmens aus Mountain View gesprochen. Die Kisten haben ja nun schon einige Kilometer abgerissen (weit über 1 Million, wie man betont) und so dankte Urmson Partnern wie Bosch und Continental, ohne die das Ganze nicht möglich gewesen wäre.

Gemeinschaftsprojekt Radioplayer Deutschland geht mit mobilen Apps an den Start

15. Januar 2015 Kategorie: Android, iOS, Windows Phone, geschrieben von: caschy

Was es nicht alles gibt. Via Pressemitteilung informiert die Radioplayer Deutschland GmbH derzeit darüber, dass ihre Apps für iOS, Android und Windows Phone an den Start gegangen sind. Wer mobil Radio hören will, der hat eigentlich zig Möglichkeiten, sein es die direkten Apps der Sender, oder zusammenfassende Apps wie Radio.de oder TuneIn.

Pebble mit neuen Version der Android- und iOS-App

15. Januar 2015 Kategorie: Android, iOS, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Pebble_Steel_230

Auch 2015 gehört die Pebble Smartwatch noch zu den smarten Uhren, die am beliebtesten sind. Nun gibt es eine neue Version der Pebble App für Android und iOS. Während für Android Version 2.3.0 (Beta 2) verfügbar ist, gibt es für iOS Version 2.6.2. Die Neuerungen halten sich bei beiden Versionen in Grenzen. iOS erhält die Unterstützung für die neuesten JavaScript Pebble Apps, die im Pebble App Store vorhanden sind. Die Android-Version, die man nur über die Beta-Gruppe erhält, hält ebenfalls nur eine Neuerung bereit. Man kann hier nun in der App Nachrichten selbst verfassen, die man dann als Antwort bei Benachrichtigungen über die Uhr versenden kann. Wer die Beta-App für Android nutzt, muss auch die Beta-Version der Smartwatch-Firmware installieren.

Logitech gibt Harmony API für Entwickler frei, verbindet Smart Home mit Entertainment

15. Januar 2015 Kategorie: Hardware, Internet, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Logitech hat mit seinen Universalfernbedienungen der Harmony-Reihe seit Jahren den Markt im Griff. In der heutigen Zeit werden Geräte, die eine Fernbedienung benötigen nicht weniger, es kommen immer neue hinzu. Diesen Trend hat auch Logitech erkannt und beginnt nun, auch Smart Home-Geräte Harmony-kompatibel zu machen. Hierfür wurde nun die Harmony API eingeführt. Entwickler haben dadurch Zugriff auf über 270.000 Entertainment- und Smart Home-Geräte. So soll eine neue Smart Home-Erfahrung geschaffen werden, die auch Entertainment-Produkte mit einbezieht.

Logitech_Harmony_API

Chrome OS bekommt Remote-Funktionalität

15. Januar 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Es gibt wieder Neuerungen bezüglich Googles Chrome OS zu berichten. Seit einiger Zeit bietet Google bekanntlich ein Remote-Tool an, um die Fernwartung von Rechnern zu realisieren. Eben jene Lösung wird man nun auch fest mit Chrome OS verdrahten, im Developer-Kanal ist die Nutzung bereits direkt möglich, ohne dass man irgendwelche Flags im System umbiegen muss. Hierfür muss nur die Remote-App gestartet werden und wie bisher der Verbindungscode durch den Fernwartenden eingegeben werden, der dann beispielsweise auf euer Chromebook zugreifen kann. (via F. Beaufort)

Screen Shot 2015-01-12 at 11.05.26

Spotify Premium kann nun auch mit paysafecard bezahlt werden

15. Januar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Spotify Logo

Kurz notiert: Zwar bietet Spotify seit geraumer Zeit auch Guthabenkarten in Deutschland an mit denen sich das Premium-Abo des Musikstreaming-Anbieters, diese sind aber längst nicht überall zu bekommen. Nun gibt es eine weitere Möglichkeit der Prepaid-Bezahlung von Spotify, die für einige interessant sein könnte. Spotify kooperiert mit paysafecard und lässt Nutzer das Premium-Abo damit bezahlen. Ist für Menschen interessant, die bei Spotify keine Zahlungsdaten angeben wollen und keine Spotify-Gutscheinkarten in ihren Stamm-Läden finden können. Die paysafecard kann mit unterschiedlich hohem Guthaben gekauft werden und ist quasi wie Bargeld für das Internet, wohl auch mit ein Grund, warum sie gerade bei Jugendlichen sehr beliebt ist.

Google Drive für Mac und PC bekommt detaillierte Sync-Übersicht und Bandbreitenlimitierung

15. Januar 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: Pascal Wuttke

Wer die Google Drive Desktop-App installiert hat, um die Cloud-Daten lokal zu synchronisieren, sollte Ausschau nach einem Update halten. Das Update für Mac und PC ermöglicht Euch jetzt den Übertragungsstatus des Datei-Synchronisationsvorganges im Detail über das Icon in der Menu-Bar einzusehen.

drive_newmenu

Telegram für Windows Phone: Update bringt Sticker mit

15. Januar 2015 Kategorie: Windows Phone, geschrieben von: Pascal Wuttke

Kurz notiert: Kurz nach der Jahreswende folgte Telegram dem offensichtlich übergreifenden Trend diverser Messenger und führte Sticker ein. Diese waren jedoch vorerst nur für die iOS- und Android-Version, später auch im Mac Desktop-Client verfügbar. Nun ziehen die Entwickler auch für Windows Phone nach und veröffentlichen eine entsprechendes Update. Während der Desktop Client eine dedizierte Sektion für die Sticker vorrätig hat, wirft die Emoji-in-Sticker-Umwandlung von Telegram leider noch Rätsel auf, zumindest für mich. Habt Ihr Euch die passenden Emojis für die Sticker schon gemerkt?

Goofy: Facebook Messenger für OS X

15. Januar 2015 Kategorie: Apple, Social Network, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-01-15 um 09.52.25

Kurztipp. Es gibt sie doch noch: Menschen die sich die Mühe machen, Messenger-Apps zu realisieren. Der Facebook Messenger dürfte eine beliebte Art sein, zu kommunizieren – via Web und in unzähligen anderen Applikationen kann man den Chat nutzen. Wer separat auf dem Mac etwas Schickes nutzen will, der schaut sich Goofy an. Kein Hexenwerk, sondern einfach ein schmaler, hübscher Wrapper um die Web-Funktionalität der Facebook-Nachrichtenfunktion. Zeigt unter OS X (Dock-) Benachrichtigungen an, ist kostenlos und bringt alle Funktionen wie Sticker, Gruppenchat und Co mit. Dürfte also für alle etwas sein, die Facebook auf den Desktop holen wollen, aber auf die Funktionen der Web-Variante nicht verzichten wollen.

Stratetic Storm Bundle für unter 2 Euro und 1 Monat OnLive-Zugang kostenlos

15. Januar 2015 Kategorie: Games, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Gamer aufgepasst, es gibt zwei günstige Angebote für Euch. Das Indiegala Stratetic Storm Bundle kommt für 1,89 Dollar nicht nur mit einem sehr niedrigem Preis, kauft Ihr es bis heute um 15 Uhr, erhaltet Ihr ein zweites Bundle kostenlos dazu, das Ihr dann verschenken könnt. Habt Ihr das verpasst, könnt Ihr eben nur alleine spielen. Enthalten sind in dem Bundle die Titel 1953 – NATO vs Warsaw Pact, Cubesis, The Campaign Series: Fall Weiss, Legions of Ashworld, Storm over the Pacific, Stratetic War in Europe und World War 2: Time of Wrath. Die Games sind über Steam für Windows zu haben, legions of Ashworld gibt es auch für OSX und Linux. Das Bundle findet Ihr hier.

OnLive_StackSocial