Adobe kündigt neue Creative Cloud Android-Apps für den Sommer an

Für iOS hat Adobe bereits kräftig in der App-Schublade gewühlt und zahlreiche Apps veröffentlicht, die bereits auf Creative Cloud setzen. Zu Android schwieg man sich bisher aus, aber auch die Nutzer des meist verbreiteten mobilen Betriebssystems müssen nicht länger bangen. Wie Adobe heute mitteilte, wird die erste der neuen Apps noch diesen Sommer kommen, einen genauen Termin kann man allerdings nicht nennen.

Adobe Creative Cloud

Das ist aber nicht alles, denn auch an einer Android-Version des Creative SDKs. Auf diese Weise können Android-Entwickler in ihren Apps eine Verbindung zu Adobes Creative Cloud für die Nutzer realisieren. Warum das alles so viel länger dauert als die Entwicklung für iOS? Man will es richtig machen bei Adobe, das System und das Design optimal nutzen. Das dauert anscheinend. Bis dahin können Android-Nutzer ja die bereits verfügbaren Apps Behance, Creative Portfolio, Creative Cloud (Preview) und Lightroom mobile nutzen.

Qualcomm Snapdragon 820 soll von Samsung gefertigt werden

Samsung produziert bekanntlich nicht nur mobile Prozessoren für sich selbst, sondern stellt seine Fabriken auch für andere Firmen zur Verfügung, bekanntestes Beispiel ist Apple, deren iPhone-Chips von Samsung gefertigt werden. Nun will auch Qualcomm bei den Koreanern fertigen lassen, bisher übernahm dies der Chiphersteller TSMC. Der Grund hierfür ist recht einfach erklärt, während TSMC noch im 20 nm-Verfahren fertigt, kann Samsung bereits Prozessoren im 14 nm-Verfahren fertigen. Daraus resultieren Prozessoren, die günstiger sind und gleichzeitig auch weniger Energie im Einsatz verbrauchen.

Qualcomm_Snapdragon

Deutsche Bahn: So funktioniert der DB Navigator für die Apple Watch

05_Abfahrt_Apple_Watch_DB Navigator_Erklärung_print

Gestern berichtete ich hier im Blog von der Tatsache, dass die Deutsche Bahn zwar keine Anpassung der App für das iPhone 6 / iPhone 6 Plus hinbekommt, wohl aber eine Apple Watch-App. Interne Info, die ich gestern bekam: man arbeitet an der App, der erste Termin für das große Release ist im Juni, allerdings kann es sein, dass man diesen nicht halten kann. Dies liegt daran, dass der Navigator nicht nur aktualisiert wird, sondern quasi von Grund auf neu entwickelt wird.

Sony: neue Receiver und Soundbars mit Google Cast-Unterstützung

Nicht nur LG hat jüngst Lautsprecher vorgestellt, die mit Google Cast kompatibel sind, auch Sony reiht sich mit einer neuen Range an Lautsprechern in die Riege ein. Früher konnte man mit Google Cast Inhalte an einen Chromecast senden, dies funktioniert sowohl für Audio- als auch für Video-Streams. Mit einer Erweiterung des Google Cast SDK Anfang des Jahres wurde die Unterstützung für Audio-Casts eingeführt, sodass man eben nicht nur an einen Chromecast senden kann, sondern an alle Lautsprecher und Receiver, die dies unterstützen.

HT-ST9_B_cw2_w_grill-1200

YouTube stellt Data API v2 ein, sperrt damit ältere Apps und Geräte aus

Besitzer älterer Smart TVs oder Streaming-Geräte schauen bald sprichwörtlich in die Röhre, wenn sie mit ihrem Gerät auf YouTube zugreifen wollen. Vor einem Jahr kündigte Google an, die YouTube API v2 einzustellen und mit v3 zu ersetzen. Dieser Zeitpunkt ist nun gekommen, Entwickler hatten ein Jahr Zeit, die Apps entsprechend anzupassen. Noch funktionieren die Apps, allerdings blendet YouTube bereits ein Video ein, dass die Einstellung ankündigt. Bekommt man dieses zu sehen, weiß man, dass es ab Mai nicht mehr möglich sein wird, YouTube mit dieser App zu nutzen.

YouTube_Logo

Fünf Jahre Carcassonne für iOS: Alle Erweiterungen für 4,99 Euro

Carcassonne – für mich immer noch eines der besten Brettspiele. Mittlerweile haben TheCodingMonkeys ihre iOS-App zum Spiel fünf Jahre im Store von Apple, die das reine Grundspiel bietet, sich zudem mit den zwischenzeitlich erschienenen Erweiterungen ausbauen lässt und so noch mehr Spielspaß bietet. Das Spiel des Jahres 2001 feiert nun also Geburtstag auf der iOS-Plattform und aus diesem Grunde hat man eine kleine Promotion angeworfen.

Carcassonne
Fünf Jahre Carcassonne für iOS: Alle Erweiterungen für 4,99 Euro
Entwickler: TheCodingMonkeys
Preis: 9,99 €+
  • Carcassonne Screenshot
  • Carcassonne Screenshot
  • Carcassonne Screenshot
  • Carcassonne Screenshot
  • Carcassonne Screenshot
  • Carcassonne Screenshot
  • Carcassonne Screenshot
  • Carcassonne Screenshot
  • Carcassonne Screenshot
  • Carcassonne Screenshot

Mit 9,99 Euro in der Grundfassung eines der teureren Spiele auf der iOS-Plattform, gibt es nun zumindest die Erweiterungen etwas günstiger. Sämtliche Erweiterungen bekommt ihr in einem Jubiläumspaket für 4,99 Euro – dennoch müsst ihr bedenken, dass ihr dann mal eben 15 Euro für die komplette Ladung ausgegeben habt – für die Fans des Spiels sicherlich verkraftbar, denn die mobile Umsetzung macht schon ordentlich Laune. Neben der Promotion hat das Entwickler-Team auch verlauten lassen, eine Mac-Umsetzung auf den Weg zu bringen.

Mythos oder Wahrheit? Google Street View für das Loch Ness

Extrem alt sind die Mythen, die sich rund um das Monster von Loch Ness ranken, der „Fotobeweis“ hingegen feierte jüngst seinen Geburtstag Nummer 81. Das von Robert Wilson geschossene Foto sorgt seit Jahrzehnten für Diskussionen und hat Loch Ness zu einer Attraktion gemacht. Auch Google hat sich nach Schottland aufgemacht, um Loch Ness mittels Street View erkundbar zu machen. Hier könnt ihr dann die Gewässer mittels eines Bootes erkunden, teilweise sind auch Unterwasseraufnahmen dabei – aber lasst euch sagen: so schön Schottland auch sein möge – im Gewässer sieht es eher unwirtlich aus. (via Google)

Humble Tin Man Games Mobile Bundle für Android bietet Games und mehr für kleines Geld

Mobile Gamer vereinigt Euch, es gibt was zwischen die Flossen! Das aktuelle Humble Tin Man Mobile Bundle bietet aktuell bis zu zehn DRM-freie Games für Euer Android-Gerät. Und es kommen noch mehr dazu. Insgesamt warten Spiele im Wert von 59 Dollar auf Euch.

7f6708baf34ad449fb16f71b88fc6acc10303dee

XSS-Sicherheitslücke macht mehrere WordPress-Plugins unsicher

Wie der sucuri-Blog meldet, sind offenbar mehrere WordPress-Plugins für Cross-Site-Scripting (XSS) anfällig geworden. Grund hierfür ist ein Missbrauch der Funktionen add_query_arg() sowie remove_query_arg(), die für das Hinzufügen und Ändern von query-strings in URLs innerhalb von WordPress von Entwicklern genutzt wird. Da die offizielle WordPress-Dokumentation für diese Funktionen leider etwas missverständlich geschrieben wurde, haben einige Entwickler die Funktionen fehlinterpretiert und Ihre Plugins somit unsicher gemacht.

WordPress

1Password: Alpha für Windows Phone und Windows 8.1

Viele von euch kennen ja sicherlich den Passwort-Manager 1Password. Dieser ist nicht nur für Windows zu haben, sondern auch für OS X, Android und iOS. Auf Wunsch lassen sich Datenbanken über Gerätegrenzen hinweg synchronisieren, sodass man überall auf dem aktuellen Stand ist. Bislang in geschlossener Alpha, hat man sich seitens des Herstellers nun dafür entschieden, die neue Windows Phone-Version für jedermann zugänglich zu machen.